Eure Meinung zu #4.18 Sympathy for the De Vil

Moderatoren: Lavendelblüte, Celinaaa

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
1
100%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #4.18 Sympathy for the De Vil

Beitrag von Celinaaa »

Im (fiktionalen) England der 1920er Jahre ist eine junge Cruella den Schikanen ihrer Mutter ausgesetzt, bis ein mysteriöser Fremder in ihr Leben tritt und ihr einen Ausweg eröffnet. In Storybrooke erlangt Regina ein Druckmittel gegen Mr. Gold, erfährt dann jedoch, dass Cruella Henry in ihre Gewalt gebracht hat.

>> Zur Episodenbeschreibung
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Eure Meinung zu #4.18 Sympathy for the De Vil

Beitrag von Lavendelblüte »

Zunächst stand ich der Epi etwas skeptisch gegenüber, da ich mit Cruella auch so gar nichts anfangen kann. Der Flashback fand ich dann aber doch ganz gut gemacht (war mal was anderes) und den Autoren betreffend auch noch aufschlussreich. Die Animationen waren aber mal wieder richtig schlecht. Positiv ist, dass die Curella Schauspielerin in natura richtig hübsch ist, hätte ich jetzt nicht erwartet.

Das Ende hat mich dann aber wirklich überrascht! Ich hätte nicht gedacht, dass Emma soweit gehen würde und nun tatsächlich für den Tod von Curella verantwortlich ist. Sie hätte ihr auch Handschellen oder sowas anzaubern können, mit Magie ist sie ja inzwischn recht gut.

Der Trick von Regina bezüglich Rumpel fand ich auch schlau von ihr gemacht. Ich frage mich ja nun nur, ob die Belle tatsächlich kontrolliert hat, oder ob Belle und Regina einfach nur so getan haben und das Herz in Reginas Hand vielleicht sogar ihr eigenens war. Denn wäre ich Belle, dann würde ich Regina sicherlich noch nicht soweit vertrauen, dass ich ihr mein Herz in die Hände gebe. Egal wie weit sie sich nun geändert hat.
Den Kuss zwischen Belle und Rumpel fand ich an dieser Stelle unpassend. Das ging mir viel zu schnell. Eine Umarmung hätte an dieser Stelle den gleichen Effekt gehabt.

Auf Emmas Entwicklung bin ich mal gespannt, wird sie wirklich soooo dunkel, wird sich die Geschichte wirklich ändern? Hoffe ja aber, dass Emma wieder zur Retterin wird...

Benutzeravatar
Miha
Beiträge: 2159
Registriert: 22.07.2006, 18:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Eure Meinung zu #4.18 Sympathy for the De Vil

Beitrag von Miha »

Lavendelblüte hat geschrieben: Der Trick von Regina bezüglich Rumpel fand ich auch schlau von ihr gemacht. Ich frage mich ja nun nur, ob die Belle tatsächlich kontrolliert hat, oder ob Belle und Regina einfach nur so getan haben und das Herz in Reginas Hand vielleicht sogar ihr eigenens war. Denn wäre ich Belle, dann würde ich Regina sicherlich noch nicht soweit vertrauen, dass ich ihr mein Herz in die Hände gebe. Egal wie weit sie sich nun geändert hat.
Den Kuss zwischen Belle und Rumpel fand ich an dieser Stelle unpassend. Das ging mir viel zu schnell. Eine Umarmung hätte an dieser Stelle den gleichen Effekt gehabt.

.
Interessant dass du sagst, dass Belle Regina das Herz freiwillig gegeben hat. Als ich die Szene gesehen hab war ich mir nämlich nicht sicher, ob ich Reginas breites Grinsen nicht eher so deuten sollte, als habe sie Belle das Herz ohne dessen Erlaubnis heraus gerissen? Quasi back to the roots weil die situation dies kurz erfordert hat? Natürlich nicht mit der Absicht das herz wirklich zu zerstören!
Bild

Antworten

Zurück zu „Once Upon a Time-Episodendiskussion“