Devious Maids [Pro7]

Unser Board für alle Comedy-Serien und SitComs.

Moderatoren: Schnurpsischolz, ladybird

Antworten
Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Devious Maids [Pro7]

Beitrag von Lavendelblüte » 19.10.2014, 20:27

Im Mittelpunkt stehen fünf Frauen, die Haushälterinnen bei reichen Familien in Beverly Hills sind. Sie waren alle mit Flora Hernandez (Paula Garcés) befreundet, die ermordet worden ist. Die drei Freundinnen Carmen (Roselyn Sanchez), Rosie (Dania Ramirez) und Zoila (Judy Reyes) freunden sich mit Marisol (Ana Ortiz), einem Hausmädchen, an, das erst nach dem Mord in der Stadt auftaucht. Bei den Frauen handelt es sich um recht unterschiedliche Charaktere. Carmen will dem Leben als Hausmädchen entkommen und eine Gesangskarriere startet, während Rosie in Beverly Hills arbeitet, um Geld zu sparen, damit sie ihren Sohn Miguel nach Amerika zu sich holen kann. Zoila ist schon seit vielen Jahren Hausmädchen bei Mrs. Delatour (Susan Lucci) und auch ihre Tochter Valentina (Edy Ganem) arbeitet in deren Haushalt, will sich aber damit nicht zufrieden geben und versucht dem Sohn ihrer Chefin, Remi (Drew Van Acker), näher zu kommen. Marisol ist jedoch nicht wie die anderen, denn sie arbeitet nur zur Tarnung als Haushaltshilfe, weil ihr Sohn des Mordes an Flora angeklagt wird und sie bereit ist, alles zu tun, um dessen Unschuld zu beweisen.

Zum Serienlexikoneintrag

_____________________________________________________________________________________

Wer schaut denn die Serie?

Habe eben mal die erste Folge gesehen und schaue gleich noch die zweite. Momentan kann man sich die Episoden noch bei ProSieben ansehen, bevor es am Mittwoch weitergeht.

Bin bisher recht angetan, die Charaktere sind alle sehr verschieden und die Hausmädchen symphatisch, die Arbeitgeber meist unysmphatisch. Der schmierige Kerl aus der Familie mit dem ermordeten Hausmädchen ist bisher der Schlimmste....die Mutter mit dem Baby erinnerte mich an die Mutter aus dem Film "The Nanny Diaries".. der Typ aus Pretty little Liars ist natürlich was fürs Auge. :)

Dass Marisol nicht nur ein Hausmädchen ist, war von anfang an klar, doch nicht was genau hinter ihr steckt. Hätte vielleicht gedacht, dass sie eine verdeckte Ermittlerin ist. Dass sie "nur" die Mutter ist, von dem Kellner der wohl zu unrecht verhaftet wurde, macht aber auch nichts.

Bin gespannt wie es weitergeht, die Figuren sind allsamt erfrischend, es gibt ein paar Geheimnisse, viele Charas und schön überzeichnete reiche Schnösel. ( Ich wünsche mir für alle Hausmädchen, dass deren Arbeitgeber nicht tatsächlich wie die aus der Serie sind.....)


Edit:

Die zweite Episode fand etwas besser als den Piloten und werde denke ich auch die nächten Folgen schauen.

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Re: Devious Maids

Beitrag von Estrella* » 30.10.2014, 21:53

Ich finde Devious Maids bisher sehr unterhaltsam. Habe bis jetzt alle von ProSieben ausgestrahlten Episoden gesehen und mochte sie.
Von den Hausmädchen, finde ich bisher fast alle Charaktere sehr gut, nur Carmen geht mir manchmal auf die Nerven.
Und auch wenn es manchmal doch schon etwas klischeehaft ist, werd ich sie weiter ansehen. Ich möchte doch auch rausfinden, was es mit dem Mord auf sich hat.
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Devious Maids

Beitrag von Lavendelblüte » 31.10.2014, 13:41

Mir fehlen noch die Epis aus dieser Woche, werde aber noch aufholen.

Ich finde Carmen ganz amüsant eigentlich. Ihre neue Feindschaft zur Hausdame wird sicher noch einiges an Konfliktpotential bieten.
Ganz gerne mag ich die Mutter von Remi. Sie ist zwar auch so eine typische reiche Frau, doch scheint sie das Herz am rechten Fleck zu haben.

Bin mir jedoch sicher, dass jede der Familien noch das ein oder andere unentdeckte Geheimnis hat...

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Re: Devious Maids

Beitrag von Estrella* » 16.11.2014, 18:10

Also bei der neuen Folge, war ich echt überrascht, jetzt soll also Remi Flora umgebracht haben? Das glaub ich nicht und ich würde mir das für Valentina auch nicht wünschen.
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Devious Maids

Beitrag von Lavendelblüte » 16.11.2014, 19:42

Estrella* hat geschrieben:Also bei der neuen Folge, war ich echt überrascht, jetzt soll also Remi Flora umgebracht haben? Das glaub ich nicht und ich würde mir das für Valentina auch nicht wünschen.
Ja, ich glaube auch nicht, dass er sie geschwängert und ermordet hat. Ich tippe ja irgendwie auf Michael Steppord, da er mit Adrian Powell in diese Sache verstrickt ist. Adrian und Evelyn selbst können es ja nicht gewesen sein, da sie zum Zeitpunkt des Mordes miteinander getanzt haben.

Am Symphatischsten der Hausdamen ist mir nach wie vor Genevieve, sie ist zwar etwas schräge, aber eigentlich herzensgut.
Von den Maids hat Carmen die interessantesten Geschichten.

Benutzeravatar
Lavendelblüte
Beiträge: 2379
Registriert: 29.01.2012, 15:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Taka-Tuka-Land

Re: Devious Maids [Pro7]

Beitrag von Lavendelblüte » 27.11.2014, 13:00

@ Estrella
wie hat dir das Staffelfinale gefallen?

Ich fand es gut gelöst und habe mich auch wieder gut amüsiert. Zu tragisch, dass Peri das Liebesgeständnis von Rosi und ihrem Mann mitbekommen hat, aber so ist zumindest eine Story für Staffel 2 da. Gut gefallen haben mir die Interaktionen zwischen den Pauls und den Hausmädchen, dass sie beide praktisch das gleiche wollten, zwar auf andere Weise, und es dann tatsächlich auch bekommen haben. Die Szene im Pool hat natürlich einen schönen Bogen zum Piloten geschlagen.

Freu mich schon auf Staffel 2. :) Wann auch immer Pro7 die zeigen mag.

Benutzeravatar
Estrella*
Beiträge: 740
Registriert: 07.06.2007, 22:07
Geschlecht: weiblich

Re: Devious Maids [Pro7]

Beitrag von Estrella* » 02.12.2014, 01:40

Mir hat das Staffelfinale sehr gut gefallen. Ich fand es echt rührend als sich die Powells während ihrer Scheidung in die Arme fielen, da sie das mit dem Schuss erfahren haben. Und wie sie sich dann an Filipe rächen wollten und so ungeahnt das gleiche wollten wie die Hausmädchen, das war ein klasse Abschluss.

Ich bin aber auch wirklich sehr gespannt auf die nächste Staffel, da zwar die Geschichte um Flora abgeschlossen wurde, aber bei den anderen Hausmädchen ist noch so viel offen.
Besonders gespannt bin ich auf Carmens und Alejandros falsche Ehe, das kann sehr spannend werden.
Und das mit Rose ist ja sowas von traurig. Peri ist wirklich ein böser Mensch und denkt nur an sich selbst. Ich verstehe auch nicht, warum sie das so schlimm findet, sie wollte Spence doch zuerst loswerden und hat ihn betrogen, oder etwa nicht?

Und bei Ziola und Valentina , das war mir irgendwie schon klar das sie am Ende mit Remi mitgehen wird, mal sehen wie sich das entwickelt.

Werde mir auf jeden Fall die 2.Staffel auch ansehen.
CINDERELLA IS PROOF THAT A PAIR OF SHOES CAN CHANGE YOUR LIFE

stuhlinho

Re: Devious Maids [Pro7]

Beitrag von stuhlinho » 07.01.2015, 10:28

Ich bin gerade mit der 2. Staffel von Devious Maids fertig und muss sagen, dass mir diese persönlich nicht so gut wie Season 1 gefiel.

Bis etwa zur mitte von Staffel 2 dümpelt das Ganze sehr dahin und baut keinen Spannungsbogen auf, auch die witzigen Elemente sind leider etwas mau.
Gegen Ende der 2. Staffel schafft es die Serie jedoch ein wenig mehr an Staffel 1 anzuknüpfen und auch der Witz kommt wieder zurück.

Krass ist aber mal wieder das Ende mit nem Riesen Cliffhanger.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17874
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Devious Maids [Pro7]

Beitrag von Schnupfen » 24.11.2015, 16:29

Nach drei Folgen weiß ich noch immer nicht so recht... Cherrys Handschrift merkt man, aber ähnlich wie bei "DH" in späteren Staffeln reicht es an WTF-Szenen oder zumindest krasseren Entwicklungen/Aussagen nicht. Wenn so ne typische saucoole, bissige Sache kommt, unterhält die Serie mich - aber dazwischen ist es einfach viel zu lange zu seicht, zu harmlos, zu unspektakulär.

Von den vier/fünf Maids überzeugt mich noch keine. Keine ist irgendwie herausragend, hat was Signifkantes, was Einnehmendes. Bree oder Gaby hatten da in "DH" von Anfang an mehr Faszination.

Natürlich, die Geheimnisse der Reichen (oder auch der Maids) interessieren mich. Aber richtig Tempo hat man da bisher nicht an den Tag gelegt, sodass ich es auch nicht erwarte und mich frage, ob das allein als Einschaltgrund genügt und zufrieden stellt.

Was hab ich denn da von der Serie zu erwarten? Was oder wer sind ihre Stärken? Bisher zähle ich nur die Chefin der toten Maid zu den Stärken aufgrund ihrer Sprüche...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17874
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Devious Maids [Pro7]

Beitrag von Schnupfen » 06.10.2016, 13:18

Knapp ein Jahr später kann ich berichten, dass ich S1-S3 quasi am Fließband geschaut habe. Ich kam also doch irgendwie irgendwann gut rein. Klar, es ist keine Sensation, nichts Richtungsweisendes und auch keine Qualität wie "DH" am Anfang, aber es ist lockerleichte Unterhaltung mit hin und wieder auch mal schönen Knallern und/oder Charme. Nun bin ich mit 4.01 in der letzten Staffel angekommen und bin gespannt, wie man die Serie zum Abschluss bringt. Das Ende ist mir eigentlich logisch - alle happy, Rosie mit ihrem Spence, Carmen mit ner Karriere, Marisol in ner Beziehung und Zoila irgendwie familiär - aber bis dahin wird erfahrungsgemäß noch viel passieren und ich hoffe, hier verliert die Serie nicht am Ende ihren Drive. Hoffe auch, meine Lieblinge Evelyn und Genevieve kommen nicht zu schaden und dass Adrian echt mal abschließend einen drauf bekommt. Ich las schon, dass die Serie mit Cliffhanger endet - ich hoffe, der hält sich im Rahmen...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Comedy-Serien“