Doctor Who

Das Board für alle Mystery- und Sci-Fi-Serien.

Moderatoren: philomina, ladybird

Benutzeravatar
nameless89
Teammitglied
Beiträge: 2194
Registriert: 24.07.2005, 10:43

Beitrag von nameless89 » 26.01.2008, 19:58

Die ersten beiden Folgen hinterliesen einen guten Eindruck, was vor allem an den wahnsinnig symphatischen Hauptdarstellern liegt. Rose war mir innerhalb weniger Minuten sofort grundsympahtisch und der Doktor ist mit seiner abgedreht lustigen, aber auch verletztlichen Art jemand den man einfach gern haben muss.

Von den beiden Folgen hat mir der Pilot mehr Spaß gemacht, als die zweite Folge, da ich dort die Story spannender umgesetzt fand. Nervig und ein klarer Kritikpunkt war aber Rose-Freund, der uns hoffentlich in weiteren Folgen erspart bleibt. Die Effekte waren für eine europäische Serie mehr als gelungen und verliehen der Serie noch zusätzlichen Charme.

Die zweite Folge punktete mit kleinen witzigen Einfällen, wie dem "I-Pod" und vielen abgedrehten Alien-Charakteren. Die Story jeddoch konnte mich nicht vom Hocker reißen, da sie zu vorhersehbar und spannungsarm war. Doch die "menschliche" Seite dieser Episode hat mir da schon ziemlich gut gefallen. Die Einsamkeit des Doktors und die Gedanken über das Ende der Erde von Rose wurden, auch schauspielerisch, sehr gut umgesetzt.

Insgesamt denke ich, dass in dieser Serie noch sehr viel Potenzial steckt, da man mit der Figur des Doktors eine Figur im Zentrum der Serie stehen hat, die noch Spielraum für viele schöne Folgen hat.

Zudem freut es mich zu sehen, dass es auch gute Serien außerhalb Amerikas gibt.
Spoiler
Schade finde ich es jeddoch, dass der Doctor Darsteller Christopher Eccleston nur in der ersten Staffel zu sehen ist und dann durch einen anderen ersetzt wird. Jetzt meine Frage an diejenigen, die die zweite Staffel schon gesehen haben: Wird der Doktor der ersten Staffel richtig verabschiedet oder passiert in der Serie überhaupt nichts, nur ein anderer Schauspieler spielt die selbe Rolle. Das würde ich nämlich mehr als schwachsinnig finden!

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 26.01.2008, 20:27

BBC Germany hat übrigens auch einen sehr gelungenen, schicken Internetauftritt :)
nameless89 hat geschrieben:
Spoiler
Schade finde ich es jeddoch, dass der Doctor Darsteller Christopher Eccleston nur in der ersten Staffel zu sehen ist und dann durch einen anderen ersetzt wird. Jetzt meine Frage an diejenigen, die die zweite Staffel schon gesehen haben: Wird der Doktor der ersten Staffel richtig verabschiedet oder passiert in der Serie überhaupt nichts, nur ein anderer Schauspieler spielt die selbe Rolle. Das würde ich nämlich mehr als schwachsinnig finden!
Spoiler
Wie genau meinst du denn 'verabschiedet'?
Ich persöhnlich finde, dass es ein sehr gelungenen 'Übergang' gibt. Ich persöhnlich mag den nachfolgenden Doctor auch ein wenig mehr als CE von daher bin ich da nicht ganz frei von Vorurteilen ;)
Aber wenn du mit dem 'System' vertraut bist, wie der neue Doctor den Alten austauscht ... ist halt so, er bleibt ja da, nur in anderer Form ^_^

Hat dir das jetzt geholfen? :D
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

LonelyEyesOnly

Beitrag von LonelyEyesOnly » 26.01.2008, 21:23

Als ich in England war, hab ich so viel von der Serie gehört und heute Nachmittag schalte ich unwissend durch die Programme und auf einmal läuft Doctor Who. Total genial.
Iseabail hat geschrieben: Aber alles in allem eine interessante neue Serie mit witzigen Sprüchen. British humor at its best. :D

Und Christopher Eccleston find ich irgendwie auch ganz heiß, auf eine schräge Art. ;)
Da stimme ich dir in allen Punkten zu ^_^

Christopher hatte ich bisher nur in Heroes gesehen und Billie Piper fand ich früher als Sängerin immer ganz toll.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Doctor Who

Beitrag von Schnupfen » 27.01.2008, 14:39

DW und Rose haben ne nette Dynamik. Da ist einiges drin.
Christopher Eccleston spielt fantastisch! Billie Piper ist okay. Es ist schön mal ein recht durchschnittlich aussehendes Mädel als Hauptrolle zu sehen. Sowas gibts in den USA ja nicht...

Die Effekte sind manchmal gut, manchmal unter US-Niveau, aber okay.

Den Showdown der Pilotfolge fand ich schlecht. Die Inszenierung, sowohl im Kaufhaus als auch bei DW/Rose, kippte vom Mysteriös-Komischen ins Lächerliche/B-Movie-hafte.

Kurz: Die Pilotfolge hat mich zwar nicht umgehauen, aber sie war gut. Die Zusammenführung und Vorstellung der zwei Hauptfiguren ist gelungen.

Die zweite Folge jedoch fand ich wirklich schlecht.
Der Fall der Woche hat mich total gelangweilt. So manches wirkte fast trashig.
Das einzig Gute waren die ironischen Seitenhiebe auf die Erde und Menschen.
Ansonsten kam für mich da nicht viel rum. Okay, der Doc ist einsam und Billie will Abenteuer, schon klar, aber das hatten wir ja schon in Folge 1...

Ich bin mir nicht sicher, ob ich nochmal einschalte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Lassie2402

Beitrag von Lassie2402 » 27.01.2008, 15:32

Ich hab gestern auch mal eingeschaltet:

Der Pilot hat mir gut gefallen, war ganz witzig und bisschen spannend. Die Charaktere sind mir ganz symphatisch. Dass die Effekte jetzt nicht so gut sind wie in ner US-Produktion stört mich gar nicht so, kann man ja durch gute Storys usw. leicht ausbügeln.

Die 2. Folge fand ich etwas langweilig und hab dann nach ein paar Minuten auch nicht mehr richtig zugesehen, deswegen kann ich dazu nicht viel sagen.

Mein Fazit nach 2 Folgen: Weiterschauen werde ich auch wenn mich die beiden Folgen noch nicht wirklich beeindruckt haben.

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 27.01.2008, 17:19

Hmm, die Quoten waren leider nicht so berauschend :(
Lassie2402 hat geschrieben:Mein Fazit nach 2 Folgen: Weiterschauen werde ich auch wenn mich die beiden Folgen noch nicht wirklich beeindruckt haben.
Also dazu kann ich nur sagen, guck auf jeden Fall weiter ... die Anfänge der Serie sind etwas holprig aber wie schon gesagt, die Serie wird von Mal zu Mal besser.
Schnupfen hat geschrieben:Die Effekte sind manchmal gut, manchmal unter US-Niveau, aber okay.
Was wohl daran liegt, dass auch das Budget unter US-Niveau liegt ;)
Den Showdown der Pilotfolge fand ich schlecht. Die Inszenierung, sowohl im Kaufhaus als auch bei DW/Rose, kippte vom Mysteriös-Komischen ins Lächerliche/B-Movie-hafte.
Und gerade das ist der 'Charme' der Serie ... sie nimmt sich nicht ernst, krtisiert viel und dennoch, zumindest IMO, unterhält sie einen super. :)
Okay, der Doc ist einsam und Billie will Abenteuer, schon klar, aber das hatten wir ja schon in Folge 1...
Ja, und das wird auch so bleiben ... denn darum geht es ja. Der Hintergrund der ganzen Serie ist nun mal, dass der Doctor einsam ist und durch Reisen mit Rose (bzw. den companions) versucht dieser Einsamkeit zu entfliehen.
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Spectra

Beitrag von Spectra » 28.01.2008, 20:57

Tja, was soll ich sagen, die ersten beiden Folgen von Doctor Who haben mir gut gefallen. Ehrlich gesagt hatte ich auch nichts anderes erwartet. ;) Der Doctor und Rose sind mir symphatisch und auch die Story konnte mich überzeugen, allerdings hat auch mir die Pilotfolge besser als die 2. Folge gefallen. Dran bleiben werde ich auf jeden Fall.

JustinFected

Beitrag von JustinFected » 30.01.2008, 20:01

Heute Kabel Digital bekommen (braucht kein Mensch, aber gut), mal durch die Sender gezappt und siehe da: bei "BBC Prime" kam gleich mal ein sehr interessanter und gut gemachter Trailer zur zweiten Staffel von "Doctor Who". Jetzt muss ich nur bis 9. Februar die erste Staffel sehen, dann kann ich den Rest bequem per TV verfolgen. :D

Auf Deutsch habe ich es mir bisher nicht angesehen und eigentlich auch keine große Lust darauf, auch wenn ich es natürlich gut finde, dass die Serie ihren Einzug auch in Deutschland findet.

Tati

Beitrag von Tati » 03.02.2008, 14:47

So, gestern gab's ja nun zwei weitere Folgen Dr Who.
Und ich versuche langsam mich an die Synco zu gewöhnen...

Was haltet ihr von der Charles Dickens Folge?
Sie ist immerhin die erste, in der der Doctor und Rose in die Vergangenheit reisen.

Und dieses Dienstmädchen, dass am Spalt aufgewachsen ist und Rose Vergangenheit (und Zukunft?!) sehen kann?

Darf ich daraufhin weisen, dass sie vom "Bösen wolf" gesprochen hat und die Diskussion anregen, was sie damit wohl gemeint hat?

Wer die zweite Folge "Aliens in London" aufmerksam geguckt hat, dem ist vielleicht auch schon aufgefallen, dass uns der Schriftzug "bad wolf" wieder einholt.

Aber lassen wir das erstmal ;)

In der zweiten Folge kommt Rose ja nun nach einem Jahr (Nein, nicht 12 Stunden ^_^ Super Gesicht des Doctors, als er Rose auf den Fehler hinweist) wieder - und das Leben in London hat sich nicht groß verändert - Rose schon.

Eure Meinung dazu?

Die beste Szene war m.E. die, in der der Doctor die Ohrfeige von Jackie vekommt^^ Genial. Und wie er dann rumjammert...

Ach ja, Dr Who ist einfach klasse :up:

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 03.02.2008, 19:04

Tati hat geschrieben:So, gestern gab's ja nun zwei weitere Folgen Dr Who.
Und ich versuche langsam mich an die Synco zu gewöhnen...
Ich find es nur klasse, dass sie sich anscheinend ab nächster Woche duzen :D
Und dieses Dienstmädchen, dass am Spalt aufgewachsen ist und Rose Vergangenheit (und Zukunft?!) sehen kann?
Viel interessanter find ich allerdings ...
Spoiler
dass die Schauspielerin später bei Torchwood mitmacht - während in der Folge danach 'Toshiko' mitgemacht hat :D
Darf ich daraufhin weisen, dass sie vom "Bösen wolf" gesprochen hat und die Diskussion anregen, was sie damit wohl gemeint hat?

Wer die zweite Folge "Aliens in London" aufmerksam geguckt hat, dem ist vielleicht auch schon aufgefallen, dass uns der Schriftzug "bad wolf" wieder einholt.
Das ist mir beim ersten Mal gar nicht so aufgefallen ... aber wenn man dann weiß um was es geht, ist es echt krass wie oft das jetzt schon auftaucht
In der zweiten Folge kommt Rose ja nun nach einem Jahr (Nein, nicht 12 Stunden ^_^ Super Gesicht des Doctors, als er Rose auf den Fehler hinweist) wieder.
Das 'Tschuldigung' von ihm war einfach nur typisch ^_^

Ich fand beide Folgen mal wieder echt klasse :D Eigentlich könnte man ja denken, dass die Vergangenheitsfolgen lange nicht so viel Potenzial bieten, wie die Folgen, die in der Zukunft spielen aber ich finde, sie kriegen das immer sehr gut hin :D

ETA: Na ja, was ich im Moment von den Quoten her sehen kann (Videotext) sind sie sogar noch gesunken :(

ETA2: Kennst du schon The curse of fatal death ^_^ Ein Spoof mit Rowan Atkinson als den Doctor aus den 80'er Jahren ... so genial
Teil 1 & Teil 2
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 06.02.2008, 13:34

Na das war es ja mal wieder ... Danke Pro 7 :roll: :motz:
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

JustinFected

Beitrag von JustinFected » 06.02.2008, 13:40

Es heißt ja offiziell, dass nach einem neuen Sendeplatz Ausschau gehalten wird. Was man davon halten soll, sei mal dahingestellt.
Eigentlich schade. Wobei ich mich extrem freue, dass es auch "Volles Haus" getroffen hat.

Benutzeravatar
Iseabail
Beiträge: 1035
Registriert: 10.10.2005, 12:06
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Iseabail » 06.02.2008, 19:59

Was? Nach nur 4 Folgen?
Ehrlich, soll ich Pro7 wirklich glauben, daß sie der Serie eine Chance geben wollten? Von wegen neuer Sendeplatz. :motz:
You are not lost.
You are where you are, and you have to make the best of it.
It's all you can do.

Benutzeravatar
Amandil
Beiträge: 1197
Registriert: 18.11.2005, 13:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Amandil » 06.02.2008, 20:35

Wie jetzt, Pro7 hat Doctor Who schon wieder abgesetzt?!? :o Was soll das denn? Nach so kurzer Zeit kann man doch noch gar nicht beurteilen, ob die Serie Anklang findet oder nicht. :roll:
Jetzt bin ich aber noch mehr froh, dass ich mir die Folgen sowieso im Original schon angesehen habe.
It was worth a wound - it was worth many wounds - to know the depth of loyalty and love which lay behind that cold mask.

Benutzeravatar
Iseabail
Beiträge: 1035
Registriert: 10.10.2005, 12:06
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Iseabail » 06.02.2008, 20:39

Amandil hat geschrieben:Jetzt bin ich aber noch mehr froh, dass ich mir die Folgen sowieso im Original schon angesehen habe.
Kannst du das Messer bitte nochmal langsam herumdrehen? ;)

Ich versteh es auch nicht so ganz, wären doch eh nur noch 3 oder 4 Wochen bis zum Ende der 1 Staffel gewesen, was hat Pro7 denn noch so Quotenstarkes in der Hinterhand, das gleich abgeht wie eine Rakete? :roll:
You are not lost.
You are where you are, and you have to make the best of it.
It's all you can do.

Schlodz

Beitrag von Schlodz » 06.02.2008, 21:30

Zum Thema hier mal ein interessanter Link: klick

Benutzeravatar
Iseabail
Beiträge: 1035
Registriert: 10.10.2005, 12:06
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Iseabail » 06.02.2008, 21:42

Tja, Recht hat der gute Autor ja.

Aber: Es kann doch nicht ernsthaft zur Grundeinstellung werden, auf die DVDs zu warten. (Versteht mich nicht falsch, ich hab Serien auch lieber selber auf DVD) Trotzdem:
Es muß doch möglich sein den Fernseher anzumachen und ein ansprechendes Programm vorzufinden. :roll:

Naja gut, das Ding ist gelaufen, ich werd mich nicht weiter aufregen.
You are not lost.
You are where you are, and you have to make the best of it.
It's all you can do.

Schlodz

Beitrag von Schlodz » 06.02.2008, 22:58

Iseabail hat geschrieben:Es muß doch möglich sein den Fernseher anzumachen und ein ansprechendes Programm vorzufinden. :roll:

Dazu muss man dann wohl nach Amerika oder England ziehen :roll:

Benutzeravatar
Reiko-Fan
Beiträge: 3503
Registriert: 17.05.2004, 19:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiko-Fan » 07.02.2008, 17:41

Ich glaub das Problem bei der ganzen Sache ist einfach, dass Pro 7 die Serie viel zu wenig promotet hat, der Zeitpunkt der Ausstrahlung ist anscheinend einfach nicht gut genug und inzwischen gibt es genug Leute, die keine neue Serie mehr anfangen, weil sie wissen, dass sie eh bald abgebrochen wird.
Wenn wundert das auch? Gerade Pro 7 ist da ja 'klasse' drin :roll:
Julie Gardner: "There's a cost to travelling with the Doctor."
David Tennant: "Oh absolutely. Seventy-three pence."

LonelyEyesOnly

Beitrag von LonelyEyesOnly » 18.02.2008, 19:22

Reiko-Fan hat geschrieben:Ich glaub das Problem bei der ganzen Sache ist einfach, dass Pro 7 die Serie viel zu wenig promotet hat, der Zeitpunkt der Ausstrahlung ist anscheinend einfach nicht gut genug und inzwischen gibt es genug Leute, die keine neue Serie mehr anfangen, weil sie wissen, dass sie eh bald abgebrochen wird.
Wenn wundert das auch? Gerade Pro 7 ist da ja 'klasse' drin :roll:

Allerdings. Ich hab überhaupt nicht mitbekommen, dass DW in Deutschland anläuft. Ich hab rumgezappt, dass Ende von dieser Sendung mit Freddie Prinze Jr. geschaut und dann leif durch's Bild: Jetzt - Neue Serie - Doctor Who.

Ich hab gehört, dass ein trailer lief, aber viel mehr war's wohl nicht.


Aber das deutsche TV ist selbst daran Schuld. Doctor Who hätte hier genauso Kult werden können wie im UK, man hätte nur am Ball bleiben müssen. In England war der Start der neuen Staffeln so wichtig und werbe-intensiv wie ne königliche Hochzeit und bei uns in Good Old Germany kräht kein Hahn danach.

Ich bin nur froh, dass ich viele der Folgen schon im Original geschaut habe(ist ohnehin besser als die olle Synchronisation). :ohwell:

Antworten

Zurück zu „Mystery- und Sci-Fi-Serien“