Ryan & Taylor

Diskutiert hier mit anderen Fans über Ryan, Marissa, Seth, Summer und die anderen Newportler.

Moderatoren: Schnurpsischolz, nazira

Sethela

Beitrag von Sethela »

Little Coop hat geschrieben:Und jetzt plötzlich kommen Ryan und Taylor zusammen. Da hätten sie genauso Caitlin nehmen können , ganz ehrlich :D
Ich finde Taylor nicht schlimm, eigentlich mag ich sie ganz ehrlich.
Aber sie verändert meiner Meinung nach Ryan etwas zu viel.
Die Geschichte handelt von einem Jungen der zu einer Familie in OC zieht , und jede Menge Probleme hat , aber nach wie vor rebellisch sein sollte!
Und davon merkt man nichts mehr.. Als ob er aus einer anderen Welt stammen würde.
Da stimmt ich dir voll und ganz zu! Besser haette man es nicht ausdruecken koennen! :D

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Little Coop hat geschrieben:Und jetzt plötzlich kommen Ryan und Taylor zusammen. Da hätten sie genauso Caitlin nehmen können , ganz ehrlich :D
Ich finde Taylor nicht schlimm, eigentlich mag ich sie ganz ehrlich.
Aber sie verändert meiner Meinung nach Ryan etwas zu viel.
Die Geschichte handelt von einem Jungen der zu einer Familie in OC zieht , und jede Menge Probleme hat , aber nach wie vor rebellisch sein sollte!
Und davon merkt man nichts mehr.. Als ob er aus einer anderen Welt stammen würde.
Dann findest du es also realistisch und vor allem positiv, wenn sich ein Mensch insbesondere in den Jahren zwischen 16 und 20 nicht verändert und weiterentwickelt? :wtf: Das wäre doch überaus langweilig. An der dritten Staffel hat mich auch besonders gestört, dass Ryan gar nichts aus der Vergangenheit gelernt hat und wieder in alte Muster zurückfiel, z.B. die Sache mit Jess, die mehr als nervig war. Abgesehen davon fände ich es mehr als unpassend, wenn Ryan mit Marissas Schwester anbandeln würde, noch dazu weil sie erst 15 ist...

Summer Cohen

Beitrag von Summer Cohen »

Ja, das finde ich auch, es ist doch ganz natürlich, wenn man sich in diesen Jahren ändert. Und außerdem wird Marissas Tod ihn stark geprägt haben. Wenn er nach solch einem Erlebniss noch genau der gleiche Rebell geblieben wäre, wär auch irgendwas komisch.
Es wäre ziemlich langweilig, wenn Ryan sich immer wieder mit irgendwelchen Typen anlegen würde, dafür ist er jetzt ein bisschen zu alt und er hat sich ja jetzt nicht sooo sehr verändert, er ist nur reifer geworden und hat einiges dazugelernt.

Ich denke, dass das mit Kaitlin nur als Beispiel gedacht war und nicht ernsthaft in Betracht gekommen wäre.

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Summer Cohen hat geschrieben:Und außerdem wird Marissas Tod ihn stark geprägt haben.
Guter Punkt! Vielleicht hat ihm das gezeigt, wohin solch irrationales Verhalten führen kann, und außerdem hat er sich ja auch selbst mit die Schuld daran gegeben. Deshalb wird er sicher auch bewusst versucht haben, sich zu ändern, um nicht wieder in so eine brenzlige Situation zu kommen oder wieder zu viel zu riskieren...

Pacey-

Beitrag von Pacey- »

wie immer ist es Geschmackssache. Für die einen ist diese Beziehung eine schöne und für andere ist es eine unschöne Liebe.

ich würde mich auch in Taylor verlieben, diese überdrehte art ist schwer attraktiv und vor allem süss und liebenswert.

Die Taylor-Ryan Liebe finde ich sehr schön, diese Liebe scheint sehr unbeschwert zu sein im Verhältnis zu anderen Kombinationen.
Taylor macht auf mich trotz ihrer überdrehten art den Eindruck, dass sie sehr bodenständig und lieb ist. Auch Ryan wird bodenständiger und verändert sich wie wir alle das tun. Dass die beiden zusammen kommen war für mich zwar nicht voraus zu sehen, ich finde diese überraschung aber sehr schön und finde die Entwicklung auch realistisch.
Man spührt wie die alle erwachsen werden. Vor allem bei Taylor und Ryan fällt mir das auf, das Verhalten ist nicht mehr so hecktisch, das Verhalten ist halt erwachsener, so wie auch wir uns irgendwann ruhiger verhalten haben mit zunehmendem Alter.

Diese Liebe hat für mich etwas reines, etwas unschuldiges, etwas unbelastetes. Niemand erwartet vom anderen etwas, es passiert einfach und deshalb ist es meiner Meinung nach auch so schön.

hoffe, dass möglichst viele happy sind mit der Taylor-Ryan Liebe.

*Marissa_Cooper*

Beitrag von *Marissa_Cooper* »

als ich das erste mal gehört hab das Taylor und Ryan in der neuen Staffel ein paar werden,war ich total schockiert und hielt echt überhaupt nichts von dieser idee.
Doch ich muss sagen die beiden gefallen mir von Folge zu Folge mehr.Taylor und ihr dauergequatsche ist einfach genial,und Ryan ist in ihrer gegenwart auch viel lockerer.Und vorallem sind die beiden total glücklich,das sieht man.

Die szenen zwischen denn beiden finde ich auch immer super süss.

*sleepaholic*

Beitrag von *sleepaholic* »

ich bin ein totaler fan von ryan & taylor :up: diese zusammensetzung ist ganz klar der grund warum ich oc ab staffel 4 wieder gerne gesehen habe. diese süssen, knisternden momente zwischen den beiden waren für mich ganz klar das highlight dieser staffel. taylor hat so was herzliches und einnehmendes an sich, wär ich ein typ hätte auch ich mich sofort in sie verliebt. taylor ist ganz klar das beste was ryan passieren konnte. endlich hat er sich ein bisschen geöffnet und endlich mal wieder gelächelt! ich glaub ich hab den typen sonst noch nie lachen sehen in der zeit mit marissa!? diese beziehung war ziemlich düster und voller probleme. irgendwie hat jeder den anderen runtergezogen...

ausserdem, hat ryan marissa eigentlich jemals gesagt das er sie liebt? ich hätts nicht gehört...

für mich gibt und gab es in oc nie ein schöneres paar als diese beiden!

Annelein

Beitrag von Annelein »

Ich hab am Anfang ehrlich gesagt auch gedacht ich höre nicht richtig..
Hab gedacht.. ja, wenn sie halt keinen großen neuen cHRAKTER für Ryan einfügen wollen.. muss halt Tayler her...
Aber ich hab nun leider wenige Folgen, der neuen Staffel gesehen..
Aber die "Ich liebe dich" folge so süß...
Beide harmonien richtig..
Und ryan kann endlich mal normal^^ sein

O.C.-Freak

Beitrag von O.C.-Freak »

*sleepaholic* hat geschrieben: ausserdem, hat ryan marissa eigentlich jemals gesagt das er sie liebt? ich hätts nicht gehört...
Da muss ich dich leider enttäuschen... :D
Das war in meiner absoluten All-time-forever-and-ever Lieblingsepisode
The Countdown am Schluss auf Oliver's Party. ;)

TheOCPudding

Beitrag von TheOCPudding »

ja, das war die sache mit "ich liebe dich - danke..."

aber ich mag die episode nciht so, weil die anna da mit dem seth zusammenkommt...naja.

und das mit taylor udn yran war find ich ncoh um einiges süßer und besser...

Sophia B.

Beitrag von Sophia B. »

also ich finde die folge toll, er sagt ihr gleich 2 mal "ich liebe dich" und diese diskussion ob sie zu hause bleiben, oder nicht... vorallem hat es bei taylor sehr viel länger gedauert... bis sie die 3 magischen worte zu hören bakam... und bei marissa war das ja nur so, weil er das vorher noch nie einer frau gesagt hat. noch nie! sie war die erste. tja und taylor hmm, ich finde gut, dass ryan durch sie wieder lachen konnte... auch wenn ich glaube, dass er alles tun würde, nur um marissa wieder zu bekommen. und dann wäre taylor wahrscheinlich nicht mehr so der hit...
Zuletzt geändert von Sophia B. am 02.10.2007, 00:31, insgesamt 1-mal geändert.

*Nicole*

Beitrag von *Nicole* »

Willkommen bei myFanbase! :) Schön, dass Du da bist, aber könntest Du der Lesbarkeit halber bitte Kommata setzen? Das wäre nett. :)

TheOCPudding

Beitrag von TheOCPudding »

Ryan<3Marissa hat geschrieben:also ich finde die folge toll, er sagt ihr gleich 2 mal "ich liebe dich" und diese diskussion ob sie zu hause bleiben, oder nicht... vorallem hat es bei taylor sehr viel länger gedauert... bis sie die 3 magischen worte zu hören bakam... und bei marissa war das ja nur so, weil er das vorher noch nie einer frau gesagt hat. noch nie! sie war die erste. tja und taylor hmm, ich finde gut, dass ryan durch sie wieder lachen konnte... auch wenn ich glaube, dass er alles tun würde, nur um marissa wieder zu bekommen. und dann wäre taylor wahrscheinlich nicht mehr so der hit...
Naja, das mit Marissa hat sich ja dann gelegt und eigentlich kann keiner sagen, was passiert wäre, wenn Marissa plötzlich wieder von den Toten auferstanden wäre und Ryan bereits Hals über Kopf in Taylor verliebt wäre. Er hätte sich genausogut für Taylor entscheiden können.

Sophia B.

Beitrag von Sophia B. »

naja hätte er schon aber zum ende hin hätte das märchen doch wahr werden müssen und somit wären ryan und marissa summer und seth und kirsten und sandy jeweils ein paar gewesen ich meine das märchen hat mit r und m angefangen dann muss es auch so aufhören!

Summer_Bee

Beitrag von Summer_Bee »

Ryan`3Marissa hat Folgendes geschrieben:
naja hätte er schon aber zum ende hin hätte das märchen doch wahr werden müssen und somit wären ryan und marissa summer und seth und kirsten und sandy jeweils ein paar gewesen ich meine das märchen hat mit r und m angefangen dann muss es auch so aufhören!
Welches Märchen denn? OC ist schließlich kein Märchen sondern eine Dramaserie. Außerdem ging es in der Serie nicht um die drei Paare, sondern um die Geschichte von Ryan, einem Jungen aus der sozialen Unterschicht (wenn ich das jetzt mal so sagen darf), der sich auf einmal in der glänzenden Welt von Newport Beach wiederfindet.

TheOCPudding

Beitrag von TheOCPudding »

Summer_Bee hat geschrieben:Ryan`3Marissa hat Folgendes geschrieben:
naja hätte er schon aber zum ende hin hätte das märchen doch wahr werden müssen und somit wären ryan und marissa summer und seth und kirsten und sandy jeweils ein paar gewesen ich meine das märchen hat mit r und m angefangen dann muss es auch so aufhören!
Welches Märchen denn? OC ist schließlich kein Märchen sondern eine Dramaserie. Außerdem ging es in der Serie nicht um die drei Paare, sondern um die Geschichte von Ryan, einem Jungen aus der sozialen Unterschicht (wenn ich das jetzt mal so sagen darf), der sich auf einmal in der glänzenden Welt von Newport Beach wiederfindet.
Da kann ich nur zustimmen. Ich weiß echt nicht, warum jeder immer gleich annimmt, es hätte sich alles nur um Ryan und Marissa gedreht - wär ja auch langweilig gewesen. Es heißt ja auch "The OC" und nciht "Geschichte zweier liebenden" oder sowas *gg*.

Sophia B.

Beitrag von Sophia B. »

nun ja aber ohne ryan und marissa wäre oc nicht oc... und die ersten 2 staffeln (die dritte eigl auch aber da war taylor ja schon da...) ist oc auch gflänzend ohne taylor ausgekommen. marissa hingegen hat in der 4. staffel einfach gefehlt! mag ja sein, dass ihr das anders seht, aber ihr habt oc ohne taylor kennen gelernt und es da auch schon toll gefunden... tja und ohne marissa ist oc einfach nicht mehr oc für mich zumindest! deshalb ist die 4. staffel für mich auch mit abstand die schlechteste, abgesehen von ein paar folgen!

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Ich verstehe nicht, warum so viele glauben, dass sich die Welt nur um Marissa dreht. Natürlich fanden die Fans die Serie auch schon vor dem ersten Auftritt von Taylor toll, aber es gibt doch noch andere Charaktere in der Serie als Taylor und Marissa. Schon mal daran gedacht, dass man an der Serie vielleicht einfach die Beziehung zwischen Summer und Seth am interessantesten fand oder sich über die tolle Ehe von Kirsten und Sandy freute und es liebte, die manipulative Julie Cooper zu hassen? Es wird immer gegensätzliche Standpunkte zu dem Thema geben. Aber Fakt ist, dass Taylor frischen Wind in die Serie gebracht hat und ohne sie, die vierte Staffel wohl nur halb so gut gewesen wäre. Die Fans, die nur Marissa zurück wollte und Taylor gar nicht gut fanden, denen wird die vierte Staffel wohl nicht gefallen haben, aber das hätte sich dann auch ohne Taylors großen Einfluss auf Staffel 4 nicht geändert, denn Marissa wäre so oder so weg vom Fenster gewesen...

*Marissa_Cooper*

Beitrag von *Marissa_Cooper* »

Ryan<3Marissa hat geschrieben:nun ja aber ohne ryan und marissa wäre oc nicht oc... und die ersten 2 staffeln (die dritte eigl auch aber da war taylor ja schon da...) ist oc auch gflänzend ohne taylor ausgekommen. marissa hingegen hat in der 4. staffel einfach gefehlt! mag ja sein, dass ihr das anders seht, aber ihr habt oc ohne taylor kennen gelernt und es da auch schon toll gefunden... tja und ohne marissa ist oc einfach nicht mehr oc für mich zumindest! deshalb ist die 4. staffel für mich auch mit abstand die schlechteste, abgesehen von ein paar folgen!
Naja,in ein paar Punkte muss ich dir schon zustimmen.
Zu denen gehört auf jedenfall das Marissa gefehlt hat,und das OC nicht mehr dasselbe war! Aber deshlab fand ich das "neue" OC nicht umbedingt schlecht,nein im Gegenteil,die vierte Staffel war wirklich toll,und vorallem Ryan und Taylor waren wirklich super süss^^

Dann wäre da noch,das OC auch glänzend ohne Taylor ausgekommen ist.Ja du hast Recht,aber wenn es noch eine fünfte Staffel gäbe,wäre Taylor einfach nicht mehr wegzudenken.

Ich,als wirklich rießengroßer Ryan und Marissa Anhänger,muss sagen das ich Taylor und Marissa toll finde.Beide passen gut zu Ryan,und bei beiden Paaren gab es schöne und nicht so schöne Momente.Und schön langsam nervt es mich,das wir jedes Mal über die gleiche Sache diskutieren.Das hier ist immerhin ein Ryan und Taylor Thread,und nicht ein "Taylor oder Marissa?" Thread.

*sleepaholic*

Beitrag von *sleepaholic* »

[/quote="O.C.-Freak"]Da muss ich dich leider enttäuschen...
Das war in meiner absoluten All-time-forever-and-ever Lieblingsepisode
The Countdown am Schluss auf Oliver's Party.[quote]
ach schwamm drüber, das halt ich aus :D bin wohl mit meiner taylormanie ein bisschen zu weit gegangen :)

ich weiss ich mach mir hier bestimmt keine freunde, aber dieses ryan & marissa ding wahr doch schon lange sowas von öde :roll: zuerst diese story um oliver *öde* und dann diese ganze geschichte um johnny *öde*. deshalb auch meine teils fehlenden kenntnisse von staffel 2 & 3...
bin wohl eine der wenigen die die 4. staffel echt gelungen fand :?: auch dank julie und kaitlin wie ich finde, ein tolles gespann :up:

[/quote="hoernay"]Aber Fakt ist, dass Taylor frischen Wind in die Serie gebracht hat und ohne sie, die vierte Staffel wohl nur halb so gut gewesen wäre.[quote]
das würd ich mal gleich genau so unterschreiben :up:

Antworten

Zurück zu „O.C., California“