Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Moderatoren: Annika, philomina, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
2
67%
5 Punkte
1
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von nazira »

Als Klaus herausfindet, dass Esthers Magie bei Elijah angeschlagen hat, macht er sich auf den Weg ins Bayou, um nach einem Gegenmittel zu suchen, ist dabei jedoch nicht allein. Hayley hat sich in der Zwischenzeit mit Ansel, Josh und Marcel zusammengetan, um einen Plan zu vorfolgen, der Vincent in die Knie zwingen soll, indem sie auf seine einzige Schwäche zurückgreifen. Da Esther noch immer ihren Plan in die Tat umsetzen will, sehen sich Vincent und Kaleb gezwungen, ihre eigenen Strategien zu verfolgen und Davina will den Entlinkungszauber verwirklichen. Sie wird von Kaleb in einige alte Geheimnisse eingeführt und er bringt sie zu einem Platz, den er bereits im Jahr 1914 aufsuchte.

>>>>> Zur Episodenbeschreibung

Nino

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Nino »

;-( ;-( ;-( Ansel ist tot ;-( und auch noch durch seinen eigenen Sohn getötet :cry:
ich bin deswegen sehr enttäuscht, ich hatte mich so auf eine Vater-Sohn-Beziehung gefreut und dann sowas.... :boese: :boese: :boese:
eigentlich hätten sie Ansel dann garnicht einbauen müssen, wenn er noch nicht mal mehr als eine Episode mitspielt :?: :?:

schön war auf jedenfall alle Szenen zwischen Klaus und Elijah besonders zum Schluss, klein-Elijah und Klaus :anbet: :anbet: :anbet:

Hayley, Marcel und Cami waren hilfreich und haben Finn und Kol gefangen ;) ;)

Ui Ui Josh und Aiden sind sehr süß 8-) 8-) §-) §-)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Celinaaa »

Leider kann mich die Serie seit der 2. Staffel absolut nicht mehr überzeugen, hoffe jedoch, dass es irgendwann auch wieder bergauf gehen wird. Da es für mich aufgrund einiger Charaktere, die ich nach wie vor richtig gern habe, außer Frage steht überhaupt daran zu denken die Serie für mich abzusetzen, bleibe ich hartnäckig dran. :ohwell:

Highlight der aktuellen Folge war für mich die Brother-bonding-Szene zwischen Elijah und Klaus zum Schluss. DAS ist das, was ich in der Serie sehen möchte und hoffe, dass man darauf nun aufbaut.
Der Level an Familiendrama ist ja leider die eine Sache, die die Serie ausmacht, im Gegensatz dazu möchte ich aber auch solche Bonding-Szenen als Ausgleich sehen. :up:

Was die Einführung von Klaus' leiblichen Vater sollte, wenn man ihn doch nach einer Folge wieder killt, frage ich mich leider auch. Ich hatte zwar nicht erwartet, dass er nun fixer Bestandteil des Casts werden würde, aber ein klein wenig länger hätte ich seine Anwesenheit doch erwartet. Ein wenig "überzogen" fand ich Esthers Reaktion auf Ansels Tod. Immerhin war er doch schon mal tot. Aber eventuell liegt das einfach nur an der Darstellung dieser Beziehung an sich. Dass Ansel eigentlich Esthers Lover war und ihr demnach was an ihm gelegen sein muss, hat mein Bewusstsein die ganze Zeit über irgendwie unter den Teppich gekehrt. Aber ist nun ja auch wieder hinfällig geworden.

Leider können mich Caleb/Kol und Davina überhaupt nicht überzeugen. Mir fehlt da der Funke und das Kribbeln. Geht es nur mir so?
Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass Nate Bozulic als Kol keinen so krassen Dialekt gesprochen hat wie Daniel Sherman das tut. Oder täusche ich mich?

Cami und Vincent/Finn finden bei mir schon eher Anklang. Die beiden sind aber auch noch weit davon entfernt mein neues Traumpaar zu werden. Sehr weit. Interessant finde ich aber jetzt schon wie man weiter mit Vincent vorgeht, da der Darsteller nun zum Hauptdarsteller befördert wurde.

Hayley hat sich im Laufe der ersten Staffel in mein Herz gespielt, als sie gezeigt hat, dass sie eigentlich eine starke und selbstbewusste Frau ist. Mittlerweile kann ich nur mehr wenig mit ihr anfangen. :(

Ich bin wirklich sehr gespannt wie sich die Serie weiter entwickelt.
Family is not an important thing. It's everything.

CaroSalvatore

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von CaroSalvatore »

wo haste den das gelesen das Vincent alias FInn zum Hauptdarsteller befödert wurde? das fänd ich nämlich richtig geil

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Celinaaa »

CaroSalvatore hat geschrieben:wo haste den das gelesen das Vincent alias FInn zum Hauptdarsteller befödert wurde? das fänd ich nämlich richtig geil
Hier: "The Originals" befördert Yusuf Gatewood :)
Family is not an important thing. It's everything.

Ally

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Ally »

Beste Folge seit langem.

JoMo zeigt wieder sein ganzes können. Ich wusste, dass er seinen Vater tötet. Das ist der Klaus den man von TVD kennt. So ein Psycho. Und wie er Ansel dann noch auffängt und sein Gesicht dabei, große Klasse :anbet:

Kaleb/Kol und Davina gefallen mir. Aber ich bin so hin und her gerissen. Ich liebe Nate als Kol…
Ganz schön fand ich, dass die Geschichte der Webserie in TO eingebaut wird. Auch wenn die Webserie so verdammt kurz ist…

Ich freue mich sehr auf nächste Woche. Klaus hat nun Finn und Kol in seiner Gewalt herrlich :D
Der Finn Darsteller wurde zum Hauptcast befördert. Schade habe echt auf eine Rückkehr des ersten Finn- Darstellers gehofft.

Was TVD und TO super können sind die absolut herzzerreißenden Brüder Szenen. So schön wie Klaus sich um Elijah sorgte und wie er vor dem kleinen Elijah kniete, §-) Mehr davon bitte 

Haley und Cami waren wohl in der Folge dabei, wie interessant ;)

@Celinaaa, ist echt nicht böse gemeint aber verstehe nicht warum du mit der 2. Staffel nichts anfangen kannst?! Auf die Story mit der ganzen Familie habe ich seit der 1. Folge der 1. Staffel gewartet ;)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Celinaaa »

Ally hat geschrieben:JoMo zeigt wieder sein ganzes können. Ich wusste, dass er seinen Vater tötet. Das ist der Klaus den man von TVD kennt. So ein Psycho. Und wie er Ansel dann noch auffängt und sein Gesicht dabei, große Klasse :anbet:
Ich würde ihn wegen dieser Aktion keinesfalls als "Psycho" bezeichnen. Er will seine Tochter schützen, weshalb er sich dazu gezwungen sah zu solch harten Mitteln zu greifen. Ich glaube man hat ihm recht deutlich angesehen, wie sehr ihm das Herz gebrochen ist, als er seinen Vater getötet hat. Er hat es nicht grundlos getan, sondern zum Wohle eines anderen (hat Elijah danach nicht sogar sowas ähnliches zu ihm gesagt?). Wenn das die Definition eines Psychos ist, dann hab ich wohl eine komplett andere Vorstellung von diesem Begriff.
Ob er die ganze Situation anders hätte lösen können? Wahrscheinlich, aber dann wäre es ja langweilig. ;)
@Celinaaa, ist echt nicht böse gemeint aber verstehe nicht warum du mit der 2. Staffel nichts anfangen kannst?! Auf die Story mit der ganzen Familie habe ich seit der 1. Folge der 1. Staffel gewartet ;)
Aber ich bin dir doch nicht böse, nur weil du anderer Meinung bist. Wäre doch das ganze Leben langweilig, wenn wir alle immer einer Meinung wären. ;)
Bei mir fing das leider schon im Laufe der 2. Hälfte der 1. Staffel an, dass ich nicht mehr so angetan von der Serie war. Warum genau kann ich dir nicht sagen. Ich finde die Story ansich momentan einfach nicht so mitreißend. Ist aber nicht die einzige Serie, bei der es mir aktuell so geht.
Family is not an important thing. It's everything.

Ally

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Ally »

Celinaaa hat geschrieben:
Ally hat geschrieben:JoMo zeigt wieder sein ganzes können. Ich wusste, dass er seinen Vater tötet. Das ist der Klaus den man von TVD kennt. So ein Psycho. Und wie er Ansel dann noch auffängt und sein Gesicht dabei, große Klasse :anbet:
Ich würde ihn wegen dieser Aktion keinesfalls als "Psycho" bezeichnen. Er will seine Tochter schützen, weshalb er sich dazu gezwungen sah zu solch harten Mitteln zu greifen. Ich glaube man hat ihm recht deutlich angesehen, wie sehr ihm das Herz gebrochen ist, als er seinen Vater getötet hat. Er hat es nicht grundlos getan, sondern zum Wohle eines anderen (hat Elijah danach nicht sogar sowas ähnliches zu ihm gesagt?). Wenn das die Definition eines Psychos ist, dann hab ich wohl eine komplett andere Vorstellung von diesem Begriff.
Ob er die ganze Situation anders hätte lösen können? Wahrscheinlich, aber dann wäre es ja langweilig. ;)
@Celinaaa, ist echt nicht böse gemeint aber verstehe nicht warum du mit der 2. Staffel nichts anfangen kannst?! Auf die Story mit der ganzen Familie habe ich seit der 1. Folge der 1. Staffel gewartet ;)
Aber ich bin dir doch nicht böse, nur weil du anderer Meinung bist. Wäre doch das ganze Leben langweilig, wenn wir alle immer einer Meinung wären. ;)
Bei mir fing das leider schon im Laufe der 2. Hälfte der 1. Staffel an, dass ich nicht mehr so angetan von der Serie war. Warum genau kann ich dir nicht sagen. Ich finde die Story ansich momentan einfach nicht so mitreißend. Ist aber nicht die einzige Serie, bei der es mir aktuell so geht.
Doch ich würde ihn als Psychopaten bezeichnen. Ich mag ihn und er ist ein Vampir ganz klar. Aber Klaus hat wirklich einen Knacks weg und dieses Morden was er tut ist immer sehr, wie soll ich das sagen, zelebriert?! Mir fehlen die richtigen Worte. Mich hat die Szene zum Besipiel an seine Maßenabschlachtung seiner Hybriden erinnert. Klaus tötet emotional. Er wollte Ansel nicht wirklich töten sah aber eine Gefahr in ihm für seine Tochter... Das ist für mich kein Grund seinen eigenen Vater zu töten... Und der Blick den er dann immer drauf hat. Wie gesagt micht fasziniert dieses Schauspiel aber er erinnert mich nun mal oft an einen Psychopathen. Ich will jetzt nicht die Bedeutung eines Psychopathen bei Wikipedia nachlesen aber nach meiner Meinung ist es Klaus ganz klar einer ;)

Hoffe du hast bald wieder Lust auf die Serie. Vielleicht wenn ein paar mehr Crossover Folgen kommen?! :D

Benutzeravatar
Eisregen
Beiträge: 1180
Registriert: 17.11.2007, 17:00

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Eisregen »

Celinaaa hat geschrieben: Leider können mich Caleb/Kol und Davina überhaupt nicht überzeugen. Mir fehlt da der Funke und das Kribbeln. Geht es nur mir so?
Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass Nate Bozulic als Kol keinen so krassen Dialekt gesprochen hat wie Daniel Sherman das tut. Oder täusche ich mich?
Ja ist bei mir auch so, da fehlt ein wenig die Chemie zwischen beiden. Liegt vielleicht daran, dass Davina so unglaublich jung wirkt (wie alt soll die sein? 15?) und Caleb/Kol mit mitte 20? da irgendwie nicht so recht reinpasst. Oder vielleicht stimmt auch nur die Chemie zwischen den Darstellern nicht, keine Ahnung.

Daniels Akzent ist schon krass, er ist ja Brite aber ich hab immer das Gefühl er versucht den Akzent noch extra britisch klingen zu lassen. Es klingt etwas seltsam, vor allem da ich ihn nur mit Ami-Akzent kenne genauso wie bei Enzo in TVD nervt es mich ein wenig. Nate hatte nur seinen Aussie Akzent wenn ich mich recht erinnere, britisch glaub ich nicht. Weiterhin kann ich mich nicht dran gewöhnen, Kol nicht in seinem Original Körper zu sehen, ich mags nicht.

Dafür gefällt mir Cami ganz gut, die einzige Frau mit der ich was anfangen kann.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Celinaaa »

Eisregen hat geschrieben:Ja ist bei mir auch so, da fehlt ein wenig die Chemie zwischen beiden. Liegt vielleicht daran, dass Davina so unglaublich jung wirkt (wie alt soll die sein? 15?) und Caleb/Kol mit mitte 20? da irgendwie nicht so recht reinpasst.
Ich hadere hier ja auch wieder so bisschen mit der Tatsache, dass die Urvampire doch so extrem alt sind und trotzdem so gar keine Probleme damit haben sich mit so dermaßen jungen "Idividuen" einlassen. Dass fällt gerade bei Davina und Kol stark auf, eben weil Davina so jung wirkt. Jedenfalls muss ich gerade bei den beiden permanent daran denken und das nervt mich selbst am allermeisten. :roll:
Aber gut, das ist nun eher wieder eine Grundsatzdiskussion in wie weit es realistisch ist, dass sich jemand mit so extrem viel Lebenserfahrung, dass er eigentlich der Ur-ur-ur-ur-ur-...-Großvater sein könnte, mit einer 15jährigen einlässt. :ohwell:
Dafür gefällt mir Cami ganz gut, die einzige Frau mit der ich was anfangen kann.
Geht mir auch so. Cami finde ich nach wie vor noch am interessantesten. Liegt wohl daran, dass ich mich mit ihr als Mensch am meisten identifizieren kann. Der "Matt Donovan" aus der Serie sozusagen. :D
Family is not an important thing. It's everything.

Sasii-chan
Beiträge: 6
Registriert: 04.11.2014, 21:28
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #2.07 Chasing the Devil's Tail

Beitrag von Sasii-chan »

Also mich hat diese Folge total umghehauen, ich fand sie echt super :D

Am Besten haben mir die ELijah/Klaus-Szenen gefallen, wie Klaus mit dem Kleinen Elijah gesprochen hat und was er alles gesagt, ich fand das richtig schön *_*

Dass Klaus seinen Vater getötet hat, tat mir irgendwie leid ... ich glaube, die beiden hätten später gut miteinander harmonieren können. Im ersten Moment dachte ich auch, dass er gar nicht tot ist, aber nachdem Esther mit ihm "überrascht" wurde scheint er es ja wirklich zu sein. Ich würde vermuten, dass man ihn für zwei Episoden reingebracht hat, einfach um mal das Geheimnis von Klaus wahren Vater zu entlüften oder so....und Esther hat ja auch gehofft, dass er Klaus dazu bringt, den Vampirismus aufzugeben, also hatte er schon irgendwo seinen Sinn, wenn auch kurzweilig. Aber wer weiß, vielleicht hat sein Afutreten ja auch noch Nachwirkungen.

Kol und Davina finde ich gar nicht so schlecht, mir gefallen die beiden sogar ganz gut zusammen. Generell hab ich Kol in der Folge irgendwie sehr viel mehr gemocht als früher, einfach durch seine freche Art und auch, weil er passend zu seinem Ruf nicht nur nach Mama's Befehlen handelt. Allerdings ddenke ich, dass er wohl immer seinen eigenen Weg gehen wird und sich dann auch nicht mit Klaus oder Elijah zusammentun würde.
Ich fand es allerdings etwas überraschend, dass Kol als Einziger vor dem Vampir-Sein eine Hexe war. Das schien mir, als ob die Macher das nur so reingeschrieben hätten, um dem Charakter noch etwas mehr "Stärke" zu verleihen (also zb, warum er so gut mit Magie umgehen kann und warum er es so liebt). Finde es schon komisch, dass er damals der Einzige war, der auch über Magie verfügte...<

Hayles und Marcels Einsatz fand ich ziemlich gut und das neue Pärchen (also die beiden Typen, hab den Namen gerade vergessen :D) fand ich total süß ^_^
Dass "der Alpha" der Werwölfe zurück ist find ich eig auch ganz gut....weiß nur nicht was ich von seiner Beziehung zu Hayley halten soll.

Die Endszene war einfach genial :D Also wie Kol und Finn da hingen und Kol's Reaktion. Naja Davina wird sicher denken, dass Kol ihr den Dolch weggenommen hat... immer diese Verwicklungen :p
Mal sehen, wie es mit der Reunion der Familie weitergeht und wann Mikeal mal wieder auftaucht.

Hab mich auch gefragt, was Esther jetzt wohl genau mit Cami anstellt. Da werden Klaus, Marcel usw sich sicher auch noch Vorwürfe wegen machen.... Weiß Esther eig auch, dass ihre Söhne gefangen wurden?

Finde es nur etwas doof, dass in der letzten Folge die Bombe platzte, vonwegen die Bösester überhaupt ist diese eine Hexe und dann wird sie in der jetzigen Folge nichtmal erwähnt...aber naja, das kommt wohl noch, wenn man auch etwas mehr von Hope sieht.

Dass Finn zum Hauptdarsteller befördert wurde find ich jetzt nicht soo toll...Ich mag seinen Charakter einfach überhaupt nicht und meistens nervt er mich unendlich :'D

So, ich denke jetzt bin ich alles losgeworden ^^'

Antworten

Zurück zu „The Originals-Episodendiskussion“