Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Moderatoren: Lavendelblüte, Celinaaa

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Lavendelblüte »

Nachdem Mr. Gold aus Storybrooke verbannt wurde, versuchen die Bewohner der Kleinstadt ihr normales Leben wieder aufzunehmen. Während Hook und Belle nach einem Weg suchen, die Feen aus dem Hut des Zauberers zu befreien, suchen Emma, Regina und Henry nach weiteren Hinweisen, die zu dem Autoren des Märchenbuchs führen könnten. Doch als sich über der Stadt eine angstauslösende Dunkelheit niederlegt, sind Emma und Regina gezwungen, dem Bösen entgegenzutreten. Währenddessen gelingt es Mr. Gold und Ursula in New York, Cruella deVil für ihren Plan zu gewinnen.



>>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung

>>> Hier geht es zur Review

___________

Nachdem ich der neuen Stroyline erst sehr skeptisch gegenüber stand, wurde ich nun doch positiv überrascht. Die Stroy im Märchenland fand ich zwar nicht so toll, war jedoch was die Vergangenheit betrifft durchaus aufschlussreich. Wir wissen nun, wie Rumpel zum Dunklen Fluch gekommen ist. Vom Outfit her würde diese Story in die Zeit zum Besuch bei Dr. Whale passen, da hatte er auch den roten Umhang an und auch als die Seherin ihm vom Fluch erzählt hatte.

Die Handlung in Storybrooke und in New York fand ich dagegen richtig spannend. Die neue Freundschaft zwischen Emma und Regina scheint nun endlich richtig zu fruchten und auch Hook und Belle scheinen sich anzufreunden. Schön, dass er ihr mit seinen Worten über die doch echte Liebe von Gold ihr gegenüber etwas trost gespendet hat. Mit Captain Swan werde ich jedoch nach wie vor nicht warm.

Nun zu Mr. Gold selbst. So wenig ich ihn im Winterfinale gemocht habe, und in der gesamten Staffelhälfte 4A, fand ich ihn heute einfach SUUUUUPEEER. Noch immer hat er die Fäden in der Hand, noch immer läuft alles so wie er will und er geplant hat. Dass er der ominöse Professor aus Oxford war, damit hatte ich gar nicht gerechnet und fand diese Offenbarung einfach nur toll. Somit zeigt es, dass er tatsächlich noch immer der Puppet-Master ist, der er von Beginn an war.
Jedoch hoffe ich noch immer, dass er nicht der Big Bad ist, sondern etwas Gutes tut, denn dann hat er meiner Meinung nach auch Belle verdient. So und nicht anders.

Die Geschichte um den Autoren um sein Verschwinden und die Hinweise haben mir auch gefallen und versprechen eine interessante Storyline. Auch dass MM und David wohl in ihrer Vergangenheit wohl eine Geschichte haben, die nicht ganz so charming ist, finde ich erfrischend und interessant. Schön, dass sie auch mal skeptisch sind und Nein sagen.

Insgesamt, hat mir der Auftakt von 4B gut gefallen und ich freue mich auf nächste Woche!! :)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Celinaaa »

Auch ich fand den Auftrakt richtig toll! :anbet:

So wenig ich mit den neuen "Queen of Darkness" auch anfangen kann und ihnen gegenüber auch dementsprechend skeptisch war, haben sie mich gar nicht so sehr gestört. Ganz im Gegenteil, sie funktionierten - zumindest in dieser Folge - mit Rumple zusammen recht gut, und der Nerv-Faktor hielt sich in Grenzen. DANKE!

Mein Highlight war - natürlich 8-) - Regina und Emmas neu gewonnene Freunschaft und Zusammenarbeit. Ich hoffe wirklich sehr, dass das so weiter geht, denn genau das möchte ich sehen. Auch finde ich es sehr vielversprechend, wenn Emma tatsächlich "evil" werden würde. Aber nicht ganz. Nur soweit, dass Regina wieder mal beweisen kann wie sehr sie sich zum Guten verändert hat und sozusagen Emmas Anker für das Gute wird. Ach, ich bin schon so gespannt wie es mit den beiden weiter gehen wird. <3
Finde ich toll, dass man Reginas Charakterentwicklung so weit getrieben hat. :up:

Mary und David fand ich leider nur störend. Mich interessiert aktuell absolut nicht welche Vergangenheit sie mit den Queens haben. Aber auf diese Geschichte dürfte ihre Story in dieser Staffelhälfte wohl leider aufbauen, daher hoffe ich, dass man uns diesbezüglich was Spannendes vorsetzt.

Als Captain Swan Anti-Shipper der ersten Stunde muss ich zugeben, dass ich die beiden diesmal gar nicht so grauenvoll zusammen fand. Ganz im Gegenteil. Irgendwie gab das Herumgeturtele der beiden der Folge ein gewisses Maß an Normalität zwischen all den Märchen-Themen.

Achja, und die Animation dieses Gargoyl-Tieres fand ich richtig gut. Kommt es nur mir so vor oder war diese Animation diesmal qualitativ besser? Kann aber auch nur Einbildung sein. :D
Family is not an important thing. It's everything.

natt i nord
Beiträge: 81
Registriert: 25.10.2012, 16:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Greifswald

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von natt i nord »

Nee, ich fand die Animation auch prima, besonders als das Vieh auf dem Turm der Bücherei saß :D Hübsches Biest.
Sehr nett fand ich auch die Andeutung, dass das Vieh nicht hinter Regina her war, sondern hinter Emma - ich hoffe, sie zeigt irgendwann auch mal eine dunkle Seite, sie ist mir schon länger zu gut... Wobei ich mich frage, wie das zu ihrer Rolle als Retter mit Lichtmagie passen soll.

Emma und Hook fand ich diesmal auch ziemlich niedlich zusammen. Aber ich hab so ein bisschen das Gefühl, dass das nicht lange halten wird, wenn wirklich Emma das größte dunkle Potential hat und das ggf. noch losbricht...

Und offenbar bin ich bisher die einzige, der die Triple Treath schon in Folge 1 gnadenlos aufn Wecker geht :schaem: Ich finde sowohl Cruella als auch Ursula völlig verkehrt besetzt und kann mich mit beiden nicht anfreunden, das wirkt alles soooo gestellt... Am besten von den dreien gefällt mir noch Maleficent, die hätte mir eigentlich auch gereicht. :D
Den Weg nach Storybrooke hat Rumple aber natürlich mal wieder geschickt eingefädelt. Ehrlich gesagt gefällt er mir in fies auch 3x besser, gut passt einfach nicht zu Rumpelstilzchen. Bin gespannt, was er da noch im Hintergrund für Fäden zieht.

Dafür freu ich mich drauf zu sehen, was Charming und Snow da für eine dunkle Vergangenheit haben, die sind halt doch nicht unfehlbar.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Celinaaa »

natt i nord hat geschrieben:Emma und Hook fand ich diesmal auch ziemlich niedlich zusammen. Aber ich hab so ein bisschen das Gefühl, dass das nicht lange halten wird, wenn wirklich Emma das größte dunkle Potential hat und das ggf. noch losbricht...

Das glaube ich leider auch, und ich weiß zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ob ich es gut finde.
Und offenbar bin ich bisher die einzige, der die Triple Treath schon in Folge 1 gnadenlos aufn Wecker geht :schaem:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es bei mir in den nächsten Folgen auch soweit sein wird. Cruella nervt mich aktuell am meisten.
Aber wie gesagt, bis jetzt haben sie noch nicht viel schaden angerichtet. Man kann nur hoffen, dass Rumple sie eventuell irgendwie unter Kontrolle hat und nicht jede ihre eigenen Ziele verfolgt.
Den Weg nach Storybrooke hat Rumple aber natürlich mal wieder geschickt eingefädelt. Ehrlich gesagt gefällt er mir in fies auch 3x besser, gut passt einfach nicht zu Rumpelstilzchen.
Warum man den Queens die Schriftrolle nach deren Betreten nicht wieder weggenommen hat, finde ich ja sowieso irgendwie unlogisch. :ohwell:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Lavendelblüte »

Celinaaa hat geschrieben:Warum man den Queens die Schriftrolle nach deren Betreten nicht wieder weggenommen hat, finde ich ja sowieso irgendwie unlogisch. :ohwell:
Vielleicht haben sie sich den Spruch auch einfach abgeschrieben oder kopiert?! Bei Once passiert ja eh recht viel Offscreen.
natt i nord hat geschrieben:Den Weg nach Storybrooke hat Rumple aber natürlich mal wieder geschickt eingefädelt. Ehrlich gesagt gefällt er mir in fies auch 3x besser, gut passt einfach nicht zu Rumpelstilzchen. Bin gespannt, was er da noch im Hintergrund für Fäden zieht.

Dafür freu ich mich drauf zu sehen, was Charming und Snow da für eine dunkle Vergangenheit haben, die sind halt doch nicht unfehlbar.
So als undurchsichitger Manipulator gefällt mir Rumpel auch besser (als in 4A). Jedoch wünsche ich mir noch immer für ihn, dass er es schafft, von der Macht irgendwann abzulassen und sein Glück finden wird, jedoch ohne den Autor des Buchs damit zu erpressen oder sowas.
Mir würde es auch gut gefallen, dass, sollte er seine Magie behalten, dass er sie irgendwie zum Guten einsetzen kann und so evtl. sein Dark One- Fluch los wird.

Die Sache mit Charming und Snow, finde ich, wie schon geschrieben, auch recht interessant. Da wird vielleicht nochmal Snows verdunkeltes Herz und die Tatsache, dass sie und ihr Mann sich ein Herz teilen, eine Rolle spielen. Fände ich ganz gut.

Generell fand ich es in der Epi gut, dass man an Hand der Schriftrolle mit dem Dunklen Fluch, wieder einen Bezug zum Piloten hatte. Wenn es so weiter geht, dann wird die zweite Staffelhälfte super.

Mit Ursula, Curella und Maleficent kann ich bis dato auch noch nicht soo viel anfangen, wobei ich schon finde, dass Curella optisch gut besetzt ist. Ursula hätte ich mir anders und auch älter vorgestellt.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Celinaaa »

Lavendelblüte hat geschrieben:Vielleicht haben sie sich den Spruch auch einfach abgeschrieben oder kopiert?! Bei Once passiert ja eh recht viel Offscreen.
Ja, das kann natürlich sein. Wäre ich Emma (oder Regina) hätte ich da jedenfalls sehr penibel darauf geachtet die Rolle wieder zurückzubekommen.
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Miha »

natt i nord hat geschrieben: Und offenbar bin ich bisher die einzige, der die Triple Treath schon in Folge 1 gnadenlos aufn Wecker geht :schaem: Ich finde sowohl Cruella als auch Ursula völlig verkehrt besetzt und kann mich mit beiden nicht anfreunden, das wirkt alles soooo gestellt... Am besten von den dreien gefällt mir noch Maleficent, die hätte mir eigentlich auch gereicht. :D
Überhaupt nicht! Ich kann mit diesem Trio einfach überhaupt nichts anfangen! Ich kann auch leider gar nicht verstehen, wieso sich die Internetcommunity so begeistert von dieser Folge zeigt...
Cruella finde ich nachwievor einfach nur Fehl am Platz und auch ihre Zauberei hat mich irgendwie null begeistert. Irgendwer hatte irgendwo spekuliert, dass sie mit ihrer Zauberei Emma zur dunklen Seite dreht, aber das fände ich einfach nur zu unlogisch. So mächtig ist Cruella nicht..
Bei Ursula mag ich zwar die Schauspielerin, aber das Kostüm und die Umsetzung ihrer Figur gefällt mir irgendwie nicht. Vorallem wirkt sie bis jetzt nicht sonderlich böse? Okay, sie hat Krakenarme, aber die Charmings haben ein Schwert...
Und zu guter letzt Malificent: Ich weiß nicht wieso, aber ihr Charakter war für mich der schwächste der Folge. Ich glaube es liegt an diesem geklauten Angelina-Kostüm. Da man nur noch einen Teil Ihres Gesichtes sieht, muss viel mehr über ihren Ausdruck kommen, aber die Schauspielerin hat einfach zu süße liebe Augen - bei mir kam heute null Bösewicht-Feeling auf? Sie wirkte die ganze Zeit etwas ängstlich und fehlplatziert.. Aber nachdem ich am WE endlich den Angelina-Jolie-Malificent-Film gesehen habe, könnte ich mir vielleicht sogar vorstellen, dass es absichtlich so gespielt ist, weil Malificent am Ende gut wird?

Ach ja: Und dann holen Sie die Feen aus dem Hut und das wars?? Wie wärs mal mit ein paar Fragen á la "wo wart ihr? Was habt ihr gesehen? Was weißt du über den Zauberer? Woher weisst du wer er ist? Wie habt ihr euch kennengelernt? Erzähö mir jedes Detail, das du weisst?"??? Da kam ja nichts? Oder hab ich was verpasst? Total unlogisch..

Fazit: Gold war einfach nur Klasse und das Highlight der Folge. Die Charmings haben mich genervt. Die Villains haben mich noch mehr genervt. Einziger Lichtblick war wie immer Regina und diese Andeutung, dass Emma viel böses Potenzial in sich trägt.
Ach ja: Und das dunkle Geheimnis der Charmings? :wtf: :roll: Ich glaub noch nicht dran ;)
Bild

natt i nord
Beiträge: 81
Registriert: 25.10.2012, 16:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Greifswald

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von natt i nord »

Miha hat geschrieben: Ach ja: Und dann holen Sie die Feen aus dem Hut und das wars?? Wie wärs mal mit ein paar Fragen á la "wo wart ihr? Was habt ihr gesehen? Was weißt du über den Zauberer? Woher weisst du wer er ist? Wie habt ihr euch kennengelernt? Erzähö mir jedes Detail, das du weisst?"??? Da kam ja nichts? Oder hab ich was verpasst? Total unlogisch..
Vor allem - da flattert diese riesige, pechschwarze Gargoyle aus dem Hut und keiner merkt es??? Das muss man doch sehen dacht ich mir :wtf: Bei so vielen Feen und der ganzen Truppe aus Regina und Co können doch nicht alle zufällig mit dem Rücken zu dem Ding gestanden haben? Also ja, ich stimm dir zu... den Punkt mit dem Hut fand ich auch extrem unlogisch und seltsam.
Okay, sie hat Krakenarme, aber die Charmings haben ein Schwert...
^_^
Und zu guter letzt Malificent: Ich weiß nicht wieso, aber ihr Charakter war für mich der schwächste der Folge. Ich glaube es liegt an diesem geklauten Angelina-Kostüm.
Ha! Ja! Genau das - ich hab mich die ganze Zeit gefragt wieso Male mir so seltsam bekannt vorkommt, ich glaube es war diese billige Kostümkopie :schaem:

Ich bin extrem gespannt was sie aus der Emma-Andeutung machen. Einerseits find ich es gut, andererseits frag ich mich nach wie vor wie das mit Emmas Rolle als Saviour zusammenpassen soll, das geht doch gar nicht - jemand mit Lichtmagie kann doch nicht böse sein?!

Und noch eine ganz blöde Frage, aus welchen Originalen stammen Cruella und Co eigentlich? Ich hab von den Figuren noch nie was gehört... :schaem:
Lavendelblüte hat geschrieben: Mir würde es auch gut gefallen, dass, sollte er seine Magie behalten, dass er sie irgendwie zum Guten einsetzen kann und so evtl. sein Dark One- Fluch los wird.
Stichwort Dark-One-Fluch - so wie Regina die Dagger beäugt hat, als sie damit den Hut geöffnet hat, hab ich fast überlegt ob sie Angst hat, dass der Fluch nun auf sie übergeht, auch wenn das natürlich nicht mit der bisherigen "Übertragungsweise" zusammenpasst. Aber da Rumple zu dem Zeitpunkt in einer Welt ohne Magie war und den Fluch theoretisch nicht auf sich hatte... Mal sehen.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Lavendelblüte »

natt i nord hat geschrieben:Stichwort Dark-One-Fluch - so wie Regina die Dagger beäugt hat, als sie damit den Hut geöffnet hat, hab ich fast überlegt ob sie Angst hat, dass der Fluch nun auf sie übergeht, auch wenn das natürlich nicht mit der bisherigen "Übertragungsweise" zusammenpasst. Aber da Rumple zu dem Zeitpunkt in einer Welt ohne Magie war und den Fluch theoretisch nicht auf sich hatte... Mal sehen.
Ha! Diesen Gedanken hatte ich auch kurzzeitig! Habe dann auch extra auf den Schriftzug geachtet. :D
natt i nord hat geschrieben:Und noch eine ganz blöde Frage, aus welchen Originalen stammen Cruella und Co eigentlich? Ich hab von den Figuren noch nie was gehört... :schaem:
Cruella de Vil stammt aus dem Disney-Film 101 Dalmatiner. Es gibt ihn als Zeichentrick und als Realverfilmung. Bei der Geschichte handelt es sich auch um eine Romanverfilmung. Und im Film ist sie die Arbeitgeberin des Frauchens und möchte unbedingt die Pelze der Dalmatiner haben um sich einen Pelzmantel nähen zu lassen. (soweit ich mich erinnere)

Ursula ist die böse Meerhexe aus "Arielle". In Staffel 3 kam sie auch schon mal als animierte Figur vor.

Und Maleficent ist die böse Fee aus Dornröschen.


Zum Hut: Da habe ich mich gefragt, warum sie nicht gleich alle Gefangenen rausgezaubert haben,..oder zumindest wenigstens die letzten 10 oder sowas...

natt i nord
Beiträge: 81
Registriert: 25.10.2012, 16:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Greifswald

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von natt i nord »

Lavendelblüte hat geschrieben: Ha! Diesen Gedanken hatte ich auch kurzzeitig! Habe dann auch extra auf den Schriftzug geachtet. :D
*Highfive* :D Hast du den Schriftzug lesen können? Ich nämlich nicht, aber ich schätze wenn was passiert wäre, hätte Regina es schon irgendwie zum Ausdruck gebracht ^_^
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass da noch irgendwas kommt, ansonsten hätte die Art der Inszenierung gar keinen Sinn gemacht - Regina ist doch in ihren Zaubern eigentlich nie unsicher, warum ausgerechnet diesmal?

Danke für die Erklärung zu den Figuren. :)

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #4.12 Darkness On The Edge of Town

Beitrag von Lavendelblüte »

natt i nord hat geschrieben:Hast du den Schriftzug lesen können?
Ja, da stand der gute alte "Rumpel" drauf. ;)
natt i nord hat geschrieben:Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass da noch irgendwas kommt, ansonsten hätte die Art der Inszenierung gar keinen Sinn gemacht - Regina ist doch in ihren Zaubern eigentlich nie unsicher, warum ausgerechnet diesmal?
Vielleicht hatte sie auch einfach angst vor dem was aus dem Hut kommen könnte?? Hmm..oder, dass sie aufs böse bezogen rückfällig werden könnte...hmm...
Ob da noch unbegingt was kommt, weiß ich nicht. VIeles bleibt ja auch ungezeigt und passiert offscreen oder verläuft einfach im Sand...wie die Geschichte damals von Cindarella und ihrem Mann. Bis heute wissen wir noch nicht, wie er in den Brunnen gelangt ist und wie er wieder rausgekommen ist.

Antworten

Zurück zu „Once Upon a Time-Episodendiskussion“