Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Moderatoren: philomina, Annika, Spoiler-Moderatoren

Antworten

Wie viele Punkte gibst Du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
2
22%
3 Punkte
1
11%
4 Punkte
5
56%
5 Punkte
1
11%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von ladybird »

Faye and Melissa celebrate Valentine's Day by hosting a girls-only, anti-Valentine's Day slumber party with Cassie and Diana. The night takes an unexpected turn when Melissa offers Diana some "Devil's Spirit." This causes Diana to open up to Lee, who crashes the party to help Faye increase her own power. Cassie seeks the help of Adam and Jake after she becomes haunted by the spirits of some vengeful witches.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Justonebite »

Hach... die Promo sah so vielversprechend aus... :roll: Ich bin wirklich sehr geduldig mit dieser Serie, aber langsam werde ich etwas sauer...

Adams Besessenheit war soooo lahm... das war einfach nur schlecht gemacht. :roll: Da war Melissas Dämonen-Ich tausendmal besser! Sagt das etwas über die Schauspielerqualitäten oder die Inszenierung aus? :wtf: Ich habe es schon mehrmals gesagt, aber von allen Charakteren überzeugt Thomas Dekker einfach am wenigsten!

Und diese Vodoo-Babyrassel... wäre ich Faye hätte ich das blöde Ding sofort entsorgt...

Cassie, die mit ihrem Babyhändchen das Metall-Medaillon zerdrückt (!). Und die blöden Geister, die nicht wissen, wie man jemandem die Pulsadern richtig aufschneidet... allerdings sieht man das im Fernsehen nie, vielleicht gibt es da ein Gesetz dagegen, damit man den Suizidgefährdeten nicht zeigt, wie man es richtig macht?
Und diese Knutsch-Szene am Ende, wie immer nicht überzeugend...

Die Folge hat mich einfach insgesamt nicht überzeugt. :roll: :down:
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Shalimar

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Shalimar »

Die Folge war einfach nur langweilig. Hab mich erwischt wie ich nebenher im Internet gesurft bin und hab einfach die Folge ignoriert.

Zu der Folge gibt es genau 2 Worte die mir dazu in den Sinn kommen
ADAM NERVT
dieses Eifersuchtsgetue und die Verliebtheit zu Cassie sind einfach nur noch nervig. Liegt das nur am Schauspieler oder allgemein am Drehbuch? Ich ertrag solche Szenen einfach nicht mehr!! :motz: Und diese Bessenheit mit den Geistern war ja so lahm dargestellt. Furchtbar!

Unterhaltsam war der Pyjama Abend von den Mädchen aber nur bis Melissa ne Überdosis intus hatte....Früher oder später hat ja genau das passieren müssen.

Ich weiß nicht woran es bei dieser Serie liegt aber alle Promos sind besser als die Episode! Die Charaktere werden auch garnicht wirklich ausgebaut. Alle treten nur auf der Stelle. Ständig werden zwar neue Charaktere eingefügt aber die bisherigen bleiben einfach nur auf der Strecke liegen. Naja vielleicht ist das aber auch bloß meine Meinung.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Celinaaa »

Nun, nachdem ich mich wochenlang durch die Folgen gequält habe, muss ich gestehen, hat mir diese irgendwie ansatzweise gefallen. Fragt mich aber bitte nicht woran es lag, denn es gab trotzdem wieder viele Kritikpunkte.

Allen voran: ADAM - der geht ja wirklich mal gar nicht!! :roll:
Justonebite hat geschrieben:Und die blöden Geister, die nicht wissen, wie man jemandem die Pulsadern richtig aufschneidet... allerdings sieht man das im Fernsehen nie, vielleicht gibt es da ein Gesetz dagegen, damit man den Suizidgefährdeten nicht zeigt, wie man es richtig macht?
Und diese Knutsch-Szene am Ende, wie immer nicht überzeugend...
Ja genau, das ist mir auch gleich aufgefallen. Kann aber auch sein, dass die Geister Cassie nur Angst machen wollten und deshalb absichtlich falsch angesetzt haben. Denn das Messer hat ja schon geschnitten, hätte er es richtig angesetzt, wäre er vielleicht schon Tod. Wobei ich keine Ahnung hab, wie tief man schneiden muss um... aber lassen wir das! :roll: Auf jeden Fall sollte Adam mal jemand sagen, dass man mit einem Messer absolut nichts gegen Geister ausrichten kann!!! :roll:
Shalimar hat geschrieben:Die Charaktere werden auch garnicht wirklich ausgebaut. Alle treten nur auf der Stelle. Ständig werden zwar neue Charaktere eingefügt aber die bisherigen bleiben einfach nur auf der Strecke liegen. Naja vielleicht ist das aber auch bloß meine Meinung.
Meiner Meinung nach ist das leider wirklich das größte Problem der Serie. Es fehlen einfach die Basics. Ich konnte mich zu Beginn mit keinem der Charaktere richtig anfreunden, weil gleich alles drunter und drüber ging. Ich glaube die Autoren wollten zu viel auf einmal, aber das ist ihnen nicht so richtig gelungen. Besser wäre es gewesen, wenn sie den klassischen Weg gegangen wären.

Nun, trotz meiner wöchentlichen Enttäuschung bleibe ich noch immer dran und werde es auch weiterhin. Mal sehen wie viele Credits ich noch übrig habe...
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Justonebite »

Celinaaa hat geschrieben:Auf jeden Fall sollte Adam mal jemand sagen, dass man mit einem Messer absolut nichts gegen Geister ausrichten kann!!! :roll:
Ja wirklich, da habe ich ihn soo ausgelacht! Wie er mit seinem blöden Buttermesser todesmutig voranstürzt, um einen GEIST zu bedrohen.... ^_^ ^_^ Und am Ende wurde das Messer nur wieder gegen ihn verwendet, wie schon einmal, als Isaac ihn schließlich damit bedroht hat. :motz:
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Celinaaa »

Justonebite hat geschrieben:Wie er mit seinem blöden Buttermesser todesmutig voranstürzt, um einen GEIST zu bedrohen.... ^_^ ^_^
Hahahaha, ich zerkugel mich gerade vor Lachen ^_^ Die Szene mit Adam und dem Messer war zwar schon ziemlich zum Lachen, aber deine Aussage mit dem "blöden Buttermesser" und "todesmutig" hat mich jetzt gepackt ^_^ Jetzt stell ich mir wirklich das Buttermesser vor und den todesmutigen Adam... ach, ich lass es lieber und geh jetzt weiter lachen!! :D ^_^ :D ^_^

@Justonebite: You made my day!!! :up: :D
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von philomina »

Justonebite hat geschrieben:Wie er mit seinem blöden Buttermesser todesmutig voranstürzt, um einen GEIST zu bedrohen....
Da musste ich gestern auch sehr drüber lachen :D

Eigentlich funktioniert mein Konzept mittlerweile recht gut. Ich erwarte rein gar nichts mehr von den Episoden und Gale Harolds Rolle, sondern rechne mit gepflegter Langeweile und dass Charles gar nicht erst auftaucht. Und dann finde ich solche Episoden wie gestern richtig unterhaltsam. Zum einen gefällt mit Cassies Look spontan besser, wenn sie sie nicht so als Püppchen mit braver Frisur zeigen, dann kann ich der Schauspielerin auch gleich etwas mehr abgewinnen. Diana durfte endlich mal ein wenig Gas geben, und Chris Zylka durfte auch endlich mal ein wenig die Ruhe und Coolness verlieren, so dass er seine Stimme auch normal benutzt und nicht immer nur als Reibeisen.
Justonebite hat geschrieben:Ich habe es schon mehrmals gesagt, aber von allen Charakteren überzeugt Thomas Dekker einfach am wenigsten!
Hinsichtlich der Charaktere ist Adam wirklich mit Abstand der schwächste, aber Thomas Dekker hat wirklich mehr drauf, und ich fand, mit dem haarsträubenden Material, dass er in der gestrigen Episode hatte, hat er sich schon tapfer geschlagen. Zunächst hat es mich gefreut, dass Adam seinen Spruch mit dem "random day" genauso bescheuert fand, wie er war :D Und die Besessenheit später in der Kirche hätte man einfach mal ausbauen sollen - ohne Buttermesser :D - dann hätte er endlich zeigen können, dass er sowas draufhat.

Seit dem Blogposting bei Zap2it, wo die spärliche Bekleidung der Teens hier, die ja nochmal jünger sein sollen als bei TVD, aufs Korn genommen wurde, fällt mir das übrigens auch immer mehr auf.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Justonebite »

philomina hat geschrieben:Hinsichtlich der Charaktere ist Adam wirklich mit Abstand der schwächste, aber Thomas Dekker hat wirklich mehr drauf, und ich fand, mit dem haarsträubenden Material, dass er in der gestrigen Episode hatte, hat er sich schon tapfer geschlagen. Zunächst hat es mich gefreut, dass Adam seinen Spruch mit dem "random day" genauso bescheuert fand, wie er war :D Und die Besessenheit später in der Kirche hätte man einfach mal ausbauen sollen - ohne Buttermesser :D - dann hätte er endlich zeigen können, dass er sowas draufhat.
So gesehen hast du recht, er hat wahrscheinlich das Beste daraus gemacht... aber sie hätten ruhig irgendeinen besseren "Special-Effect" mit seiner Stimme machen können und ein bisschen Geld ausgeben für schwarze Kontaktlinsen oder was weiß ich... :D
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

lee

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von lee »

Da ich mittlerweise auch jegliche Erwartungshaltung abgelegt habe und die Folge eher nebenbei gesehen, bin ich diesmal gar nicht so enttäuscht worden. Eigentlich fand ich die Folge sogar ganz unterhaltsam, nur halt nicht besonders ernstzunehmen.

Die Drogengeschichte empfand ich wieder als etwas nervig, da auch gleich Diana auf die Drogend angesprungen ist. Bei Melissa war ich schon skeptisch, ob es zu ihrem Charakter passt, aber zu der überbraven und korrekten Diana passt es meiner Meinung nach gar nicht.
Justonebite hat geschrieben:
philomina hat geschrieben:Hinsichtlich der Charaktere ist Adam wirklich mit Abstand der schwächste, aber Thomas Dekker hat wirklich mehr drauf, und ich fand, mit dem haarsträubenden Material, dass er in der gestrigen Episode hatte, hat er sich schon tapfer geschlagen. Zunächst hat es mich gefreut, dass Adam seinen Spruch mit dem "random day" genauso bescheuert fand, wie er war :D Und die Besessenheit später in der Kirche hätte man einfach mal ausbauen sollen - ohne Buttermesser :D - dann hätte er endlich zeigen können, dass er sowas draufhat.
So gesehen hast du recht, er hat wahrscheinlich das Beste daraus gemacht... aber sie hätten ruhig irgendeinen besseren "Special-Effect" mit seiner Stimme machen können und ein bisschen Geld ausgeben für schwarze Kontaktlinsen oder was weiß ich... :D
Vielleicht hätte auch schon ein vernünftig geschriebener Dialog mit ein paar längeren, zusammenhängenden Sätzen ihm die Gelegenheit gegeben, dem Publikum zu zeigen dass er echt schauspielern kann. Das ärgert mich wirklich, dass Thomas Dekker eine so bescheuerte Rolle auf den Leib geschneidert bekommt, obwohl er mehr kann.
Vielleicht hat Kevin Williamson sich gedacht, dass es eine gute Taktik bei Paul Wesley war, ihn erst ewig als Schnarchnase darzustellen und sich dann in Staffel 3 richtig austoben zu lassen? Aber das wird hier nicht funktionieren (und drei Staffeln wird es auch nicht geben, wenn die Serienmacher so weitermachen).

Die letzte Szene mit Cassie und Adam fand ich übrigens furchtbar. Mal wieder keine Chemie zwischen den beiden. :roll:
philomina hat geschrieben:Seit dem Blogposting bei Zap2it, wo die spärliche Bekleidung der Teens hier, die ja nochmal jünger sein sollen als bei TVD, aufs Korn genommen wurde, fällt mir das übrigens auch immer mehr auf.
Besonders krass fand ich Fayes Oberteil aus der Halloween-Folge, das war komplett rückenfrei, bauchfrei und bestand auch sonst nicht aus viel Stoff und sie war damit tagsüber im Hexenshop einkaufen. Fast noch lustiger finde ich es aber, wenn die Mädels auch im Wald oder auf ähnlichen Missionen mit High Heels durch die Gegend staksen, vermutlich weil es so praktisch ist. :D

Das Ende fand ich dann doch tatsächlich spannend, als man Lee's Freundin im Krankenbett gesehen hat und er ihr auch so ein "Vodoo-Teil" mitbringt wie Faye. Hinter ihm steckt also hoffentlich doch mehr, als bloß ein Schwindler, der in seiner Garage einen Vodootempel beheimatet und Leute abzockt.

Yavanna88

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Yavanna88 »

Diese Folge fand ich solide und eindeutig besser als viele Episoden vor 1x12 Witness. Cassie´s Look gefällt mir viel besser, passt auch gut zu ihr. Zu den Storylines:
Die slumber-party war eine nette Idee und durch die Konstellation der Beteiligten auch recht interessant. Die high-Diana war mal eine lustige Abwechslung zur überkorrekten Diana und den hot pizza-guy-spell und Diana´s Kussaktionen fand ich auch ganz amüsant. Das Diana Drogen nimmt ist aber an sich schon sehr unglaubwürdig. Die Seounce mit diesem spelling-Brett fand ich irgendwie lahm, da hab ich mir mehr erwartet. Dafür gab es sehr interessante Konversationen zwischen Faye und Diane und es wird deutlich, dass Faye eifersüchtig ist. Auch am Abschluss als Faye betont, dass sie Diana im Auge behält und immer für Melissa da sein wird, fand ich süß. :)
Cassie fährt direkt von den Mädels zu Adam (schnarch) und hat durch den Einfluss von Kapuzen-Geistern einen Autounfall- den Unfall fand ich sehr gut inszeniert- natürlich klettert Cassie ohne eine Schramme aus dem Wagen und verfolgt die Geister. Puh, sie ist ganz schön mutig (und leichtsinnig) Die Szene in der Kirche und Adam´s Possession fand ich eigentlich nicht so schlecht gespielt-immerhin war es ein kurze Szene. Den bessessen Adam war jedenfalls viel besser als der normale Adam. Der Kuss von Adam und Cassie war langweilig, aber anscheinend glauben die Autoren noch an diese Verbindung. Aja, die Faye und Jake-Szenen waren richtig gut- also ist die Bahn für Cassie und Adam nun frei? Galube ich nicht aber momentan scheint es leider so. :roll:
Die Schlusssequenz zeigt uns dass Lee´s Freundin offenbar schwer krank ist und er Faye´s Energie anzapfen will um sie zu retten- die Storyline gefällt mir.
Also insgesamt aufgerundete 4 von 5 Punkten.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Celinaaa »

lee hat geschrieben:Besonders krass fand ich Fayes Oberteil aus der Halloween-Folge, das war komplett rückenfrei, bauchfrei und bestand auch sonst nicht aus viel Stoff und sie war damit tagsüber im Hexenshop einkaufen. Fast noch lustiger finde ich es aber, wenn die Mädels auch im Wald oder auf ähnlichen Missionen mit High Heels durch die Gegend staksen, vermutlich weil es so praktisch ist. :D
Haha, da muss ich gleich an Diane's ultra-kurzen Bademantel denken, weiß jetzt aber nicht mehr genau welche Folge das war! :D
Yavanna88 hat geschrieben:Cassie fährt direkt von den Mädels zu Adam (schnarch) und hat durch den Einfluss von Kapuzen-Geistern einen Autounfall- den Unfall fand ich sehr gut inszeniert- natürlich klettert Cassie ohne eine Schramme aus dem Wagen und verfolgt die Geister.
Die Szene an sich fand ich auch sehr gut inszeniert. Vor allem, da man noch Cassie's Gesicht gesehen hat, als sich der Wagen überschlagen hat. Ob das nun eine Stuntfrau war oder irgendwie reingeschnitten, kann ich nicht sagen. Dass Cassie dann aber ohne jegliche Verletzungen aus dem Wagen steigt trügt meine Begeisterung bezüglich der Szene dann wieder ein bisschen. Das kann nun wirklich nicht sein.

Wobei, da erinnere ich mich an Staffel 1 TVD als Elena sich mit dem Wagen überschlagen hat. Sie hat sich zwar vor Schmerzen gewunden, diese waren aber dann recht schnell wieder weg (ebenfalls fast keine Schrammen) und spätestens beim Trip mit Damon nach.... mir ist entfallen wohin... war wieder alles gut. :roll:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Sanny_Binder
Beiträge: 1227
Registriert: 30.08.2006, 21:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #1.14 Valentine

Beitrag von Sanny_Binder »

Zum Glück kommt morgen die nächste Folge, möchte nämlich so schnell wie möglich weitergucken^^

Zwar sind die Folgen teilweise echt ziemlich lahm, aber ich würde gerne wissen, wie viel noch von den Büchern abgeändert wird, beziehungsweise wann mal irgendeine Szene kommt, die auch in den Büchern so war^^ Aber ich glaube, dass ich darauf leider noch lange warten kann :/

Cassie ist in der Serie ein unglaublich nerviger Charakter, wie ich finde. Das liegt für mich zum größten Teil an ihrer Naivität. Egal was man ihr sagt, sie glaubt es. Wenn Jake sagen würde "Der Weihnachtsmann existiert" dann würde Cassie das auch ohne zu Zögern einfach hinnehmen und das nervt mich langsam echt nur noch.
Kann sie nichtmal anfangen die Dinge zu hinterfragen? In jeder Folge entschuldigt sie sich bei Adam mit den Worten "Du hattest doch Recht". Wieso fängt sie denn nicht langsam mal damit an, auf ihn zu hören, wenn er doch immer Recht hat? -.-

Ich hoffe, dass das mit Cassie und Jake jetzt endlich ganz vorbei ist. Ich kann ihn überhaupt nicht leiden. Er soll sich mal entscheiden, auf welcher Seite er nun eigentlich steht. Es kommt mir nämlich nicht so vor, als wäre er sooo abgeneigt von den Hexenjägern. Es würde mich auch nicht wundern, wenn er sich wieder auf deren Seite schlagen würde, um den Zirkel zu bekämpfen, um das Blut der Blackwells nun für immer auszulöschen.

Jake und Faye passen da ohnehin besser zusammen. Beide sind von Grund auf böse veranlagt und ich denke, dass auch Jake ziemlich nach Macht strebt.

Diana und Melissa fand ich in dieser Folge eigentlich mehr peinlich als alles andere. Okay, ich muss zugeben, dass die Szene mit dem Pizzaboten echt lustig war, aber das wars auch schon. Die Drogensuchties passen da nun überhaupt nicht rein. Klar, es hilft Melissa dabei ihre Trauer wegen Nick zu verarbeiten und hat Diana kurze Zeit sicher geholfen nicht an Adam zu denken, aber dennoch sind Drogen absolut kein Ausweg. Man hat ja gesehen, was die anrichten. Und es hätte noch viel schlimmer kommen können als dass Melissas Kopf über der Schüssel hängt.

Hmm, was gibt es noch zu sagen? Vielleicht diese Sache zwischen Cassie und Adam. Ich mochte den Schauspieler von Adam früher sehr, als er noch in "Eine himmlische Familie" mit gespielt hat. Hier im Forum habe ich irgendwo gelesen, dass Adam immer den gleichen Gesichtsausdruck hat und das stimmt wirklich. Ob er nun traurig ist, verängstigt, sich freut oder schockiert ist - er hat immer diesen kalten, emotionslosen, dämlichen Ausdruck im Gesicht. Ich mag seinen Charakter an sich wirklich sehr, sehr gerne, aber seine schauspelerische Leistung lässt leider Gottes echt zu wünschen übrig in dieser Serie. Keine Ahnung, woran das wohl liegen mag. Es ist echt schade!
So kommt deren "Liebe" zueinander irgendwie noch aufgesetzter rüber und wirkt noch mehr fehl am Platz, als ohnehin schon. Und sein komisches Valetinsessen hätte er sich auch schenken können. Sorry, aber das war sooo kitschig. Wer hängt denn bitte schon eine "Happy Valentine's Day"-Girlande auf? :o
Adam und Diana haben sich erst vor kurzem getrennt, er sollte es mit Cassie vielleicht mal ein bisschen langsamer angehen lassen. Und so viel zu ihrem "Date"... die haben sich nichtmal hingesetzt und schon sind sie übereinander hergefallen... "written in the stars" sieht für mich echt anders aus!

Ich finde es eigentlich echt deprimierend, dass die Drehbuchautoren die verbindung zwischen Cassie und Adam so schlecht umgesetzt kriegen. In den Büchern war das sooo wunderschön und detailiert beschrieben, dass es wie ein leuchtend silbernes Band ist und die beiden jeweils an einem Ende "hängen" und sich einfach nicht voneinander lösen können. Egal wie oft sie es auch versuchen, sich voneinander zu entfernen, dieses Band zieht die beiden doch nur wieder an. Deren Gefühle füreinander sind so realistisch beschrieben, dass man sich wünschte auch einen Adam Conant zu haben.
In der Serie kommt davon leider absolut null komma nichts an!!!


Alles in allem war die Folge ja nicht so schlecht. Für mich gab es schon ein paar kleine Schokmomente als die toten Hexen in ihren schwarzen Kutten aufgetaucht sind.... Aber dennoch finde ich die Entwicklung der Charaktere bisher nicht wirklich gelungen und das ist halt wirklich echt ärgerlich. Mal sehen wie das in der restlichen ersten Staffel, bzw den nächsten Staffeln umgesetzt ist. Schließlich kommen dieses Jahr von den Büchern noch ein vierter und fünfter Teil raus... also hat man anscheinend eine längere Serie geplant^^

Antworten

Zurück zu „The Secret Circle-Episodendiskussion“