Eure Meinung zu #1.17 Curse

Moderatoren: philomina, Annika, Spoiler-Moderatoren

Antworten

Wie viele Punkte gibst Du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
5
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von ladybird »

Blackwell warnt Cassie und Adam, dass ihre Liebe vielleicht Schicksal wäre jedoch ebenfalls ein Fluch. Er schlägt vor, Cassies Großmutter zu besuchen, um herauszufinden, ob Jane einen Zauberspruch wüsste, um den Fluch rückgängig zu machen. Jane warnt Cassie, dass jemand aus ihrem Zirkel sterben wird, würde der Fluch aktiviert werden. Währenddessen beginnt Eva Faye zu stalken und Charles macht seinen nächsten Zug gegen Blackwell.

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review
Bild
If you work hard, good things will happen.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von Justonebite »

Ich beginne jetzt etwas mitzufiebern, das ist ein gutes Zeichen, trotzdem war auch einiges doof...

Curse-Story:Ich war am Ende wirklich enttäuscht, dass Blackwell Cassie so hintergangen hat... zuerst noch die schöne Vater/Tochter-Umarmung und dann kommt heraus, dass er alles nur gefaked hat!

Obwohl ich das dann schon auch irgendwie blöd fand: Der Curse hätte schon irgendwie Eindruck gemacht und jetzt war alles nur Blackwell... da haben sich die Schreiberlinge doch irgendwie ein Eigentor geschossen, dass sie so eine vielversprechende Storyline so dämlich in den Sand setzen. Nur um die Zuschauer ein bisschen zu schocken, dass Blackwell doch ein wenig "böse" ist (eigentlich will er ja nur Cassie beschützen)...das war es irgendwie nicht wert!

Dass Adam am nächsten Tag aufsteht und super lässig hinausspaziert war irgendwie ganz witzig... es hätte gerade noch gefehlt, dass er buddy zu ihr sagt und ihr auf den Rücken klopft!
Finds ziemlich gemein, dass Blackwell den armen Jake so gequält hat, aber wenigstens hat er ihm am Ende doch etwas gut zugesprochen...Der arme Junge sucht so verzweifelt eine Vaterfigur. :(

Cassies und Adams "Abschiedsszene" bevor sie das Elixir trinken war cheesy...er ist so eine Heulsuse. :D

Psycho-Ex-Storyline: Die SL fand ich ja blöd, aber Faye war Hammer! :up: Ich mochte einfach alles, was sie diese Episode getan und gesagt hat!
Das Ex-Problem dürfte ja mit dem zerbrochenen Totem wieder aus der Welt sein... viel getrauert hat Faye auch nicht um Lee, das finde ich schon bisschen unrealistisch... sie kannte ihn zwar noch nicht so lange, aber trotzdem!
Witzig war, wie Melissa und Faye Dianas Bluse vor dem Cop gesprengt haben. ^_^ Das ist so eine typische Teenie-Hexen-Situation von denen die Serie viel mehr haben sollte!

Charles, Dawn und Jane... :down: interessiert mich nicht... Ich fand es nur interessant, dass Dawn total entrüstet klang, dass Blackwell Adam und Cassie auseinander gebracht hat! Was kümmert es sie?

Insgesamt klingt das wieder sehr negativ, aber eigentlich mochte ich die Folge!
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

lee

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von lee »

Während der Folge fühlte ich mich wie letzte Woche schon wieder gut unterhalten, auch wenn Adam mir anfangs wieder verstärkt auf die Nerven ging. Und ich finde es wirklich schade um Lee, ich hätte gerne mehr von ihm und Faye gesehen.
Faye hat mir diese Folge auch wieder gut gefallen und ich hoffe, dass sie jetzt irgendwann demnächst weitere männliche Hauptcharaktere einführen, die dann auch mal länger am Leben bleiben. (Ich könnte mich zum Beispiel für Shiloh Fernandez begeistern 8-) )
Justonebite hat geschrieben: Curse-Story:Ich war am Ende wirklich enttäuscht, dass Blackwell Cassie so hintergangen hat... zuerst noch die schöne Vater/Tochter-Umarmung und dann kommt heraus, dass er alles nur gefaked hat!
Ist bei mir exakt anders herum. Ich war total enttäucht, weil die Sache mit dem Curse schon nach einer Episode gelöst sein sollte und fing gerade an, die Handlungen in der Serie wieder mehr zu hinterfragen. Es kann nicht sein, dass immer wieder unwichtige Storylines eingebaut werden und die Haupthandlung dabei derart in den Hintergrund gerät. Generell bin ich zwar froh, dass Cassie und Adam erstmal ein Ende hat, aber das wäre zu einfach gewesen und ich fand es so unlogisch und konstruiert, dass jemand aus dem Zirkel deswegen sterben sollte. Wenn die beiden den Fluch tatsächlich ausgelöst hätten, dann wäre es logisch gewesen, wenn einer von den beiden auch direkt betroffen wäre. Cassie und Adam hätten ohne zu zögern auch sofort den Trunk zu sich genommen.
Dass es jetzt gar keinen Fluch gibt, ist für mich in dem Fall die bessere Lösung, weil sich dadurch Möglichkeiten zu viel interessanteren Storylines auftun.

Zum einen bin ich die ganze Zeit auf Blackwell's nette Masche reingefallen und heute erneut, als er Melissa mit der Rede über ihre Mutter zum Weinen gebracht hat. Und ich bin froh, dass er scheinbar doch nicht so nett ist und möchte wissen, wieso er sich Jake als Opfer ausgesucht hat. Es wäre meiner Meinung nach fast effektiver gewesen, Diana zu nehmen, weil sowohl Adam als auch Cassie ihr näher stehen - mal sehen, ob es da noch eine Erklärung für gibt. Und ich hoffe wieder auf Cassie und Jake, auch wenn es dann vermutlich nur vorübergehend sein wird.
Chris Zylka hat mir diese Episode unglaublich gut gefallen, was ich anfangs wirklich nie gedacht hätte. Schauspielerisch stellt er Thomas Dekker derzeit jedenfalls ständig in den Schatten und ist viel präsenter in gemeinsamen Szenen.
Aber auch Britt Robertson hat mir heute gut gefallen. :up:

Außerdem bin ich gespannt, wer jetzt tatsächlich mit den witch huntern zusammen arbeitet und ob es eine Person ist, die wir schon kennen?

Und was damals wirklich mit Ethan und Amila passiert ist, würde mich auch interessieren. Die gemeinsame Flucht mit Ethan hat jedenfalls nicht geklappt und ich tippe stark darauf, dass Blackwell da seine Finger im Spiel hatte.

Charles hat heute das einzig Richtige getan und sich von Dawn abgewandt und Cassie's Großmutter zurück ins Boot geholt. Darüber habe ich mich ziemlich gefreut, da ich sie wirklich mag und davon ausgehe, dass sie nicht diejenige ist, die mit den witch huntern zusammen arbeitet.

Benutzeravatar
Justonebite
Beiträge: 583
Registriert: 15.05.2011, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von Justonebite »

lee hat geschrieben:Dass es jetzt gar keinen Fluch gibt, ist für mich in dem Fall die bessere Lösung, weil sich dadurch Möglichkeiten zu viel interessanteren Storylines auftun.
Ich mochte die Idee des Fluches extrem, dass aber deshalb jemand aus dem Zirkel hätte sterben sollen, war bescheuert... Ich hätte mir die Storyline einfach irgendwie anders gewünscht und dass sich das Problem über längere Zeit hinzieht!
lee hat geschrieben:Zum einen bin ich die ganze Zeit auf Blackwell's nette Masche reingefallen und heute erneut, als er Melissa mit der Rede über ihre Mutter zum Weinen gebracht hat. Und ich bin froh, dass er scheinbar doch nicht so nett ist und möchte wissen, wieso er sich Jake als Opfer ausgesucht hat. Es wäre meiner Meinung nach fast effektiver gewesen, Diana zu nehmen, weil sowohl Adam als auch Cassie ihr näher stehen - mal sehen, ob es da noch eine Erklärung für gibt. Und ich hoffe wieder auf Cassie und Jake, auch wenn es dann vermutlich nur vorübergehend sein wird.
Ich glaube zB nicht, dass das mit Melissa nur eine Masche war! Er war ja nicht immer böse und war mit vielen damals befreundet und wurde eben erst nach und nach durch seine dunkle Magie gefährlich. Deshalb denke ich, dass ihm die Kids schon alle leidtun, vorallem weil es ja indirekt seine Schuld war, dass alle einen (oder in Jakes Fall 2) Elternteile verloren haben!
Und auch Jakes und Blackwells Gespräch am Ende glaube ich, war ehrlich gemeint, denn Blackwell sieht einfach die vielen Gemeinsamkeiten zu Jake.
Und warum er nicht Diana genommen hat, da denke ich, stecken eben auch Skrupel dahinter! Blackwell weiß, dass Jake alles tun würde, um Cassie zu beschützen und hat damit sozusagen einen "Freiwilligen". Das war ja nicht gerade ien Zuckerschlecken für Jake und das einem Mädchen anzutun, ist wahrscheinlich noch schwieriger mit sich zu vereinbaren, vor allem wenn man selbst eine Tochter hat!
Also ich sehe Blackwell immer noch nicht als den ultimativen Bösen, sondern jemandem dem jedes Mittel recht ist, um seine Tochter zu beschützen, auch wenn er sie dadurch verletzt.
Walter Bishop: Don't you understand this is Greek to me, except that I speak Greek. This is Aramaic to me. Not the western dialect, I do speak it.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von Celinaaa »

Und hier haben wir schon die nächste Folge, die mir relativ gut gefallen hat. Haben die Autoren denn nun endlich den Absprung geschafft und der Serie etwas gegeben, dass uns doch tatsächlich einigermaßen zufrieden stellt?

Nichts desto trotz gab es natürlich wieder einiges zu kritisieren. Mache ich ja immer wieder gerne. :D

Die Szene zwischen Cassie und Adam, die Verabschiedung, hat mich so überhaupt gar nicht berührt. :roll: Normalerweise bin ich die Erste, die bei sowas sofort los heult. Hier aber gar nichts. Ich hoffe, dass uns das Cassie-Adam-Drama nun eine Zeit lang erspart bleibt. Ganz vom Tisch wird es wohl noch nicht sein, denn leider erinnert sich Cassie noch an alles!!

Faye war wirklich toll in dieser Folge. Ich verstehe zwar oft nicht warum sie etwas tut, aber egal was sie tut, ich mag es! Und ich mag auch wie sie es tut. :up:

Gute Folge, die Lust auf mehr macht. ;)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von Annika »

Ich bin von dieser Episode definitiv auch positiv überrascht. Zum einen finde ich es mehr als gut, dass John Blackwell doch seinen ganz eigenen Plan verfolgt und dabei auch das Glück seiner Tochter aufs Spiel setzt. Endlich mal eine Spur davon, was man die ganze Zeit nur gehört hat.

Seit seinem ersten Kontakt mit Jake habe ich ja bereits das Gefühl, dass dieser das zweite Kind von Blackwell ist und die Szene zwischen den beiden heute, bekräftigt meinen Glauben noch mal um ein Vielfaches. Wäre für mich auch nach wie vor die spannendste Entwicklung bei Jake, nicht nur, weil ich ihn und Cassie einfach nicht zusammen sehen will, und er somit gezwungen wäre, sich ne andere zu suchen (ich mag ihn mit Faye immer noch am liebsten!!!).

Die Faye/Lee/Eva-Storyline ist ja nun mal sehr schnell beendet worden und so ganz blicke ich noch nicht durch, was sie uns überhaupt bringen sollte. Klar Faye hat endlich auch mal kapiert, dass die Magie nicht alles ist, aber so wirklich dolle war das Ganze nun nicht... Aber mir gefallen die Szenen von Melissa, Diana und Faye mittlerweile am besten in der Serie und ich hoffe, dass man diese Freundschaft auch weiterhin ausbauen wird - auch wenn ich mich frage, wie Cassie da überhaupt noch wirklich reinpassen soll, denn die drei funktionieren ohne sie für mich derzeit viel besser.

Anni<3

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von Anni<3 »

Die Szene zwischen Cassie und Adam, die Verabschiedung, hat mich so überhaupt gar nicht berührt. :roll: Normalerweise bin ich die Erste, die bei sowas sofort los heult. Hier aber gar nichts. Ich hoffe, dass uns das Cassie-Adam-Drama nun eine Zeit lang erspart bleibt. Ganz vom Tisch wird es wohl noch nicht sein, denn leider erinnert sich Cassie noch an alles!!
Ging mir ganz genauso. Ich heul normalerweise bei so Szenen auch, aber ich fande die Abschiedsszene einfach nur gekünselt. :roll:
Ich meine klar sie lieben sich und blaa.... aber die Chemie zwischen den beiden fehlt einfach.

Mich konnten die letzten zwei Episoden zwar etwas begeistern, aber mir fehlt irgendwie der Pepp. Ich weiß auch nicht, für mich kommt die Show so langsam in Fahrt, dass man fast neben her kriechn kann. Und abgesdehen von den letzten zwei Folgen fande ich persönlich die Season nicht so brilliant.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von Annika »

Falls es noch nicht gesehen wurde: Martina hat eine Review zur aktuellen Episode geschrieben :)

Zur Review von Martina

Benutzeravatar
.Dany.
Beiträge: 345
Registriert: 29.12.2008, 13:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wiesbaden

Re: Eure Meinung zu #1.17 Curse

Beitrag von .Dany. »

Annika hat geschrieben:.Die Faye/Lee/Eva-Storyline ist ja nun mal sehr schnell beendet worden und so ganz blicke ich noch nicht durch, was sie uns überhaupt bringen sollte. Klar Faye hat endlich auch mal kapiert, dass die Magie nicht alles ist, aber so wirklich dolle war das Ganze nun nicht... Aber mir gefallen die Szenen von Melissa, Diana und Faye mittlerweile am besten in der Serie und ich hoffe, dass man diese Freundschaft auch weiterhin ausbauen wird - auch wenn ich mich frage, wie Cassie da überhaupt noch wirklich reinpassen soll, denn die drei funktionieren ohne sie für mich derzeit viel besser.
vielleicht sollte dies ein neuer hinweis auf das halb geschwisterchen von cassie sein. einige haben ja vermutet das es eva ist aber da sich nun raus gestellt hat das die magie von faye kam, könnte es ein weiterer hinweis darauf sein, dass es eventuell nun doch faye ist. in nem andern thread wurde schon drüber diskutiert bzw wird noch diskutiert =). zum glück erfahren wir ende der staffel ja wer es letztendlich is ^^

btw find die 3 mädels auch super zusammen =D

Antworten

Zurück zu „The Secret Circle-Episodendiskussion“