Staffel 1 - Episodendiskussion

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

#1.15

Woah, dieser Randall... :motz: angry: :wtf:

Also meine Geduld, dass aus Randall vielleicht doch noch ein zumindest ansatzweise halbwegs mögenswerter Charakter werden könnte, ist nun endgültig vorbei. Aus und vorbei! Selten hab ich in einer Serie einen derart sadistischen Charakter gesehen, der mich auch noch so extrem aufregt!! :boese:
Einerseits finde ich es brilliant wie Tobias Menzies ihn darstellt. Ich nehm ihm den Sadisten 1000 %ig ab. Dennoch litten meine Fingernägel extrem unter den gemeinsamen (Folter-)Szenen mit Randall und Jamie. Was der arme Mann alles in so kurzer Zeit durchmachen muss(te) ist ja nun wirklich der Hammer. :ohwell:

Dies ist ja nun leider schon die vorletzte Folge der Staffel. Ich bin schon sowas von gespannt auf das Staffelfinale. :schaem:
Da mich die Geschichte brennend interessiert, ich eigentlich die Bücher lesen wollte, es aus Zeitmangel aber nicht getan habe, habe ich mir die ersten 7 Bände nun als Hörbuch geholt, und kann es gar nicht erwarten zu erfahren wie die Geschichte weitergeht. Hoffe, dass erleichtert mir das Warten auf Staffel 2 und es schmälert meinen Spaß an der Serie nicht, bereits zu wissen was passieren wird. :)
Family is not an important thing. It's everything.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

#1.16

Als meine Freundin, Buchkennerin, mich vorwahrnte, dass das Staffelfinale in Bezug auf Jamie & Randall noch heftiger werden würde als die Folge davor, wollte ich ihr nicht glauben. Nachdem ich es aber nun mittlerweile mit eigenen Augen gesehen habe, kann ich jetzt, fast eine Woche danach, noch immer nicht ganz verkraften was ich da gesehen habe. :o

Ich bin grundsätzlich ja nicht unbedingt zart besaitet, was solche Gewaltszenen getrifft, aber zu sehen wie authentisch die Szenen im Gefängnis von Sam Heughan und vor allem Tobias Menzies gespielt wurden, hat mich wirklich zu tiefst schockiert, aber gleichzeitig auchh richtig begeistert, wie sehr sie in ihren Rollen aufgegangen sind. :anbet: Würde ich, vor allem, Tobias Menzies mal aus irgendeinem Grund auf der Straße begegnen, ich glaub ich würde schreien davon laufen. So sehr ich Jack Randall auch als Charakter hasse, umso begeisterter bin ich, zu sehen, wie Menzies darin aufgeht ihn zu spielen. :up:

Grundsätzlich habe ich einen großen Kritikpunkt am Finale, den ich aber andererseits auch wieder positiv sehe. Und zwar, dass Jamie die "Misshandlung" durch Randall dann doch so schnell wieder weggesteckt hat. Ich dachte anfangs, dass sich das noch ein bisschen hinziehen würde, dass er Claire weiterhin abstoßt und ihn dies einfach länger beschäftigen würde. Dies scheint aber so nicht der Fall zu sein, und spätestens nach Claires Eröffnung Jamie gegenüber schwanger zu sein, scheint dies alles komplett vergessen zu sein. Was ich andererseits auch gut finde, denn einen ewig dahinvegetierenden Jamie hätte ich auch nicht unbedingt sehen wollen, hätte es aber einfach irgendwie authentischer gefunden, das noch ein klein wenig auszureizen.

Ich finde es zumindest richtig toll, dass die beiden nun ein Kind erwarten, wohingegen Claire der festen Überzeugung war eigentlich nicht schwanger werden zu können. Woher wusste sie das überhaupt? Konnte man das damals schon mit Gewissheit feststellen unfruchtbar oder sonst was zu sein? Kann mich an das Gespräch zwischen Claire und Jamie's Schwester leider nicht mehr detailiert erinnern.

Ich finde es interessant wie Outlander immer von Geschichte zu Geschichte weiterzieht, ohne Charaktere ewig lange mitzuschleifen, was ja fast schon Standard ist im Serien-Business. Aber das liegt hier natürlich an der Buchvorlage. So haben wir die McKenzies, als auch Jamies Familie nun hinter uns gelassen und befinden uns auf den Weg nach Frankreich, wo wieder eine neue Umgebung auf die Frasers wartet. Finde ich gut.

Fazit:
Ich war zutiefst schockiert vom Staffelfinale, aber es hat bei mir bewirkt, dass ich eigentlich noch relativ oft darüber nachdenke. Irgendwie hat es sich einfach in mein Gedächtnis gebrannt. :motz: Und ich bin schon sehr gespannt wohin die Reise für Jamie und Claire im Laufe der Staffeln noch gehen wird.
Family is not an important thing. It's everything.

Ally

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Ally »

So habe Outlander zu Ende gesehen...

Also mir gehts da wie dir Celinaaa. Ich bin echt hart im nehmen... Walking Dead, alle Zombie Filme, Hostel was gibt es noch? ;) waren echt nichts im vergleich zu diesen Szenen mit Randall und Jamie...
Jetzt mal ehrlich musste das sein? Das hätte man doch auch andeuten können. Das war ja schon ein Softporno... Selbst Game of Thrones verblasst daneben.. Vox wird das niemals so ausstrahlen. Bin ich auch froh drüber, da meine Mutter die Serie auch guckt. Die würde einen Herzinfarkt bekommen :o

Davon mal abgesehen muss ich sagen Hut ab vor den Schauspielern, wie haben die das gedreht? Die haben einen Emmy verdient....

Bis auf die letzten beiden Folgen fand ich Outlander überragend und freue mich auf die neue Staffel.
In der langen Wartezeit werde ich wohl mal die Bücher anfangen zu lesen ;)

Corly

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Corly »

Ich kenne das Buch nicht, aber die Serie gucke ich gerade auch. Am Anfang fand ich es faszinirend, momentan gefällt es mir nicht mehr ganz so. Keine Ahnung ob das Buch was für mich wäre. Es ist ja auch recht dick. Und ich bin übrigens auch nicht so zart besaitet, aber die letzten Folgen fand ich schon in vielen Sachen recht heftig.

Benutzeravatar
Celinaaa
Moderator
Beiträge: 3170
Registriert: 20.10.2010, 10:18
Geschlecht: weiblich

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Celinaaa »

Corly hat geschrieben:Und ich bin übrigens auch nicht so zart besaitet, aber die letzten Folgen fand ich schon in vielen Sachen recht heftig.
Haha, gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht. :schaem:
Family is not an important thing. It's everything.

Corly

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Corly »

@ Celinaaa

ja geht mir auch so.

Benutzeravatar
Marie
Teammitglied
Beiträge: 7281
Registriert: 28.05.2013, 16:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leipzig

Re: Staffel 1 - Episodendiskussion

Beitrag von Marie »

Ich bin erst bei #1.10 und hab die vorherigen Kommentar noch nicht gelesen, um nicht nur zu verspoilern. Die Folge war wirklich sehr sehr gut :up: :up: :up:

Antworten

Zurück zu „Outlander-Episodendiskussion“