Eure Meinung zu #1.07 John May

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderator: philomina

Antworten
Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10215
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Eure Meinung zu #1.07 John May

Beitrag von Rightniceboy »

Erica, Ryan und Jack beschließen, den legendären John May ausfinding zu machen, um Georgie zu retten. Unterdessen bringt Anna Chad an Bord des Mutterschiffs, damit er dort von ihrem neuen Programm berichten kann und Tyler beschließt, seine Mutter auf ihre Vergangenheit anzusprechen.

<<< Zur ausführlichen Episodenbeschreibung >>>

_______________________________________________________________________________________

Die Serie erstaunt mich immer bei jeder neuen Folge die ich sehe. Nicht nur die Charaktere sind beeindruckend, sondern auch immer wieder das Ende was den zuschauer ins Staunen bringt. Man denkt während man so guckt darüber nach ob das die letzte Folge ist, die man sich anschaut und dann kommt ein Ende womit man als Beobachter nicht gerechnet hat. Und man muss dran bleiben weil man nicht weiß wie die Handlung um die Hauptpersonen weiter geht.

Zuviel zur Serie.

Komme ich jetzt zu der Folge.

Endlich haben wir erfahren wer genau John May war. Er war ein Mensch! Der Rückblick in die Vergangenheit gefiel mir bis auf ein Punkt ganz gut. Aber erst mal zu den Punkten die mir gefallen haben, es gefiel mir das man gesehen hat wie Ryan auf die Erde kam und das man gezeigt hat wie er menschliche Gefühle entwickelt hat. Das hat man beim Essen am Tisch deutlich gesehen. Nur man hat gar nicht gesehen wie Ryan ihn getötet hat. Das war das was mir sauer aufgestossen ist. Hätte man ruhig zeigen können.

Um in die Gegenwart zu kommen.....

Joe ist doch nicht der Vater von Tyler hätte ich nicht gedacht. Hätte angenommen das er doch der leibliche Vater ist. Was ich blöd an der Sache fand war das man Lisa nicht zur Rede gestellt hat. Die ist an der Familienkrise schuld. Nagut Erica hätte das ihrem Sohn auch schon vorher sagen müssen... Aber das Lisa der Auslöser war, fand ich mist. Dann hat Lisa mit ihrer verlogenen Art erfolgreich Zwietracht zwischen Tyler, Joe und Erica gestreut. Dieses kleine Biest.

Der Moment wo sich Georgie von den anderen verabschiedet hat. War echt traurig, aber das war der einzige Weg um den Wiederstand vor Anna zu schützen.

Wundert mich nur das Joschua sich so frei im Schiff bewegen kann. Ein riesen glück für ihn das man ihn noch nicht erwischt hat. Aber ich denke der hat in allen bereichen des Schiffes seine Verbündeten sitzen. Dadurch hat er Rückendeckung. Nur komisch das der Raum wo Georgie gefangen gehalten wurde nicht Videoüberwacht war. Aber wenn auch dann hätte Joschua das System ab geschaltet.

Das Val jetzt die Wahrheit über Ryan kennt macht die Beziehung bestimmt nicht einfacher. Mal gespannt wie sie jetzt weiter auf das Baby reagiert. Sie war zu erst einmal geschockt. Mal schauen wie Ryan ihr das alles erklären wird. Allein deswegen muss man bei der Serie schon dran bleiben.

Ich fand die Sache mit der V Spionin nicht schlecht, aber es wundert mich immer das die Leute immer ewig warten bis sie eine Pistole ziehen. Und wenn sie auf jemanden zielen, dann noch am überlegen sind ob sie wirklich schießen sollen. :roll: Aber wie man gesehen hat, braucht so ein Kerl wie Kyle keine Pistole, um jemanden zu töten da bricht man einfach dem Gegner das Genick.

Freu mich auf die nächste Episode. Da möchte ich ein paar Antworten hören. :)
Zuletzt geändert von philomina am 29.12.2010, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Umfrage eingefügt!

Antworten

Zurück zu „V - Die Besucher-Episodendiskussion“