Eure Meinung zu #1.09 Heimkehr

Moderator: manila

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
9%
4 Punkte
3
14%
5 Punkte
17
77%
 
Abstimmungen insgesamt: 22

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.09 Heimkehr

Beitrag von manila » 28.11.2007, 18:10

Diesmal kommt eine, meiner Meinung nach äußerst gelugene, neue Episode auf RTL II - #1.09 Heimkehr aka Homecoming.

Es gilt, die Cheerleaderin zu retten, um die Welt zu retten: Peter macht sich auf nach Texas zur Union Wells High School, um Claire vor dem Tod zu bewahren. An der High School machen sich alle bereit für Homecoming, doch neben Peter und Claire ist auch Sylar da...

>> Zur ausführlichen Episodenbeschreibung

>> Zur Review
Zuletzt geändert von manila am 05.12.2007, 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Schlodz

Beitrag von Schlodz » 28.11.2007, 19:49

es komt einem irgendwie so vor, als hätten die übersetzer, sowie auch diejenigen, die für die synchronfassung verantwortlich sind, bei der deutschen version der serie sich das nachdenken einfach mal gespart, ob das jetzt die deutsch sprechenden hiro und ando sind oder eben der titel dieser episode, als ob homecoming nicht eine besondere bedeutung hätte, die man viellecht nicht einfach wörtlich übersetzen kann, aber naja... ich werde heroes weiterhin auf englisch schauen und mich daran erfreuen...

Ephram

Beitrag von Ephram » 28.11.2007, 22:10

hm. ich kenn die serie nur in der deutschen fassung. und bin trotz allem schwer begeistert :)

heroes ist zur zeit eigentlich die einzige serie (abgesehen von angel), die ich wirklich regelmäßig verfolge und auch wirklich immer wieder aufs neue interessiert und sagen wir mal "gefesselt" mitverfolge.

die serie steigert sich meines erachtens auch folge für folge.

freu mich schon auf nächste woche.

in diesem sinne habe ich mal 5 punkte vergeben :)

Ilyria

Beitrag von Ilyria » 29.11.2007, 09:25

Wow, da ist ja mal wieder so viel passiert in den 10 Min die eine Folge dauert?
Oder Moment, eigentlich geht sie doch länger oder? Komisch, dass Gefühl, dass mir während ich Heroes schaue Zeit gestolen wird, bleibt mir nach wie vor erhalten.
Aber das spricht ja auch sehr für eine gute Serie.

Auch wenn Nathan Peter nur helfen wollte, so empfand ich ihn in dieser Folge doch zum ersten Mal als totalen Arsch.
Wenn er Peter helfen will, ihn davor bewahren möchte zu sterben heißt das ja, dass er an auch die Dinge glaubt, ernsthaft.
Aber dann kann er doch nicht so engstirnig sein und glauben das nur wenn er das Bild zerstört alles geregelt sei. Das finde ich doch wirklich sehr einfältig.

Peter scheint ja wirklich in dem ganzen auf zu gehen. Er scheint endlich seinen Lebensweg gefunden zu haben und ist sogar bereit für das "Große Ganze" sein Leben zu opfern.
Das Claire ihm schlussendlich dabei behilflich sein wird war wieder mal vorhersehbar, aber diesmal hat es mich nicht gestört. Im Gegenteil.
Da ist man doch auch das erst Mal froh das Jackie so eine unverbesserliche Egoistin und unglaublich arrogant ist, denn ansonsten hätte ja keiner sie für "DIE" Cheerlederin gehalten.
Schrecklich wie Sylar seine Opfer tötet. Aber er scheint ja auch so noch starke Kräfte zu besitzen. Das er mit einem Schlenker seines Arms Claire so gegen die Wand schleudern konnte das sie dort erst mal wieder starb. Sehr interessant.
Auch interessant was Hornbrille alles unternimmt nur um Claire zu retten. Man sieht deutlich das er sich wirklich Sorgen um sie gemacht hat. Dennoch ist er ein Mann mit zwei Gesichtern, und ich kann mich nie entscheiden ob ich ihn nun mag oder nicht. Ein wirklich interessanter Charakter, das er diese Grandwanderung immer so schafft das man sich einfach nicht klar für eine Seite entscheiden kann.

Eden hat auch eine interessante Kraft. Anderen ihren Willen aufzwängen, was sogar bei Sylar klappt. Und wie sicher sie sich ihrer Kräfte ist, das sie ihm so gelassen gegenübertritt. Super.

Mohinder findet dank des Jungen wieder auf seinen Weg zurück und ist sich diesmal auch dessen sicher. Und ich glaube ihm auch das er den Heroes wirklich nur helfen will, sie nicht wie Hornbrille zu evtl. Versuchszwecken benutzen möchte.

Und nun noch zum Schluss.
Das Micah von Nikis zweiter Persönlichkeit weiß, wussten wir ja auch schon. Doch das er sie anscheinend so gut kennt, sogar ihren Namen weiß, ist wirklich sehr interessant. Und Angst scheint er ja auch keine zu haben, sondern will los ziehen und seiner Mutter helfen. Und schafft es auch letztendlich seinen Vater davon zu überzeugen das nicht Niki an allem Schuld ist.
Doch wird D.L. je Niki helfen können? Hat Jessicas Schuss ihn getroffen? Ich hoffe nicht.
Bei Peter war ich sicher das er nicht sterben würde, doch bei D.L. bin ich es nicht. Dann wäre es der erste unserer Heroes der stirbt. Ich hoffe wirklich nicht, denn er, und die drei zusammen, sind wirklich interessant und ich würde gerne mehr sehen.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17874
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.09 Heimkehr

Beitrag von Schnupfen » 29.11.2007, 17:53

Nach der letzten Folge dachte ich, es ginge nun endlich bergauf mit "Heroes". Da es nun um die Geschehnisse der Zeichnungen ging, dachte ich, diese Folge würde stark. Doch das war sie in meinen Augen nicht.

Peter traf auf Ando und Claire - das war natürlich toll. Aber die Ereignisse an und auch vor dem Abend fand ich nicht wirklich spannend.

Mohinder fand ich wieder uninteressant. Seine Suche wir mir zu langgestreckt erzählt.

Einiges von seiner Screentime hätte man für Niki, DL und Micah nutzen sollen - die schau ich mir nämlich unheimlich gerne an! Sie fand ich in dieser Folge auch am besten.

Auch gut gefiel mir Eden. Sie fasziniert mich nach Niki momentan am meisten. Wie sie da angelehnt stand, als Sylar kam, war klasse!

Kurz: Trotz wichtiger (Niki/DL/Micah, Treffen der Heroes, Mohinder hat die Namen, Sylar und Jackies Tod) und sympathischer (Zach) Ereignisse hat mich die Folge nicht wirklich mitgerissen. Schade.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Lie20

Beitrag von Lie20 » 29.11.2007, 20:29

Ich hab die Folge schon auf Englisch gesehen und da fand ich sie deutlich besser, an die deutsche Synco kann ich mich einfach nicht gewöhnen, finde sie meistens nicht besonders gut!

Endlich haben sie Claire und Peter getroffen, das fand ich toll, Claires Gesichtsausdruck das Peter auch Fähigkeiten (ihre) hat...
Was Claris "Vater" tut um sie zu schützen ist schon teilweise arg, was er dafür verlangt von anderen meine ich!
Mohinders Geschichte fand ich jetzt auch nicht soo interessant, das hätten sie auch kürzer und spannender machen können,
Parkmans Geschichte fand ich sehr gut, ich finde ihn sympatisch, mit seinen Fähigkeiten ists bestimmt nicht einfach und ich finde es interessant zu sehen wie er damit oft hadert!
Von Nikki/Jessica, DL und Micah hat man in der Folge leider nicht soviel gesehen!

Insgesammt find ichs gut das sich nun die Geschichten der Heroes langsam verstricken und sie zusammenführen!

Marigold

Beitrag von Marigold » 01.12.2007, 16:44

Mir hat die Folge sehr gut gefallen.
Dass weder Peter noch Claire stirbt, war ja eigentlich schon klar, aber war totzdem spannend mitanzusehen. Außerdem hab ich immer gedacht, Sylar weiß genau, wer jetzt Fähigkeiten hat und wer nicht, aber anscheinend doch nicht, weil er sich auch durch diese "Jackie unsere Heldin" Plakate hat täuschen lassen und die erst mal umgebracht hat. Würde mich schon mal interessieren, wie er immer diese ganzen Heroes findet, aber warum er dann anscheinend trotzdem nicht so genau weiß, welche Person es an diesem Ort ist.
Eden gefällt mir auch immer besser. Mal schaun, ob sie und Mr. Bennet jetzt mal was aus Sylar rausbringen und ihn vielleicht aufhalten können (wobei ich das eigentlich nicht will^^).
Mohinders Storyline hätte man vielleicht wirklich etwas kürzen können und stattdessen Niki, D.L. und Micah etwas mehr in den Vordergrund bringen können, aber immerhin hat Mohinder jetzt wieder seinen Weg gefunden und greift jetzt auch mal wieder ins Geschehen ein.

HollyTS

Beitrag von HollyTS » 03.12.2007, 21:37

super gute Folge :up:
freu mich schon auf die nächste

Benutzeravatar
Kevin
Teammitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 22.06.2005, 18:52
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.09 Heimkehr

Beitrag von Kevin » 09.12.2008, 01:26

Für mich die bisher beste Folge!!!! Die ganze Claire-Story war wirklich megaspannend. Sylar ist echt unheimlich, aber jetzt wurde er ja geschnappt. Ich bin gespannt, was sie mit ihm vorhaben. Ich fand es toll wie Claire Jackie einen Kinnhaken verpasst hat, aber den Tod hat sie nicht unbedingt verdient, auch wenn sie sich unmöglich aufgeführt hat. Und das die ganzen "Freaks" Claire gewählt haben war auch :up: Niki bzw. Jessica war auch wieder super, aber leider nur selten zusehen.

5 Punkte

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“