Staffel 7 - Episodendiskussion

Moderatoren: Annika, nazira

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Hey, Staffel 7 hat begonnen - wer hat die erste Folge gesehen?

Ich fand den Einstand gut - nicht sehr gut, aber gut. Es war irgendwie ruhig, so nach und nach wurde uns der Stand aller Hauptfiguren gezeigt und es ist ganz deutlich zu spüren, dass es nun losgeht Richtung Endkampf.

Was man wohl hinnehmen muss, ist, dass manchmal einfach das Ergebnis gezeigt wird, aber nicht das Wie erklärt oder begründet wird. Man muss einfach akzeptieren, dass Arya also nicht nur Gesichter überstreifen kann, sondern auch Hände, Statur, Sprache, etc, und wir nie sahen, wie sie dies erlernte. Man muss einfach hinnehmen, dass auf Dragonstone sogar niemand Wache hält. Oder dass Euron soooo schnell sooooo viele Schiffe gebaut hat. Man muss einfach akzeptieren, dass Cersei es irgendwie schafft, genügend Gefolgschaft hinter sich zu haben, um in Kings Landing keinen Aufstand zu bekommen. Vielleicht kommt gerade bei letzterem noch mehr Erklärung, vielleicht auch nicht...

Was mir sehr gefällt, ist weiterhin das Duo "Jon/Sansa" - ihre Diskussionen, ihre unterschiedlichen Sozialisationen, ihre Sicht auf Problemlagen und bei allem die deutliche Geschwisterliebe samt Respekt. Ne sehr schöne Dynamik, die man sich hoffentlich aufrechterhält, auch wenn Jon in Cersei noch keine Bedrohung sieht und Sansa noch zu sehr von Rache getrieben ist. Hoffe sehr, Littlefinger kann diese Sansa-Jon-Dispute nicht zu sehr für sich nutzen. Und ich hoffe sehr, Eurons Geschenk an Cersei wird nicht Aryas Kopf...

Potential hat auch, wie Jaime Cersei beäugt - hier ist das letzte Wort echt nicht gesprochen. Und Euron vs. Jaime darf gerne auch deutlich werden! Sehr gefreut habe ich mich, Jorah (zum Teil) zu sehen (auch wenn man sich mal wieder fragen muss, wie schnell hier manche im Gegensatz zu anderen eigentlich reisen). Und dass Sandors Position in der Geschichte durch seine Vision gestärkt wird, ist auch super. Ed Sheeran hätte ich wahrlich nicht gebraucht, so n bekanntes Gesicht zu sehen, reißt irgendwie zu sehr aus der Geschichte.

Ich bin gespannt auf diese vorletzte Staffel und ihre langen Episoden. Schon am Ende der letzten Staffel merkte ich, dass mit Deutlichwerden der Endpositionierungen der Figuren auch etwas Spannung schwindet. Auf jetzigem Stand erwartet man einfach, dass Cersei nichts reißen kann, dass Arya mit ihrem Können noch so einiges erleben wird (und dabei vermutlich ihren Show-Effekt verliert) und Dany dank Drachen und Riesengefolge gewinnen, mit Jon kooperieren und einer der zwei dann wohl regieren wird (oder beide). Dass Jon uns Sansa bald Bran wiedersehen werden, ist nun auch absehbar. Am Ende erwartet man dann den Kampf Eis gegen Feuer, logo. Ich hoffe sehr, dass, selbst wenn es so kommt, man davor, danach und währenddessen noch genügend Unvorhergesehenes einfügen wird, sodass es nicht zu sehr nach Schema F ablaufen wird...!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
taifun
Beiträge: 7
Registriert: 23.03.2018, 11:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: kaiserslautern

Re: Staffel 7 - Episodendiskussion

Beitrag von taifun »

Viele meiner Freunde sind absolut im Games of Thrones Fieber. Ich habe bisher zwei Folgen gesehen, aber konnte ich mir einfach nicht dafür begeistern. Das Genre ist einfach nicht meins, auch wenn ich mich wirklich versucht habe darauf einzulassen.
Das Leben ist wie zeichnen - nur ohne Radiergummi.

Antworten

Zurück zu „Game of Thrones-Episodendiskussion“