Younger

Unser Board für alle Comedy-Serien und SitComs.

Moderatoren: Schnurpsischolz, ladybird

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17852
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Younger

Beitrag von Schnupfen » 21.03.2019, 14:52

Kennt jemand diese Serie?

Scheint irgendwo zwischen "Comedy" und "Dramedy" angesiedelt zu sein, habe ich nach 1.01 den Eindruck. Eben jener erste Eindruck war auch nicht schlecht. Die 20 Minuten waren gut gefüllt mit Einstieg, mit Charme und Witz. Es gab zwar keine Brüller, aber doch den einen oder anderen gut geschriebenen Dialog.

Nach 20 Minuten kann man ne Person seltens sympathisch finden, insofern habe ich hier auch noch niemanden, der besonders raussticht. Nico Tortorella mag ich ja nach "The Following" und "Scream 4", im Piloten hatte er nun mehr Funktion als Format. Sutton Foster mochte ich in "Mozart in the jungle" irgendwie so gar nicht, aber hier muss ich sagen, sie bringt die junge Rolle echt gut rüber. Maggie könnte mit ihrer derben Art herausstechen (und ich hab die ganze Zeit ihre Rolle in "Ein Hund namens Beethoven 2" im Kopf!)... Bei Kelsey habe ich Sorge, dass sie erst mit der Zeit aus ihrer etwas schlichten Rolle findet...

Naja, mal abwarten. Wie gesagt, als Einstieg gut, Grundprämisse nicht uninteressant, Potential ist da - ob man es nutzt und ne charmante Story mit Weiterentwicklung und vielleicht gar etwas Nachdenkenswertem bringt? Abwarten...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 49703
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Younger

Beitrag von Catherine » 21.03.2019, 18:23

Ich finde die Serie super und der Cast rund um Sutton Foster ist wirklich toll. Ich kannte Foster vorher aus "Bunheads", was in Deutschland als "New in Paradise" lief, und aus ihrem Gastauftritt im "Gilmore Girls"-Revival. Ich find sie großartig und sie trägt die Serie sehr glaubwürdig, witzig und charmant. Für eine Comedyserie machen die Charaktere meiner Meinung nach eine tolle Entwicklung durch, auch wenn es natürlich wie so häufig diese Situation gibt, in denen man sie gerne mal packen und schütteln würde, weil sie sich selbst im Weg stehen. Aber das macht halt auch das Drama dieser Serie aus. :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17852
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Younger

Beitrag von Schnupfen » 11.04.2019, 16:51

Catherine hat geschrieben:
21.03.2019, 18:23
Ich finde die Serie super und der Cast rund um Sutton Foster ist wirklich toll. Ich kannte Foster vorher aus "Bunheads", was in Deutschland als "New in Paradise" lief, und aus ihrem Gastauftritt im "Gilmore Girls"-Revival. Ich find sie großartig und sie trägt die Serie sehr glaubwürdig, witzig und charmant. Für eine Comedyserie machen die Charaktere meiner Meinung nach eine tolle Entwicklung durch, auch wenn es natürlich wie so häufig diese Situation gibt, in denen man sie gerne mal packen und schütteln würde, weil sie sich selbst im Weg stehen. Aber das macht halt auch das Drama dieser Serie aus. :)
Das klingt ja alles sehr gut und grad, wenn es in der Comedy und dann noch einer um Beziehungen und Freundschaften Entwicklung und Reifung gibt, mag ich sowas. Grad häng ich irgendwie mitten in S1 fest mit dem Gefühl, dass sich nicht so viel entwickelt... Kommt da vielleicht bald ein Push?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 49703
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Younger

Beitrag von Catherine » 11.04.2019, 19:48

Ich hab die ersten drei Staffeln relativ am Stück geschaut, weil es sehr kurzweilig war, deshalb weiß ich nicht so genau, wann es mich richtig gepackt hat. Aber gerade der Cast an sich und Lizas Situation mit ihrem Geheimnis und den Männern in ihrem Leben ... mir war das einfach durchweg sympathisch. Kann aber schon sein, dass es erst mit dem Staffel-1-Finale oder so richtig zum Laufen kam, weil die erste Staffel erstmal irgendwie die Grundlagen bereitet.

Antworten

Zurück zu „Comedy-Serien“