Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Moderatoren: philomina, Annika, Spoiler-Moderatoren

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
6
86%
5 Punkte
1
14%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

Benutzeravatar
Freckles*
Globaler Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 21.12.2009, 15:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solingen

Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Beitrag von Freckles* »

Nachdem Cassie seit einigen Tagen nichts von ihrer Großmutter Jane gehört hat, beginnt sie sich Sorgen zu machen und beschließt nach ihr zu suchen. Diana entscheidet, dass der gesamte Zirkel sich auf die Suche machen sollte, falls Jane in Schwierigkeiten steckt. Sehr zum Missfallen von Adam holt sie auch Jake an Bord. Ein Sturm macht den Ausflug zu einem Trip mit Übernachtung und so schlägt Faye zum Beleben des Abends ein kleines Spiel (Wahrheit oder Pflicht) vor. Allerdings nehmen die Dinge eine schreckliche Wendung, als Faye ist gezwungen, mit jemandem aus ihrer Vergangenheit abzurechnen.

>> Zur Episodenbeschreibung

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Beitrag von Justonebite »

Ich erwärme mich langsam immer mehr für die Serie. Die Folge hat mir ganz gut gefallen.

Langsam werden die Schauspieler überzeugender und man kann sich immer mehr mit ihnen identifizieren (vielleicht bekommen sie auch laufend Schauspielunterricht, wie bei TVD).
Jake als der Böse (haha wie lange wohl noch :D ), der aber beim Flaschendrehen plötzlich auch Spaß mit seinen Circle-Leuten hat und sich offensichtlich Cassie nicht so ganz entziehen kann. :) Hier sieht man überzeugend, wie da ein wenig die Fassade bröckelt.

Vor allem das gefällt mir... die Personen sind so unterschiedlich, aber sie wissen sie sind ein Circle und rücken jetzt mehr zusammen.

Faye überzeugt mich auf ihrer Gratwanderung zwischen Bitch und mitfühlender Freundin auch extrem. Sehr niedlich fand ich dabei, dass sie stets auf supercool tut, aber ganz die liebende Enkelin ist.

Adam und Diana: Ich finde es gut, dass Adam so um Diana kämpft, obwohl er sich offensichtlich zu Cassie hingezogen fühlt. Es ist sehr realistisch, schließlich sind die beiden schon so lange zusammen und kennen nichts anderes.

Ich musste erst lachen, als es hieß Melissa ist out of town, weil ich dachte das hätten die Autoren nur gemacht, um den Rest in ein Auto packen zu können, aber sie sind ja dann eh mit zwei gefahren.

Cassie bekommt von Jake einen Korb und rennt danach nicht weg, sondern geht nur eilig davon! Sehr positiv, ich hasse ihr ständiges weglaufen. ^_^

Euer geliebter Gale Harold hat sich wieder ein bisschen zusammen genommen und Dawn gezeigt, wer der Chef ist. :up: Da hat man endlich wieder was von dem bösen Charles gesehen, der so kaltblütig Cassies Mom abgefackelt hat.

Ich dachte ja Jakes Boss ist vielleicht Cassies Dad, aber das scheint nicht so recht zu passen, weil er würde ja die bösen Kräfte seiner Tochter nutzen wollen und sie nicht einfach töten. :wtf:
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

junkie

Re: Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Beitrag von junkie »

Meiner Meinung nach die beste Folge bisher. Cassie und Jake gingen um einiges besser, was ich mir eigentlich gar nicht mehr erhofft habe. Bin zwar immer noch kein Fan von Jake, aber eine Steigerung war da.

Endlich hatte Charles mal die Oberhand! Irgendwas Böses hat er schon an sich, das konnte man diesmal deutlich sehen. Hoffe, das wird noch ausgebaut, als Dawns Schoßhund war er mir etwas zu langweilig.

Die Geschichte um Faye mit ihr als Kind und ihrem Großvater hat mir sehr gefallen (das mit den Stiefeln war cool). Melissa hat mir nicht wirklich gefehlt, obwohl ich sie mag würde die Serie auch sehr gut ohne sie funktionieren. Sie kommt mir ohnehin eher wie eine Randfigur vor, genau wie Nick, als er noch am Leben war. Adam und Diana funktionieren einfach nicht. Er redet sich doch nur ein, dass er mit ihr zusammen sein muss und so sollte eine Beziehung wie Diana sagte nicht sein.

Truth or Dare war ein gelungener Kontrast zu den mystischen Aspekten.
Die letzte Szene mit Cassie und ihrer Großmutter war großartig. Creepy irgendwie. :up:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Beitrag von philomina »

junkie hat geschrieben:Meiner Meinung nach die beste Folge bisher. Cassie und Jake gingen um einiges besser, was ich mir eigentlich gar nicht mehr erhofft habe. Bin zwar immer noch kein Fan von Jake, aber eine Steigerung war da.
Kann im Grunde alles unterschreiben, was du geschrieben hast (...was nur leider auch ein wenig auf eine der Schwächen der Serie hindeutet: Es gibt nichts zu diskutieren :ohwell: ). Jake und Cassie gingen beide wirklich besser, wenn auch Chris Zylka es für meinen Geschmack ein wenig mit Reibeisenstimme übertreibt. Das soll sicher cool und lässig wirken, verliert aber seinen Reiz, wenn er nur so spricht.
Endlich hatte Charles mal die Oberhand! Irgendwas Böses hat er schon an sich, das konnte man diesmal deutlich sehen. Hoffe, das wird noch ausgebaut, als Dawns Schoßhund war er mir etwas zu langweilig.
Jep, auch wenn mir seine Szenen immer noch zu kurz waren, so scheint Charles nun endlich loszulegen. Sehr gut! Ich find es immer wieder erstauntlich, wie sehr kantig sie Gale hier inszenieren. Es gibt ja eigentlich kaum eine Szene, wo nicht das Licht so von schräg unten oder von der Seite kommt, dass wirklich auch jede Kante in seinem Gesicht einen Schatten wirft.
Adam und Diana funktionieren einfach nicht. Er redet sich doch nur ein, dass er mit ihr zusammen sein muss und so sollte eine Beziehung wie Diana sagte nicht sein.
Jep, seh ich auch so. Und hier find ich es absolut erstaunlich, dass Thomas Dekker sich für mich langsam aber sicher zum uninteressantesten Darsteller in TSC und Adam sich zum uninteressantesten Charakter entwickelt.
Truth or Dare war ein gelungener Kontrast zu den mystischen Aspekten.
Typisch Teenieserie halt, aber solche Szenen machen mir immer wieder Spaß.

Benutzeravatar
mausmaus
Beiträge: 182
Registriert: 27.10.2011, 16:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Re: Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Beitrag von mausmaus »

junkie hat geschrieben:
Endlich hatte Charles mal die Oberhand! Irgendwas Böses hat er schon an sich, das konnte man diesmal deutlich sehen. Hoffe, das wird noch ausgebaut, als Dawns Schoßhund war er mir etwas zu langweilig.
Ich hatte ja den Eindruck, dass der Kristall etwas mit seiner Veränderung zutun hatte...und ich glaub mich auch noch daran zu erinnern, dass Cassies Grandma sagte, dass Kristalle in den falschen Händen etwas gefährliches sind und die schlimmen Seiten einer Person zum Vorschein bringen. Wenn dem so ist, hätten wir hier definitiv auch die Erklärung weshalb Charles in den letzten Folgen stets so weich rüberkam im Gegensatz zum Piloten, denn da hatte er ja den Kristall selber noch, doch sobald er ihn Dawn gegeben hatte, verschwanden diese fiesen und dunklen Charakterzüge bei ihm wieder und stattdessen wurde Dawn als der Fiesling der Serie gezeigt und inszeniert. Und jetzt da Charles den Kristall wiederhat, kommen auch seine dunklen Seiten wieder zum Vorschein. Würde für mich dann auch passen, dass Dawn fast verzweifelt versucht Charles zu überreden ihr den Kristall wiederzugeben...weil sie jetzt wieder diejenige ohne Macht ist und ihr das natürlich nicht gefällt und sie das Gefühl von Macht und von Wieder-zaubern-können gern wiederhaben würde...

Alles in allem war es eine gute und solide Folge.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Beitrag von Justonebite »

mausmaus hat geschrieben:Ich hatte ja den Eindruck, dass der Kristall etwas mit seiner Veränderung zutun hatte...und ich glaub mich auch noch daran zu erinnern, dass Cassies Grandma sagte, dass Kristalle in den falschen Händen etwas gefährliches sind und die schlimmen Seiten einer Person zum Vorschein bringen. Wenn dem so ist, hätten wir hier definitiv auch die Erklärung weshalb Charles in den letzten Folgen stets so weich rüberkam im Gegensatz zum Piloten, denn da hatte er ja den Kristall selber noch, doch sobald er ihn Dawn gegeben hatte, verschwanden diese fiesen und dunklen Charakterzüge bei ihm wieder und stattdessen wurde Dawn als der Fiesling der Serie gezeigt und inszeniert. Und jetzt da Charles den Kristall wiederhat, kommen auch seine dunklen Seiten wieder zum Vorschein. Würde für mich dann auch passen, dass Dawn fast verzweifelt versucht Charles zu überreden ihr den Kristall wiederzugeben...weil sie jetzt wieder diejenige ohne Macht ist und ihr das natürlich nicht gefällt und sie das Gefühl von Macht und von Wieder-zaubern-können gern wiederhaben würde...
So habe ich das noch gar nicht gesehen, aber es klingt sehr einleuchtend! Diese Erklärung fände ich auch besser, als Charles unter irgendwelchen Stimmungsschwankungen leiden zu lassen. ^^ Denn so extrem kaltblütig eine alte "Freundin" töten und zusehen wie sie verbrennt, aber dann über einen toten Jungen depressiv werden, passt für mcih einfach nicht so recht zusammen.

Das würde auch viel Potential für eine Storyline um Cassie bieten, die ja auch einen Kristall hat und böse Magie in sich trägt...
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.08 Beneath

Beitrag von philomina »

Justonebite hat geschrieben:
mausmaus hat geschrieben:Ich hatte ja den Eindruck, dass der Kristall etwas mit seiner Veränderung zutun hatte...und ich glaub mich auch noch daran zu erinnern, dass Cassies Grandma sagte, dass Kristalle in den falschen Händen etwas gefährliches sind und die schlimmen Seiten einer Person zum Vorschein bringen. (...)
So habe ich das noch gar nicht gesehen, aber es klingt sehr einleuchtend! Diese Erklärung fände ich auch besser, als Charles unter irgendwelchen Stimmungsschwankungen leiden zu lassen. (...)
Ja, das Thema hatte ich hier schonmal angeschnitten, es war in der 6. Episode, als Cassies Grandma ihr den Kristall gab. Wenn der Kristall das Dunkle / Böse aktiviert, wovon ich ausgehe, so hat man bei Charles die Möglichkeit, ihn immer mal hin- und herschwanken zu lassen, anstatt dass er der ausschließlich übermächtige Böse ist, wie er im Piloten wirkte und dann eigentlich über kurz oder lang ausgeschaltet werden müsste. So kann man ihn in der Serie behalten. Ähnlich wie bei TVD das mit dem Ausschalten der Gefühle.

Antworten

Zurück zu „The Secret Circle-Episodendiskussion“