Eure Meinung zu #2.05 The Ghost of Harrenhal

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wieviele Punkte gibst Du der Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
33%
4 Punkte
2
67%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Benutzeravatar
Schnurpsischolz
Beiträge: 11509
Registriert: 27.09.2007, 14:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saalfeld

Eure Meinung zu #2.05 The Ghost of Harrenhal

Beitrag von Schnurpsischolz »

Das Ende der Rivalität zwischen den Baratheon-Brüdern treibt Catelyn zur Flucht und Kleinfinger zur Tat. In Königsmund warnt Tyrions Quelle vor Joffreys fehlerhaften Verteidigungsplan und macht ihn auf eine mysteriöse Geheimwaffe aufmerksam. Theon will beweisen, dass er seiner Vorfahren würdig ist. In Harrenhal bekommt Arya ein Versprechen von Jaqen H'ghar, einem der drei Gefangenen, die sie vor der Stadtwache gerettet hat. Die Nachtwache kommt an der Faust an, einer ehemaligen Festung von der sie hoffen, dass sie den Angriffen der Wildling-Armee standhält.

>>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung

Tanya

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Ghost of Harrenhal

Beitrag von Tanya »

mir hat die folge richtig gut gefallen, meiner meinung nach sogar die beste aus der zweiten staffel bisher. es hat nur noch robb gefehlt und dann wäre sie perfekt gewesen.

aber auch so eine tolle episode. der tod von renly hat mich echt geschockt, ich mochte ihn sehr :(

qarth ist super (und die szenen waren auch sehr lustig) und ich bin gespannt wie es dort mit dany weiter geht. hoffentlich heiratet sie diesen typen nicht, der scheint mir nicht vertrauenswürdig. und die drachen haben sie wieder mal toll animiert!

bran gefällt mir immer auch immer besser. arya ist genial wie immer und das mit ihr und jaqen ist sehr interessant. sie hat ja noch 2 tode offen, aber es stehen mehr als "nur" 2 auf ihrer liste. wen wird sie nehmen? auch brienne, der ich vorher keine beachtung geschenkt habe, wird immer besser.

ich hoffe GoT bleibt bei solchen episoden, denn nach der vierten hatte ich echt bange, dass die hemmschwelle der gewalt immer geringer wird. aber es geht auch ohne brutale sexszenen, um gänsehaut zu produzieren. und lustige szenen waren auch dabei, also weiter so :up:

lee

Re: Eure Meinung zu #2.05 The Ghost of Harrenhal

Beitrag von lee »

Mir fällt es von Woche zu Woche immer schwerer, die Folgen zu beurteilen. Einige Szenen und Charaktere fesseln mich so dermaßen und dann entstehen für mich immer wieder Längen, weil ich einige Charaktere einfach langweilig oder furchtbar finde.
Theon entwickelt sich gerade zu einem meiner absoluten Haßobjekte und ich mag mir Szenen mit ihm nur ungern anschauen. Das zählt irgendwie für alle Greyjoys, die ich alle als schlichtweg unsympathisch empfinde.
Stannis dagegen interessiert mich gar nicht und ich muss mich bei den Szenen immer extrem konzentrieren, weil ich einfach nicht intessiert an der Storyline bin.
Enttäuschend fand ich auch die Story um John Snow, die einfach nicht an Fahrt gewinnt. Das war jetzt schon die fünfte von zehn Episoden und ich habe auf eine schnellere Entwicklung der Geschichte gehofft. (Da ich die Bücher noch immer nicht angefangen habe, weiß ich nicht, ob es in den Büchern auch so langsam vorangeht?)

Aber wie immer: Bei Game Of Thrones jammere ich auch ganz hohem Niveau und mir gefallen die Episoden trotzdem noch gut.
Tanya hat geschrieben: der tod von renly hat mich echt geschockt, ich mochte ihn sehr :(

Mich hat das auch total überrascht und von allen Thronanwärtern (außer Dany) wäre er mir am liebsten gewesen. :(
Allerdings gefällt mir sich die Story, die sich aus seinem Tod ergibt, bisher mehr als gut:
Brienne und Catelyn mag ich zusammen richtig gern :up: (und dabei bin ich nie ein Fan von Cat gewesen)
Margaery folgt also Littlefinger - wenn das mal kein Fehler ist. Ich fand sie bisher immer sympathisch, aber ihre Ansage, "I want to be THE queen", fand ich dann doch etwas fragwürdig. (Genau wie Dany, die fast in Qarth geheiratet hätte, um an Geld für Schiffe und Söldner zu kommen. :wtf: )
bran gefällt mir immer auch immer besser.

Seine Szenen fand ich auch super und es ist unglaublich, dass er wirklich Winterfell "regieren" muß. Wie alt ist er? Neun? So viel Verantwortung...
Sein Traum hat mir allerdings Sorgen gemacht, das klang nicht gut.

Mit Abstand am Besten gefallen hat mir wieder Arya. Sie ist so clever! :D
Und Jaqen H'ghar fand ich so unglaublich shady, er hat mir aber dennoch gefallen. Aryas Wahl war auch gut getroffen, da sie ihn schlecht zu Joffrey und Cersei schicken konnte, hat sie das größte Übel vor Ort gewählt. Und sie hat noch zwei Wünsche offen - ganz schön praktisch.

Antworten

Zurück zu „Game of Thrones-Episodendiskussion“