The White Queen / The White Princess / The Spanish Princess

Das Board für alle Drama-Serien.

Moderator: Schnurpsischolz

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17874
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

The White Queen / The White Princess / The Spanish Princess

Beitrag von Schnupfen » 12.06.2019, 10:01

Wer kennt die Serien dieses Serienuniversums?

Vor "The Spanish Princess" hatte ich gar nichts von den vorigen Miniserien mitbekommen - aber bevor ich nun in "The Spanish Princess", für das ja bereits neue Folgen geordert wurden, reinschaue, wollte ich doch mit der Vorgeschichte beginnen...

1.01 von "The White Queen" war für mich nun nicht uninteressant, gleichzeitig aber auch kein Burner. Man merkt schon an der Ausstattung der Gebäude, Schauplätze und Kleider ein wesentlich geringeres Budget oder damals (2013) auch noch Knowhow, aber okay.

Auch wenn ich bei Rebecca Fergusons Anblick nun immer ihr "Never Enough" aus "The Greatest Showman" in den Kopf bekomme, verkörpert sie die Rolle der Elizabeth doch gut und komplex - das Für-sich-sorgen, wenn möglich auch durch Bezirzen, das Verliebtsein neben Anteilen von Ehe- und Thron-haben-wollen... Zumindest habe ich das ebenso wie Edwards Absichten komplex wahrgenommen (oder ist das Verlieben in den Typen, der einen beim zweiten Date vergewaltigen wollte nicht komplex, sondern nur hohl?) und hoffe, dass die Serie hier auch ihre Spannung her nimmt... Blöd fänd ich, wenns wirklich eher nur ne Romanzen-Serien mit Soapanteilen wäre. Lieber Soap mit Romanze, also v.a. Machtspiele, Intrigen, Komplotte, Hoffnungen vs. Enttäuschungen... Wer kann sagen, ob das so kommt? Und wie setzen die anderen zwei Serien die Serie fort? Gibt es große Einschnitte oder wirkt es sehr nahtlos?

Und welchen Anteil nimmt Fantasy (Magie) in diesem Serienuniversum ein? In 1.01 hielt es sich noch in Grenzen - die aus dem Wasser gezogene Krone hätte auch Zufall sein können und das "Gesicht", also wenn Elizabeth was sah, wurde ja nie gezeigt... Spannend fand ich diesen Part nicht, jedoch die Rolle der Jacquetta an sich, wohl auch aufgrund Janet McTeers sehr präsentem Schauspiel.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Drama-Serien“