Star Trek Universum

Das Board für alle Mystery- und Sci-Fi-Serien.

Moderatoren: philomina, ladybird

AJ

Beitrag von AJ » 04.02.2005, 20:37

echt traurig, aber die lief ja auch nicht besonders. vielleicht sollten sie sich doch mehr auf die zukunft beschränken. bin ja mal gespannt, was es von star trek seite so noch geben wird.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 25.03.2005, 11:11

Zum Enterprise Ende gibt's was neues:

Enterprise to End with Two Final Episodes

As part of a special farewell to this popular series, UPN will air the final two episodes of Star Trek: Enterprise back-to-back, Friday, May 13 (8:00-10:00 PM, ET/PT).

(8:00-9:00 PM, ET/PT) "Terra Prime" -- In the conclusion of this two-part arc revealing the first steps in the foundation of the Federation, Captain Archer and the crew must stop Paxton (guest star Peter Weller), a well-armed, radical human isolationist leader, who is threatening to destroy Starfleet Command unless all aliens leave Earth immediately.

(9:00-10:00 PM, ET/PT) "These Are the Voyages…" -- Six years in the future, an emotional Captain Archer and the crew return to Earth to face the decommission of Enterprise and signing of the Federation charter, ratifying the newly-formed alliance of planets they helped forge. "Star Trek: The Next Generation's" Jonathan Frakes guest stars as Riker and Marina Sirtis guest stars as Troi in this special series finale.

Hört sich gut an, besonders dass Frakes und Sirtis dabei sind :up: :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

AJ

Beitrag von AJ » 25.03.2005, 11:35

haha nicht bös sein, aber marina sirtis ist immer überall dabei, die braucht das geld ^_^

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 25.03.2005, 11:49

Öh - sie braucht das Geld? :wtf: :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

AJ

Beitrag von AJ » 25.03.2005, 13:15

haha so ungefähr. hast du dir mal ihre offizielle seite angeschaut? dort vertickt sie star trek filme, autogramme und die musik ihres ehemannes.

hier der link:
http://www.marinasirtis.tv/sub/home.htm

guck dir mal den ehemann an :D

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 25.03.2005, 14:06

Okay, das Geld bräuchte sie vielleicht um sich einen neuen Mann zuzulegen :D Aber nun ja, wo die Liebe hinfällt ;)

Ich interpretiere ihr persönliches Merchandising mal eher als eine Wohltat für die Fans :D . Finde ich besser als diese offiziellen Seiten über Schauspieler, in denen gar nichts von der Person selbst angeboten wird oder man sieht, dass da einfach nur Webmasters eine Seite kreiert haben, die die Schauspieler selbst aber noch nie einen Blick drauf geworfen haben.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

AJ

Beitrag von AJ » 28.03.2005, 17:38

von der seite betrachtet, hast du ja recht, aber der ehemann passt nicht zu troi ^_^

aber hast du gesehen? als sie geheiratet hat, waren ihre trauzeugen mitglieder der enterprise und als patrick stewart geheiratet hat ebenfalls. ich fand das so schön, das zeigte den zusammenhalt der TNG crew. gleichzeitig erklärte es den erfolg. der crew nahm man einfach ab, dass sie sich mochte.

scully

Beitrag von scully » 06.09.2005, 12:23

hat jemand die ST Enterprise DVDs? Was haltet ihr von den Outtakes?:) ich find die ja genial :<> :up:

richtig schade, dass die nicht schon bei den anderen Serien auch mit drauf waren... wär sicher witzig gewesen Patrick Stewart zu sehen, wie er einen Lachkrampf kriegt;) oder Brent Spiner!;)

scully

Star Trek wird 40

Beitrag von scully » 18.05.2006, 20:29

40 Jahre gibt es Star Trek nun schon :) Bald wird Geburtstag gefeiert - weiß jemand wann das ist? Welches ist eure Lieblingsserie davon?

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Star Trek Universum

Beitrag von Schnupfen » 18.05.2006, 23:51

-> Thread zusammengeführt mit eben diesem "Stark Trek-Universum"-Topic. Passt mehr als perfekt. ;)
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

AJ

Re: Star Trek wird 40

Beitrag von AJ » 19.05.2006, 21:43

scully hat geschrieben:40 Jahre gibt es Star Trek nun schon :) Bald wird Geburtstag gefeiert - weiß jemand wann das ist? Welches ist eure Lieblingsserie davon?
TNG natürlich :D

aber ärgerlich, dass ENT eingestellt wurde. es wurde meiner meinung nach nochmal spannend, aber hat wohl nicht gereicht. vielleicht haben sie sich auch zu sehr in den einzelnen beziehungen verstrickt. aber die momentane romulaner-geschichte gehört für mich zu den highlights der letzten staffel.

Maynooth160

Beitrag von Maynooth160 » 24.05.2006, 14:06

Hallo zusammen!

Oh weh, hier ist ja kaum was los.
Naja, dann gebe ich mal meinen Senf dazu.
Also Enterprise ist wirklich gut. In der 1. Staffel musste man sich daran gewöhnen, aber danach wurde es immer besser.
Meine Schwester ist ein Trekkie und daher bin ich auch etwas involviert.
Sie hat sich die 4. Staffel gekauft und wir haben schon alle Folgen gesehen.
Ich darf ja nichts darüber sagen, aber "es lohnt sich", ist bestimmt erlaubt.
Ist schon Schade, dass sie abgesetzt wurde. Sie hatte sich ja wirklich entwickelt.
Ich bin ja mal gespannt, wann wir eine neue Serie präsentiert bekommen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass da jetzt keine mehr folgen soll.
Wenigstens spekulieren sie schon über einen neuen Kinofilm. Das ist ja auch schon mal was.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 24.05.2006, 14:18

Maynooth160 hat geschrieben: Wenigstens spekulieren sie schon über einen neuen Kinofilm. Das ist ja auch schon mal was.
Na, vorallem weil J.J. Abrams die Regie führt. Das ST-Universe kann frischen Wind gebrauchen.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Maynooth160

Beitrag von Maynooth160 » 24.05.2006, 14:22

Na, ich weiß nicht. Enterprise hatte eine Menge frischen Wind mitgebracht und das wollten die Leute dann auch wieder nicht.
Genauso wie mit Nemesis, frischer Wind, aber weniger Fans.
:ohwell:

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 24.05.2006, 14:37

Maynooth160 hat geschrieben:Genauso wie mit Nemesis, frischer Wind, aber weniger Fans.
:ohwell:
Naja, "richtig" frischer Wind war es nicht, da Rick Berman ja mal wieder am Script beteiligt war ;) (mit Spiner und dem andern Typ)

Ich verstehe nicht wirklich, warum "Nemesis" so vielen nicht gefiel. Ich fand ihn gut, einen guten Abschluss auch für die TNG Crew. Das traurige ist einfach, dass wir die TNG Crew wohl nicht mehr zu Gesicht bekommen werden :ohwell:

"Enterprise" hat mir Sat1 mit den ständig wechselnden Sendezeiten bereits nach den ersten 8 Folgen vermiest, sodass ich wirklich nur diese ersten Episoden kenne. Hab aber vor (bin ja ein kleiner Trekkie :D), es nachzuholen.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Maynooth160

Beitrag von Maynooth160 » 24.05.2006, 15:07

Ich weiß auch nicht, warum Nemesis nicht so gut ankam. Ich fand den Klasse. Vor allem die Raumschiffschlacht. Das war doch was Feines. :D

Stimmt, Sat1 hat da viele mit verjagt. Bei so was versteht man den Sender einfach nicht. Die Vertreiben so doch ihr Zuschauer.

AJ

Beitrag von AJ » 24.05.2006, 18:59

ich bin einer der gründe, warum nemesis floppte :D

ehrlich gesagt zuviel gerede! zu wenig crew! zuviel one-man-show!

mehr muss man dazu nicht sagen. TNG's erfolg finanzierte sich über die gesamte beteiligung der crew und nur diese serie und ausschließlich diese kinofilme waren erfolgreich. ändert man das konzept, funktioniert es natürlich nicht.

bin ja mal gespannt auf einen neuen film. ob wunderknabe J.J. Abrahms seine finger im spiel hat oder nicht - sehe ich nicht TNG, dann interessiert es mich nicht. insofern wird es schwierig ST im kinobereich weiter zu halten. ohne erfolgreichen gegenpart als wöchentliche serie, wird auch ein neuer kinofilm nichts reißen - zumal in allen köpfen drin ist, dass die letzte ST serie gefloppt ist, warum sollte ich dann ins kino gehen.

ach schwierig, ich glaube, ST läuft sich tot :(
ich kann mir aber auch nicht ein leben ohne ST vorstellen, dann lieber langweilige neuropressuren am sonntag mittag 8-)

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 25.05.2006, 15:22

AJ hat geschrieben:bin ja mal gespannt auf einen neuen film. ob wunderknabe J.J. Abrahms seine finger im spiel hat oder nicht - sehe ich nicht TNG, dann interessiert es mich nicht.
Ja, ich bin auch großer TNG-Anhängerin... aber ich bin dennoch für alles offen. Denn ich bezweifle, dass wir Picard, Riker und Co. nochmals in einem Film sehen. Dafür sind sie einfach zu alt.

Als ebenso großer "Lost"-Fan (:D) bin ich begeistert, dass Abrams an Bord geholt wurde (zusammen mit einigen seiner "Lost" Kollegen). Und das hier klingt doch schon mal gut
Zap2it vom 21. April 06 hat geschrieben:
'Star Trek' Will Live Long and Prosper With Abrams
'M:i:III" team will boldly try to revitalize franchise

From the "Just Wacky Enough To Work" file, Paramount is looking to resurrect the "Star Trek" franchise with the help of "Alias" and "Lost" mastermind J.J. Abrams.

According to Variety, the studio is so excited about the quality of "Mission Impossible III" that it's entrusting "Trek" to "M:i:III" scribes Alex Kurtzman and Roberto Orci. Abrams would produce and it's very possible he may direct as well.

The trade papers says that Paramount wants to have the 11th "Star Trek" feature in theaters by 2008. The script will apparently go back in time to show the early days in the relationship between James T. Kirk and Mr. [Unpronounceable First Name] Spock, including their rowdy student days at Starfleet Academy.

There have long been rumors in the "Trek" community about a possible Starfleet Academy series, but an assortment of producers have denied interest in the idea.

Paramount, however, is a bit desperate to revitalize the franchise after the $43 million domestic take of "Star Trek: Nemesis" four years ago and after UPN's cancellation of "Enterprise" at the end of last season. The 10 "Star Trek" films have made more than $1 billion worldwide.

"M:i:III," Abrams' feature directing debut, hits theaters on Friday, May 5, though much of the film's publicity has been overwhelmed this past week by stories of star Tom Cruise's new child.

Abrams' would bring along his "Lost" colleagues Damon Lindelof and Bryan Burk as producers on the "Star Trek" film.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

AJ

Beitrag von AJ » 25.05.2006, 21:34

manila hat geschrieben:
Zap2it vom 21. April 06 hat geschrieben: The script will apparently go back in time to show the early days in the relationship between James T. Kirk and Mr. [Unpronounceable First Name] Spock, including their rowdy student days at Starfleet Academy.
das bedeutet den todesstoß für mich! ich kann dem original ja überhaupt nichts abgewinnen und das thema starfleet academy wollten sie schonmal als serie verfilmen - langweilig. wenn sie das tatsächlich verfilmen, hat sich ST als kinofilm bei mir verabschiedet. shatner & co können es nicht machen, als kommen neue frische gesichter, was an sich ja gut ist, aber ST ohne dass man die charaktere zuvor in serie gesehen hat? hmm, bin skeptisch. (aber ich bin immer skeptisch :D)

Gewürzgurke

Beitrag von Gewürzgurke » 29.06.2006, 17:37

Ich freu mich schon auf den Kinofilm :) Bin absoluter Trekkie und mag eigentlich (fast) alle Serien von ST. Ich denke mal, meine nächste Anschaffung wird auch die Borg DVD Box sein. Die Borgs sind einfach meine Favoriten :) Und dann noch die besten Borg Folgen auf mehreren DVDs? Genial :)

Antworten

Zurück zu „Mystery- und Sci-Fi-Serien“