Eure Meinung zu #1.12 Witness

Moderatoren: philomina, Annika, Spoiler-Moderatoren

Antworten

Wieviele Punkte gibst Du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
10%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
8
80%
5 Punkte
1
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von Schnurpsischolz »


Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von Justonebite »

Also... das war doch gar nicht mal schlecht! Sie haben endlich mal gezaubert...das kommt selten genug vor. :roll:

Cassie und Jake-Kombi ist natürlich immer gut! Aber Adams Beschützerinstinkt geht mir einfach auf die Nerven.
Irgendwie glaube ich, die Schreiberlinge haben sich mit dem "written in the stars" von Adam und Cassie ins eigene Fleisch geschnitten! wenn schon eine Dreiecksgeschichte konstruiert wird (und ja Dreiecksgeschichten sind die besten, siehe TVD :D ), dann doch eine glaubwürdige!

Ethan mutiert zum Bösen? :wtf: Bin skeptisch, weil der so niedlich aussieht, aber Joseph Morgan hat in TVD bewiesen, dass es funktioniert. :anbet:

Faye wird Drogen nehmen... naja nicht überraschend. Melissas Fehlen hab ich nicht bemerkt.

Die Memory-Geschichte: Ich dachte, dass ist alles am Abend passiert? Sagt Jake nicht sogar, dass seine Eltern abends ausgingen? Warum ist es dann Tag?
Und dann dachte ich mir die ganze Zeit eigentlich nur: Jake ist so ein kleiner Stöpsel gewesen, der konnte doch kaum laufen und da hat er von einem Fenster alles überblickt? Es war doch seine Erinnerung, da hätte es doch Teile geben müssen, die er nicht gesehen hat. :wtf:

Naja fand die Folge trotzdem ganz gut!
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von Celinaaa »

Zumindest gibt es diesmal von meiner Seite ein kleines Lob an die Autoren, dass sie es geschafft haben mal ein bisschen Spannung aufzubauen. Aber eben leider nur ein bisschen.

John Blackwell ist also nicht tot. Gut, das habe ich mir schon gedacht, da neulich ein Schauspieler für seinen Charakter gecastet wurde :D Wobei, das hätte kein Grund sein müssen, denn man hätte ihn ja auch nur in Rückblenden sehen können. Aber hier war ich ausnahmsweise mal auf der richtigen Fährte.

Zwar wurde in dieser Folge die eine oder andere Frage beantwortet, aber wieder welche aufgeworfen. Zum Beispiel, was hat Adam's Vater auf dem Boot gemacht? Musste das sein? Ich fände es mal eine gute Idee, wenn sie sich voll und ganz auf die Blackwell-Story konzentrieren und nicht wieder irgendwelche Nebenhandlungen einbauen, die sowieso niemanden interessieren. Aber ich will mal nicht vorschnell urteilen, vielleicht haben ja Ethan und John irgendwas miteinander zu tun. Ich meine jetzt, in der Gegenwart.

Nach wie vor finde ich keinen Zugang zu Cassie. Bei LUX war ich sehr begeistert von ihr, aber hier kann ich ihr nichts abgewinnen.

Adam wirkte auf mich wieder sowas von emotionslos, dass mir das fast schon weh tut. Ich glaube der sollte mal einen Schauspielkurs besuchen. Nein wirklich, der kann wirklich nichts anderes als finster schauen, egal in welcher emotionalen Verfassung er gerade ist. Und ich entschuldige mich gleich bei allen Adam-Fans, aber das musste ich jetzt mal sagen.

Faye's Story hat mich gar nicht interessiert. Hier werden gerade wieder irgendwelche Troubles kreirt, was ich nicht gut finde. Ich fand es in der letzten Folge eine gute Idee Faye "böse" zu machen, aber so naiv wie Faye teilweise ist hat sie sofort klein beigegeben und ihre neugewonnene Macht wieder abgegeben. Aus der Story hätte was werden können, wie ich finde. Aber so wie es aussieht, wird sie es auch über Umwege schaffen, böse zu werden. Meine Hoffnung bleibt.

Ich fände es eine gute Idee die ganzen Handlungsstränge mal irgendwie zusammenzuführen und nicht 100 eigene Geschichten laufen lassen (Cassie und ihre Vater-Sehnsucht, Faye und ihr Drang unbedingt ihre Macht wieder zurückzubekommen, Dawn und Charles,...). Anfangs hat sich zumindest der Zirkel noch regelmäßig im Haus getroffen um über das aktuelle Geschehen zu diskutieren, aber das hat sich scheinbar auch aufgehört. Und obwohl ich sie überhaupt nicht vermisse finde ich es nicht gut, dass Melissa nur in jeder 2. Folge den ein oder anderen Auftritt hat. Immerhin gehört sie zum Zirkel!!!!
Family is not an important thing. It's everything.

ChrissiR

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von ChrissiR »

hm, ich fand die Folge jetzt so mittelmäßig - die Storys eher lahm

Charles/Dawn/Ethen: langweilig... Dawn spinnt Intriegen und Ethen fällt drauf rein und ist jetzt auch "böse" weil er den Kristall hat... *gähn*

Cassie/Adam/Jake: Die Rolle von Adam gefällt mir immer weniger... wie er um Cassie rumwuselt nervt irgendwie einfach nur. Cassie und Jake gefallen mir da besser, waren aber auch kein Highlight
Diana: Naja sie durfte auch ein paar Sätze sagen - unwichtig
Meslissa war gar nicht dabei und hat auch nciht gefehlt
Faye: Drogen? Warum denn das? Die sollen sich lieber ein bisschen auf die Magie konzentrieren ^^ Das ist doch der Kern der Serie. Ansonsten hat sie auch immer nur die 3-4 gleichen Gesichtsausdrücke

Die Story auf dem Schiff - irgendwie hätte ich was spektakuläreres erwartet - irgendwas magisches, was gewaltiges. Und nun? Die Hexenjäger wollten John Blackwell töten und er hat dann das Feuer auf sie gelenkt. aha
Das einzig Interessant war, dass Cassies Dad doch noch lebt.

Ich hoffe auf eine bessere nächste Folge...

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von Celinaaa »

ChrissiR hat geschrieben:Charles/Dawn/Ethen: langweilig... Dawn spinnt Intriegen und Ethen fällt drauf rein und ist jetzt auch "böse" weil er den Kristall hat... *gähn*
Ethan sollte es eigentlich besser wissen, trotzdem fällt er auf Dawn's Intriege. Ich finde das genauso einfallslos! :down:
ChrissiR hat geschrieben: Faye: Drogen? Warum denn das? Die sollen sich lieber ein bisschen auf die Magie konzentrieren ^^ Das ist doch der Kern der Serie. Ansonsten hat sie auch immer nur die 3-4 gleichen Gesichtsausdrücke
Genau der Meinung bin ich auch. Die sollen sich mal überhaupt mehr auf die Grundstory konzentrieren und nicht irgendwelche Soap-Elemente reinbringen, die es so sowieso schon in diversen Serien zu Hauf gab. Ich finde das hat in einer Fantasy-Serie, in der es um Magie geht (gehen sollte) nichts verloren. Es gibt bessere Themen!!
Family is not an important thing. It's everything.

ChrissiR

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von ChrissiR »

Ich hoffe wirklich die reissen das Ruder wieder rum - ich hätte richtig Lust auf eine schöne Serie mit Magie :)
Und die Grundstimmung und -Idee ist ja recht gut find ich.
Ein bisschen mehr Zirkel und kämpfen gegen einen gemeinsamen Feind, ein bisschen weniger eifersüchtiger Adam und eine schöne spannende fortlaufende Handlung :tounge:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von philomina »

Die Photo-Recaps von Price Peterson lese ich ja meistens, weil sie so witzig sind. Die von dieser Episode aber warf nochmal Licht auf einige Aspekte, die ich vorher nicht so wirklich habe auf mich wirken lassen, weil sich eine gewisse Grundenttäuschung über die Serie bereits bei mir gesetzt hat. Insofern finde ich es gut, durch den Photo-Recap nochmal einen positiveren Blick auf die Episode zu bekommen, gerade was den - tatsächlich recht bemerkenswerten - Flashback angeht.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von Justonebite »

philomina hat geschrieben:Die Photo-Recaps von Price Peterson lese ich ja meistens, weil sie so witzig sind. Die von dieser Episode aber warf nochmal Licht auf einige Aspekte, die ich vorher nicht so wirklich habe auf mich wirken lassen, weil sich eine gewisse Grundenttäuschung über die Serie bereits bei mir gesetzt hat. Insofern finde ich es gut, durch den Photo-Recap nochmal einen positiveren Blick auf die Episode zu bekommen, gerade was den - tatsächlich recht bemerkenswerten - Flashback angeht.
Ich habe auch schon bemerkt, dass Price Petersons Begeisterung einen richtig anstecken kann. :D Gerade bei TSC habe ich nach dem Lesen oft eine viel positivere Einstellung zu den Episoden!
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von philomina »

Justonebite hat geschrieben:Ich habe auch schon bemerkt, dass Price Petersons Begeisterung einen richtig anstecken kann. :D Gerade bei TSC habe ich nach dem Lesen oft eine viel positivere Einstellung zu den Episoden!
Ja, es sind aber auch wirklich ein paar Aspekte drin. Das Setting mit den Schiffen war schon toll! Und ich hatte einfach nicht mehr so auf dem Schirm, wie die Eltern vor 16 Jahren gestorben sein sollten, insofern wirkte es auf mich nicht gleich so arg, dass sie hier alle abgeschlachtet worden waren. Aber stimmt, es hieß bislang, sie seien bei einem Feuer umgekommen. Auch der Flashback an sich, in dem Cassie und Jake umherwandern konnten, Jake dann aber vom Schmerz der Erinnerung daran gehindert wurde. Und Lucy, die Cassie im Flashback ansprechen konnte... Da war wirklich einiges, was erst auf den zweiten Blick auffällt.

Benutzeravatar
Sanny_Binder
Beiträge: 1227
Registriert: 30.08.2006, 21:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #1.12 Witness

Beitrag von Sanny_Binder »

Juhuuu, mein Gedanke, dass Ethan der Bösewicht ist macht immer mehr Sinn :) Das ist das Einzige wirklich Positive, was mir aufgefallen ist.

Er hat sicherlich mit John Blackwell zusammengearbeitet, aber vorgegeben mit den Hexenjägern zu arbeiten. Sonst hätten sie ihn auf dem Boot auch erwischt und getötet! Deshalb hat Ethan auch all die Jahre vorgegeben nicht auf dem Boot gewesen zu sein!!!!
Ein weiterer Grund, weshalb ich darauf komme ist, dass die Jäger John Blackwell sicherlich alles abgenommen haben womit er hätte zaubern können. Komisch nur, dass er seine Kette hatte. Ethan kam aus der Richtung, wo John verbrannt werden sollte. Eventuell hat er ihm die Kette zugesteckt und arbeitet nun mit ihm zusammen um seine Magie wiederzuerlangen.

Es könnte auch gut sein, dass er dieses "it's written in the stars" nur gesagt hat, dass Adam und Cassie sich wirklich näher kommen und Ethan und Adam somit nähere Verbindung zur dunklen Magie haben.

Ethan ist bestimmt auf Grund auf böse :D Naja, genug spekuliert, ich muss weitergucken :D

Antworten

Zurück zu „The Secret Circle-Episodendiskussion“