The Orville

Das Board für alle Mystery- und Sci-Fi-Serien.

Moderatoren: philomina, ladybird

Antworten
Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17866
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

The Orville

Beitrag von Schnupfen » 08.04.2018, 09:56

Wer kennt und schaut die Serie?

Da sie fast zeitgleich anlief, wurde sie ja sehr mit "Star Trek Discovery" verglichen - mir als Nicht-Trekkie ist der Vergleich vollkommen egal... Klar ist, dass sie deutlich an die Urserien erinnert. Warum auch nicht...

Schlicht für sich betrachtet fand ich 1.01 ne wirklch nette Einführung. Insbesondere der leichte Ton gefiel mir, der Humor, die Situationskomik, kleine Lacher. Als Comedy würde ich die Serie noch nicht sehen, aber ne Scifi derart mit Humor zu verbinden, ist schon was Neues und sehr Nettes.

Storytechnisch hat die Episode alles leicht eingeführt - da das Schiff und die Crew erst jetzt starteten, war das acuh einfach. Dazu ein Fall der Woche, okay. Nun wird sich zeigen müssen, ob da mehr drin ist - Entwicklung bei den Charakteren und Beziehungen, vielleicht ja auch episodenübergreifende Handlungen mit anderen Völkern, Planeten, Antagonisten?

Wer kann sagen, ob ich das von der Serie erwaten sollte?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17866
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: The Orville

Beitrag von Schnupfen » 19.06.2019, 10:25

Habe nun mit S2 begonnen... Sonst noch jemand hier?

S1 war für mich nun nicht die Offenbarung, aber an vielen Stellen doch zum einen sehr charmant, zum anderen sehr wohlüberlegt und überraschend clever geschrieben.
Ich kenne kaum "Star Trek"-Kram, aber ich habe den Eindruck, dass es sich mit "STD" einfach nur vergleichen lässt, da Ideen und Grundprämisse vom gleichen Medium kommen - die Umsetzung wirkt total anders. "Orville" bringt hier und da auch Action, Taktik und natürlich gesellschaftspolitische Themen, aber ganz anders ausgestalltet und eingesetzt als "STD" das tut. Insofern vergleiche ich die zwei Serien nicht, jede hat für mich Stärken und Schwächen, derzeit schaue ich beide.

2.01 von "Orville" schien ganz bewusst voll auf Charaktere, Beziehungen, Liebe und somit auch im Grunde Soap zu setzen, um sich erneut nicht mit "STD" vergleichen zu lassen. Mir wars im Grunde schon zu viel Soap, denn noch habe ich die Charaktere nicht so ins Herz geschlossen, dass da welche oder ihre Beziehungsdynamiken für mich ne Folge tragen könnten. Vielleicht kommt das noch - ich würde es Seth und den Autoren schon zutrauen... Aber es scheint noch Zeit zu brauchen...

Ich schaue eher wegen teilwese sehr verrückter Ideen, die aber nachvollziehbar integriert werden, und wegen teilweise sehr komplexer Problematiken, die für mehr Spannung sorgen als manch "STD"-Konflikt...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Mystery- und Sci-Fi-Serien“