Eure Meinung zu #4.04 High Noon

Moderator: ladybird

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
1
4%
2 Punkte
2
8%
3 Punkte
3
12%
4 Punkte
5
20%
5 Punkte
14
56%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 25

Benutzeravatar
ladybird
Administrator
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Eure Meinung zu #4.04 High Noon

Beitrag von ladybird »

Hier könnt ihr über die 4. Folge der 4. Staffel diskutieren. Viel Spaß dabei. :)

Adele bringt ihre Nichte ins Seattle Grace Hospital, in dem diese einst ihren Abschlussball gefeiert hatte. Derek versucht aus Cristina eine bessere Lehrerin für deren Assistentsärzte zu machen und Izzie offenbart ihre Gefühle für George und erntet andere Reaktionen, als erwartet.

>> zur ausführlichen Episodenbeschreibung
Bild
If you work hard, good things will happen.

FreeSpirit

Beitrag von FreeSpirit »

Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Besonders gut, fand ich, dass Callie Izzie endlich die Meinung gesagt hat. Izzie hat sich ihr gegenüber so lange so ätzend verhalten und hat es daher mehr als verdient gehabt. Dafür fand ich Izzie in den Szenen mit Alex endlich mal wieder erträglich und irgendwie shippe ich die zwei doch noch immer, obwohl ich dachte, ich sei darüber hinweg. ;)

Schön war, dass die Nichte von Richard endlich mal wieder zu sehen war. Find ich gut, dass diese Story doch nicht ganz vergessen wurde.

Bin gespannt, wann Cristina Lexie endlich mal mit Namen als mit einer Nummer anredet. ;) War jedenfalls gut von Derek sie zurecht zuweisen. So kann sie mit ihren Interns einfach nicht umspringen.

Lustig war die Geschichte mit Norman und Meredith. Die Patientin konnte einem echt leid tun.

Die Rede von Derek war zwar sehr süß, aber irgendwie hat es mir Sorgen gemacht, dass er nicht weiß was er tun würde, wenn eine Frau auftaucht, die ihm das geben kann, wozu Mer noch nicht bereit ist. Ob das ein böses Vorzeichen ist? :( Jedenfalls ist es gut, dass sie endlich richtig miteinander reden und ehrlich zueinander sind. Das ist wenigstens mal ein Fortschritt zu der fürchterlichen Storyline in Staffel 3.

JaNiNe

Beitrag von JaNiNe »

hat mir auch sehr gut gefallen, ich hoffe merder kommen bald wieder zusammen. so ist das ja nicht auszuhalten :cry: :cry:

allabouteve22

Beitrag von allabouteve22 »

Muß man McDreamy nicht lieben für das was er zum Schluß gesagt hat...
Klar erst will er ein Wochenende mit Ihr verbringen etc und dann diese Aussage. Aber ich finde es gut von Ihm das er nun Stellung bezieht und Ihr sagt wie es aussieht. Ehrlichkeit ist gut!
Der Hit war Norman für mich- als er mit Mer unterwegs war und auf Eric traf - Mc.. Mc... und ihm dann einfiel das er McSteamy ist - köstlich!
Das Derek Christina mal zurechtgestutzt hat fand ich auch gut und mal angebracht. Konkurrenz hin oder her, Sie muß auch lernen das Sie nun u.a. Lehrerin ist.
Alex...mmhhh...da kommen ja alte Geschichgen wieder auf. Recht hatte er als er ihr sagte, nach Danny wollte sie niemanden etc und dann aber mit george schlafen. Sicher ist auch gekränkte eitelkeit dabei, aber ich stimme ihm zu weil ich nun mal auch kein Izzy/George Couple Fan bin. Er und Izzy wären schon was..mal sehen..laut Shonda in Greys Writer gibt es noch so einige Überraschungen diese betreffend.
Callie...das sind die Pferde zum Schluß mit ihr durchgegangen und ich bin echt gespannt wie es weitergeht. Mir tut sie leid und ich stehe voll hinter Ihr. Und was Sie zu Izzy gesagt hatte im Flur - dito.
Die Szenen mit Richards Nichte - schlimm ganz schlimm, da meine beide Seiten so nachvollziehen kann. Man will nicht das ein geliebter Mensch geht und auf der anderen Seite ist es so verständlich das Sie zum "sterben" Heim möchte. Aber so wie aussieht war es das erstmal mit seiner (Ex-)Frau. Ich hoffe Sei bringt noch das Verständnis für die Situation auf, auch wenn es hart ist.
Im Ganzen hat mit die Folge wieder gut gefallen und bis jetzt sind alle neuen Folgen besser als die 3 Staffel. Sie bekommen wohl langsam die Kurve..
x

EDIT: http://www.greyswriters.com/2007/10/all ... berg-.html

Immer wieder interessant, wie so eine Folge entsteht und was man zwischen den Zeilen lesen muß...

editiert von ladybird: Doppelpost zusammengeführt

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Wo sind eigentlich Cristinas andere Assistenzärzte, man sieht irgendwie nur noch Lexie. Wenn Lexie schon Nr. 3 ist, sollte man Nr. 1, Nr. 2 und Nr. 4 auch mal wieder zeigen ;).

Ich konnte in dieser Episode weder für Izzie noch für Callie wirkliches Mitleid empfinden. Hoffentlich finden die Autoren eine gute Lösung für diesen Schlamassel. Ich habe irgendwie überhaupt keine Lust, Callie jetzt ständig als emotionales Wrack zu sehen. In den letzten zwei Episoden war sie im Krankenhaus zu nichts zu gebrauchen und war mehr eine Belastung als eine Hilfe. Wenn man bedenkt, dass sie ja eine höhere Stellung bekleidet, darf das eigentlich nicht mehr lange so weitergehen.

Benutzeravatar
*Pancakes
Beiträge: 582
Registriert: 27.08.2007, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von *Pancakes »

allabouteve22 hat geschrieben:Muß man McDreamy nicht lieben für das was er zum Schluß gesagt hat...
Muss man! Auf jeden Fall! Ich bin immer noch voll begeistert davon, was er gesagt hat. Ich verstehe Meredith nicht! Wenn vor mir so ein **** Kerl stehen würde, dann könnte ich nur drei Worte sagen : Was du willst! 8-) Nein,jetzt mal im Ernst: Irgendwie verstehe ich Meredith ja doch ein wenig. Sie ist noch jung und will sich noch nicht binden. Nur ich hoffe echt, dass Derek keine kennenlernt, die sich binden möchte... Mal sehen, was in den nächsten Folgen passiert.

In der letzten Folge hat mich Norman tierisch genervt, okay diese Folge auch noch etwas, aber die Stellen in denen er so getan hat, als ob er dazughören würde waren echt genial! Seriously? McSteamy! ^_^

Die Sache mit Webbers Nichte ist echt traurig! Man kann beide Seiten total nachvollziehen wie sie fühlen.

Was mir nicht so gefällt ist diese ganze Story um Izzie und George rum.. Ich bin zwar weder ein Fan von den beiden, aber auch keiner von George und Callie. Noch bin ich etwas skeptisch, wie diese Sache ausgeht.
Bild
They say no one is older than a high school senior. But no one younger than a college freshman.

KerrSmith2306

Beitrag von KerrSmith2306 »

:ohwell: So langsam kommt die Sache ja mal in Fahrt, ich fand die Folge ziemlich ok. Aber irgendwie sind die noch immer nicht aus dem Schamassel raus, den sie sich mit der letzten Staffel eingebrockt haben. Und ich vermisse Adison.

Benutzeravatar
*Pancakes
Beiträge: 582
Registriert: 27.08.2007, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von *Pancakes »

KerrSmith2306 hat geschrieben: Und ich vermisse Adison.
Stimmt, die fehlt mir auch richtig! Eigentlich wurde sie gar nicht mehr so richtig erwähnt oder? Sie war einfach weg... naja, vielleicht kommt sie ja irgendwann noch mal wieder... *hoff*
Bild
They say no one is older than a high school senior. But no one younger than a college freshman.

Greysaholic

Beitrag von Greysaholic »

Ich finde die Folge war eine der besten (der 4.Staffel) , wenn nicht die Beste. Es waren wirklich lustige Szenen, wie die von Mer, Norman und dieser Dame die sterben musste/nicht sterben musste ^^

Nja wie die traurigen Szenen waren ja definitiv Webber und seine Nichte zuständig. Nja obwohl ich kein großer Callie FAn bin hat sie mir doch schon etwas leid getan und ich fand es nur gerecht was sie zu Izzie gesagt.
Auch mit Alex konnt man mitfühlen, es hat ihn ziemlich belastet die sache mti GIZZIE...mal schauen was sich da weiter entwickelt...vielleicht heißt es jetzt wieder George ade und Alex...hallo?! ich würds klasse finden... ;)

Aber ganz klar der "Emmy für beste Szene in S4E4" geht aufjedenfall an McDreamy. Seine Rede hat mich einfach umgehauen. War das nicht nur noch super sweet? Oh gott ich bin dahingeschmolzen :schaem:
Das Mer da nicht einfach in seine Arme springt kann ich auch nicht verstehen, aber es war wichtig das er ihr sagt was er fühlt und was er denkt.
Ich finde so geht er einen großen Schritt in der Beziehung, denn dazu gehört nunmal die Kommunikation.
Vielleicht sollte er jetz wirklich auf Abstand gehen, damit Meredith endlich einsieht was sie aufgibt wenn sie ihn gehen lässt/ an eine andere verliert.
Denn so wie ich Greys kenne..steckt da noch mehr dahinter..und vielleicht steht sogar schon eine neue "McGirl" für ihn am Start.

;)

Benutzeravatar
Hörnäy
Teammitglied
Beiträge: 7876
Registriert: 23.08.2005, 01:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Home Sweet Home

Beitrag von Hörnäy »

Da bin ich wohl die einzige, die bei McDreamys Rede keine weichen Knie bekommen hat :schaem: Hab heute abend mit dem zweistündigen Staffelfinale von S3 angefangen und konnte seitdem nicht mehr aufhören. Bin nur am Flennen, ich hasse diese Serie :D

Anyway... Ich weiß nicht, Dereks Rede war ja schön, aber irgendwie hat es sich bei mir schon seit Ende der dritten Staffel ausgemcdreamyt. Obwohl ich Meredith noch vor wenigen Wochen als einen der nervigsten Seriencharas aller Zeiten empfand, wächst sie mir seit meinem Grey's Marathon, den ich jetzt mich S3 hingelegt hab, immer mehr ans Herz. Ich kann mich mit ihr viel besser identifizieren und sie verstehen. Wie sie und Derek überhaupt in diese komische Lage Ende der letzten Staffel gekommen sind, ist mir bis jetzt unklar. Vielleicht muss ich die Folgen dafür nochmal gucken, aber irgendwie macht das alles für mich so wenig Sinn.

Derek hatte auf jeden Fall Recht, Cristina zurecht zu weisen, aber irgendwie nervt er mich und ich kann nicht so recht sagen warum... :ohwell: Mit Lexie kann ich auch kaum was anfangen. Ich tu mich ja immer schwer mit neuen Charas, aber mit ihr werd ich so gar nicht warm.

Alex gefällt mir immer besser. Seit der Ava Story ist er mein Lieblings-männlicher GA-Doktor. Man hat auch gemerkt, dass er noch nicht über Izzie hinweg ist. Bin wirklich gespannt, wie es da weitergeht. Werden sie wirklich George und Izzie zusammenkommen lassen, also nach dem Motto "die große Liebe". Und wer bleibt dann für Alex? Addison scheint erstmal nicht zurückzukommen und Ava hat bisher auch mit Abwesenheit geglänzt.

Callie hat mir auch wirklich sehr Leid getan, ihren Ausbruch kann ich gut nachvollziehen und auch bei Izzie hatte sie natürlich Recht. Trotzdem mag ich auch Izzie immer noch. Und ich denke, sie ist sich durchaus vollkommen bewusst, dass das, was Callie gesagt hat, stimmt. Nachdem Alex George den Rang als mein Lieblingsarzt abgelaufen hat, weiß ich momentan nicht so recht, was ich von ihm halten soll. Schlimm, dass er Callie das Gefühl gegeben hat, dass sie nicht perfekt und attraktiv genug ist. Finde ich schade, dass die Serienmacher das so angegangen sind. Denn irgendwie kann ich mich als eine der wenigen doch für Gizzie erwärmen.

Bailey ist großartig wie immer. Sie wird wohl hoffentlich der Addison-Ersatz für Callie werden. Auch Dereks und Marks Freundschaft auf Probe gefällt ir ganz gut. Und ich finde Cristinas Verhalten auch immer noch amüsant und nicht nervig :)

Chrissian

Beitrag von Chrissian »

Super Folge :)

Endlich weiß Callie,dass Izzie und George Sex hatten.

Ich muss sagen,Izzie ist inzwischen jemand,den ich nicht mehr mag.

Sie war immer die sympathische,aber inzwischen hat sie sich zu viel geleistet.
Sie ist so egoistisch.
Und wie kann sie denken,dass Callie sie in der Cafeteria verprügeln will?!
Wie kann sie nur so kindisch denken?!

Erst poppt sie mit George,und dann demütigt sie Callie auch noch öffentlich.
Das war das erste was ich mir dachte,bevor es auch Callie dann sagte^^

kathereen

Beitrag von kathereen »

Wahrscheindlich stehe ich als einzige mit der Meinung da, doch ich fand die Szene in der Cafeteria sehr amüsant. Klar war es sehr demütigend für Callie, doch die "du warst richtig Ghettolike-Nummer" von Izzie fand ich zum brüllen. (Auch wenn der Hintergrund ernst war) :schaem:

Ansonsten fand ich die Folge nicht so berauschend. Irgendwie fehlt mir in der 4. Staffel noch das "gewisse Etwas" welches Grey's sonst so ausmacht.

Die Szenen mit Alex/Izzie haben mir am besten gefallen. Habe eine richtige Gänsehaut bekommen, als Alex den ganzen Frust rausgelassen hatte. Vielleicht empfindet er ja immer noch was für sie? :ohwell:

Lena1058

Beitrag von Lena1058 »

Mal ne Frage zu Camill(e)...kann es sein, dass das gestern ne andere Schauspielerin war, als damals in der 2. Staffel...Irgendwie hatte ich sie seeeehr viel hübscher und mich nicht so großen Zähnen in Erinnerung^^?!

Was McDreamys "Rede" angeht...ich hatte auch Tränen in den Augen ;) Und Mere versteh auch ich beim besten Willen nicht. Musste daran denken, was sie damals alles gesagt hat ("Wähl mich", "Als ich dich traf, dachte ich, ich hätte den Mann gefunden, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen werde" usw).
Auf einmal sind die Rollen komplett vertauscht und ich weiß ncith richtig warum und woher auf einmal diese Bindungsangst kommt. Das Argument, dass sie noch jung wäre, kann ich nicht nachvollziehen. So jung ist sie nämlich nicht und wenn man mal an das wahre Alter der Schauspieler denkt, erst recht nicht ;)

Bin ich die einzige, die Dereks Zurechtweisung bezüglich Cristina genervt hat? Vielleicht liegt es daran, dass ich Lexie nicht mag (was noch positiv ausgedrückt ist), aber sie kommt mir einfach nen bisschen schusselig vor und wenn jede Bewegung den Patienten umbringen könnte, ist es für mich nur verständlich, dass Cristina sie anschnauzt, wenn sie die Hand des Patienten (der übrigens süß war) anfasst, was zudem ein unprofessionelles Verhalten ist.
Und ich fands richtig gut, dass Cristina sie am Ende immer noch nicht beim Namen genannt hat, eigentlich war ich mir ziemlich sicher, dass sie das machen würde (Man denke an Burkes und Dereks "Wir duzen uns"-Problem, was auch am Ende einer Fole gelöst wurde). Das mit den Zahlen finde ich nämlich einfach nur lustig :D

Dass sich Callie und Izzie nicht schlagen würden, war mir von anfang an klar, nur eben komisch war, dass Callie sie so öffentlich zu dem Treffen aufgefordert hat, dass es alle mitbekommen. Dann muss man sich über solche Spekulationen nicht wundern. Vorallem, weil Izzie nicht dieses Gerücht gestärkt hat, das ging ja eher von ihren Assistenten aus und ging dann eben rum wie ein Lauffeuer.

zwilling-1984

Beitrag von zwilling-1984 »

kathereen hat geschrieben:Wahrscheindlich stehe ich als einzige mit der Meinung da, doch ich fand die Szene in der Cafeteria sehr amüsant. Klar war es sehr demütigend für Callie, doch die "du warst richtig Ghettolike-Nummer" von Izzie fand ich zum brüllen. (Auch wenn der Hintergrund ernst war) :schaem:
Dann will ich dich mal unterstützen und mich outen. Ich fand diese Szene auch klasse, besonders den Kommentar von Cristina. Aber dem Ernst der Szene bin ich mir (auch) durchaus bewusst!
SLena1058 hat geschrieben:Mal ne Frage zu Camill(e)...kann es sein, dass das gestern ne andere chauspielerin war, als damals in der 2. Staffel...Irgendwie hatte ich sie seeeehr viel hübscher und mich nicht so großen Zähnen in Erinnerung^^?!
Das ist mir auch sofort aaufgefallen. Die erste Besetzung hat mir besser gefallen.

Jetzt zur Folge:

Bislang einer der besten Folgen von Staffel 4. Auch wenn das Drama überwogen hat, waren doch viele lustige Szene dabei. Mere und Norman und dessen ständiger Versuch, bei den jungen Ärzten als hip und cool rüberzukommen, Georges Marathon durchs Krankenhaus, die Caféteria-Szene und die Patientin mit den tödlichen Leberfleck! :D

Derek:
Endlich hat er mal seinen Mund aufgemacht und Mere davon in Kenntnis gesetzt, wie der ihre offene Beziehung sieht! Gott sei Dank! Seine Rede zum Schluss hatte wirklich Hand und Fuß und kam aus tiefsten Herzen. Bin gespannt, ob Mere nun etwas ändern wird oder Derek ziehen lässt!?

Izzie, Callie & George:
Tolle Szenen, die die drei uns da bereitet haben. Ich bin immer noch total fertig. Was Callie zu Izzie gesagt hat stimmt eindeutig und ich kann ihr nur beipflichten, dass die Szene in der Caféteria dem ganzen Fremdgehen noch die Krone aufgesetzt hat, doch als Izzie-Fan blutet mir schon das Herz. Im Moment wird sie ja als alleiniger Sündenbock dargestellt, zumindest was Alex und Callie angeht.

Sollte die Sache zwischen George und Izzie publik werden hoffe ich, dass sie mehr Unterstützung erfahren wird als bisher!

Wo George wohl war, als sich Izzie und Callie in ihre Zimmer verkrochen haben? Männer gehen bei soetwas ja gerne mal in die Bar und betrinken sich... Denn wirklich zum Reden hat er ja niemanden.

Alex:
Wow, er empfindet ja tatsächlich noch was für Izzie! Oder war es mehr die Tatsache, dass Izzie ihn für George hat stehen lassen?! George ist eben nicht Alex... Die Szene zum Schluss, als er ihr die Taschentücher gereicht hat, war schon was ganz großes von ihm. Mehr durfte man zu diesem Zeitpunkt auch nicht erwarten.

Cristina:
Wie sie mit Lexie umgeganen ist, war nicht unbedingt korrekt. Aber Lexie hat ihr ja teilweise die Stirn geboten, was Cristina glaube ich auch etwas überrascht hat. Ich meine, sie darf Lexie nicht so behandeln, nur weil sie die Schwester von Mere ist, die wiederum Lexie nicht leiden kann. Und dass Lexie in dieser Folge jetzt so unebedingt die "ich bin die Schwester von Meredith Grey"-Schiene aufgefahren hat, stimmt ja nun auch nicht. Das ging ja vielmehr von Derek aus.

Dr. Webber:
Ich finde es gut, dass er in Bezug auf seine Nichte mehr als Onkel als als Arzt gehandelt hat! Man hat schon gemerkt, dass seine Nichte genau wusste, wovon sie redet. Und seine Frau geht mir etwas auf die Nerven. Ihre ständigen Erpressungsversuche und dieser ständige Versuch, Dr. Webber ein schlechtes Gewissen einzureden, weil er in der Vergangenheit Fehler gemacht hat, finde ich in solchen Momenten einfach nur total unpassend!

Wie gesagt, alles in allem eine super tolle Folge! :up:

Alex Karev

Beitrag von Alex Karev »

Mir tutr Callie voll leid! Aber eins muss ich lassen: Die Autoren haben alles gut in Szene gesetzt. Einerseits versteht man George und Izzy andererseits empfindet man Mitleid für Callie. Als Callie plötzlich "Ich verzeiher dir" gesagt hat, fierl mein Mundwinkel nach unten. Ich dachte für eine Sekunde die Sache sei für sie gegessen, aber dem war ja nicht so.
Wo Callie alleine im Regen stand und George dahinter, daas war für mich das aussagekräftigste Bild der Folge.

Niko

Re: Eure Meinung zu #4.04 High Noon

Beitrag von Niko »

Dieser Kommentar musste gelöscht werden.
Zuletzt geändert von Niko am 26.01.2010, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

Bells

Beitrag von Bells »

Ich fand die Storys jetzt auch nicht so besonders, aber es gab auch schon viel schlechtere Episoden. Auch mich hat Adele etws genervt. Die Story um Callie und George fandich eigentlich gut umgesetzt, vorallem die Sache mit dem Kapf, Callie hat mir echt Leid getan!

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS »

Was für eine Folge...

Fand MerDer am Anfang im Fahrstuhl richtig toll, das hatte echt etwas 1 Staffel feeling. Aber Derek hat schon recht ihre geheimen Dates und ihr 48 Stunden Sex hat einfach keine Zukunft.

Endlich hat er mal seinen Mund aufgemacht und Mere davon in Kenntnis gesetzt, wie der ihre offene Beziehung sieht! Gott sei Dank! Seine Rede zum Schluss hatte wirklich Hand und Fuß und kam aus tiefsten Herzen. Bin gespannt, ob Mere nun etwas ändern wird oder Derek ziehen lässt!?
Ich fands auch toll das er so offen war. Aber sind wir bzw. die beiden nun wirklich einen schritt weiter? oder drehen wir uns im Kreis? und sind wieder ende dritte Staffel?

Halleluja die I&C&G Sache hat ein Ende (hoffe ich zumindest)
Das Callie so auf George Geständnis reagiert hätte ich auch im leben nicht gedacht. Aber das hat auch wieder gezeigt wie sehr sie doch verletzt und getroffen ist. Stimme ihr in den Sachen die sie zu Izzie gesagt hat vollkommen zu. (Und Alex Meinung, bezüglich I&G, stimme ich auch zu)
Ob Izzie und George jetzt noch zusammen kommen? ich hoffe ja total das sie es nicht tun!
Alex hat mir unheimlich Leid. Ich hatte echt nicht gedacht (und Izzie wohl ebensowenig) das er noch Gefühle für sie hat. Hach das hat doch mein Shipper Herz für einen kurzen Moment höherschlagen lassen ;) gibt es etwa doch noch hoffnung?
Momentan sieht es nicht so aus, obwohl die Szene am Ende so aus sah als ob er ihr verzeihen würde. Wenn Izzie und Alex schon nicht zusammen kommen sollten sie wenigsten gute Freude sein.

Die Streitigkeiten zwischen Christina, Derek und Lexie fand ich ganz lustig.
Ich finde Christina kann lexie schon etwas netter behandeln, aber ich glaube auch das Derek sie nicht so in Schutz nehmen würde wenn sie nicht Meredith schwester wäre.

Normen fand ich in dieser Episode jetzt ganz nett. Witzig war wie er die ganzen GA Klischees benutzt hat (Mc..., seriously :D )

Edit: Was mir noch aufgefallen ist das G&I&C jetzt eigentlich in der gleichen Situation sind wie da mal D&A&M. Ob Callie jetzt auch weg geht? Vielleicht nach LA oder NY
# Hashtag

Bling Bling

Beitrag von Bling Bling »

Fands geil am anfang wie George da so wild durch Krankenhaus gerannt ist xD das muss ich mir Samstag unbedingt nochmal angucken die folge ^_^ die war einsame spitze fand ich :) da wo alle dachetn Callie will sich mit Izzie boxen udn dann meitne sie ich will einfach nur reden und dann geht Callie ^_^ haha...irgendwo tat sie mri leid aber irgendwie auch nicht...und das Izzie das Alex erzählt hmm...war ne scheiß Idee...Aber was Derek noch zu Meredith am Aufzug gesagt hat war geil...das mit dem Heiraten und alles als er noch emitne guck du willst flüchten udn so...hehe...er hatte recht und :) ach war ne tolle szene fand ich...und als Norman der frau gesagt hat das sie stirbt aber doch net stirbt war auch geil..ich mag den mann irgendwie der ist lustig und so ^_^ aber was Christina mit Lexie abgezogen hat war echt schäbig fand ich...aber fands gut das sie der Lexie dann in der Operation dann doch geholfen hat :) irgendwo ist sie ja doch Mensch :) alles in allem fand ich die Folge richtig gelungen mit viel witz :) top :up:

zwilling-1984

Beitrag von zwilling-1984 »

LS hat geschrieben:Halleluja die I&C&G Sache hat ein Ende (hoffe ich zumindest)
Das glaube ich eher weniger. Die Sache kommt doch jetzt erst richtig ins Rollen! Wird Callie sich von George trennen bzw. wird George sich endlich eingestehen, dass die Ehe ein Fehler war und endgültig den Schlussstrich ziehen? Werden George und Izzie ein Paar? Wie reagieren die anderen darauf, wenn die beiden wirklich zusammen kommen sollten?

Wie du siehst, gibt es da noch genug Gesprächsstoff. Das wird sich wohl noch durch die 4. Staffel strecken.

Antworten

Zurück zu „Grey's Anatomy-Episodendiskussion“