AlMi - Alexander Mahone & Michael Scofield

Zeit für einen Gefängnisausbruch. Diskutiert hier über den Ausbruch und die beteiligten Insassen.

Moderator: Annika

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

AlMi - Alexander Mahone & Michael Scofield

Beitrag von Annika » 11.10.2007, 18:20

So, als Shipperin muss ich natürlich auch einen Thread eröffnen und da ich natürlich lieber über die Entwicklungen schreiben will, die jetzt schon bis zur dritten Staffel reichen - im Spoilerboard.

Hab auch direkt mal eine kleines Videos, dass die Beziehung der beiden innerhalb der zweiten Staffel sehr gut zusammenfasst: Klick und ein kleines Fanmusikvideo: KLICK

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10207
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy » 11.10.2007, 19:46

Annika dein erster Link funktioniert nicht!

Aber dafür funktioniert mein Link Mahone vs. Scofield Musikclip

Ich liebe Michael und Mahone, die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach. Ob in der 2. Staffel oder jetzt zurzeit in der 3. Staffel.
Bild

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 11.10.2007, 22:46

@Rightniceboy5:Was meinst du mit die Chemie zwsichen den beiden stimmt einfach? Die können sich nicht leiden. Ich sehe da keine Chemie.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 12.10.2007, 00:27

Ich hab mir grad noch mal die ersten vier Episoden angesehen... Oh, Gott ich sollte meine Zeit wirklich für was anderes benutzen!

Na ja, auf jeden Fall ist mir mal wieder bewusst geworden, dass Alex einfach SEHR gut darin ist Menschen zu lesen. Michael kann das im Gegensatz zu Alex nicht so gut, er braucht eher immer Hintergrund Informationen, um genau zu wissen, wie er mit jemandem umzugehen hat, mal abgesehen von Lechero, bei dem es ja ziemlich einfach ist.

Für mich ein weiterer Grund, warum Alex wichtig für Michael ist, da Michael extrem gut in "technischen" Zusammenhängen ist und Alex eben in "menschlichen" Zusammenhängen (was an sich schon komisch ist zu sagen, da Alex eigentlich viel "unmenschlicher" ist, als Michael, aber nun gut).

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10207
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy » 12.10.2007, 09:46

nazira hat geschrieben:@Rightniceboy5:Was meinst du mit die Chemie zwsichen den beiden stimmt einfach? Die können sich nicht leiden. Ich sehe da keine Chemie.
Ich meinte eher mit Chemie das man den beiden gerne zu sieht ob es jetzt in Sona oder vorher war. Und ich denke auch das Mahone mit Michaels und den anderen Verdächtigen aus brechen wird. Das heißt das Mahone und Michaels zusammen arbeiten. Und ausserdem Mahone, hat dem Michael in Episode 3.04 was gegeben. was Michael brauchte, ein Stift oder sowas ähnliches. Erst sagte Michael: Das kann ich nicht gebrauchen, und später hat Mahone ihm was anderes gegeben, und damit war Michael zufrieden.

Und Mahone hat ihm beim ersten Zweikampf, vor dem Typen beschützt. Sonst hätte Michael ein Messer in den Rücken bekommen. Autsch. Ich hab das Gefühl, das Mahone nicht will das dem Michael in Sona was passiert.
Bild

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 12.10.2007, 10:44

YUHUUU, wir haben einen Thread, und ich krieg das erst am nächsten Tag mit :schaem:
Annika hat geschrieben:Ich hab mir grad noch mal die ersten vier Episoden angesehen... Oh, Gott ich sollte meine Zeit wirklich für was anderes benutzen!
Du, ich hab das auch noch vor, dabei würde sich meine Magisterarbeit auch freuen, wenn ich sie so mit Hingabe bearbeiten würde 8-)
Annika hat geschrieben:Na ja, auf jeden Fall ist mir mal wieder bewusst geworden, dass Alex einfach SEHR gut darin ist Menschen zu lesen. Michael kann das im Gegensatz zu Alex nicht so gut, er braucht eher immer Hintergrund Informationen, um genau zu wissen, wie er mit jemandem umzugehen hat,
Das stimmt, hab ich so noch gar nicht drüber nachgedacht, aber Michael verlässt sich wirklich wenig auf Menschenkenntnis. Bestes Beispiel überhaupt, er vertraut ja nichtmal seinem Bruder zu Anfang. Er hat sich halt wirklich nie auf jemanden verlassen können. Vielleicht deshalb der übergroße Wunsch jemand zu sein, auf den seine Liebsten sich verlassen können.

Was das Lesen ineinander von Michael und Alex angeht, so hat Alex natürlich mehr Hintrgrundinfos über Michael als umgekehrt, bzw. die die Michael von Alex hat sind dadurch verzerrt, dass er Alex' Beweggründe nicht kennt.

Ich häng ja auch oft an dem Satz, den Alex zu Whistler sagt, als der ihn über Michael ausfragt: "See, one thing about Scofield is that for those he cares about he'll just do about anything, but he'll screw you three ways to Sunday if he doesn't."

Er wirkt da echt menschlich enttäuscht von Michael...

Mal abgesehen davon frag ich mich, ob Whistler auch in der Szene so koscher ist. Wenn nicht, dann wird Alex das möglicher weise VOR Michael kapieren, und dann gibt's wieder mögliches Potenzial für eine Annäherung zwischen Michael und Alex. :D
Annika hat geschrieben:was an sich schon komisch ist zu sagen, da Alex eigentlich viel "unmenschlicher" ist, als Michael
William sagt ja in dem Interview in diesem Access All Areas-Video, dass er Alex nicht für einen Bad Guy hält, sonst hätte er die Rolle nie angenommen...
Sind Alex und Michael einander nicht vielleicht noch viel ähnlicher, nur Alex lebt schon viel länger mit der Schuld und Angst um seine Familie, dass er skurpelloser werden MUSSTE, so wie Michael ja langsam aber sicher auch?

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 12.10.2007, 13:34

philomina hat geschrieben:Du, ich hab das auch noch vor, dabei würde sich meine Magisterarbeit auch freuen, wenn ich sie so mit Hingabe bearbeiten würde 8-)
Da sagst du was - meine Diplomarbeit will auch mal so langsam angefangen werden :schaem:
Was das Lesen ineinander von Michael und Alex angeht, so hat Alex natürlich mehr Hintrgrundinfos über Michael als umgekehrt
Ja aber mir kommt es auch so vor, als wäre Alex auch so gut darin Menschen zu lesen. Während Michael noch nicht auf Abstand bei Whistler geht, hat Alex irgendwie jetzt schon verstanden, dass dieser nicht so ganz koscher ist und er hat auch (selbst in seinem totalen Wahnsinn) gemerkt, dass Michael ihn eigentlich nur verarscht und an der langen Stange halten will.
"See, one thing about Scofield is that for those he cares about he'll just do about anything, but he'll screw you three ways to Sunday if he doesn't."
Er wirkt da echt menschlich enttäuscht von Michael...
Definitiv! Und genau das macht diese Szene für mich auch irgendwie noch mal so emotional, weil Alex eben so enttäuscht ist, obwohl er eigentlich keinen Grund hat, bzw. Michael hat eigentlich keinerlei Grund dafür Alex an Bord zu holen, eben weil sie so eine gemeinsame "Vergangenheit" haben, trotzdem scheint Michael für Alex sofort die Bezugsperson geworden zu sein, was vielleicht auch einfach daran liegt, dass er sich so ausführlich mit dessen Charakter und Wesen auseinander gesetzt hat
Annika hat geschrieben:was an sich schon komisch ist zu sagen, da Alex eigentlich viel "unmenschlicher" ist, als Michael
William sagt ja in dem Interview in diesem Access All Areas-Video, dass er Alex nicht für einen Bad Guy hält, sonst hätte er die Rolle nie angenommen...
Ja natürlich! Klar ist Alex nicht wirklich unmenschlich und eher ein weiteres Opfer der Umstände, aber wenn man ihn mit Michael vergleicht...
Sind Alex und Michael einander nicht vielleicht noch viel ähnlicher, nur Alex lebt schon viel länger mit der Schuld und Angst um seine Familie, dass er skurpelloser werden MUSSTE, so wie Michael ja langsam aber sicher auch?
Interessant! Aber eigentlich hast du sehr recht damit. Michael KÖNNTE genauso enden wie Alex und seine Moral hinten anstellen, um sein "Ziel" zu erreichen. Doch da erhoffe ich mir dann natürlich auch noch ein paar Szenen zwischen den beiden, wo Alex Michael davon erzählt wie es ist, wenn er so werden würde und Michael es dann lieber lässt :D
Rightniceboy5 hat geschrieben:Und ausserdem Mahone, hat dem Michael in Episode 3.04 was gegeben. was Michael brauchte, ein Stift oder sowas ähnliches. Erst sagte Michael: Das kann ich nicht gebrauchen, und später hat Mahone ihm was anderes gegeben, und damit war Michael zufrieden.
Hast du die Episode gesehen? Oder nur irgendwo gelesen? Das war nämlich nicht wirklich so. Michael hat Alex einfach nur die ganze Zeit hingehalten, damit dieser ihm nicht dazwischen funkt. Er brauchte den Stift nie.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 12.10.2007, 14:19

Annika hat geschrieben:Doch da erhoffe ich mir dann natürlich auch noch ein paar Szenen zwischen den beiden, wo Alex Michael davon erzählt wie es ist, wenn er so werden würde
Oh my, so ein bißchen wie der Rat eines Mannes, der das alles schon durchgemacht hat. Also quasi ein väterlicher Rat -> und das von dem Mann, der den eigenen Vater erschossen hat (erschießen musste). Wow, das wäre die ultimative Unmöglichkeit, und wenn die Autoren DAS möglich machen würden, dann würde mir das Herz aus der Brust fließen :D
Annika hat geschrieben:Und genau das macht diese Szene für mich auch irgendwie noch mal so emotional, weil Alex eben so enttäuscht ist, obwohl er eigentlich keinen Grund hat, bzw. Michael hat eigentlich keinerlei Grund dafür Alex an Bord zu holen, eben weil sie so eine gemeinsame "Vergangenheit" haben, trotzdem scheint Michael für Alex sofort die Bezugsperson geworden zu sein
Das stimmt! Man hat wirklich den Eindruck, dass Alex einfach schneller denkt bzw. sich schneller auf die neuen Umstände einstellen kann als Michael.
Michael hält sich mit "privatem Kleinkrieg" auf (der natürlich emotional MEHR als nachvollziehbar ist!), während Alex ihm bereits versucht zu signalisieren, dass man sich den "Kleinkrieg" sparen kann, um miteinander den Ausbruch schneller möglich zu machen als einzeln.

Benutzeravatar
*Pancakes
Beiträge: 582
Registriert: 27.08.2007, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von *Pancakes » 12.10.2007, 15:26

Annika hat geschrieben:
philomina hat geschrieben:Du, ich hab das auch noch vor, dabei würde sich meine Magisterarbeit auch freuen, wenn ich sie so mit Hingabe bearbeiten würde 8-)
Da sagst du was - meine Diplomarbeit will auch mal so langsam angefangen werden :schaem:
Da geht es nicht nur euch so. Meine beste Freundin meinte doch heute zu mir, ob ich denn mal zwischen ein paar PB-Folgen etwas Zeit für sie hätte, wäre auch nur gaaanz kurz.. :schaem:

Aber erstmal finde ich es richtig genial, dass es diesen Thread gibt. M&M sind zusammen einfach einzig! Besonders ihr Katz und Maus spiel in Staffel 2. Und am besten fand ich ja auch noch im letzten Staffelfinale : Mahone legt Michael rein, Michael legt Mahone rein und beide landen im gleichen Gefängnis... ;)
philomina hat geschrieben:...
Michael hält sich mit "privatem Kleinkrieg" auf (der natürlich emotional MEHR als nachvollziehbar ist!), während Alex ihm bereits versucht zu signalisieren, dass man sich den "Kleinkrieg" sparen kann, um miteinander den Ausbruch schneller möglich zu machen als einzeln.

Mein Wunsch wird immer größer, dass die beiden irgendwann richtig gut zusammen arbeitet und den Ausbruch planen. Denn meiner Meinung nach ergänzen sie sich super! Ihre Ideen sind ja schon einzelnd genial, wie wird das denn erst zusammenarbeiten..?

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 12.10.2007, 15:31

Annika hat geschrieben:
philomina hat geschrieben:Du, ich hab das auch noch vor, dabei würde sich meine Magisterarbeit auch freuen, wenn ich sie so mit Hingabe bearbeiten würde 8-)
Da sagst du was - meine Diplomarbeit will auch mal so langsam angefangen werden :schaem:
Schreibt doch einfach eine Magisterarbeit über pb,dann bekommt ihr bestimmt ein Sehr gut. :D

Was Mahones und Michaels Beziehung angeht: Es wird bestimmt noch intensiver. Mahone wird ganz bestimmt mit denen ausbrechen und ich glaube,dass im Laufe der Staffel Mahone Michael auch mehr persönliches erzählt. Vielleicht über seine Familie und wie es dazu kam so viel schlimme Dinge zu tun.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 15.10.2007, 17:14

nazira hat geschrieben:Schreibt doch einfach eine Magisterarbeit über pb,dann bekommt ihr bestimmt ein Sehr gut.
Schön wär's :)

Ich muss grad mal ein paar Bilder posten, bei denen es mir heiß und kalt den Rücken runter läuft.
Bild Bild
Wer assoziiert denn da nicht das, was ich assoziiere? Dabei will ich das überhaupt nicht assoziieren, dennoch trägt die Szene dazu bei, die psychische Spannung beim Zuschauer zu einer physischen zu machen. Coole Kamera/ Regie!

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 15.10.2007, 19:26

philomina hat geschrieben:Wer assoziiert denn da nicht das, was ich assoziiere? Dabei will ich das überhaupt nicht assoziieren, dennoch trägt die Szene dazu bei, die psychische Spannung beim Zuschauer zu einer physischen zu machen. Coole Kamera/ Regie!
^_^ Wurde nicht gesagt es gibt einen neuen Love-Interest für Michael ^_^

Nein ehrlich, die beiden sind super zusammen und ich würde gerne mal bei den Dreharbeiten dabei sein, um zu sehen, wie sie sich gegenseitig hochpushen, um so eine Dynamik hinzubekommen :up: (Ach und natürlich nicht nur deswegen :D )

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 15.10.2007, 19:46

Annika hat geschrieben:Wurde nicht gesagt es gibt einen neuen Love-Interest für Michael
^_^ *prust*
Nee ehrlich, solang wir unseren Spass haben... ;) komisch, ist mir neulich noch wegen Sara/Sarah das Herz gebrochen? Bin sowas von froh, dass man sich auf so tolle Szenen vorfreuen kann!
Annika hat geschrieben:ich würde gerne mal bei den Dreharbeiten dabei sein, um zu sehen, wie sie sich gegenseitig hochpushen, um so eine Dynamik hinzubekommen (Ach und natürlich nicht nur deswegen)
Oh ja, sie sind bestimmt beide Arbeitstiere und total konzentriert. Ob bei den Dreharbeiten mit den beiden überhaupt mal gelacht wird? ...von William hab ich, glaub ich, noch gar keine echten Witzeleien behind the scenes mit den anderen gesehen, oder? Deshalb hab ich auch SO gehofft, dass Wade in diesem Diary-Video, das ich im Spoilerthread gepostet habe, mal Schauspieler gemeinsam vor die Kamera bekommt. So wie in diesem "Infanity", oder wie das heisst, von der 2. Staffel. Dann hätte ich nämlich zu gern mal gesehen, wie William und Went sich im real life verstehen.
Ich find's ja schon schön, wie er in diesem Interview sagt: "We get a little bit of Wentworth in Scofield. I would (oder sagt er da wouldn't?) say he is shy, you know, I think there is a quietness to both that is similar."
Zuletzt geändert von philomina am 15.10.2007, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10207
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy » 15.10.2007, 19:47

Ich hab auch noch 2 Bilder von den beiden hübschen. :)

Bild Bild

Quelle

Guckt euch auf dem ersten Bild, die Augen von den beiden an. Da bekommt man eine Gänsehaut. :o
Bild

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 15.10.2007, 20:03

philomina hat geschrieben:Oh ja, sie sind bestimmt beide Arbeitstiere und total konzentriert. Ob bei den Dreharbeiten mit den beiden überhaupt mal gelacht wird? ...von William hab ich, glaub ich, noch gar keine echten Witzeleien behind the scenes mit den anderen gesehen, oder?
Wüsste ich jetzt auch nichts, was aber glaub ich (zur Zeit) auch daran liegt, dass er sich extrem in seine Rolle steigern muss, damit er sie glaubwürdig rüber bringt. Ich kann mir vorstellen, dass William einer der Darsteller ist, der sich da wirklich reindenkt und die Rolle IST, solange er am Set ist.

Aber wenn jemand was findet: SOFORT posten :D

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 06.11.2007, 13:36

Schön, Michael hat Alex in der 3x06 also ans Messer geliefert. Das zeigt eindeutig, dass er Alex noch immer für einen skrupellosen, bösartigen Menschen hält.
...zum Glück war Alex zu dem Zeitpunkt gerade dabei, Sona zu verlassen.

Mensch, das hat so gar nix mit dem Skript zu tun, das ich für die beiden in meinem Kopf hab :schaem: Hoffentlich gibt es irgendwann nochmal eine Möglichkeit für eine Annäherung der beiden!

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 07.11.2007, 07:16

Schrecklich, das hat mich echt mitgenommen, in #3.06 und ich habe mich in meiner Review auch erst mal ausgelassen ;)

Hoffentlich findet sich noch ein Weg für die beiden :(

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23522
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina » 07.11.2007, 11:22

Du hast es in deiner Review echt gut zusammengefasst, Michael wollte Alex echt im wahrsten Sinne des Wortes ans Messer liefern, und es war auch mir eine Genugtuung -bei aller Liebe zu Michael- zu sehen, dass es ihm nicht glückt.

Mann, ich KANN mir einfach nicht vorstellen, dass die Autoren nicht sehen, was da für ein Potenzial drinsteckt. Ich kann nur hoffen, dass es so geplant ist, dass man die beiden erstmal auseinanderführen muss, um sie wieder zusammen zu bringen. Michael muss doch einfach irgendwann erfahren, was für ein Mensch Alex ist. So funktionierte es doch auch zwischen Michael und Sara UND zwischen Sara und Kellerman, und noch anderen. Pope und Michael z.b. auch...

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 21.12.2007, 17:42

philomina hat geschrieben:Michael muss doch einfach irgendwann erfahren, was für ein Mensch Alex ist. So funktionierte es doch auch zwischen Michael und Sara UND zwischen Sara und Kellerman, und noch anderen. Pope und Michael z.b. auch...
Sara hat niemanden umgebracht. Sie war von Anfang an für ihn da und mit der Zeit hat er sich in sie verliebt. Sara hat die Folter Kellerman nie verziehen. Sie hat ihn in Folge 2x17 einfach stehen lassen. Bill Kim hätte ihn töten können,aber es war ihr egal. Auch als er vor Gericht erschienen ist und alles gestanden hat und damit ihr sehr geholfen hat,hat sie ihm glaub ich nicht alles verziehen. Am Schluss das Richtige zu tun reicht nun mal nicht um die alten Taten wieder gut zu machen. Auch Pope hat Michael nicht verziehen. In Folge 2x17 hat er zu Michael gesagt,dass er ihm noch nicht verziehen hat,aber er die Sache zu Ende bringen soll. Ich würde es furchtbar finden,wenn die Autoren ALMI zu Freunden machen (irgendwo hab ich gelesen ALMI sollen BFF werden). Nachdem was Mahone Michael angetan hat dürfte er ihm das niemals verzeihen. Auch wenn er ihm zum Ausbruch verhilft und mit ihm ausbricht soll er ihn weiterhin hassen.

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 21.12.2007, 22:48

nazira hat geschrieben:Ich würde es furchtbar finden,wenn die Autoren ALMI zu Freunden machen (irgendwo hab ich gelesen ALMI sollen BFF werden). Nachdem was Mahone Michael angetan hat dürfte er ihm das niemals verzeihen. Auch wenn er ihm zum Ausbruch verhilft und mit ihm ausbricht soll er ihn weiterhin hassen.
Kann ich nicht nachvollziehen... Ich denke zwischen den beiden kann es zu einer Klärung kommen und die beiden können gute Freunde werden. Klar Mahone hat Michaels Vater ermordet, aber das musste er tun, da ansonsten sein Sohn Schaden davon getragen hätte und demnach musste Alexander einfach so handeln, wie er es getan hat. Michael hat sich ja auch entschieden gerächt und Alex eigentlich alles genommen, was er noch hatte.

Außerdem hat Michael sich verändert und ich denke mit der Zeit wird er die Handlungen von Alex immer besser nachvollziehen können, gerade weil ich der Meinung bin, dass er einen ähnlichen Weg einschlagen kann. Außerdem haben die beiden einfach diese Momente miteinander in denen man einfach merkt, dass sie sich ähnlicher sind, als beide gedacht hätten...

Ich hoffe weiterhin, dass wir in der zweiten Hälfte der dritten Staffel endlich einmal mehr Interaktion zwischen den beiden sehen...

Antworten

Zurück zu „Prison Break“