Staffel 1 - Episodendiskussion

Moderatoren: Schnurpsischolz, Celinaaa

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Nashville [ABC]

Beitrag von Celinaaa »

#1.11

Deacon geht nun also mit auf Tour, aber nicht für Rayna, sondern für Juliette. Ich kann mir vorstellen, dass das einige Konflikte auf den Plan rufen wird. Nicht nur zwischen Rayna und Juliette, sondern auch zwischen Rayna und Teddy. Oh well, armer Teddy, zuerst hält Rayna ihn hin, was ich übrigens absolut nicht ok finde, und dann muss er auch noch hilflos mitansehen wie Deacon ins Flugzeug steigt. :ohwell: Üblicherweise kann ich Teddy nicht all zu viel abgewinnen, aber hier tat er mir schon ein wenig leid. Dennoch bin ich mir sicher, dass es nun interessant werden wird wie Rayna und Deacon sich verhalten werden, jetzt wo Raynas Ehe nicht mehr all zu gut läuft.

Sehr schöne Aussprache zwischen Juliette und ihrer Mutter. Ich hoffe wirklich sehr, dass sie sauber bleibt, bin mir aber deswegen sehr unsicher. Einfach weil es langweilig wäre, wenn dieser "Unsicherheitsfaktor" wegfallen würde. Andererseits hätte ich auch wenig Lust auf noch mehr Drama zwischen Juliette und ihrer Mutter. Wir werden sehen.

Richtig super finde ich, dass Scarlett und Gunnar nun Averys ehemaliger Band beigetreten sind. Gerade Scarlett harmoniert meiner Meinung nach sehr gut mit den Jungs. Nach wie vor finde ich es nicht richtig von Gunnar Scarlett aus seinem momentanen Bruder-Drama komplett rauszuhalten. Es täte ihm bestimmt gut, wenn er hier jemanden hätte, an den er sich anlehnen könnte. Vermutlich hat er einfach zu viel Angst, dass Scarlett ihm ins Gewissen reden könnte das Richtige zu tun. Dennoch bin ich mir sicher, dass sie ihn unterstützen würde. Momentan ist die Spannung zwischen Scarlett und Gunnar komplett weg und deshalb hoffe ich, dass die Autoren noch den Plan verfolgen die beiden irgendwann ein Paar werden zu lassen.

Die Promo für die Folge in 2 Wochen verspricht viel Drama und ich bin schon sehr gespannt und freue mich! :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Nashville [ABC]

Beitrag von coupleleyton »

ich hab da eine frage, wieso gibt es keine promo für die folge die diese woche sein soll? (1x18 wäre das). andererseits steht auf dem wochenplaner bei mfb die serie da gar nicht gelistet aber ich find auch nix anderes im netz oder so ob es diese folge gibt oder wieso es da keine promo gibt :?:

normal finde ich immer die promo wenn ich die serie u. folge bei youtube eintippe. aber ich finde seit letzter woche gar nichts :(

danke für die antwort im voraus
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Nashville [ABC]

Beitrag von Celinaaa »

coupleleyton hat geschrieben:ich hab da eine frage, wieso gibt es keine promo für die folge die diese woche sein soll? (1x18 wäre das).
Nashville befindet sich gerade in der Pause.
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
coupleleyton
Beiträge: 1869
Registriert: 18.08.2005, 13:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien

Re: Nashville [ABC]

Beitrag von coupleleyton »

Celinaaa hat geschrieben:
coupleleyton hat geschrieben:ich hab da eine frage, wieso gibt es keine promo für die folge die diese woche sein soll? (1x18 wäre das).
Nashville befindet sich gerade in der Pause.

hmm und gibt's da keine promo für die folge die dann nach der pause stattfindet? das ist meist bei revenger + once... so :(

--> oh man wie ich die pausen "liebe" :motz:
"Some people believe that ravens guide travelers to their destinations. Others believe that the sight of a solitary raven is considered good luck. While a group of ravens predicts trouble ahead"

Lucas Scott
Ep. 1x22 (The Games That Play Us)

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Nashville [ABC]

Beitrag von Celinaaa »

coupleleyton hat geschrieben:hmm und gibt's da keine promo für die folge die dann nach der pause stattfindet? das ist meist bei revenger + once... so :(
Scheinbar nicht. Kommt wohl darauf an wie weit die Dreharbeiten zum jeweiligen Zeitpunkt fortgeschritten sind. Keine Ahung.
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Nashville [ABC]

Beitrag von Celinaaa »

Vor Kurzem lief also das erste Staffelfinale von Nashville. Mir hat es sehr gut gefallen, aber ich finde die Ausgangslage für die zweite Staffel ziemlich grottig :( :

-) Deacon verfällt wieder dem Alkohol
Diese Entwicklung hat mir schon im Finale überhaupt nicht gefallen, das nun weiter auszuschlachten fände ich sehr störend. :motz: Wenn er den Unfall überaupt überlebt. Aber da ich mir nicht vorstellen kann, dass Rayna stirbt wird Deacon wohl auch überleben, da man sich sonst das Drama um seine Vaterschaft irgendwie gleich sparen hätte können. :roll: Ich fände es aber fast besser, wenn er sterben würde, denn wie gesagt, an einem betrunkenem Deacon bin in ich irgendwie so gar nicht interessiert. Wäre nur sehr schade um seinen Gesang, seine Songs finde ich nämlich immer Klasse.

-) Teddys Affaire Peggy bekommt ein Baby?????? Neeeeeeeee, finde ich gar nicht gut und interessiert mich auch überhaupt nicht. :roll:

-) Dass Gunnar Scarlett einen Antrag macht fand ich zwar niedlich, jedoch angesichts seiner noch gar nicht so lange zurückliegenden Bad-Ass-Phase aber auch irgendwie unrealistisch, dass er plötzlich wieder ganz der alte Gunnar ist, denn sowas hätte ohne Zweifel nur der "alte" Gunnar gemacht. Vielleicht eine Kurzschlussreaktion, weil er Scarlett nicht verlieren wollte? Wie auch immer, ich fand diese Aktion einfach viel zu künstlich herbeigeführt und passte irgendwie so gar nicht.

Gut fand ich Scarletts Annäherung an Avery. Was hab ich seinen Charakter zu Beginn der Serie gehasst. :roll: Ich finde zwar, dass seine Wandlung auch nicht ganz realistisch ist, jedoch wurde sie für mich doch recht glaubwürdig rübergebracht also von mir aus gerne. Ich finde ihn zusammen mit Scarlett, aber auch mit Juliette toll und hoffe, dass sich mit einem der beiden Mädels etwas entwickeln wird. Nur hoffe ich, dass er nicht zurück in alte Muster fällt, bezweifle es aber doch stark, dass er es lange aushalten wird im Schatten einer erfolgreichen Frau zu stehen. So sehr gewandelt kann er sich meiner Meinung nach nun auch wieder nicht haben.

Auch sehr gut gefallen hat mir das Gespräch zwischen Juliette und Rayna nach Jolenes Begräbnis. War wohl zu viel verlangt eine Umarmung zu sehen. Hach... :schaem:

Deacons Rückfall fand ich gut gespielt und ich fand die Szenen mit Scarlett, Gunnar und dem ehemaligen Vizebürgermeister (Name entfallen :D ) auch sehr ergreifend, aber ihn dann gleich wieder komplett rückfällig werden zu lassen hat mir nicht gefallen. Diese Entwicklung mag der Realität vielleicht eher entsprechen als wenn er sich danach sofort wieder zurückgehalten hätte, aber ich finde gerade bei Nashville gibt es doch schon genug Drama und die Standard-Alkohol-Story passt für mich überhaupt nicht hinein. Aber war leider nur eine Frage der Zeit bis man diese Karte ausspielt. Hätte doch ein bisschen darauf gehofft, dass es noch länger dauern würde. :(

Ich bleibe auf alle Fälle dran, wenn in ein paar Monaten die neuen Folgen wieder beginnen, aber die Ausgangslage für die kommende Staffel gefällt mir leider überhaupt nicht. :motz:
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Nach "Glee", "Smash", "Empire", "Thet Get Down" und den Failures "Mozart in the jungle" und "Vinyl" bin ich nun bei "Nashville" gelandet, dachte, ich probier die Serie mal... Bin zwar kein riesen Country-Fan, doch hin und wieder gefällt mir mal solch ein Titel...

...und auch nach dem Piloten gefielen mir ein, zwei, d.h. v.a. der letztes, dieses Duett, aber auch der erste Song von Juliette. Hayden hat für mich auch einen stimmlich besseren Eindruck hinterlassen als Connie. Bzgl. Scarlett kann ich noch kein abschließendes Urteil fällen, da der Song ja eher ruhig, lasziv war und keine Power benötigte, die ja im Country schon oft von Nöten ist.

Naja, storytechnisch scheint die Serie wahrlich keine Neuerfindung zu sein, aber ich erwarte eh, dass, wenn die Serie mir gefällt, es eher guilty-pleasure ist, soapig, große Themen "Liebes-Komplikationen" und "Machtspiele". Lieg ich da falsch?

Da Connie mitspielt, erwarte ich irgendwie nicht, dass es kompletter Mumpitz ist - sie wird ihrer Figur schon Tiefe verleiehen, denke ich. Nur nur die Gute scheint sie schonmal nicht zu sein. Juliette wiederum darf von mir aus gerne sehr bitchy sein, wenn es denn noch die anderen Momente gibt, wo man Verständnis entstehen lässt.

Bei den Kerlen fällts mir grad noch schwer den Überblick zu haben, sehen die einfach alle zu sehr nach "eye candy" aus, d.h. nett anzusehen sind sie allemal, aber richtig markant sind sie noch nicht. Abwarten.

Naja, solche Serien können auf beiden Seiten des Pferds herunterfallen, also muss man wirklich erstmal abwarten. Dass die Serie so lange lief, zudem hier so viele Threads/Seiten spricht ja für viele Fans bzw. viel Gesprächsstoff... Aber spricht das auch für Qualität? Wie entwickelt sich die Serie denn so? Gibts da n Fan-Konsens oder ist das ne Serie, die sehr spaltet?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

Ich finde, gerade in der 1. Staffel, musste dich die Serie noch selbst finden. Vieles war irgendwie klischeehaft und abgedroschen. Aber - zumindest für mich - wurde Nashville von Staffel zu Staffel besser. Weiß eigentlich gar nicht mehr, bzw. kann es irgendwie auch nicht mehr so richtig nachempfinden, warum ich wohl mal so viel an der Handlung zu meckern hatte (siehe meine Beiträge oben). Aber naja, man wird eben älter und weiser. ^_^

Nashville zählt ganz klar zu meinen Lieblingsserien. :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Hm, okay, also mal abwarten. 1.02 hat mich nun auch nicht umgehauen, es gibt definitiv nette Momente, aber auch einfach viel Soap bzw. Oberflächlichkeit oder Einfachheit in den Entwicklungen und Szenen.

Mal schauen, ob ich bis 1.16 durchhalte... Auf Will bin ich natürlich gespannt.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Nashville-Episodendiskussion“