Eure Meinung zu #2.10 Valar Morghulis

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
25%
5 Punkte
3
75%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23557
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #2.10 Valar Morghulis

Beitrag von philomina »

>>Zur Episodenbeschreibung

---------------------

Und wer hatte eigentlich die prima Idee, dass die Staffeln nur aus jeweils 10 Episoden bestehen sollen? Mann, ich hab den Eindruck, wir kommen jetzt erst so richtig in Fahrt in dieser Staffel, und dann ist sie vorbei :(

Dany hatte mich leider längst verloren in dieser Staffel, daher konnte ich mich über ihren - eigentlich tollen - Moment mit den feuerspeienden Babydrachen nicht mehr so riesig freuen. Khal Drogo wiederzusehen war dagegen eine schmerzliche Erinnerung daran, wie sehr mich die Geschichte der beiden in S1 gefesselt hat. Kam er in den Büchern auch nochmal auf diese Weise vor oder war das ein Goodie für die Fans?

Das sind nun also die White Walkers? Muss ich als reiner Serienzuschauer jetzt schon viel über die wissen?

Tyrion in seiner Szene mit Shae - TOP!

Jaimes und Briennes Auftauchen wirkte, als hätte man sie diese Staffel nochmal zeigen wollen/müssen, für ein Staffefinale fand ich's ziemlich unspektakulär. Ebenso wenig hätte ich jetzt Robbs Heirat gebraucht ...wenn auch jede Szene mit Richard Madden natürlich gern gesehen ist :D

Tanya

Re: Eure Meinung zu #2.10 Valar Morghulis

Beitrag von Tanya »

so schnell können 10 folgen vergehen :o
tolles finale, mir hat alles daran gefallen :up:
philomina hat geschrieben:Dany hatte mich leider längst verloren in dieser Staffel, daher konnte ich mich über ihren - eigentlich tollen - Moment mit den feuerspeienden Babydrachen nicht mehr so riesig freuen. Khal Drogo wiederzusehen war dagegen eine schmerzliche Erinnerung daran, wie sehr mich die Geschichte der beiden in S1 gefesselt hat. Kam er in den Büchern auch nochmal auf diese Weise vor oder war das ein Goodie für die Fans?
für mich ist dany immer noch ein top charakter, deshalb fand ich die ganzen szenen im house of undying hammer! :up: und drogo...wow, jason momoa is back :anbet: (wenn auch nur für eine folge denke ich)
hab die bücher nicht gelesen, habe aber gelesen, dass im HoU andere Versionen und noch mehr unbekannte Gesichter wie Rhagear und weitere aufgetaucht sind. wahrscheinlich wollte man die unwissenden Nichtbuchkenner nicht verwirren und hat deshalb diese szenen, mit denen ich mehr als zufrieden mit, mit reingenommen.

tyrion rockt echt jede episode :anbet: richtig toll die szene mit ihm und shae. dass robb einfach zu talisa heiratet hätte ich nicht erwartet, war aber trotzdem eine süße überraschung.
und das man theon nach seiner tollen rede einfach zu ausgeknockt hat - ich musste lachen ^_^
jaime und brienne...ich versteh's einfach nicht. ich lese in vielen forum, dass man für die beiden shippt und ich finde die beiden charaktere an sich super, aber zusammen kann ich sie mir einfach nicht vorstellen. oder vielleicht brauch ich einfach noch ein bisschen zeit.

einziger punkt, mit dem ich mich evtl auch noch anfreunden muss, sind die white walkers. ich wusste ja, dass das zombies sind, aber in der pilotfolge der ersten staffel hatte ich sie ein bisschen gruseliger und "echter" in erinnerung. mir hat die animation glaub ich nicht ganz gefallen. aber wie die herde da vor der mauer steht war schon furchteinflößend.

jetzt heißt's warten und der neuen staffel engegenfiebern. ich hoffe, dass so viele cast leute wie möglich zur comic con im juli kommen werden :)

lee

Re: Eure Meinung zu #2.10 Valar Morghulis

Beitrag von lee »

philomina hat geschrieben:Und wer hatte eigentlich die prima Idee, dass die Staffeln nur aus jeweils 10 Episoden bestehen sollen? Mann, ich hab den Eindruck, wir kommen jetzt erst so richtig in Fahrt in dieser Staffel, und dann ist sie vorbei :(

Das Frage ich mich auch...jetzt heißt es wieder fast ein Jahr warten! :(

Ich fand das Finale aber gut, auch wenn es ein wenig so wirkte, als ob sie noch mal schnell alle Schauplätze ansteuern müssen.

Wieder mehr gefallen hat mir Jon Snow, den ich zuletzt einfach als ein wenig zu langweilig empfand (gerade in den Szenen mit Ygritte). Als er Qhorin getötet hat bzw. danach, tat er mir wirklich mehr als leid. Er konnte ja kaum gehen und bei seinen Blicken dachte ich die ganze Zeit, er bricht gleich in Tränen aus. :(
Um einiges trauriger fand ich aber noch den Tod von Maester Luwin, der mir sehr ans Herz gewachsen war. ;-(
Und nach Rakharo und Irri jetzt auch noch der "Verlust" von Doreah. Irgendwie habe ich gar nicht in Erwägung gezogen, dass sie bei Xaro sein könnte und habe gedacht, sie würde gefangen gehalten und muss die Drachen versorgen. Für mich war das also eine echte Überraschung.
And last but not least....Jaqen H'gahr ist nicht mehr Jaqen H'ghar. Auch wenn Arya ihn durch die Münzen nochmal wieder finden könnte. Da ich mittlerweile ein bisschen verspoilert bin, wußte ich schon, dass er der gesichtlose Mann ist, von dem Doreah Viserys in Staffel 1 erzählt hat und wusste auch, dass er später anders aussieht. Trotzdem gefällt mir das überhaupt nicht! :motz:
Tanya hat geschrieben: tyrion rockt echt jede episode :anbet: richtig toll die szene mit ihm und shae.

Er tat mir echt soooo leid. Keine Ehre, keine Ämter mehr, den spöttischen Pycelle vor der Nase und dann auch noch Bronn nicht mehr da. WTF! (Dieses Finale hat es echt nicht gut mit meinen Lieblingscharakteren gemeint). Für mich kam das ein wenig überraschend, dass sein Vater so auf Cerseis Seite ist. Was hat Tywin denn für Infos, die ihn Tyrion bestrafen lassen? Habe den Verdacht, dass mir da etwas entgangen ist?
und das man theon nach seiner tollen rede einfach zu ausgeknockt hat - ich musste lachen ^_^

Ich auch. Fast könnte er einem leid tun...aber nur fast.
Was mich gewundert hat: Wieso haben seine Männer Winterfell noch niedergebrannt? Sie hatten doch das Angebot, sie könnten frei zurückkehren, aber Theo nicht. Aber das Angebot zählt wohl kaum, wenn sie vorher nochmal eben alle Bewohner von Winterfell töten? :?:
jaime und brienne...ich versteh's einfach nicht. ich lese in vielen forum, dass man für die beiden shippt und ich finde die beiden charaktere an sich super, aber zusammen kann ich sie mir einfach nicht vorstellen. oder vielleicht brauch ich einfach noch ein bisschen zeit.
Kann ich mir auch gar nicht vorstellen. Mal davon abgesehen, dass ich Brienne mag und Jaime schrecklich finde und ihn am liebsten tot mit Cersei und Joffrey sehen würde...nee, das passt gar nicht.

Apropos Joffrey. Hätte Sansa bloß die Stadt mit dem Bluthund verlassen! Littlefinger hat ihr ja deutlich zu vestehen gegeben, was sie von Joffrey zu erwarten hat.
Bin gespannt, wie schnell Margaery in Staffel drei merkt, was sie sich da eingebrockt hat.

Und ich hoffe sehr, dass Ros das Angebot von Varys annimmt und gegen Littlefinger arbeiten wird. :D
philomina hat geschrieben:Das sind nun also die White Walkers? Muss ich als reiner Serienzuschauer jetzt schon viel über die wissen?
Ich glaube nicht. Mir ist auch nur in Erinnerung geblieben, dass wir bisher nur einen gesehen haben und das Feuer eine signifikante Rolle spielt.
Tanya hat geschrieben:einziger punkt, mit dem ich mich evtl auch noch anfreunden muss, sind die white walkers. ich wusste ja, dass das zombies sind, aber in der pilotfolge der ersten staffel hatte ich sie ein bisschen gruseliger und "echter" in erinnerung. mir hat die animation glaub ich nicht ganz gefallen. aber wie die herde da vor der mauer steht war schon furchteinflößend.
Ich fand das auch nicht so gelungen bzw. wären sie mir ein bisschen realistischer und weniger animiert lieber gewesen.

neverendingfall

Re: Eure Meinung zu #2.10 Valar Morghulis

Beitrag von neverendingfall »

also das finale war furchtbar!!!

schrecklich langweilig und viel zu viele schauplätze...


außerdem sind folgende fragen aufgekommen:


warum bitte ist stannis baratheon wieder zu hause???

warum brennt winterfell????? ich dachte 500 northmen haben die stadt umstellt? wo sind die? wieso ist maester luwin in diesem wald? mal eben tödlich verwundet hingekrochen?
warum fliehen die stark jungs?

wo ist bronn??

wo ist hound?? warum ist sansa nicht mit ihm mit?

wie lange war bitteschön der zeitsprung zwischen folge 9 und 10?

warum ist tyrion plötzlich der böse? bzw. fast schon vergessen?


und ne riesenenttäuschung find ich war, dass man wirklich die ganze staffel über nicht den king beyond the fall gesehen hat. jon snow ist in der staffel ja höchstens so 600, 700 Meter vorangekommen. herzlichen glückwunsch dazu!


bitte um aufklärung!

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41847
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #2.10 Valar Morghulis

Beitrag von Annika »

neverendingfall hat geschrieben:also das finale war furchtbar!!!
Dem kann ich gar nicht zustimmen. Ich fand "Blackwater" zwar um einiges besser, aber das Finale war dennoch sehr gut.
schrecklich langweilig und viel zu viele schauplätze...
Kann ich mich auch nicht wirklich anschließen. Also langweilig war es auf gar keinen Fall - bis auf die Sache mit Dany, aber ihre Storyline fand ich ja in der ersten Staffel schon am schwächsten. Und bei den Schauplätzen liegt es eben daran, dass man alle Charaktere hier noch einmal zeigen wollte, bevor es dann in die Pause geht. Das ist auch der Punkt, der mich gestört hat, aber das finde ich auch nicht weiter schlimm, da es mir sicherlich dann doch mehr ausgemacht hätte, wenn man von der Hälfte der Leute nichts gesehen hätte...
warum bitte ist stannis baratheon wieder zu hause???
Ich hab mich ja sehr gefreut, dass Stannis den Angriff überlebt hat. Er war sicherlich so schlau sich zurückzuziehen, nachdem er gemerkt hat, dass durch Tywin und die Tyrells die Gegenseite die Überhand hatte. Finde es auch nicht sonderlich komisch, dass er fliehen konnte. Sie haben sich sicherlich sofort zurückgezogen, als die Gefahr zu groß wurde.
warum brennt winterfell????? ich dachte 500 northmen haben die stadt umstellt? wo sind die? wieso ist maester luwin in diesem wald? mal eben tödlich verwundet hingekrochen?
warum fliehen die stark jungs?
Ich gehe mal davon aus, dass die Frage nach dem "Warum brennt Winterfell" noch mal aufgegriffen wird in der kommenden Staffel. Meiner Meinung nach waren es nämlich nicht die Leute von Theon, die die Stadt in Brand gesteckt haben, immerhin sind sie ja frühzeitig verschwunden und wahrscheinlich den Deal eingegangen, dass sie Theon ausgeliefert haben und dann zurück nach Hause marschiert sind. Und wo sollte Master Luwin schon am Besten zum Sterben hin, wenn nicht zum Götterhain? Das ist die Stelle an der die Alten Götter angebetet werden und wohl der beste Ort für einen Mann zu sterben. Und warum sollten die Bran und Rickon in Winterfell bleiben, was vollkommen verbrannt ist und wo sie vollkommen ohne Schutz sind, da sie keinerlei Wachen haben? Ganz Westeros befindet sich im Krieg und es wäre törricht, wenn sie einfach dort bleiben, ohne jeglichen Schutz, da sie immerhin auch ein gutes Druckmittel gegen Rob wären, sollte man sie gefangennehmen.
wo ist bronn??
Abgehauen vermutlich. Er ist Söldner und für ihn hatte man keine Verwendung mehr in Königsmund, nun da Tyrion aus seinem Amt enthoben wurde. Ich hoffe ja inständig, dass er noch mal zurückkommt und er und Tyrion wieder irgendwas reißen, aber es ist auf jeden Fall schlau von ihm vorerst nicht auf den Radar von Cersei zu kommen, immerhin hat diese auch versucht ihren Bruder zu ermorden.
wo ist hound?? warum ist sansa nicht mit ihm mit?
Warum sollte Sansa mit ihm gehen? Sie hatte die ganze Zeit Angst vor ihm, nur weil er ihr ein/zwei Mal aus einer heiklen Situation geholfen hat? Und Sansa hat sicherlich darauf gehofft, dass Stannis Königsmund erobert und sie entsprechend endlich frei ist.
wie lange war bitteschön der zeitsprung zwischen folge 9 und 10?
Da werden sicherlich schon ein/zwei Wochen zwischen gelegen haben, wobei ich mir nicht sicher bin, ob bei allen Charakteren die gleiche Zeit vergangen ist.
warum ist tyrion plötzlich der böse? bzw. fast schon vergessen?
Cersei hasst ihren kleinen Bruder wie die Pest - immerhin wollte sie ihn ermorden lassen. Und er hat auch stetig gegen sie gearbeitet, da er ein ganz anderes Ziel, als sie verfolgt hatte. Klar, dass sie jede Möglichkeit nutzt, um ihn jetzt so gut es geht von allem zu entbinden. Und Tywin hat seinen Sohn zwar zur Hand gemacht, aber will die Macht nun sicherlich wieder selbst haben. Und dass er kein Fan von Tyrion ist, wissen wir ja auch nicht erst seit gestern. Er hat seinen Soll erfüllt, seine Erfolge schreiben sich jetzt andere auf die Fahne und so schnell wie er Macht erlangt hat, muss er sie nun auch wieder abgeben. Ich finde diesen Handlungsstang einfach nur genial und durch den Umgang der anderen mit Tyrion, wird er dem Zuschauer einfach nur noch sympathischer präsentiert :)
und ne riesenenttäuschung find ich war, dass man wirklich die ganze staffel über nicht den king beyond the fall gesehen hat. jon snow ist in der staffel ja höchstens so 600, 700 Meter vorangekommen. herzlichen glückwunsch dazu!
Das wäre wahrscheinlich auch einfach zu viel des Guten gewesen. Und immerhin zeigt es doch zumindest, dass da eben nicht alles um die Ecke ist, sondern es nördlich der Mauer noch Untiefen gibt, aus denen die Gefahr droht. Und mit dem Cliffhanger hat man ja zumindest etwas, worauf sicherlich in der kommenden Staffel noch mehr Fokus gelegt wird. Ich fand es vollkommen in Ordnung, dass man nicht allzu viel von Jon gesehen hat, bzw. hauptsächlich Impressionen, die mir gelangt haben, um mir ein Bild davon zu machen, was da oben eigentlich vor sich geht...

Antworten

Zurück zu „Game of Thrones-Episodendiskussion“