Eure Meinung zu #6.11 Verschwunden (Gone)

Moderatoren: philomina, Schnurpsischolz

Antworten
Benutzeravatar
Catherine
Teammitglied
Beiträge: 52433
Registriert: 11.04.2004, 18:56
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #6.11 Verschwunden (Gone)

Beitrag von Catherine »

#6.11 Verschwunden (Gone)

Als überraschend eine Mitarbeiterin des Jugendamtes auftaucht, findet sie das reinste Chaos vor. Buffy droht nun, das Sorgerecht für ihre Schwester zu verlieren. Währenddessen hat Warren mit dem gestohlenen Diamanten ein Gerät gebaut, das Dinge unsichtbar machen kann. Beim ersten Testlauf wird zufällig Buffy getroffen und sie kann nun ihren Zustand nutzen, um einige "Missverständnisse" auszuräumen. Doch Anya und Xander finden heraus, dass die Unsichtbarkeit eine tödliche Gefahr beeinhaltet.

>> Hier zur ausführlichen Episodenbeschreibung auf myFanbase.
>> Hier zur Tracklist auf myFanbase.

Bild Bild
Zuletzt geändert von Catherine am 16.09.2007, 14:05, insgesamt 2-mal geändert.

zwuckle

Beitrag von zwuckle »

Ich mag diese Folge, obwohl ich mich manchmal frage warum.

Ich meine, klar ist das irgendwie so eine Traumvorstellung unsichtbar zu sein und die große Frage was würde man eigentlich damit anfangen. Da muss ich sagen hat Buffy die Zeit schon relativ gut genutzt.

Allerdings bringt einen ihre Besuch bei Spike doch schon ganz gut zum grübel. Wie bei dem Gespräch zwischen den beiden ja rauskommt, fühlt sie sich unsichtbar einfach freier, frei vom Leben. Buffy ist immer noch sehr unglücklich mit ihrer Rückkehr ins Leben und genießt also diese unglaubliche Freiheit alles machen zu können was sie will, ohne gesehen zu werden. In Teilen ist das nachvollziehbar aber gerade ihre Formulierung ist hier doch sehr krass.

Habe mich eigentlich bei Szene im Bett mit Spike immer gefragt, wie denn wohl Sex mit einem unsichtbaren geht. Igendwas wie. "au, das war mein Auge" oder " nein, hier, ich bin gerade hier" stelle ich mir weniger spaßig vor. Auch wenn das zuschauen sehr spaßig war, zumindest als Xander auftaucht.

Wahrscheinlich offenbare ich hier wieder viel zu viel, aber ich finde es einfach klasse, wie sie sich Spike krallt, gegen die Wand wirft und das Hemd aufreißt...

Aber es geht ja nicht nur um Buffy in dieser Folge, auch die Nerds zeigen sich wieder von der besten Seite, indem sie wieder über die eigene Blödheit fallen. Die drei sind einfach die perfekten Gegner in dieser Staffel, so richtig gefährlich werden sie den Scoobies nie, da sich sich immer selbst fertig machen. Herrlich!

Benutzeravatar
**Glory**
Beiträge: 1300
Registriert: 04.07.2005, 08:54
Wohnort: Stein (Der Höllenschlund von Mittelfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von **Glory** »

Also ich liebe diese Folge auch... allerdings kann ich genausowenig sagen warum genau! Ich find sie einfach teilweise lustig!

Szenen, wie im Zauberladen bei Xander und Anya und Buffy bei Spike! Und dann kommt auch noch Xander. Sehr komisch!

Die Sache mit dem unsichtbarsein find ich schon auch sehr praktisch... aber ob das auf Dauer so spassig ist! Gut für Buffy schon, da sie ja am Liebsten nicht da wäre! Aber für jemanden, der noch nicht gestorben ist, ob das so toll ist mit der Zeit? Also mein Wunsch wars noch nie!

Kann mir vielleicht jemand erklären, warum Dawn so austickt... hab das nie wirklich verstanden, aber ich lass es mir gerne erklären!
Bild
Vielen Dank an Miss P. fürs Set
Haley James-Scott "Halo"

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #6.11 Verschwunden (Gone)

Beitrag von LS »

Warum musste Buffy ihre Haare abschneiden? hat sie so einen selbst ekel?
Gerade fand ich ihre Haare so toll, jetzt gefällt es mir nicht besonders.

Das sie unsichtbar wurde fand ich aber eine gute Idee,lustig was sie alles so gemacht hat.
B&S und der dazu kommende X. waren natürlich extrem lustig ( aber irgendwie muss X. doch was gemerkt haben?)
# Hashtag

Antworten

Zurück zu „Buffy-Episodendiskussion“