Eure Meinung zu #1.15 Return

Moderatoren: philomina, Annika, Spoiler-Moderatoren

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
17%
3 Punkte
4
67%
4 Punkte
1
17%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

lee

Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von lee »

Cassie is stunned when a notoriously evil figure from her past shows up on her doorstep. However, her surprise quickly turns to suspicion when he asks her to return the medallion she found in the wreckage of the fire that killed their parents. Cassie storms off but is captured by Eben and his band of witch hunters. Jake offers to trade himself for Cassie’s freedom and when Adam realizes they’re in trouble he calls the Circle. Meanwhile, Faye and Diana are concerned when Melissa starts spending more time with Callum.

>>Zur Episodenbeschreibung

Benutzeravatar
Sanny_Binder
Beiträge: 1227
Registriert: 30.08.2006, 21:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von Sanny_Binder »

Ich fand die Folge so mittelmäßig. Es ist nichts wirklich atemberaubendes passiert irgendwie...

John Blackwell hat sich aber mit großer Wahrscheinlichkeit nicht geändert, egal was er sagt. Vermutlich hat er auch seine Kräfte nicht verloren, sondern wollte einfach testen, wie strk Cassie wirklich ist. Er führt auf jeden Fall irgendwas im Schilde, aber was genau es ist, da bin ich mir noch nicht sicher.

Ich hoffe, dass die Nebengeschichte mit Callum und Lee bald endlich vorbei ist. Das langweilt mich echt nur noch und interessieren tut es mich auch überhaupt nicht. Ich möchte mehr Dinge über den Zirkel als Ganzes erfahren und nicht über deren einzelne "Grüppchen".

Was mir an dieser Folge jedoch sehr positiv aufgefallen ist war, dass es nichts über Dawn und Charles gab. Das ist in der Tat mal eine gekonnte Abwechslung gewesen. Die beiden nerven mich nämlich auch ein wenig :D

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von Celinaaa »

Ääääähhhhmm, wo genau war der Cliffhanger, der mich dazu bewegen sollte nach einem Monat Pause (!!) wieder einzuschalten?? :roll:

Die Folge fand ich mittelmäßig. Der Auftritt von John Blackwell war mir eindeutig zu langweilig. Ewig lange wurde von ihm gesprochen und alle möglichen Horrorgeschichten erzählt, und dann kommt ein relativ "normal" wirkender Mann, von dem ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass er wirklich das ist, was die Geschichten von ihm behaupten. Neeee, also das hätte ich mir viel spektakulärer vorgestellt.

Irgendwie kommt mir TSC wie 2 verschiedene Serien vor. In der einen geht es um die Teenie's und in der anderen um die Erwachsenen. 2 Generationen von Hexen. Nur irgendwie funktioniert es für mich nicht diese zusammenzuführen. Ständig werden sie getrennt, der rote Faden fehlt mir eindeutig.

Die Promo für die nächste Folge verspricht ja wieder jede Menge Dawn-Drama. Naja, wenn es denn unbedingt sein muss... :roll:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von philomina »

Sanny_Slaski hat geschrieben:Ich hoffe, dass die Nebengeschichte mit Callum und Lee bald endlich vorbei ist. Das langweilt mich echt nur noch und interessieren tut es mich auch überhaupt nicht. Ich möchte mehr Dinge über den Zirkel als Ganzes erfahren und nicht über deren einzelne "Grüppchen".
Ich stimme auf jeden Fall zu, dass es dringend nötig war, den Zirkel heute endlich mal wieder zusammen agieren zu sehen! Ich kann mich nichtmal dran erinnern, ob sie überhaupt bis jetzt alle zusammen etwas Wichtiges gemacht haben, wahrscheinlich wird es doch was gegeben haben, aber ich hab nix mehr auf dem Schirm. Und die Szene heute, als der Typ da vor Jake an den Baum flog und Adam widerwillig Jake losmachte, war eindeutig meine Lieblingsszene :D

ABER - und da kommt gleich meine 2. Lieblingsszene, die Lee/Faye-Callum/Melissa-Geschichte fand ich heute durchaus auch gelungen. Callum wirkt sehr sehr zwielichtig und man hatte den Eindruck, dass Melissa tatsächlich in Bedrängnis war, sich aber richtig cool aus der Affäre gezogen hat. Das Leute versuchen, die Hexen auszubeuten, find ich eigentlich sehr nachvollziehbar. Und -Thema 2. Lieblingsszene - auch wenn ich Grey Damons Nuscheln manchmal nicht beim ersten Hören verstehe, seine Kussszene mit Faye fand ich sehr berührend.

Celinaaa hat geschrieben:Ääääähhhhmm, wo genau war der Cliffhanger, der mich dazu bewegen sollte nach einem Monat Pause (!!) wieder einzuschalten??
Cliffhanger / 1 Monat Pause?
Der Auftritt von John Blackwell war mir eindeutig zu langweilig. Ewig lange wurde von ihm gesprochen und alle möglichen Horrorgeschichten erzählt, und dann kommt ein relativ "normal" wirkender Mann, von dem ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass er wirklich das ist, was die Geschichten von ihm behaupten. Neeee, also das hätte ich mir viel spektakulärer vorgestellt.
Ganz ganz große Enttäuschung, da stimme ich zu! Charles hatte im Piloten etwas Ruhiges, Überlegenes, Respekteinflößendes - aber das ist ja vollständig verloren gegangen. Bei John Blackwell hätte ich - bei der Vorgeschichte - mindestens so eine überlegene Aura erwartet. Nix dergleichen.
Irgendwie kommt mir TSC wie 2 verschiedene Serien vor. In der einen geht es um die Teenie's und in der anderen um die Erwachsenen. 2 Generationen von Hexen.
Ja, ihre Storylines sind viel zu sehr getrennt. Wenn sie dann allerdings miteinander zu tun haben, dann sind mir die Kids eindeutig zu sehr überlegen. Was natürlich daraus resultiert, dass den Eltern ihre Mächte fehlen, aber was soll z.B. so eine Szene wie die heute mit Charles? Man vergaß ja beinahe, dass Cassie bei Diana (!) - also in Charles' Haus (!) wohnte! Wir erinnern uns, was Charles unternahm, um Cassie zu holen... warum also sah man ihn nie mit Cassie, in der Zeit, wo sie da wohnte. Hätte er nicht großes Interesse daran haben müssen, sie auszufragen / beeinflussen / ein enges Band zu knüpfen? Völlig verschenktes Potenzial :ohwell:

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von Celinaaa »

philomina hat geschrieben:Cliffhanger / 1 Monat Pause?
Die nächste Folge ist doch erst Mitte März, oder hab ich das falsch verstanden???
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von philomina »

Celinaaa hat geschrieben:Die nächste Folge ist doch erst Mitte März, oder hab ich das falsch verstanden???
Ach wie schön, das hatte ich nicht auf dem Schirm :ohwell:

Benutzeravatar
Sanny_Binder
Beiträge: 1227
Registriert: 30.08.2006, 21:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von Sanny_Binder »

philomina hat geschrieben:
Celinaaa hat geschrieben:Die nächste Folge ist doch erst Mitte März, oder hab ich das falsch verstanden???
Ach wie schön, das hatte ich nicht auf dem Schirm :ohwell:

Oh nein, wie doof ist das denn? :( War schon echt gespannt, wie das mit John und dem Zirkel weitergeht. Naja, dann muss ich in der Zeit wohl eine andere Serie gucken :)

lee

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von lee »

Wieder eine eher mittelprächtige Episode, aber wenigstens hat der Zirkel mal wieder als Team zusammengearbeitet. Das fehlt mir bei der Serie noch immer: Die Magie bzw. das Praktizieren selbiger ist überhaupt kein wichtiger Bestandteil des Zirkels und sollte es meiner Meinung nach sein.
So könnte man auch eine Brücke zur ältesten Hexengeneration bauen, die haben ihre Kräfte noch und könnten zum Beispiel beim Erlernen unterstützen. Aber ich wiederhole mich hier.
philomina hat geschrieben:
Celinaaa hat geschrieben:Der Auftritt von John Blackwell war mir eindeutig zu langweilig. Ewig lange wurde von ihm gesprochen und alle möglichen Horrorgeschichten erzählt, und dann kommt ein relativ "normal" wirkender Mann, von dem ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass er wirklich das ist, was die Geschichten von ihm behaupten. Neeee, also das hätte ich mir viel spektakulärer vorgestellt.
Ganz ganz große Enttäuschung, da stimme ich zu! Charles hatte im Piloten etwas Ruhiges, Überlegenes, Respekteinflößendes - aber das ist ja vollständig verloren gegangen. Bei John Blackwell hätte ich - bei der Vorgeschichte - mindestens so eine überlegene Aura erwartet. Nix dergleichen.

Schließe mich da an! John Blackwell ist bisher wirklich eine Enttäuschung. Auf mich wirkt er viel zu sympathisch und normal, um irgendwie mysteriös oder gefährlich rüberzukommen.
Auch hätte ich nicht damit gerechnet, dass er einfach so vor Cassies Tür steht. Daraus hätte man mehr machen können, finde ich. Außerdem wäre das ein besserer Cliffhänger gewesen - obwohl mich die Geschichte um Lee's Verlobte auch interessiert.
philomina hat geschrieben:ABER - und da kommt gleich meine 2. Lieblingsszene, die Lee/Faye-Callum/Melissa-Geschichte fand ich heute durchaus auch gelungen. Callum wirkt sehr sehr zwielichtig und man hatte den Eindruck, dass Melissa tatsächlich in Bedrängnis war, sich aber richtig cool aus der Affäre gezogen hat. Das Leute versuchen, die Hexen auszubeuten, find ich eigentlich sehr nachvollziehbar. Und -Thema 2. Lieblingsszene - auch wenn ich Grey Damons Nuscheln manchmal nicht beim ersten Hören verstehe, seine Kussszene mit Faye fand ich sehr berührend.

Callum war wirklich fast schon perfekt widerlich dargestellt und ich bin gespannt, ob sich in die Richtung noch etwas ergibt. Vielleicht versucht er noch etwas, um an Melissa's Kräfte zu kommen. Dann hätte sie zumindest auch wieder etwas mehr screentime, was mich freuen würde.
Lee traue ich noch immer nicht über den Weg und ich glaube, dass er keine guten Absichten mit Faye verfolgt. Trotzdem interessiert mich diese Storyline um seine Ex-Freundin, die im Koma liegt bzw. lag sehr.

Gut fand ich auch, dass Blackwell sich Jake als Verbündeten ausgesucht hat. Er weiß, dass Cassie Adam vertraut und sucht sich vermutlich genau deswegen Jake aus. In die Storyline setze ich tatsächlich große Hoffnung.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von Celinaaa »

lee hat geschrieben:Schließe mich da an! John Blackwell ist bisher wirklich eine Enttäuschung. Auf mich wirkt er viel zu sympathisch und normal, um irgendwie mysteriös oder gefährlich rüberzukommen.
Auch hätte ich nicht damit gerechnet, dass er einfach so vor Cassies Tür steht. Daraus hätte man mehr machen können, finde ich. Außerdem wäre das ein besserer Cliffhänger gewesen - obwohl mich die Geschichte um Lee's Verlobte auch interessiert.
Ich glaube da sind wir uns alle einig, John Blackwell's Erscheinen hat nicht das gebracht, was alle von ihm erwartet haben. Dennoch, irgenwie finde ich den Schauspieler ansich sehr charismatisch. Aus ihm hätte man einen richtig bösen John Blackwell machen können. Also ich finde das Casting ansich ist gelungen! :up:
lee hat geschrieben:Callum war wirklich fast schon perfekt widerlich dargestellt und ich bin gespannt, ob sich in die Richtung noch etwas ergibt. Vielleicht versucht er noch etwas, um an Melissa's Kräfte zu kommen. Dann hätte sie zumindest auch wieder etwas mehr screentime, was mich freuen würde.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch was kommen wird. Callum hat nun "Blut geleckt" und wird sicher nicht so schnell aufgeben wollen. Vielleicht stellt er Melissa ja auch irgendwie nach. Vielleicht wird er zum Oberbösewicht, wer weiß. :roll: Die Anlagen dafür hätte er auf jeden Fall. So ein schmieriger Typn, bäääh. :D
Family is not an important thing. It's everything.

lee

Re: Eure Meinung zu #1.15 Return

Beitrag von lee »

Celinaaa hat geschrieben:Ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch was kommen wird. Callum hat nun "Blut geleckt" und wird sicher nicht so schnell aufgeben wollen. Vielleicht stellt er Melissa ja auch irgendwie nach. Vielleicht wird er zum Oberbösewicht, wer weiß. :roll: Die Anlagen dafür hätte er auf jeden Fall. So ein schmieriger Typn, bäääh. :D
Ich kann das nur hoffen, dass diese Storyline noch weitergeht. Bisher haben die TSC Autoren ihre Nebencharaktere meist sang und klanglos aus der Serie verschwinden lassen. :(
Der Schauspieler, der Callum spielt macht da echt einen guten Job. :up: Er war auch Gaststar in einer anderen Serie die ich sehe und da war er das totale Gegenteil: Total harmlos und naiv!

Antworten

Zurück zu „The Secret Circle-Episodendiskussion“