Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wieviele Punkte gibst Du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
2
50%
5 Punkte
2
50%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von Schnurpsischolz »

Während Robb Stark und seine Armee des Nordens den Krieg gegen die Lannisters fortsetzen, kommt Tyrion in Königsmund an, um Joffrey zu beraten und die Exzesse des jungen Königs im Zaum zu halten. Auf der Insel Dragonstone plant Stannis Baratheon eine Invasion, um den Thron seines verstorbenen Bruders zu erklimmen und verbündet sich dafür mit der feurigen Melisandre, der Priesterin eines fremden Gottes. Über dem Meer ziehen Daenerys, ihre drei jungen Drachen und ihr Gefolge durch die Rote Wüste auf der Suche nach Verbündeten und Wasser. Im Norden regiert Bran Winterfell, während Jon Snow und die Nachtwache sich bei einem verschlagenen Wildling einquartieren muss.

>>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung

Tanya

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von Tanya »

ich bin - wie erwartet - begeistert. zwar kamen für meinen geschmack jon und dany viel zu kurz, aber es folgen ja noch 9 episoden :D
die neuen charaktere wurden gut und verständlich (für nicht buch-kenner) eingeführt, obwohl stannis auf mich sehr unsympathisch wirkt. mit melisandre hat man eine weitere selbstbewusste frau eingeführt, ich bin gespannt, was es mit ihr so auf sich hat.
gerockt haben in dieser folge eindeutig tyrion und cersei. besonders lena headey war klasse. es ist doch immer wieder eine freude, wenn der joffrey eine ohrfeige bekommt ^_^ aber auch ihre sorgen um jaime und angst vor joffreys wahrem gesicht hat man ihr ohne weiteres abgenommen. obwohl ich cersei in der ersten staffel nicht leiden konnte, ist sie (wenn sie so weitermacht) vllt doch gar nicht so übel...
abschließend bleibt zu sagen: game of thrones ist zurück und hat mich mit der ersten folge nicht enttäuscht. so soll's sein und ich freue mich auf nächste woche!

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von philomina »

Tanya hat geschrieben:ich bin - wie erwartet - begeistert.
Das kann ich jetzt noch nicht von mir behaupten. Da ich die erste Staffel ja quasi an einem Wochenende durchgezogen habe und das auch noch nicht sooo lange her ist, ist die Erinnerung daran, auf welche Szenen ich mich nach kürzester Zeit beim Anschauen am meisten gefreut habe, noch immer sehr frisch. Und das waren eben die Szenen von Khal Drogo & Dany sowie alles rund um Ned. Alles andere gehörte sicherlich auch dazu, aber ich dachte mir ja am Ende der 1. Staffel schon fast, dass es schwer werden würde, neue Charaktere zu finden, mit denen ich nun mitfiebern kann. Arya war noch kaum zu sehen, Jon auch nur wenig, und so bin ich doch eher durch die Episode geschlittert, ohne irgendwo Fuß fassen zu können.
die neuen charaktere wurden gut und verständlich (für nicht buch-kenner) eingeführt, obwohl stannis auf mich sehr unsympathisch wirkt. mit melisandre hat man eine weitere selbstbewusste frau eingeführt, ich bin gespannt, was es mit ihr so auf sich hat.
Du bist auch "Nicht-Buchkenner"? Für mich waren die neuen Charaktere nämlich noch alles andere als verständlich. Den Namen Melisandre hab ich noch nichtmal mitbekommen 8-)
gerockt haben in dieser folge eindeutig tyrion und cersei. besonders lena headey war klasse. es ist doch immer wieder eine freude, wenn der joffrey eine ohrfeige bekommt ^_^ aber auch ihre sorgen um jaime und angst vor joffreys wahrem gesicht hat man ihr ohne weiteres abgenommen. obwohl ich cersei in der ersten staffel nicht leiden konnte, ist sie (wenn sie so weitermacht) vllt doch gar nicht so übel...
Ja, die beiden hatten definitiv tolle Szenen. Cersei allerdings jetzt doch nicht so übel zu finden, kann ich nicht nachvollziehen - sie löst bei mir nach wie vor einen Schauer aus.

Robb schlug sich auch sehr gut, Jaime konnte jedoch trotz seiner deutlich schwächeren Position gut mithalten. Was genau sollte uns der Moment mit dem Wolf sagen, als er plötzlich verschwunden war? War er Einbildung?

Insgesamt bin ich mittel begeistert und hoffe, dass ich bald wieder einen Charakter zum Mitfiebern finde, sonst wird die Serie bei mir als wöchentliche wahrscheinlich nicht funktionieren.

Tanya

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von Tanya »

philomina hat geschrieben:Und das waren eben die Szenen von Khal Drogo & Dany sowie alles rund um Ned.
Naja, irgendwie muss es ja ohne sie weiter gehen ;)
Du bist auch "Nicht-Buchkenner"? Für mich waren die neuen Charaktere nämlich noch alles andere als verständlich. Den Namen Melisandre hab ich noch nichtmal mitbekommen 8-)
gut, ich geb's zu, ich bin mit ein paar vorkenntnissen aus den charakterbeschreibungen in die episode gegangen. es kann sein, dass es mir dann leichter fiel, zu folgen. aber ich glaube auch, dass man sich sehr schnell mit den neuen charakteren zurecht finden wird.
Was genau sollte uns der Moment mit dem Wolf sagen, als er plötzlich verschwunden war? War er Einbildung?
das war schon real, denk ich zumindest. es sollte einfach zeigen, wie cool der wolf von robb ist. und wahrscheinlich ist er auch noch so schnell, dass das menschliche auge seinen abgang nicht sehen konnte :D die szene hat mir aber gut gefallen.
Insgesamt bin ich mittel begeistert und hoffe, dass ich bald wieder einen Charakter zum Mitfiebern finde, sonst wird die Serie bei mir als wöchentliche wahrscheinlich nicht funktionieren.
da gibt es doch ganz viele charaktere zum mitfiebern :) ja, es kamen ein paar figuren wie dany, jon, sansa und arya zu kurz. aber in der ersten staffel hat man ja auch eine gute balance zwischen den figuren gefunden und ich bin mir sicher, dass es in der zweiten staffel auch so sein wird.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von philomina »

Lena in der Review hat geschrieben:Während das ganze Setting des Craster-Hauses wirklich gut gemacht wurde, hat es mich doch gestört, dass Mance Rayder ohne irgendeine weitere Einführung im Gespräch zwischen Craster und dem Lord Commander auftaucht. Ebenso wie bei Melisandre denke ich, dass es Nicht-Buchkennern schwer gefallen ist, diese erwähnte Figur einzuordnen und hoffe auch hier, dass in der nächsten Folge noch stärker darauf eingegangen wird.
Mir fiel das in jedem Fall schwer. Kannst du etwas umreißen, was man da am besten schon wissen sollte?

∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von ∞Lena∞ »

philomina hat geschrieben:Kannst du etwas umreißen, was man da am besten schon wissen sollte?
Ich kann leider nicht mehr genau sagen, wann genau im Buch die relevanten Infos über Mance Rayder kommen, deshalb mach ich es jetzt sicherheitshalber auf jeden Fall in Spoilertags... ;)
Spoiler
Mance Rayder ist ein ehemaliger Wächter der Nachtwache, der seinen Eid gebrochen hat und zu den Wildlingen jenseits der Mauer "übergelaufen" ist. Dort hat er sich, wie in der Episode ja erwähnt wird, zum "King beyond the Wall" ausgerufen und sammelt dort eine Armee von Wildlingen um sich, um in den Süden zu marschieren. Also im Prinzip werden die Infos schon genannt, aber gerade der Name Mance Rayder fällt so selbstverständlich in der Unterhaltung, dass es mir als Nicht-Buchleser glaube ich nicht aufgefallen wäre bzw. ich mich gefragt hätte, ob man die Figur schon kennen müsste, weil sie ohne Exposition eingeführt wird.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von philomina »

Danke dir :) Mir war der Name Mance Rayder definitiv nicht besonders aufgefallen.

∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von ∞Lena∞ »

philomina hat geschrieben:Mir war der Name Mance Rayder definitiv nicht besonders aufgefallen.
Hab den Chara jetzt mal als Teaser angelegt und zum besseren Verständnis in der Review verlinkt :)

lee

Re: Eure Meinung zu #2.01 The North Remembers

Beitrag von lee »

Endlich ist Game of Thrones aus der Pause zurück! :D Hatte die letzten Wochen nur etwas zu viel um die Ohren und bin nicht zum Schreiben gekommen.
Tanya hat geschrieben: gerockt haben in dieser folge eindeutig tyrion und cersei. besonders lena headey war klasse. es ist doch immer wieder eine freude, wenn der joffrey eine ohrfeige bekommt ^_^
Tyrion hat wirklich total gerockt! Da kam ein sarkastischer Spruch nach dem anderen. So extrem hatte ich es gar nicht mehr in Erinnerung, aber es hat mir gefallen!
And I love to hate Joffrey...ich verabscheue den Charakter wirklich, aber ich finde Jack Gleeson macht da einen hervorragenden Job. Es ist bestimmt nicht leicht in so jungen Jahren einen so verhassten Charakter zu spielen.
Cersei kann ich nicht leiden und traue ihr keinen Meter weit.
philomina hat geschrieben: Arya war noch kaum zu sehen, Jon auch nur wenig, und so bin ich doch eher durch die Episode geschlittert, ohne irgendwo Fuß fassen zu können.
Das ging mir auch so und obwohl es vom Tempo eine eher ruhigere Folge war, habe ich sie mir zwei Mal angesehen, weil ich nicht alles mitbekommen habe. Gerade die Einführung der neuen Charaktere erfordert bei mir immer mehr Aufmerksamkeit und ich hatte schon in der ersten Staffel Probleme, mir auf Anhieb alle Namen und so zu merken. Hatte mir zwar die Bücher auf Englisch gekauft, bin dann aber doch nicht zum Lesen gekommen.
Insgesamt bin ich mittel begeistert und hoffe, dass ich bald wieder einen Charakter zum Mitfiebern finde, sonst wird die Serie bei mir als wöchentliche wahrscheinlich nicht funktionieren.
Darauf hoffe ich auch, da die Liste der Personen, die ich nicht mag oder die mir egal sind, derweil länger ist als die Liste der Charaktere, wegen denen ich die Serie verfolge. Gerade von Arya hatte ich gehofft, mehr zu sehen. Aber der Cliffhanger war dennoch prima und ich glaube, ihre Storyline wird sehr spannend werden.

Antworten

Zurück zu „Game of Thrones-Episodendiskussion“