Staffel-1-Episodendiskussion

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Staffel-1-Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen »

Wer hat den Piloten von "The Blacklist" auf RTL Crime gesehen?

Wie erwartet ist James Spader ne Wucht. Sowas kann er halt. Die Agentin hat ihren Job auch gut gemacht, erinnete mich sehr an Rose Byrne.
So richtig vom Hocker gehauen hat mich der Pilot aber nicht. Dazu war der FdW dann irgendwie doch recht vorhersehbar...

...und am Ende war ich verwirrt: Dachte, es kommt am Ende der Knaller, dass ER der Vater von IHR ist - aber nein, IHR Mann ist nicht der, der er zu sein scheint. Gut, das war n Knaller. Und das Andere, was ich als Knaller vermutete, wäre eh keiner, weil es viel zu vorhersehbar war... So vorhersehbar, dass ich mir schon denke, dass es doch nicht so sein wird... Also - hm - schlecht geschrieben oder irgendwie doch gewitzt gemacht? Weil, Rätseln tu ich ja nun... Abwarten.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

dodika
Beiträge: 70
Registriert: 21.04.2001, 21:57
Geschlecht: weiblich

Re: The Blacklist

Beitrag von dodika »

Schaut jemand aktiv?

Ich find die Serie gar nicht schlecht. James Spader ist ein fantastischer Bösewicht, absolut skrupellos und glaubwürdig. Bei den anderen Charakteren fehlt mir bis jetzt noch ein bisschen Tiefe. Die Fälle sind mal mehr mal weniger gut, aber die Hintergrundgeschichte spannend genug um weiter zuschauen. Laut einer Lizzington-Shipperin ist die Vater-Geschichte vom Tisch, aber das erschien mir auch zu simpel. Ich bin gespannt... :D

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: The Blacklist

Beitrag von Schnupfen »

Ich hab nur ein paar Folgen geschaut. Spader ist natürlich cool, aber er kam mir zu wenig vor. Und da FdW eh nix für mich ist, hab ich dann schnell gemerkt, dass die Serie mich wohl nicht umhauen wird.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23562
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: The Blacklist

Beitrag von philomina »

dodika hat geschrieben:Schaut jemand aktiv?

Ich find die Serie gar nicht schlecht. James Spader ist ein fantastischer Bösewicht, absolut skrupellos und glaubwürdig. Bei den anderen Charakteren fehlt mir bis jetzt noch ein bisschen Tiefe. Die Fälle sind mal mehr mal weniger gut, aber die Hintergrundgeschichte spannend genug um weiter zuschauen.
Für mich hat die Tatsache, dass die Serie die absolute Ein-Mann-Show ist, Vor- und Nachteile. James Spader ist zweifellos phantastisch, aber wie Schnupfen auch sagt, er kommt letztlich doch zu wenig vor und von allen anderen Darstellern / Charakteren interessiert mich wirklich niemand - mit Ausnahme der angedeuteten Geschichte rund um Lizzis Ehemann, was aber mir aber auch zu wenig Raum einnimmt. So sind die Episoden, die viel Reddington zeigen oder die Sache mit Tom behandeln, für mich super, die anderen jedoch gar nicht. So schaue ich mittlerweile nicht mehr wöchentlich sondern eher, wenn es sich ergibt.

Hinzu kommt, dass ich durch "Blacklist" daran erinnert wurde, wie genial ich James Spader in "Boston Legal" fand, und sofort mit einem Rerun gestartet hatte, und im direkten Vergleich gefällt mir Alan Shore dann natürlich doch besser als Reddington, während Spader in beiden Rollen nicht gänzlich unähnlich ist.

dodika
Beiträge: 70
Registriert: 21.04.2001, 21:57
Geschlecht: weiblich

Re: The Blacklist

Beitrag von dodika »

Ja, du hast Recht, die Story steht und fällt mit Reddington. Ich schaue auch nicht wöchentlich. Du kannst ja mal posten, wenn du wieder ein Stück weiter bist :) Die letzte Folge war bzgl. der Hintergrund-Story klasse - die Tom-Storyline nimmt Fahrt auf, kann ich nur sagen... :D

dodika
Beiträge: 70
Registriert: 21.04.2001, 21:57
Geschlecht: weiblich

Re: The Blacklist

Beitrag von dodika »

Schnupfen hat geschrieben:Ich hab nur ein paar Folgen geschaut. Spader ist natürlich cool, aber er kam mir zu wenig vor. Und da FdW eh nix für mich ist, hab ich dann schnell gemerkt, dass die Serie mich wohl nicht umhauen wird.
Ich vermute FdW steht für Fall der Woche? :schaem: Das stört mich auch, denn dadurch bleibt die Charakterentwicklung hintendran und ohne die Hintergrundstory wäre ich auch schon lange ausgestiegen. Ich hoffe, dass diese zum Staffelende hin mehr Gewicht bekommt und die Fälle weniger Raum einnehmen...

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: The Blacklist

Beitrag von Celinaaa »

Mir geht es so wie vielen hier, die Hintergrundstory interessiert mich , der Fall der Woche lässt mich jedoch wöchentlich abschweifen und zum Bügeleisen greifen. Red Reddington konnte mich nur am Beginn so richtig begeistern. Seine Art, die irgendwie was Neues in meiner Serienwelt war, fand ich sehr interessant. Mittlerweile kann er mich leider gar nicht mehr begeistert, was aber auch, wie ihr alle schon geschrieben habt, daran liegen kann, dass er einfach zu wenig vorkommt, und dadurch meine Bindung zu ihm auch fast verflogen ist.

Eigentlich schaue ich immer nur die letzten 2 Minuten jeder Folge aktiv, da hier meistens die Tom-Geschichte weitergetrieben wird. Würde mein Mann jedoch nicht weiterschauen wollen, hätte ich schon lange abgebrochen. Fälle der Woche sind einfach nicht mein Ding, vor allem, wenn es der Hauptcharakter nicht mehr schafft mich mitzuziehen. :ohwell:
Family is not an important thing. It's everything.

Antworten

Zurück zu „The Blacklist-Episodendiskussion“