Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Moderator: philomina

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
40%
4 Punkte
1
20%
5 Punkte
2
40%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5

Faith

Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Beitrag von Faith »

Diskutiert hier über die neue Folge von Supernatural

Sam und Dean nehmen eine Vampirin namens Lucy gefangen, die vorgibt, nicht zu wissen, wie sie zum Vampir wurde. Die Jungs entdecken Dixon, einen Vampir, der in Bars Vampirblut an unverdächtige Frauen gibt, meint, es sei die "neueste Droge", und sie alle in Vampire verwandelt. Gordon entwischt unterdessen aus dem Gefängnis und verfolgt Sam. Jedoch fängt Dixon Gordon und verwandelt ihn in einen Vampir, was Gordon mächtiger als je zuvor werden lässt, so dass er nun eine noch viel größere Gefahr für Sam ist.

>>Hier geht es zur Episodenbeschreibung
Zuletzt geändert von ladybird am 04.12.2009, 17:33, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
chocolate22

Beitrag von chocolate22 »

Definitiv meine Lieblingsfolge bis zum jetzigen Zeitpunkt. Es ist kein Geheimnis das ich die Staffel bis jetzt nicht grad besonders fand, aber die Episode war meiner Meinung nach doch ein Schritt in die richtige Richtung.

Seit ich das Script in der Hand hatte war ich gespannt wie ein Flitzbogen, und dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Eine Menge Blut (duh, Vampire...), Gordon und Action. Und eine Storyline die mich mal nicht gelangweilt hat.

Plus, schön wenig Bela, was mir persönlich sehr gut tat nach der letzten Folge. Und der Folge meiner Meinung nach auch. ;)

Gut fand ich auch das hier mal sehr deutlich akzentuiert wurde wie sehr Sam und Dean sich eigentlich voneinander entfernt haben und das es mit Absicht so von den Autoren so präsentiert wurde. Wird Zeit das es angesprochen wurde, und die Szenen zwischen den beiden waren wirklich gut.

Leid tut es mir ein wenig um Gordon. Klar, es gab nicht mehr viel was sie mit dem Charakter hätten anfangen können nachdem sie ihn in das verwandelt haben das er am meisten hasst. Aber trotzdem. Schade ihn gehen zu sehen. (Genau wie den Schauspieler)

Die Art und Weise wie Sam Gordon seines Kopfes...uh, sagen wir, entledigt hat, war schon heftig. Und wie Sam Dean bittet wieder einfach nur sein Bruder zu sein? Das ist ein Grund warum ich Supernatural so schätze. Die beiden Charaktere haben mich um den kleinen Finger gewickelt wie schon lange keiner mehr. *sigh* Das ist echt schon traurig...

Ich bin auf alle Fälle gespannt auf die Ratings.
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23571
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina »

Aaahhhhhh, was für eine schöne Szene zwischen den Brüdern, und das jetzt v.a. mit den Sachen im Hinterkopf, die Jared und Jensen über einander in Chicago gesagt haben. Gerade weil Jensen da ja bzgl. der emotionalen Szenen mit Jared sagte, dass er bei solchen Szenen früher immer an jemand/etwas anderes denken mußte, um sich in eine emotionale Stimmung zu bringen, dass er das bei Jared aber nicht muss, da sie eh wie Brüder sind und das reicht, um Emotionen hervorzubringen.

Das im Hinterkopf, und dann die Szene, wo Sam Dean sagt, dass er ihn so gut kennt, weil er immer so sein wollte wie er, und dass er jetzt weiss, dass Dean Angst hat und dass er wünschte, Dean würde den Panzer um sich herum fallen lassen, weil er seinen Bruder wiederhaben will... und dann Jareds Mimik, dieser Kleiner-Junge-Gesichtsausdruck und die Tränen, die aufsteigen. Aaaahhhh, da hab ich fast mitgeweint ;-(

Und dann das Ende mit dem Auto... Dean wie er versucht, wieder der Bruder zu sein, der seinem kleinen Bruder was beibringt :D

Abgesehen davon war die Folge wirklich spannend, blutig und eklig. Die Köppfszene ...argh!

Deans Sprüche waren aber trotzdem gut, da hat Sam Unrecht ;)
Kamikaze? I'm more like a ninja! ^_^
chocolate22 hat geschrieben:Seit ich das Script in der Hand hatte
Script in der Hand?
chocolate22

Beitrag von chocolate22 »

Okay, hier die (fast affiliate) Ratings (via pifeedback):
the CW's Supernatural (Viewers: #5, 2.89 million; A18-49: #5, 1.2/ 3).
:ohwell: Na ja. Super-special Episode von CSI und vorerst letzte von The Office dank des Streikes... War ja irgendwo klar. Hoffentlich tickt das noch mal ein bisschen nach oben in den "Finals".
Seit ich das Script in der Hand hatte

Script in der Hand?
Uh, ja, ich druck die einzelnen Seiten aus weil ich so mehr Spaß beim lesen des Scripts hab. Ist ein kleiner Spleen von mir, nichts weiter... ;)
Biernase2010

Beitrag von Biernase2010 »

Ich finde die Folge hervorragend bis zum jetzigen Zeitpunkt ist es meine Lieblingsfolge von der 3. Staffel. Sie war spannend gewesen, wenn sie auch diesmal net besonders gruselig war.

:up:
*Summer-Breeze*

Beitrag von *Summer-Breeze* »

Wow, die Folge war der Wahnsinn.
Mir hat wirklich alles an dieser Folge gefallen. Es war actionreich, blutig, spannend und total emotional. Gordon fand ich als Mensch schon furcheinflößend, aber als Vampir war er echt krass. Diese blutunterlaufenen Augen :<> Gut gemacht fand ich auch die Szene in dem Lagerhaus, als man Sam nur aus Gordons Sicht gesehen hat und zwischendurch nur Gordons Mund etc. Richtig, richtig creepy. Vor allem auch der Moment als Sam Gordon geköpft hat, das war wirklich nichts für schwache Nerven. Eigentlich echt schade, dass Gordon nun nicht mehr auftauchen wird. Er war ja doch einer der schlimmsten Gegner der Jungs, wenn nicht sogar der Schlimmste. Dagegen war der YED ja fast schon sympathisch ;) Natürlich nicht wirklich... aber Gordon war schon extrem unheimlich und wenn man bedenkt, dass er (zumindest bis vor dieser Folge) nur ein Mensch war und der YED immerhin ein Dämon, dann kann man nur wie Dean feststellen: Demons I get. People are crazy.

Das Gespräch der Brüder war einfach nur herzzereißend und hat mich unheimlich bewegt. Kann philomina nur zustimmen, dass das Wisssen um die brüderliche off-screen Beziehung der beiden solche Szenen nur noch eindringlicher und emotionaler macht.

Schön, auch die Endszene mit der Reparatur des Impalas. Dean, der ganz in großer Bruder Manier Sammy etwas beibringt. Auch, wenn der bittere Nachgeschmack bleibt, dass Sam dies alles für eine Zukunft ohne Dean wissen sollte.

Interessant übrigens auch, dass sich Bela von Gordon hat nicht einschüchtern lassen, während Dean es geschaftt hat sie ängstlich werden zu lassen. Wobei ich sagen muss, dass Dean wirklich einen sehr bedrohlichen Ton angeschlagen hat und wir alle können uns ja vorstellen, wie er reagiert hätte, wenn ihretwegen Sam was passiert wäre. Das hat sie dann wohl auch erkannt und wenigsten versucht es wieder etwas gut zu machen.
Selphara

Beitrag von Selphara »

Ich fand die Folge definitiv auch super gelungen. Ich hätte mir vll. ein bißchen mehr für die Kampfszenen am Ende gewünscht, da ich sie bisher doch ein wenig zu schwach fand. Ich mein, Gordon und Sam hätten ruhig ein wenig mehr und spannender miteinander kämpfen können.

Ansonsten stimme ich hier allen zu, dass es eine wunderschöne Szene war, als Sam Dean bat, einfach wieder sein Bruder zu sein =) Ich liebe solche Szenen zwischen zwei Jungs. Und Dean's Humor find ich nach wie vor klasse +g+

Hm, ich hab leider im Moment noch keine richtige Ahnung wie gut die Zuschauerzahlen sein müssen, damit man über ne Folge jubelt. Aber wenns bei der Folge bei 2,89 Mio lag und das nicht genug ist, dann hoff ich mal mit, dass sie noch steigen. Ich bin ja schon froh, wenn sie die dritte Staffel mit einem Happy End zu Ende bringen. Wäre schade, wenn Supernatural eine Serie ohne richtiges Ende wäre.
chocolate22

Beitrag von chocolate22 »

"Finals" für SV & SN:
SMALLVILLE 2.8/4 1.9/5 4,513,000 2.0/6
SUPERNATURAL 1.9/3 1.2/3 2,879,000 1.1/3
(Show: HH, A18-43, Viewers, A18-34) :ohwell: Hab ich irgendwo nicht anders erwartet.
Es wäre sicher kein Nachteil wenn die Serie 3 Mio+ Zuschauer für jede Folge vorzuweisen hätte und sich in der A18-34 steigern könnte, aber wer weiß schon wie das aller ausgeht mit dem Streik und dergleichen.
LoveSupreme

Beitrag von LoveSupreme »

ich hoffe die beenden den streik schnell. ist doch ein armutszeugnis, dass die autoren für diese berechtigten forderungen überhaupt erst streiken müssen!

zur folge: mann, war die gut! hab's noch immer nicht verdaut. diese szene... ihr wisst schon welche... hat mir den emotionalen hammer verpasst! :cry: und dann dieses ende! :anbet:

außerdem war die story toll und YAY HARMONY! warte echt auf den tag an dem auch mal die männlichen schauspieler von btvs/ats (und damit meine ich james marsters!) an die reihe kommen! ;)

diese folge zwingt mich regelrecht dazu bestimmte szenen wiederholt anzuschauen! daher zusammenschneiden erforderlich! ;) sam/dean scenes 3x05-3x07
find-no-words

Beitrag von find-no-words »

philomina hat geschrieben: Das im Hinterkopf, und dann die Szene, wo Sam Dean sagt, dass er ihn so gut kennt, weil er immer so sein wollte wie er, und dass er jetzt weiss, dass Dean Angst hat und dass er wünschte, Dean würde den Panzer um sich herum fallen lassen, weil er seinen Bruder wiederhaben will... und dann Jareds Mimik, dieser Kleiner-Junge-Gesichtsausdruck und die Tränen, die aufsteigen. Aaaahhhh, da hab ich fast mitgeweint ;-(

Und dann das Ende mit dem Auto... Dean wie er versucht, wieder der Bruder zu sein, der seinem kleinen Bruder was beibringt :D
ich bekenne mich schuldig :D hab bei beiden Szenen geheult *schnief*

Ansonsten g... Folge... Ich finds zwar auch etwas schade dass Gordon nun kein Gegner mehr ist, aber den Abgang den sie ihm verschafft haben war genial... Ihn in einen Vampir zu verwandeln was er am meisten hasst und dann wie Sam in "platt" gemacht hat. SUPER 8-)

btw: ich bin auch froh dass Bela so wenig aufgetaucht ist... hab am Anfang schon wieder heftig auf sie geschimpft, weil sie echt alles für den richtigen Preis verkauft *seufz*
Ele

Beitrag von Ele »

Ich muss jetzt mal was dummes fragen. :schaem:
Woher hatte Sam die Kraft Gordon mit bloßen Händen den Hals abzuschnüren? Gut, man soll ja nicht denken aber ich dachte erst er ist auch zu einem Vampir geworden. Ansonsten fand ich die Folge sehr gut, auch wenn das Ende ein wenig dramatischer hätte sein können.
Benutzeravatar
jesaku
Teammitglied
Beiträge: 1775
Registriert: 14.04.2006, 21:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne, NRW

Re: Eure Meinung zu #3.07 Fresh Blood

Beitrag von jesaku »

Das im Hinterkopf, und dann die Szene, wo Sam Dean sagt, dass er ihn so gut kennt, weil er immer so sein wollte wie er, und dass er jetzt weiss, dass Dean Angst hat und dass er wünschte, Dean würde den Panzer um sich herum fallen lassen, weil er seinen Bruder wiederhaben will... und dann Jareds Mimik, dieser Kleiner-Junge-Gesichtsausdruck und die Tränen, die aufsteigen. Aaaahhhh, da hab ich fast mitgeweint

Das war die absolut beste szene der ganzen staffel bis jetzt. Das war auch richtig gut gespielt. Besonders schön fand ich auch, das Sam endlich zu Dean durchgedrungen ist und man deutlich gesehen hat das ihn die Worte seines Bruders berührt haben, was man auch an der leichten verhaltens änderung erkennen konnte, weil er ja dann plötzlich doch nicht mehr alleine losziehen wollte. Tja, wenn man so eine liebe, süße Nervensege als Bruder hat kann man eben nur schwer verhindern, dass er in einem lesen kann wie in seinem Lieblingsbuch. Schade nur, dass er wie auch in 3.8 eigentlich noch was sagen wollte, es dann aber doch nicht macht. Mich hätte sehr interessiert was er gemeint hat mit:

It’s just, I wish you would drop the show and be my brother again ‘cause…just ‘cause.

Das was Sam gesagt hat hätte auch von mir kommen können. Habe seit ein paar folgen genau das gleiche gedacht. Ich will Sammys Bruder wieder. Bin was die beiden angeht sehr Harmony bedürftig
Und dann das Ende mit dem Auto... Dean wie er versucht, wieder der Bruder zu sein, der seinem kleinen Bruder was beibringt
Das war auch schön
das Wisssen um die brüderliche off-screen Beziehung der beiden solche Szenen nur noch eindringlicher und emotionaler macht.
Gerade deshalb finde ichs ja schade, dass sie in manchen folgen relativ wenig screentime zusammen haben.

Ich finds zwar auch etwas schade dass Gordon nun kein Gegner mehr ist,
Ich mochte ihn und er tat mir leid als er seinen Kumpel umgebracht hat. Aber er hat doch nicht wirklich geglaubt, dass er Sam hätte töten können. Wenn Sam der Antichrist ist, lässt der sich doch nicht von irgendjemandem aufhalten

Auch der Vampir tat mir leid. okay, er tötet Menschen um sich zu ernähren, aber trotzdem fand ich es traurig wie sehr ihn das ganze mitgenommen hat
Bild
Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10225
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #3.07 Fresh Blood

Beitrag von Rightniceboy »

Die Folge hat mich buchstäblich umgehauen, der böse Gordon Walker ist zurück gekommen und wird gleich zum Vampir. Die Storyline hat mir total gefallen, die Folge ging so richtig ab. :up:

Was ich nur merkwürdig fand, dass Gordon einfach so aus den Knast kam wie hat der das geschafft? Vielleicht durch seinen Kumpel?

Was ich sehr brutal fand war am Schluss, wie Sam mit einem Stacheldrahtzaun Gordon geköpft hat. (Wiederlich). :wtf: Mir tuen die Leute unter euch Leid die sich die Folge auf Pro7 ansehen, die wird warscheinlich geschnitten. Da kann ich von Glück sagen das ich mir die auf DVD gekauft hab. ;)

Eine fantastische Folge. :up:

5 Punkte.
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Beitrag von Schnupfen »

Wenn die Endszene bedeutet, dass nun ne Weiterentwicklung bei Dean und Sammy im Umgang mit der bevorstehenden Höllenfahrt begonnen hat: Endlich! 7 Folgen dafür zu brauchen war mir etwas zu lang, wenngleich alle Szenen, die dieses Thema bearbeiteten natürlich gut weil intensiv waren. So wie diesmal auch das Gespräch über Deans Angst und Veränderung.

Genauso aber auch Sammys Blick zu Dean nachdem er Gordon erledigt hat. Ganz klar: Auch er verändert sich… Bei ihm stellt sich nur noch mehr die Frage, warum und wozu.

Ansonsten gabs ne Todesdrohung an Bela und nen toten Gordon und Kubrick. Durchschnitt. Ich hätte gern mehr Episodenübergreifendes, das um Dämonischeres und Epischeres geht.

3,5 Punkte.



philomina hat geschrieben:Das im Hinterkopf, und dann die Szene, wo Sam Dean sagt, dass er ihn so gut kennt, weil er immer so sein wollte wie er, und dass er jetzt weiss, dass Dean Angst hat und dass er wünschte, Dean würde den Panzer um sich herum fallen lassen, weil er seinen Bruder wiederhaben will... und dann Jareds Mimik, dieser Kleiner-Junge-Gesichtsausdruck und die Tränen, die aufsteigen. Aaaahhhh, da hab ich fast mitgeweint ;-(
Gibts die Szene irgendwo auf Englisch?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23571
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Beitrag von philomina »

Schnupfen hat geschrieben:Gibts die Szene irgendwo auf Englisch?
2.5 Jahre vergangen und ich kann mich nur noch vage an die Szene erinnern. Schau doch mal bei Youtube ;)
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Beitrag von Schnupfen »

philomina hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:Gibts die Szene irgendwo auf Englisch?
2.5 Jahre vergangen und ich kann mich nur noch vage an die Szene erinnern. Schau doch mal bei Youtube ;)
Hab ich. Erfolglos. Sonst hätt ichs hier nicht geschrieben...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Wolke26

Re: Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Beitrag von Wolke26 »

Schnupfen hat geschrieben:
philomina hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:Gibts die Szene irgendwo auf Englisch?
2.5 Jahre vergangen und ich kann mich nur noch vage an die Szene erinnern. Schau doch mal bei Youtube ;)
Hab ich. Erfolglos. Sonst hätt ichs hier nicht geschrieben...
[Text gelöscht]
Zuletzt geändert von philomina am 30.04.2010, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Text gelöscht wegen Verstoß gegen Regel 11.
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23571
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Beitrag von philomina »

Willkommen bei myFanbase, Wolke26,

bitte lies dir nochmal in Ruhe unsere Regeln durch, besonders Regel 11 :)
Stevie

Re: Eure Meinung zu #3.07 Frisches Blut

Beitrag von Stevie »

Wirklich tolle Folge! Sam ist so hin und her gerissen... einerseits hat er Gewissen und andererseits kann er eiskalt sein. Ich bin gespannt zu erfahren, was wirklich mit ihm los ist.
Die Kampfszenen waren ziemlich blutig und man konnte richtig mitfühlen, aber gruselig oder so war nichts. (vielleicht bin ich ja schon ein wenig abgehärtet? ;) )
Jedenfalls schade, dass Gordon weg ist, obwohl ich ihn nicht mag. Bela hätte von mir aus auch sterben können. Wär doch mal was gewesen, wenn Dean seine Drohung durchgezogen hätte...
Ich kann die Vampire gut verstehen und habe mitleid mit dem Vampir (obwohl er ja nicht gerade ein Engel ist). Ich würde das selbe tun wie er, denke ich. Verzweiflung ist sowieso ein Gericht, das ich nicht mal meinen Feinden auftischen würde... Die Vampire werden mir bei SN immer sympatischer, obwohl ich mich mich ihren Zähnen nicht so anfreunden kann, denn sie erinnern mich ein bisschen an einen Kraken, Hai oder an diese Bälger aus einer der Folgen. (Dennoch eine echt gut gelöste Variante!)
Kurzzeitig war mir Gordon doch sympatisch, als er angebunden war. Obwohl er sehr fanatisch ist, hat er halt seine Gründe. In unseren Augen sind diese unbegründet und falsch, aber in anderen Augen sind vielleicht Deans und Sams Gründe, Übernatürliches zu jagen auch nicht richtig...
Jedenfalls echt schöne Folge. 5 Punkte ^_^
Antworten

Zurück zu „Supernatural-Episodendiskussion“