Eure Meinung zu #2.03 Every Mother's Son

Moderatoren: Annika, philomina, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
50%
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
1
50%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #2.03 Every Mother's Son

Beitrag von nazira »

Von Esther, die sich noch immer in Cassies Körper befindet, werden Klaus und Elijah zum Essen eingeladen und bereiten sich auf das Schlimmste vor. Mit der Hilfe der Hexe Lenore versuchen Klaus, Elijah und Hayley, Esther einen Schritt voraus zu sein, doch alles nimmt eine unerwartete Wendung. Elijah tut sich mit der neu verwandelten Vampirin Gia zusammen und Hayley steht wegen ihres Hybrid-Status' vor einer Wahl, die ihr Esther anbietet. Schließlich lüftet Esther ein Geheimnis über Klaus' Kindheit und legt offen, was sie für ihre Kinder plant.

>>>>> Zur Episodenbeschreibung

Ally

Re: Eure Meinung zu #2.03 Every Mother's Son

Beitrag von Ally »

Genauso habe ich mir die Serie „The Originals“ vorgestellt…
Es geht um die Familie Mikaelson und genau das macht die 2. Staffel so spannend für mich…
Zwar fehlen mir noch die „echten“ Schauspieler aber es geht auch so :up:

Die Konfrontation zwischen Klaus, Elijah und Finn fand ich aber nicht so nett. Sicher Finn ist ein A…Kriecher aber Elijah wirkte schon ziemlich kühl gegenüber Finn. Er war wohl nie der Lieblingsbruder. Und eifersüchtig war er auch noch obwohl, dass sind irgendwie alle Geschwister.

Alice Evans ist und bleibt Esther, fand es super sie wiederzusehen. Die Szenen mit dem großen und dem kleinen Klaus waren sehr schön. Ein bisschen hat Esther Gefühle für ihre Kinder, ganz sicher.
Ne Frage ist Alice Evans schwanger? Sie sieht so aus ;)

Joseph Morgan hat mir wieder super gefallen. Als er so emotional wurde im Gespräch am Tisch mit seiner Mutter. Super Schauspiel…

Gefehlt haben mir Davina und Cami auf jeden Fall NICHT. Haley konnte ich ertragen ;)

Bin auf die nächste Folge gespannt und auf hoffentlich ein Zusammentreffen der Mikaelson Eltern…

Ally

Re: Eure Meinung zu #2.03 Every Mother's Son

Beitrag von Ally »

Wird ja immer weniger hier, guckt keiner mehr? :(

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.03 Every Mother's Son

Beitrag von Celinaaa »

Ally hat geschrieben:Wird ja immer weniger hier, guckt keiner mehr? :(
Gucken schon, aber ich für meinen Teil habe leider momemtan keinen richtigen Spaß an den neuen Folgen. Keine Ahnung woran es liegt. Eventuell, weil ich derzeit einige andere Serien zeitgleich gucke, die mich viel mehr mitreißen.
Aber ich bin sicher, dass das nur eine Phase ist und auch wieder besser werden wird. :)
Family is not an important thing. It's everything.

Ally

Re: Eure Meinung zu #2.03 Every Mother's Son

Beitrag von Ally »

Ja diese Phasen kenne ich ;)

Nur ist mir das zum Glück bei dieser ausserordentlich guten zweiten Staffel von The Originals noch nicht passiert... Hoffe du schreibst bald wieder :D

Deron
Beiträge: 19
Registriert: 20.07.2012, 12:58
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #2.03 Every Mother's Son

Beitrag von Deron »

Ich muss auch leider sagen von allen Staffelstarts bisher hat mich The Originals am meisten enttäuscht, obwohl es neben The Walking Dead die Serie war, an die ich am meisten Hoffnung hatte nach dem gelungenen Finale der ersten Staffel. Allein die Rückkehr der beiden Eltern versprach viel Spannung für diese Staffel, aber genau diese bleibt bei mir bisher leider noch aus.

Nehmen wir mal als Beispiel die Marcel Storyline. Was bitte sollen die erneuten Intrigen von Marcel schon wieder? Ich mein er hat sich nun schon so oft gegen Klaus aufgelehnt jedesmal klar verloren und versucht jetzt schon wieder irgendwas? Kann er sich nicht einfach offen mit ihm zusammentun? Für mich einfach verschwendete Zeit die man besser nutzen könnte.

Dann die Esther Schauspielerin die für mich einfach total unglaubwürdig war und jetzt zum Glück ausgetauscht wurde. Für mich wirkte Esther in dieser Rolle eher wie ein Kind, dass nicht weiß was es will und keinesfalls bedrohlich oder irgendwie ernst zu nehmen. Finn hat sie hier bei weitem in den Schatten gestellt.

Find Mikael da deutlich interessanter und dieser durfte bis jetzt leider nur kurz mal "Hallo" sagen. Wär doch mal sehr spannend wenn dieser auf Esther trifft, das würde sicher ein spannedes Aufeinandertreffen geben.

Von daher ist The Originals leider die Serie, die ich mir meist zuletzt anschaue in der Woche. Ich hoffe aber wirklich, dass sich dies noch ändert.

Antworten

Zurück zu „The Originals-Episodendiskussion“