Eure Meinung zu #2.09 Blackwater

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
25%
5 Punkte
3
75%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #2.09 Blackwater

Beitrag von philomina »

Stannis erreicht King's Landing und Tyrion hält die passende Begrüßung für seine Flotte bereit. Die Frauen werden zum Schutz in einen Raum gebracht, und sowohl Cersei als auch Sansa müssen angesichts der drohenden Niederlage eine Entscheidung treffen.

>>Zur Episodenbeschreibung

Ich steh ja überhaupt nicht auf diese Schlachten, aber fraglos war diese hier - gerade im Rahmen einer TV-Serie - toll dargestellt. Besonders aber gefiel mir, nachdem in der letzten Episode viele Figuren verschoben wurden, dass man sich hier auf einen Schauplatz konzentriert hat. Und dazu musste ich mich gerade über Sepinwalls Darlegung kringelig lachen:
Sepinwall hat geschrieben:So no Dany yelling about her stolen dragons in Qarth, no Jon Snow being called brave but stupid, no Theon Greyjoy being told how in over his head he is, none of Arya on the run, Robb in love nor Brienne and Jaime doing their best "Midnight Run" impression.
Die bisherige Staffel 2 in a nutshell :D

Tanya

Re: Eure Meinung zu #2.09 Blackwater

Beitrag von Tanya »

wow, was für eine folge :o

die explosion dank dem wildfire hab ich immer noch im kopf, ein tolles bild! da hat man sich glatt wie im kino gefühlt!
und es war gut, dass man sich nur auf einen schauplatz konzentriert und die anderen charaktere weggelassen hat. so ist die folge gleich viel besser rausgekommen.

bester satz (wieder mal) von tyrion: "Those are brave men knocking at our door. Let's go kill them!" peter dinklage ist ne echte bereicherung für game of thrones. genau wie lena headey! und wie der bluthund joffrey ins gesicht sagt, was er von ihm hält, war göttlich!
und über joffrey und lancel musste ich ja auch lachen ^_^ irgendwie hab ich gehofft, dass es joffrey bei der schlacht erwischen könnte, aber sansa hatte ausnahmsweise mal recht, die bösen trifft es nicht...ich gebe die hoffnung trotzdem nicht auf, dass joffrey eines tages mal den kürzeren ziehen wird.

Benutzeravatar
Pretyn
Beiträge: 3281
Registriert: 16.12.2009, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.09 Blackwater

Beitrag von Pretyn »

Ziemlich gute Folge; ich hab mich selbst dabei erwischt, wie ich den Lannisters die Daumen gedrückt habe, auch wenn Joffrey mir ja noch immer herrlich auf den Keks geht. ;)

Ich denke auch, dass es gut war, dass sich auf die Handlung in Kings Landing konzentriert wurde. Irgendwelches anderes Gedöhns hätte ja nur von dem eigentlichen Thema abgelenkt und dann wäre der Gesamteindruck auch nicht so gut geworden. (Wie Nicki schon im ersten Beitrag meinte...)

Trotzdem hoffe ich ja, dass auch Shae nach der Schlacht weiterhin zu sehen sein wird und die Königin sie nicht in die Mangel nimmt. Und ich drücke auch Sansa die Daumen, dass sie wirklich mit dem Bluthund entkommen kann und es in Sicherheit schafft.
Bild
~*~

lee

Re: Eure Meinung zu #2.09 Blackwater

Beitrag von lee »

Ich fand die Folge trotz anfänglicher Skepsis auch sehr gelungen. Hatte es gar nicht auf dem Zettel, dass die Handlung nur in Kings Landing spielen würde und als der Vorspann es vermuten lies, war ich dann erst ein wenig enttäuscht.
Aber im Nachhinein war es ein guter Schachzug und ich habe mich außerhalb des Kriegschauplatzes an vielen, kleinen "Dingen" erfreuen können wie zum Beispiel an Lancels stets panischem Gesichtsausdruck, dem Gespräch zwischen Varys und Tyrion und dem ziemlich beeindruckend dargestelltem "wildfire" (hier meine ich eher die Farben und Explosion, nicht so sehr die verheerende Wirkung).

Außerdem habe ich Bronn und Sandor Clegane (aka der Bluthund) richtig gern häufiger auf der Leinwand gesehen und sie sind mir beide sehr viel sympathischer geworden. Bei Clegane hat sich das bei mir schon länger angebahnt, aber als er Joffrey "fuck the king" entgegen geschleudert hat und dann auch noch Sansa nach Winterfell bringen wollte, war es komplett um mich geschehen! :anbet:

Und zu meiner eigenen Überraschung war ich dann doch froh, dass Stannis nicht gewonnen hat - allerdings nur, weil er Tyrion und Varys auch hingerichtet hätte. Tyrion war wieder großartig diese Folge und ich war total geschockt, als er von einem eigenen Soldaten angegriffen wurde. Wenigstens hat sein Kanppe selbigen gleich erledigt. Das war doch Joffreys bedingungslos treuer Leibgardist, oder?
Ich bin aber auch gespannt, ob die Niederlage ernste Konsequenzen für Stannis hat, da er vorher wusste, dass er hohe Verluste erleiden würde und gewarnt wurde. Aber er musste unbedingt angreifen.

Nur noch eine Folge, dann heißt es wieder fast ein Jahr warten. :(

Antworten

Zurück zu „Game of Thrones-Episodendiskussion“