Eure Meinung zu #1.04 Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wieviele Punkte gibst Du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.04 Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes

Beitrag von manila »

In Königsmund wird ein Turnier zu Ehren der neuen Hand des Königs gegeben, bei dem der ehemalige Knappe von Jon Arryn ums Leben kommt. Ned wird dadurch in seinem Verdacht bestärkt, dass sein Vorgänger keines natürlichen Todes gestorben ist und jemand die wahren Umstände vertuschen will. Er beginnt daraufhin, Nachforschungen anzustellen. Catelyn erfährt währenddessen, dass die Waffe des Attentäters Tyrion Lannister gehören soll. Jon lernt beim Training für die Nachtwache den Neuankömmling Samwell Tarly kennen und freundet sich mit ihm an.

Hier geht es zur Episodenbeschreibung




#1.04 Cripples, Bastards and Broken Things

Und wieder eine tolle Folge. Endlich wurde das Tempo auch mal rausgenommen und mehr Hintergründe beleuchtet, auch wenn es mir manchmal zu sehr mit de Holzhammer ging, die Informationen an die Zuschauer zu übertragen (z.B. als Sansa von ihrer Mentorin zur Geschichte der Könige befragt wird).

@ Wall: Jon Snow finde ich großartig, liegt wahrscheinlich auch an Kit Harrington, weil der äußerlich voll meinen Nerv trifft ;) Mir gefallen die Storyline mit Sam und die Entwickungen an der Wall.

@ Dothraki: Danaerys' Emanzipation ging für meine Begriffe etwas schnell vonstatten, aber damit wären wir halt auch wieder bei dem Problem der Zeit. Insgesamt ist es schon verständlich, dass sie sich langsam emanzipiert, sie ist immerhin eine Königin und ist ja auch Khals Sohn schwanger. Hier wünsche ich mir aber trotzdem mal mehr Interaktion zwischen Danaerys und Khal als irgendwelche Bettaktionen, damit man einfach auch Danaerys' Entwicklung besser nachvollziehen kann. Extrem interessant fand ich sowohl die Szene, in der sie sich gegen Viserys auflehnt, als auch die Badewannenszene mit Viserys und der Dienerin, die echt intensiv war und Viserys zumindest mal für einen kurzen Moment auch mal von einer anderen Seite gezeigt hat.

@ King's Landing: Neds Recherchen sind nur logisch, supercool finde ich ja diesen undurchsichtigen Freund von Catelyn (Name?), der Ned mal klarmacht, wie die Dinge im Palast laufen. Super Szene zwischen Ned und Cersei. Und krasse Szene mit dem Ritter, der bei den Spielen stirbt. Wird das Konsequenzen haben?


Mehr fällt mir grad nicht ein... jedenfalls freue ich mich immer mehr auf die neuen GOT-Folgen :)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Antworten

Zurück zu „Game of Thrones-Episodendiskussion“