Eure Meinung zu #3.08 Nacht auf der Sonne

Moderatoren: ladybird, Celinaaa

Antworten

Wieviele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
4
67%
5 Punkte
2
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 6

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23545
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #3.08 Nacht auf der Sonne

Beitrag von philomina » 09.08.2010, 15:15

Sookie überdenkt ihre Beziehung zu Bill, während Russel seinen nächsten Schritt plant. Jason hofft auf Crystals Rettung, Lafayette bekommt überraschenden Besuch von seiner Mutter und im Merlotte's arbeitet eine neue Bedienung. Unterdessen plant Eric etwas mit Russell und Sookie findet sich in einer verletztlichen Position wieder, als Alcide mit einem familieren Notfall umgehen muss.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review
--------------------------------------


Hm, die Episode ließ mal wieder keine Fragen offen. Besonders die Schlussszene erinnerte wieder daran, dass die Serie good ol' Cable TV ist. Wie das wohl für ein Paar ist, solche Sex-Szenen zu spielen?! Bill und Sookie also wieder vereint? Laaangweilig! Das beste an der ganzen Sache war nur, wie Jessica geholfen hat, die Werwölfe zu bekämpfen :D

Eric und Talbot ging ja mal so gar nicht! Da bin ich froh, dass diese Storyline endlich auf der Zielgeraden angelangt ist, denn dass Eric Rache nehmen wollte, war ja klar, und das dürfte in der nächsten Folge dann soweit sein, wenn Russell ihm gegenübersteht. Frage mich nur, wie Eric sich das vorstellt, Russell, seine Untergebenen und seine Werwölfe besiegen zu können?! Er hat ja nun wirklich nicht gerade viele Verbündete... Oder darf man erwarten, dass er sich zwischenzeitlich an die ominöse "Autorität" gewandt hat?

Jedenfalls handelt Eric doch sehr menschlich. Er rächt seine menschliche Familie, indem er dem betreffenden Vampir seinen Gefährten nimmt. Mal schauen, inwiefern sich das bei Eric auswirken wird. Interessant auch, dass er Sookie warnt, dabei aber wieder vor Bill warnt. Dachte ja eh, er wollte sie nach wie vor für sich, aber ist die Warnung vor Bill nun Eigennutz oder steckt da wirklich noch mehr dahinter?

Lafayette mit Tara und mit Jesus - wiedermal supersüß!

Terry auch sehr niedlich, wie er dem Baby im Bauch singt. Aber das plötzliche Wiedersehen mit René war wirklich unerwartet :o

Sam und Tommys Storyline beginnt langsam, sich mit der von Jason und Crystal zu mischen, was ja durchaus zu begrüßen wäre, wenn die verschiedenen Geschichten mal wieder etwas miteinander zu tun hätten.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41802
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.08 Night On The Sun

Beitrag von Annika » 09.08.2010, 15:26

philomina hat geschrieben:Frage mich nur, wie Eric sich das vorstellen, Russell, seine Untergebenen und seine Werwölfe besiegen zu können?!
Hätte jetzt spontan gesagt, dass Eric das mittlerweile egal ist, da er durch Godrics Tod nun niemanden mehr hat, der ihm noch was bedeutet, aber dafür ist Eric viel zu vorsichtig an die ganze Sache dran gegangen. Kann mir viel eher vorstellen, dass Eric jemand anderen für den Tod (vorerst) verantwortlich macht und seinen Plan weiterhin noch geheim verfolgt. Russell hat ja nur gespürt, dass Talbot tot ist, nicht aber, was wirklich geschehen ist...
Interessant auch, dass er Sookie warnt, dabei aber wieder vor Bill warnt. Dachte ja eh, er wollte sie nach wie vor für sich, aber ist die Warnung vor Bill nun Eigennutz oder steckt da wirklich noch mehr dahinter?
Dass er auch von ihr fasziniert ist, war ja schon immer klar und ich denke durch das, was er erfahren hat, also dass Bill Familienforschung bei Sookie getätigt hat und scheinbar mehr über sie weiß, als er ihr sagt, will er sie auch ein stückweit schützen. Kann mir aber gleichzeitig vorstellen, dass das auch eine Machtfrage ist und es hier auch um die Herrschaft etc. geht und nicht nur um Sookies Wohlergehen. Fühlt Eric sich Sookie nicht auch immer noch ein stückweit verpflichtet wegen der Sache mit Godric? Wobei er da ja solangsam seine Schuld auch beglichen haben sollte.
Lafayette mit Tara und mit Jesus - wiedermal supersüß!
WORD!
Terry auch sehr niedlich, wie er dem Baby im Bauch singt. Aber das plötzliche Wiedersehen mit René war wirklich unerwartet :o
Jeps, wobei ich mir ja eh schon gedacht hab, dass das Kind nicht von Terry ist und sie ja eh auch die ganze Zeit schon so unglaublich panisch ist. Da wird sicherlich auch noch was kommen...
Sam und Tommys Storyline beginnt langsam, sich mit der von Jason und Crystal zu mischen, was ja durchaus zu begrüßen wäre, wenn die verschiedenen Geschichten mal wieder etwas miteinander zu tun hätten.
Definitiv. Im Allgemeinen mag ich Marshall Allman aber eh sehr gerne in der Serie - so erwachsen geworden der Junge - und auch seine Story mit Sam find ich bisher super. Erneut hab ich ja ein wenig "Angst", dass sich zwischen Tommy und Jessica was entwickelt, aber wenn man Hoyt und Jessica noch weiterhin so lange auseinander hält, dann stört mich das bald auch nicht mehr wirklich, wenn sich da was anbahnt :D

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23545
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.08 Night On The Sun

Beitrag von philomina » 09.08.2010, 15:40

Annika hat geschrieben:Kann mir viel eher vorstellen, dass Eric jemand anderen für den Tod (vorerst) verantwortlich macht und seinen Plan weiterhin noch geheim verfolgt. Russell hat ja nur gespürt, dass Talbot tot ist, nicht aber, was wirklich geschehen ist...
Oh nein, du hast ja recht, dann sind wir vielleicht doch noch gar nicht auf der Zielgeraden angelangt, und Eric wird Russell weiterhin bezirzen *grusel* :ohwell:
Kann mir aber gleichzeitig vorstellen, dass das auch eine Machtfrage ist und es hier auch um die Herrschaft etc. geht und nicht nur um Sookies Wohlergehen. Fühlt Eric sich Sookie nicht auch immer noch ein stückweit verpflichtet wegen der Sache mit Godric?
Ja, das ist halt die Frage, nachdem er jetzt hier seine menschliche Familie rächt, wieviel menschliches Gefühl steckt nun in ihm? Ging ja auch schon Anfang der Staffel schon in die Richtung, dass er sich da über sich selbst wundert. Nur wenn Sookie weiterhin mit Bill zusammengeschweißt wird, wo soll dann Eric dann mit all seinen menschlichen Gefühlen hin?
Jeps, wobei ich mir ja eh schon gedacht hab, dass das Kind nicht von Terry ist und sie ja eh auch die ganze Zeit schon so unglaublich panisch ist. Da wird sicherlich auch noch was kommen...
Ja, das war ja schon klar, aber kann das zeitlich mit René überhaupt hinhauen?
Im Allgemeinen mag ich Marshall Allman aber eh sehr gerne in der Serie - so erwachsen geworden der Junge - und auch seine Story mit Sam find ich bisher super.
Jep, ich mag Marshall hier auch sehr gerne. Er ist definitiv erwachsener geworden, wirkt hier neben Sam aber doch wieder sehr nach jungem Draufgänger.
Erneut hab ich ja ein wenig "Angst", dass sich zwischen Tommy und Jessica was entwickelt
Puh, ist sie nicht 3 Köpfe größer als er? Das find ich ja immer nicht so attraktiv 8-)

Dana

Re: Eure Meinung zu #3.08 Night On The Sun

Beitrag von Dana » 09.08.2010, 15:47

Ja, das war ja schon klar, aber kann das zeitlich mit René überhaupt hinhauen?
Definitiv. Da die TB-Staffeln im Vergleich zu anderen Serien keine Zeitdauer von einem Jahr haben - also inhaltlich -, sondern abgeschätzte zwei Wochen plus ein paar Tage mehr, da kann das hinkommen.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41802
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.08 Night On The Sun

Beitrag von Annika » 09.08.2010, 16:04

philomina hat geschrieben:
Annika hat geschrieben:Kann mir viel eher vorstellen, dass Eric jemand anderen für den Tod (vorerst) verantwortlich macht und seinen Plan weiterhin noch geheim verfolgt. Russell hat ja nur gespürt, dass Talbot tot ist, nicht aber, was wirklich geschehen ist...
Oh nein, du hast ja recht, dann sind wir vielleicht doch noch gar nicht auf der Zielgeraden angelangt, und Eric wird Russell weiterhin bezirzen *grusel* :ohwell:
Och ich find das gar nicht so schlimm :D Die Sexszenen sind dann nicht so ganz meins, aber da hat Eric ja heute relativ schnell reagiert und es beendet ;) Aber Talbots "I'm bored. Take off your clothes." war einfach nur herrlich 8-)
Ja, das ist halt die Frage, nachdem er jetzt hier seine menschliche Familie rächt, wieviel menschliches Gefühl steckt nun in ihm? Ging ja auch schon Anfang der Staffel schon in die Richtung, dass er sich da über sich selbst wundert. Nur wenn Sookie weiterhin mit Bill zusammengeschweißt wird, wo soll dann Eric dann mit all seinen menschlichen Gefühlen hin?
Wahrscheinlich wird man es so drehen, dass Eric Gefühle für Sookie hat... Ich hoffe es jedenfalls nicht, da ich die beiden nicht wirklich zusammen sehen will ;) Außerdem ist es für mich (noch) nicht wirklich nachvollziehbar, dass er wegen Sookie plötzlich soviel menschlichkeit zeigt. Ich mein bei seiner Familie kann ich das voll und ganz verstehen, denn wir haben ja auch gesehen, dass er denen sehr nah stand. Bei Godric ist es natürlich auch klar, er ist sein Maker und gleichzeitig für Jahrhunderte sein engster Vertrauter gewesen. Aber mit Sookie hat er einfach nicht so viel erlebt.
Jeps, wobei ich mir ja eh schon gedacht hab, dass das Kind nicht von Terry ist und sie ja eh auch die ganze Zeit schon so unglaublich panisch ist. Da wird sicherlich auch noch was kommen...
Ja, das war ja schon klar, aber kann das zeitlich mit René überhaupt hinhauen?
Wie lange war die ganze Sache mit Maryann? Die anderen Handlungsstränge wirken dann zwar nicht so wirklich gewichtig, da Sookie und Bill ja dann auch erst ein paar Monate zusammen sind, und Hoyt und Jessica dann ja auch nur ein paar Wochen... mmh irgendwie ist das Ganze ein wenig komisch... Aber wahrscheinlich wird man es darauf hinauslaufen lassen, dass Rene noch der Vater ist.
Im Allgemeinen mag ich Marshall Allman aber eh sehr gerne in der Serie - so erwachsen geworden der Junge - und auch seine Story mit Sam find ich bisher super.
Jep, ich mag Marshall hier auch sehr gerne. Er ist definitiv erwachsener geworden, wirkt hier neben Sam aber doch wieder sehr nach jungem Draufgänger.
Aber ein Süßer :D

Ach und was sollte uns das Vorstellungsgespräch sagen? Die Dame - erinnert mich mit ihren großen Augen und ihrer Mimik ja ein wenig an Grace Zabriskie - hat ja scheinbar sofort 'gespürt', dass Arlene schwanger ist... Ein weiteres mystisches Wesen?

Benutzeravatar
Petra
Beiträge: 11860
Registriert: 22.09.2004, 13:39
Wohnort: Hamburg

Re: Eure Meinung zu #3.08 Night On The Sun

Beitrag von Petra » 10.08.2010, 15:27

philomina hat geschrieben:
Eric und Talbot ging ja mal so gar nicht! Da bin ich froh, dass diese Storyline endlich auf der Zielgeraden angelangt ist, denn dass Eric Rache nehmen wollte, war ja klar, und das dürfte in der nächsten Folge dann soweit sein, wenn Russell ihm gegenübersteht. Frage mich nur, wie Eric sich das vorstellt, Russell, seine Untergebenen und seine Werwölfe besiegen zu können?! Er hat ja nun wirklich nicht gerade viele Verdündete... Oder darf man erwarten, dass er sich zwischenzeitlich an die ominöse "Autorität" gewandt hat?

Jedenfalls handelt Eric doch sehr menschlich. Er rächt seine menschliche Familie, indem er dem betreffenden Vampir seinen Gefährten nimmt. Mal schauen, inwiefern sich das bei Eric auswirken wird. Interessant auch, dass er Sookie warnt, dabei aber wieder vor Bill warnt. Dachte ja eh, er wollte sie nach wie vor für sich, aber ist die Warnung vor Bill nun Eigennutz oder steckt da wirklich noch mehr dahinter?
Vielleicht benutzt Eric Talbot in der nächsten Folge als Druckmittel? Denn wirklich verbündete hat er in der Tat nicht mehr. Es sollte daher sonst schwierig für ihn werden wenn er auf Russell trifft. Ganz ohne weitere Kraft/Verbündeten würde er einen möglichen Kampf wohl kaum überleben.

Eric macht in meinen Augen die Entwicklung von einem bösen zu einem guten Typen durch. Ich glaube auch das er Sookie für sich haben möchte. Doch noch wissen wir nicht was genau er über sie erfahren hat. Bestimmt wird es etwas sein, dass durchaus eine wichtige Rolle spielt. Und wenn er sie vor Bill warnen lässt dann wird auch Bill etwas damit zu tun haben. Denn von Bill wissen wir ja bereits das er Informationen hat die er noch nicht preisgibt. :)
Bild

Liebe ist...

vienna65

Re: Eure Meinung zu #3.08 Night On The Sun

Beitrag von vienna65 » 26.11.2010, 08:23

ich weiss das ich spät dran bin aber ich hab ja erst gestern diese folge gesehen :schaem:

was für eine (homo)erotische folge war das denn?? :o :<>
lafayette hatte mal wieder sex ohne dafür geld zu bekommen - bill und sookie war eh klar ABER talbott und eric?? :<> ich konnte gar nicht hinsehen :wtf:
bitte nicht falsch verstehen, ich hab mit gleichgeschlechtlichen sex absolut kein problem aber talbott war schon recht befremdlich für mich ggg aber eric tut eben alles um an sein ziel zu kommen - gut so!
bin schon gespannt wann rtl2 das senden will - wahrscheinlich gegen 3.30 uhr früh :D
das talbott weg ist find ich trotzdem schade da er zum schmunzeln war wenn er von russel genervt war oder er russel nervt :)

sam´s familie ist jetzt hoffentlich wirklich weg! schade nur, dass sie tommy nicht mitgenommen haben denn der nervt mich eigentlich nur.

die jessica - bill-szene war rührend und hat mir sehr gefallen! wird auch schon zeit, dass bill mal was für seinen abkömmling tut.

das der magister weg ist finde ich ein wenig schade. er war zwar nur selten zu sehen aber ich fand, dass er seine autorität recht gut verkörpert hat.

endlich ist pam wieder frei!! die arme hat ja so leiden müssen :( ich hoffe, sie wird wieder mehr zu sehen sein.
jason rast, nach wie vor, in die nächste merkwürdige katastrophe und ist wie immer dabei nicht aufzuhalten :D crystal ist für mich absolut undurchsichtig...naja, mal sehen was da noch kommen wird.

die pfählung lorenas hat mir gut gefallen. erstaunlich nur, wie gut sich bill erholt hat und genug kraft hatte um seine macherin im zaum zu halten aber liebe versetzt wohl berge und setzt mächtige kräft frei :)

alles in allem hat mir diese folge sehr gut gefallen!
sie war kurzweilig und ich hab dabei keine einzige zigarette geraucht und das will bei mir etwas heissen! 8-)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.08 Night On The Sun

Beitrag von Schnupfen » 20.09.2011, 14:19

Welche ein Hin und Her bei Bill und Sookie. Okay, da es ja um Liebe geht, ist es eh subjektiv und nicht immer nachvollziehbar, aber für mich hörten sich Sookies Argumente gegen die Beziehung vernünftiger an, bin da also auf Taras Seite…

Keine Beziehung gibt’s mehr bei Russel und Talbot. Auf ne nette Szene tötete Eric letzteren. Ups. Bin gespannt auf den Krieg, der nun sicher folgt.

Schön, dass Bill Jessica doch nicht freigegeben bzw. dann trainiert hat.

Schön, dass Sams Mama endlich weg ist.

Schön, Lafayette Mom wieder zu sehen. Und schön, dass es bei ihm und Jesus doch weiter geht.

Schön, Haley und Sookie kurz zusammen zu sehen. Hoffe, das gitbs noch öfter.

Alcide und Sookie fand ich richtig süß in der Veranda-Szene. Wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich die zwei mehr als Love Interests oder Geschwister-like sehe.

Tara hatte ihren obligatorischen Sex-Traum. Also muss einer von Lafayette und Eric doch bald auch mal kommen!

Jasons Mord wurde mal wieder kurz angedeutet – sehr gut, dass das nicht vergessen wird. Und irgendwann wird’s SOokie sicher schnallen.

Und Arlene träumt von Rene. Die Arme.

Crystal und ihre Family kapier ich noch nicht so ganz…

Und mal schauen, wer Holly ist.

4 Punkte.


Annika hat geschrieben:Die anderen Handlungsstränge wirken dann zwar nicht so wirklich gewichtig, da Sookie und Bill ja dann auch erst ein paar Monate zusammen sind, und Hoyt und Jessica dann ja auch nur ein paar Wochen... mmh irgendwie ist das Ganze ein wenig komisch...
Für euch, die ihr die Serie über die Jahre verfolgt habt, ja. Kann ich verstehen. Mir kommts gar nich so vor. Die Folgen beginnen ja meist dort wo die vorigen aufhörten, also kann sich das ganze gar nicht über so ne lange Zeit ziehen. Ging bereits vor Arlenes Schwangerschaft und der Info, wie lange sie schwanger ist, nur von Monaten aus, also passt das. Gerade deswegen bin ich ja so der Meinung, dass Sookie erstmal selbst klarkommen muss bevor sie weiß, was sie nun mit Bill will, usw.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „True Blood-Episodendiskussion“