Staffel 5 - Episodendiskussion

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Callyshee
Teammitglied
Beiträge: 4673
Registriert: 07.10.2012, 22:37
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Staffel 5 - Episodendiskussion

Beitrag von Callyshee » 07.04.2018, 16:14

Am 24. April 2018 startet die fünfte Staffel von "The 100"


"Mach das Licht aus, mir ist kalt."

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17824
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Staffel 5 - Episodendiskussion

Beitrag von Schnupfen » 08.01.2019, 10:27

Und nun gibt's S5 auch auf Deutsch bei uns zu sehen... Wer schauts?

Nachdem S4 aufgrund des Aufbaus, das von vorneherein auf ein Ergebnis steuerte, für das es eine Lösung zu finden galt, speziell war, etwas die Erzählweise veränderte und für mich auch dadurch etwas Spannung verlor, fand ich den schon am Ende von S4 klaren Zeitsprung, die Zerstörung vieler etablierter Settings und diese Art Reboot gar nicht schlecht. So kann neuer Schwung in die Serie kommen.

Dass "The 100" da so wenig zimperlich ist, ist ja ehe eine der Stärken der Serie. Und auch wenn uns seit Anbeginn ein stabiler Cast an der Seite ist, ist die Serie doch stets unberechenbar und temporeich.

Dass 5.01 den Fokus erstmal auf Clarks Überleben legt, war nur logisch und konsequent. Klar, Hürden, Kämpfe, Zusammenbrüche wurden nach und nach abgehakt, auch recht plausibel innerhalb des Serienkosmos', bis man dann an den Punkt kam, an dem wir schon am Ende von S4 kurz waren: 6 Jahre später, Clark nicht mehr allein, während die Sechs oben in der Raumstation festsitzen.

Oben gabs dann neue Infos: Bei Emori und Murphy läuft nix mehr, zudem hat sich Murphy generell zurückgezogen. Dagegen sind Bellamy und Echo ein Paar, nachdem er ihr drei Jahre lang nicht gut gesonnen war. So weit, so ok. Es wird sicher irgendwann mal einen Rückblick in die Zwischenzeit geben, hoffentlich gerne mit mehr Gruppen-Family-Zusammenwachs-Feeling. Hier sollte noch mehr deutlich werden, dass echt sechs Jahre vergangen sind, in denen alle nicht nur in den bekannten Mustern agiert und gefühlt haben (Raven frustriert, Murphy unbeliebt, Bellamy anführend, etc.).

Nun geht's aber erstmal darum, dass die von oben Clark zu Hilfe kommen, die unten auf die Knackis trifft. Solche Verurteilten, Gewaltbereiten und tatsächlich auch mal eher Erwachsenen (mit einer Ausnahme bisher und der wird sicher irgendwann die Seiten wechseln) als Gegner zu haben, find ich mal was anderes als die ganzen Stämme.

Und dann wäre da noch die letzte Szene, die uns im Bunker als einzig wirklich Bekannte Octavia zeigt, die über einem Kampfarenal droht. Hm, was steckt da hinter? Wo ist der Rest unsrer Bekannten? Was hat sich da entwickelt? Und wir das plausibel rübergebracht? Ich hoffe sehr, man bringt nicht schon wieder ne Octavia, die nicht nachvollziehbar irgendnen Film fährt... Vielleicht kam es zu einer Rebellion und ihr blieb nichts anderes übrig, auch um Abby, Kane & Co. zu schützen, die harte Anführerin zu geben...?!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „The 100-Episodendiskussion“