Eure Meinung zur 3. Staffel

Seit sie mit dem Flugzeug abstürzten ist nichts mehr so, wie es mal war. Diskutiert mit anderen Fans, ob die "Losties" ihren Weg nach Hause finden werden.

Moderatoren: Annika, nazira, manila

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila »

Annika hat geschrieben:Nein das ist nicht Vincent. Das Bild ist ein Gemälde von Ms. Honolulu (Lulu), dem Hund von Jack Bender, einem der ausführenden Produzenten von Lost. Es ist wohl eher so eine Sache, wie der "Hurley - Vogel" und hat nicht wirklich was mit der Story zu tun.

Gemalt wurde das Bild von Thomas Hannsz der einer der Backround Charaktere bei "Lost" ist. Das Bild hat er "Jacob's dog" genannt
Bingo, danke, das ist ja lustig. Typisch Lost-Macher :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von nazira »

Ich hab mir noch einmal alle Staffeln auf DVD angeschaut und ich finde man hätte für Juliette eine andere Schauspielerin nehmen sollen. Ich find die Frau irgendwie komisch. Ihre Gestick und ihr steifer komischer Gang. Die Rolle der Juliette selbst ist ganz interessnt,aber die Schauspielerin passt meiner Meinung nach nicht und vermasselt alles. Es liegt nicht an ihrer schausielerischen Leistung,aber sie hat ein eigenartiges Aussehen und das vermasselt das ganze feeling.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Annika »

Kann ich dir überhaupt nicht zustimmen. Ich finde Elizabeth Mitchell drückt allein durch ihre Gestik und Mimik bzw. durch ihr generelles Auftreten all das aus, was Juliet ausmacht. Gerade ihre teilweise sehr kantigen Züge passen da perfekt für mich, da Juliet auch ein sehr amivalenter Charakter ist und Elizabeth meiner Meinung nach auch viel Wärme durch ihre Augen ausstrahlen kann, die dann teilweise nicht zu ihrem sonstigen Auftreten passt, was für mich wieder sehr gut zum Charakter passt...

Sophie

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Sophie »

Die Staffel fand ich ein wenig besser als die zweite. Würde 8/9 Punkten vergeben. Das liegt vielleicht nicht an der Qualität an sich, sondern eher daran, dass mich persönlich die zwischenmenschlichen Beziehungen, die in der dritten Staffel in den Vordergrund gestellt worden, mehr angesprochen haben als die Entdeckungstour der Hatches in der zweiten Staffel.

Was mir besonders gefallen hat, ist das es Zivilisation auf der Insel gibt. Die Losties lebten am Strand und in den Höhlen, bis sie den Hatch gefunden haben, und dabei gab es die ganze Zeit Häuser auf der Insel. Gefällt mir allgemein bei Lost, dass immer wieder gezeigt wird, dass die Losties nicht allein sind, wie sie die ganze Zeit dachten. Bzw. dachten sie ja über die Anderen, dass sie in Höhlen leben oder so.

Auch mit den Aufklärungen zu den Anderen und zu den Hatches war ich sehr zufrieden. Von den Anderen finde ich neben Ben Juliet am interessantesten. Der Beginn der Staffel bei den Anderen mit der Entführung von Jack, Kate und Sawyer war sehr spannend. Es gibt scheinbar auch zwischen den Anderen große Machtkämpfe und vor allem die Situation zwischen Ben und Juliet ist angespannter, als es zunächst schien. Bens viel zu hohes Selbstbewusstsein hat ihn mir am Anfang so unsympathisch gemacht, dass ich mich gar nicht mehr für ihn interessieren wollte. Das hat sich aber mit seinen Flashbacks wieder schnell geändert, er hat immerhin sehr viel in seiner Vergangenheit erlebt, das kann man nicht ignorieren.

Die Geschehnisse am Strand waren dagegen nicht so mitreißend. Ich konnte mich auch in dieser Staffel nicht mit Mr. Eko anfreunden. Auch die Einführung von Nikki und Paolo kann ich im Nachhinein absolut nicht verstehen. Warum ins Leben rufen, wenn sie kurz danach wieder tot sind? Desmonds Visionen fand ich am Anfang etwas komisch, aber als klar war, dass es um Charlies Tod geht, sehr mitreißend. Denn es war klar, dass Charlie sterben würde und man wusste nie, wie lange es Desmond Charlie noch beschützen konnte. Charlies Tod war auf jeden Fall ein Höhepunkt in der Staffel. Sehr traurig...

Positiv fand ich dann auch zum Beispiel die Aktion mit dem VW-Bus oder das Tischtennisspiel (unvergessen, wie Hurley Sawyer fertig macht :) ). Es gibt immer so viele aufregende Momente, da gibt es nichts entspannenderes, als ruhige Momente.

Und mit der Entwicklung des Liebesdreicks zwischen Kate, Sawyer und Jack bin ich weiter sehr zufrieden :) Ging ja auch ziemlich ab zu Beginn der Staffel. Ich brauche in einer Serie immer einen Liebesanteil und bin mit dem, was mir hier geboten wird, sehr glücklich.

Die Episode, die mir am besten gefallen hat, war die 3x16. Obwohl ich vorher nicht wusste, wie ich Juliet einzuschätzen hatte, konnte sie mich in der Episode überzeugen, auf der Seite der Losties zu sein. Und am Ende, innerhalb von zwei Minuten wurde das aufgebaute Vertrauen wieder total zerstört.

In Folge 3x19, als Sawyer "Sawyer" gegenübersteht, war ein Highlight für mich. Und natürlich 3x20, der Flashback von Ben war mit Abstand der Beste der Staffel.

Es gab wirklich viele gute Episoden, ich könnte bestimmt noch viele andere hier aufzählen, nicht zu vergessen ist natürlich das fantastische Finale der Staffel! Es war sehr gut, von den Flashbacks wegzugehen und einen Sprung in die Zukunft zu machen. Die Geschichten der Charaktere waren schon vor dieser Staffel erzählt und das hat man größtenteils auch in den Flashbacks der Losties gesehen. Mich würde mal interessieren, ob die Serienmacher von Beginn an vorhatten, aus Claire und Jack ein Geschwisterpaar zu machen, oder ob das spontan entschieden wurde, da man keine andere Storyline hatte.

Aber jetzt weiß man, worauf in der vierten Staffel hingearbeitet wird: Das Verlassen der Insel. Und was passieren wird, dass Jack Kate anruft und wieder auf die Insel zurück will. Zum Glück kann ich gleich weiter schauen ;)

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von nazira »

Sophie.B hat geschrieben:Auch die Einführung von Nikki und Paolo kann ich im Nachhinein absolut nicht verstehen. Warum ins Leben rufen, wenn sie kurz danach wieder tot sind?
Es war anfangs von den Autoren geplant Nikki und Paolo noch eine Weile in der Serie zu behalten,aber die sind scheinbar bei den Fans so schlecht angekommen,dass man sich dafür entschieden hat sie zu töten.

Sophie

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Sophie »

nazira hat geschrieben:Es war anfangs von den Autoren geplant Nikki und Paolo noch eine Weile in der Serie zu behalten,aber die sind scheinbar bei den Fans so schlecht angekommen,dass man sich dafür entschieden hat sie zu töten.
Das hatte ich in eurer Diskussion schon gelesen. Aber von den Erfahrungen her, die ich mit der Serie gemacht habe, sind die Autoren/Regisseure sehr wohl fähig, die Emotionen und Meinungen der Fans zu beeinflussen. Von daher finde ich es einfach nur schwach und unverständlich. (Wobei ich sagen muss, dass das lebendig begraben schon eine gute Idee war, aber der Grundgedanke ist halt nicht das, was ich nach zwei Staffeln Lost erwartet hatte...)

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Schnupfen »

Sophie.B hat geschrieben:Auch die Einführung von Nikki und Paolo kann ich im Nachhinein absolut nicht verstehen. Warum ins Leben rufen, wenn sie kurz danach wieder tot sind?
Weil sie bei den Fans null ankamen und die Autoren dann die Notbremse gezogen haben..
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Annika »

Sophie.B hat geschrieben:Die Staffel fand ich ein wenig besser als die zweite.
Geht mir ähnlich. Auch nach mittlerweile fünf Staffeln, finde ich immer noch die zweite am schwächsten von allen :)
Bens viel zu hohes Selbstbewusstsein hat ihn mir am Anfang so unsympathisch gemacht, dass ich mich gar nicht mehr für ihn interessieren wollte.
Wow echt? Von der ersten Sekunde an fand ich ihn unheimlich spannend und interessant. Vor allem sein Schauspiel in der Zweiten und dann am Ende die Aufklärung, dass er der Anführer von ihnen ist, hat mein Interesse für den Verlauf der dritten so enorm geweckt!
Auch die Einführung von Nikki und Paolo kann ich im Nachhinein absolut nicht verstehen. Warum ins Leben rufen, wenn sie kurz danach wieder tot sind?
Ist ja mit der einzige Punkt, den ich den Autoren im Nachhinein immer noch vorwerfe. Sie haben sich ja da dann doch an den Meinungen der Zuschauer orientiert, die die beiden ja nahezu gehasst haben. Eine Konsequenz hätte ich da angenehmer gefunden, wo die Autoren eben nur nach ihren Ideen gehen, anstatt nach den Meinungen des Publikums. Wenigstens muss man sagen, dass der Tod der beiden unglaublich gut gemacht wurde :D
Desmonds Visionen fand ich am Anfang etwas komisch, aber als klar war, dass es um Charlies Tod geht, sehr mitreißend.
Ging mir mit dem Beginn der Visionen ähnlich. Wenn ich mich daran erinner, wie negativ ich die Episode Erinnerungsfetzen beim ersten Sehen fand... Doch spätestens mit #3.20 fand ich die Episode im Nachhinein einfach nur grandios, da sie den Mystery-Teil der Serie einfach so wunderbar groß gemacht hat. Dementsprechend hat sich meine Meinung diesbezüglich so komplett mit Verlauf der Serie geändert, da ich es bis dahin einfach noch zu sehr als Drama gesehen hab.
Mich würde mal interessieren, ob die Serienmacher von Beginn an vorhatten, aus Claire und Jack ein Geschwisterpaar zu machen, oder ob das spontan entschieden wurde, da man keine andere Storyline hatte.
Spricht alles dafür... Also zumindest gibt es schon in der ersten Staffel einige Andeutungen dahingehend und die meisten Fans haben das eh schon sehr früh vermutet.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Schnupfen »

Annika hat geschrieben:
Sophie.B hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren, ob die Serienmacher von Beginn an vorhatten, aus Claire und Jack ein Geschwisterpaar zu machen, oder ob das spontan entschieden wurde, da man keine andere Storyline hatte.
Spricht alles dafür... Also zumindest gibt es schon in der ersten Staffel einige Andeutungen dahingehend und die meisten Fans haben das eh schon sehr früh vermutet.
Andeutungen?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Sophie

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Sophie »

Schnupfen hat geschrieben:
Annika hat geschrieben:
Sophie.B hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, ob die Serienmacher von Beginn an vorhatten, aus Claire und Jack ein Geschwisterpaar zu machen, oder ob das spontan entschieden wurde, da man keine andere Storyline hatte.
Spricht alles dafür... Also zumindest gibt es schon in der ersten Staffel einige Andeutungen dahingehend und die meisten Fans haben das eh schon sehr früh vermutet.
Andeutungen?
Die habe ich auch nicht mitbekommen... Jetzt bin ich mal gespannt ;)

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41846
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Annika »

Sophie.B hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:
Annika hat geschrieben:Spricht alles dafür... Also zumindest gibt es schon in der ersten Staffel einige Andeutungen dahingehend und die meisten Fans haben das eh schon sehr früh vermutet.
Andeutungen?
Die habe ich auch nicht mitbekommen... Jetzt bin ich mal gespannt ;)
Och Gottchen... Jetzt muss ich mal in meinem Gedächtnis kramen - das kann ein bissl dauern. In der zweiten Staffel wurde es am Ende auf jeden Fall ziemlich deutlich, ich meine jedoch, dass es vorher schon mal diskutiert wurde - werde mal gucken, ob ich was finde

#2.20 Zwei für unterwegs: Christian ist in Australien und will seine Tochter sehen - Claire ist Australierin
Er schlägt die Namen Sarah und Tom im Gespräch mit Ana-Lucia vor - Sarah = Jacks Frau, Tom = Claires Freund

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Schnupfen »

Annika hat geschrieben:#2.20 Zwei für unterwegs: Christian ist in Australien und will seine Tochter sehen - Claire ist Australierin
Er schlägt die Namen Sarah und Tom im Gespräch mit Ana-Lucia vor - Sarah = Jacks Frau, Tom = Claires Freund
Achso, das meinst du. War damals bereits keine Andeutung für mich (sondern mehr als das). :D
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Sophie

Re: Eure Meinung zur 3. Staffel

Beitrag von Sophie »

Annika hat geschrieben: #2.20 Zwei für unterwegs: Christian ist in Australien und will seine Tochter sehen - Claire ist Australierin
Er schlägt die Namen Sarah und Tom im Gespräch mit Ana-Lucia vor - Sarah = Jacks Frau, Tom = Claires Freund
Ok, das hab ich mal total verpasst... Aber das wäre in dem Zusammenhang kein Beweis dafür, dass schon zu Beginn der Serie fest stand, dass Jack und Claire Geschwister sind. Das wäre für mich eher der Beweis, dass sie es sich Ende der zweiten Staffel ausgedacht haben, da sie wussten, dass sie neue Geschichten für eine dritte Staffel brauchen.

Antworten

Zurück zu „Lost“