Eure Meinung zu #1.11 Ausgelöscht

Moderator: manila

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
9
35%
5 Punkte
17
65%
 
Abstimmungen insgesamt: 26

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.11 Ausgelöscht

Beitrag von manila » 12.12.2007, 17:34

Heute kommt die neue Folge #1.11 Ausgelöscht, welche in den Staaten ein Mid-Season-Finale war (vor der Winterpause). Dementsprechend toll auch der Cliffhanger.. :)

Sylar ist in Mr. Bennets Gewalt - doch ist die Gefahr für immer gebannt? Während Claire eine schreckliche Entdeckung macht und Peter bald nicht mehr Realität von Traum unterscheiden kann, treffen Hiro und Ando sich endlich mit Isaac...

>> Zur Episodenbeschreibung

>> Zur Review

>> Zur akutellen Online Graphic Novel
Zuletzt geändert von manila am 19.12.2007, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Scarface
Beiträge: 611
Registriert: 11.12.2006, 23:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Scarface » 12.12.2007, 18:49

bei Heroes kommt doch fast ständig ein Cliffhänger...
Lieblings Serien: O.C, E.R, CSI, Cold Case, Third Watch,Lost,KOQ, Nikita, The Closer,
Weeds,Blade,Smallville,Prison Break,Supernatural,Roswell,One Tree Hill, Heroes,Kyle XY, Shark,Criminal Minds,Dexter

Bild

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret » 12.12.2007, 21:33

"Wie stoppt man einen explodierenden Mann?" - haben wir uns das nicht alle schon mal gefragt? ;)

Wirklich eine gute Folge. Die Heroes treffen jetzt nach und nach aufeinander und Peter absorbiert unabsichtlich alle Kräfte. Ich fand die Szene toll, in der Peter und Matt gegenseitig ihre Gedanken gelesen haben, ohne zu kapieren, was da eigentlich passiert.

Claire tut mir schon Leid, dass sie Zach als Freund verloren hat. Jetzt bin ich gespannt, was der Haitianer (der also doch sprechen kann) von ihr will.

Die Zukunftsvision war natürlich sehr spannend, vor allem, da Niki, D.L. und Micah auch da waren. Obwohl ich mir nicht so sicher bin, ob dies wirklich eine Vision war oder eher eine Art Metapher.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.11 Ausgelöscht

Beitrag von Schnupfen » 12.12.2007, 22:09

Claire und Bennett reden über ihre Fähigkeit.
Eden und Bennett sind im Konflikt.
Isaac und Hiro sprechen über ihre Fähigkeiten, Peter und Claire ebenfalls ansatzweise, Peter und Matt spüren die Fähigkeit des andren.
Matt trifft wieder auf den Haitianer.
Bennet hält Sylar fest.
Mohinder will zu allen Heroes.
Bei DL und Nikki ist endlich die Jagd vorbei und er weiß von Jessica.
Hiro ziehts wieder zum Schwert.
Bennett (Gesunken in meinem Ansehen!) lässt Zach und Lyle löschen (Wie ärgerlich für Z&C!), der Haitianer spricht und fällt ihm aber in den Rücken (Sehr gut!).
Eden will bei Mohinder klar Schiff machen und Sylar töten, dem ihre Kräfte aber nix können (Warum kann er jetzt auf einmal durch das Glas?) und der sie nun killt bzw. dem sie damit zuvor kommt (Wie traurig um Nora! Wie gut, dass sie ihm nicht ihre Fähigkeit gegeben hat!).
Nikki stellt sich der Polizei.
Peter kennt nun aus dem Traum die anderen Heroes und er scheint eines Tages die Fähigkeit des Radioaktiven übernommen zu haben und vielleicht sogar NY zu zerstören. Viel passiert.

Ne Menge ist passiert!
Es läuft alles immer mehr zusammen. Und nur zusammen sind die Heroes richtig gut. Sonst fehlt mir zu oft der Pepp, das gewisse Etwas.
In „Heroes“ gibt’s nicht so viel Mystery wie in „Lost“, es gibt nicht viele Rätsel, die nicht die Fähigkeiten betreffen und oft weiß man daher nicht wirklich, worum es noch die nächsten Staffeln gehen soll. In „Heroes“ geht es v.a. um die Personen selbst – und das wurde mir zu Beginn der Serie nicht überzeugend und interessant genug dargestellt. Mittlerweile geht es gut und diese Folge hat mich gut unterhalten.

Erstmals: 5 Punkte!



@Maria (Review)
Was meinst du mit "De-Gay"?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ilyria

Beitrag von Ilyria » 13.12.2007, 09:16

Eden ist TOT.
Das finde ich wirklich schrecklich da sie zu einem enorm interessanten Charakter geworden ist. Ich hätte wirklich gerne noch mehr von ihr gesehen, auch ein weiteres Zusammen treffen mit ihr und Mohinder.
Wirklich schade.
Ich war so geschockt. Doch Eden ist wahrlich ein Heroe gewesen. Opfert sich selbst damit Sylar nicht ihre Kräfte bekommt. Und wollte Suresh rächen, der ihr offensichtlich wirklich was bedeutet hat und nicht nur ein Spitzelobjekt war.

Peter wird also die Welt (New York) zerstören da er die menschliche Bombe sein wird.
Eigentlich wollte ich hier ein riesen WIESO rein schreiben. Doch dank Pro7 weiß ich es nun schon. Ich sollte mir wirklich nicht mehr die Vorschau für die folgenden Folgen ansehen.
Doch wieso ist er nun "krank" (ohne die Fähigkeit die er braucht die Bombe zu zünden) und ohnmächtig geworden?
Wieso konnte er die Zukunft sehen? Es war doch gar kein Heroe in der Nähe der diese Fähigkeit besitzt.
Oder bauen sich seine Träume weiter aus und bleiben nicht einfach nur Träume?
Peter ist und bleibt ein Mysterium.

Interessant war an der Zukunftsversion (oder was auch immer das war), dass offensichtlich alle unsere Heroes dabei waren als die Explosion passiert. Sogar Simon (hat sie also auch Fähigkeiten von denen wir noch nichts wissen?). Aber heißt das, dass wenn es keiner verhindern kann, alle Heroes sofort als erster auch sterben weil sie unmittelbar dabei waren? Oder ist es keine Vision sonder nur so eine Art Warnung?
Wir werden es wohl noch herausfinden

Peter und Claire sind auch wieder aufeinander getroffen. Was war das für eine tolle Szene.
"Peter, du bist mein Held!"
Genau das ist es doch, was Peter gebraucht hat.

Claire weiß nun auch das Bennet die ganze Zeit, vor ihr, von ihren Fähigkeiten wußte. Hätte nicht gedacht das er ihr diese Information gibt. Er überrascht einen doch immer wieder.
Ich finde es wirklich traurig das Zack nun von nichts mehr weiß. Nun hat sie außer ihrem Vater keinen einzigen Vertrauten mehr. Und Zack war ihr wirklich immer eine große Stütze und Hilfe.
Der Haitianer sollte also auch Claires Gedächtnis löschen, ER REDET! (das wußte anscheinend keiner!), will es aber nicht. Das ist wohl das erste Mal das er eine Anweisung von Hornbrille nicht befolgen wird/will.
Weiß er mehr über das große Ganze? Hat Claire nun doch einen weiteren Vertrauten?
Auch eine wahnsinnig interessante Wendung.

Der Wechsel von Niki und Jessica ist nun auch immer schneller und kürzer.
Schön das sie Familie in ihrem "Ursprung" mal wieder, wenn auch nur kurz, zusammen war. Und das sowohl Micah als auch D.L. den Unterschied erkennen und Niki helfen wollen, ihr beistehen und ihr verzeihen.
Mittlerweile brauchen die beiden wohl auch keinen Spiegel mehr um miteinander zu sprechen. Im Wald standen sie sich ja gegenüber.
Jessica scheint wirklich immer stärker zu werden.
Und dann liefert sich Niki, für Jessicas Verbrechen, der Polizei aus um Micah zu schützen. Wow, Wahnsinn.

Matt scheint auch nach und nach immer stärker zu werden. Er schafft es sogar durch die Barriere des Haitianers ein Wort zu verstehen, zwar unter größter Anstrengung, aber er schafft es.
Süß die Szene mit ihm Audrey im Auto als er in ihren Gedanken hört das sie ihn süß findet. :D
Toll auch die Szene mit ihm und Peter als sie gegenseitig die Gedanken des anderen hören und so verwirrt sind.

Hiro und Isaac treffen aufeinander und Isaac malt ohne Heroin die Zukunft. Er kann es also doch. Und was malt er? Hiro mit dem Schwert, der einem Dino gegenüber steht. Wow, kommen in der Zukunft wieder Dinos auf die Erde? Wir wissen ja, dass der Zukunftshiro das Schwert hatte. Oder hat er sich damit in die Vergangenheit teleportiert?

Das Zusammentreffen zwischen Bennet und Sylar war echt klasse. Zwei, meistens, absolut beherrschte Protagonisten treffen aufeinander und versuchen die Schwächen des anderen aufzuspüren, und treffen sie auch genau.
Was ich mich aber die ganze Zeit frage:
Wieso haben Edens Kräfte auf einmal bei Sylar nicht mehr funktioniert? Vorher taten sie es doch noch um ihn zu überwältigen. Und wieso konnte Sylar auf einmal Eden überwältigen. Hätte er es die ganze Zeit geschafft doch konnte es nicht da der Haitianer in der Nähe war und diesmal nicht?

Auch wenn Hiro ganz und gar nicht meine Lieblingsperson ist, so hätte ich ihn doch jetzt gerne hier um mich mit ihm zu nächsten Mittwoch zu teleportieren damit ich endlich weiß wie es weiter geht ;)

Definitiv 5/5 Punkten

dasYak

Beitrag von dasYak » 13.12.2007, 09:30

Zuerstmal ein Hallo an alle Heroes-Fans! 8-)

Ich war bisher nur stiller Mitleser, wollte nun aber doch auch mal was zu meiner neuen Lieblingsserie schreiben.

:<> was für eine Folge! Endlich machen sich die Heroes aktiver auf die Suche nach den Anderen. Bisher wurden Sie ja eher durch das Schicksal zueinander (oder eher aneinander vorbei ;) ) geführt.
Maret hat geschrieben:Ich fand die Szene toll, in der Peter und Matt gegenseitig ihre Gedanken gelesen haben, ohne zu kapieren, was da eigentlich passiert.


Die fand ich auch besonders witzig. Wie eine Rückkopplung, wenn man das Mikro vor den Lautsprecher hält ^_^ .

Isaac kann nun zum Glück auch ohne die Drogen die Zukunft malen (aber anscheinend auch die Vergangenheit?), vielleicht dank Hiro. Das könnte doch fast schon eine zusätzliche besondere Fähigkeit von Hiro sein: Andere zu Überzeugen, dass Sie alles schaffen können und an sich zu Glauben. Ein herzensguter Mensch...

Apropo Hiro: als er und Ando erfahren, dass Sylar gefangen wurde, schaut er mit traurigem Blick noch mal zu Charlies Foto. Vielleicht ahnt er schon, dass Sylar doch wieder ausbrechen könnte. Auch wenn er es immer wieder schafft, andere davon zu überzeugen, dass sie die Welt retten können, musste er leider auch erfahren, dass man das Schicksal nicht aufhalten kann.

Ausser Edens tot war für mich die größte Wendung, dass der Haitianer sich gegen Benett stellt und scheinbar den Heroes helfen möchte. Vielleicht konnte Ihn Eden überzeugen, dass die Heroes gebraucht werden, damit die Welt gerettet wird.

Man ich kann's nicht mehr abwarten bis nächste Woche :cry: :schaem:

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 13.12.2007, 15:50

Ich finds schade,dass Eden tot ist. Sie war die coolste,weil sie so eine tolle Kraft hat. Die beste Szene in dieser Folge war die mit Peter und Matt,als sie sich gegenseitig die Gedanken gelesen haben.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.11 Ausgelöscht

Beitrag von manila » 13.12.2007, 19:13

Schnupfen hat geschrieben:@Maria (Review)
Was meinst du mit "De-Gay"?
Zu dem Zeitpunkt, als die Folge in den Staaten kam, gab es die Diskussion, ob Zach schwul sei oder nicht. Angeblich war der Charakter ursprünglich als schwul konzipiert worden, doch man ließ die Idee fallen, weil das sozusagen sonst zu viele Konflikte auf einmal gewesen wären und nicht hineingepasst hätte. Es gab aber auch die Behauptung, dass man Zach nicht schwul sein lassen wollte, weil NBC das nicht wollte oder, weil Dekkers Manager das nicht wollten.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 13.12.2007, 19:32

Ich komm nicht darüber hinweg,dass Sylar Eden getötet hat. Sie hatte die coolste Kraft und war auch sympatisch. Blöder Sylar :boese: Ich finde aus Edens Charakter hätte man noch viel machen können.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 13.12.2007, 19:55

nazira hat geschrieben:Blöder Sylar :boese:
Sylar ist mMn einer der genialsten Charaktere der Serie. Herrlich psychopathisch :D Du wirst ihn noch lieben!

Klar, um Eden ist es im Nachhinein echt schade, da sie sehr viel Potential hatte. Aber sie hatte dafür auch einen tollen Abgang, wie ich finde. Selten kann sich ein Charakter so heldenhaft aus einer Serie verabschieden.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

HollyTS

Beitrag von HollyTS » 13.12.2007, 21:49

also also wirklich... Wie hat Sylar Eden denn jetzt töten können?
Sie hatte es ihm doch schon befohlen gehabt, sich zu töten... Außerdem wieso ist sie denn jetzt für sein Ausbrechen verantwortlich. (@marias Review) ?

Nein, ich bin nicht schwer von Begriff :)

Jedenfals eine, wie immer, super geniale Folge.

Persöhnliches Highlight: Audreys Gedanken Matt gegenüber! Ganz witzige Szene

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 13.12.2007, 21:57

manila hat geschrieben:
nazira hat geschrieben:Blöder Sylar :boese:
Sylar ist mMn einer der genialsten Charaktere der Serie. Herrlich psychopathisch :D Du wirst ihn noch lieben!
Ich kenne die ganze erste Staffel,aber ich habe es noch immer nicht verkraftet,dass Eden,die mit der coolsten Kraft,nicht mehr dabei ist. Ah Eden :motz: ;-( :( Finds einfach blöd.angry: :motz: :boese: :down:
manila hat geschrieben:Klar, um Eden ist es im Nachhinein echt schade, da sie sehr viel Potential hatte. Aber sie hatte dafür auch einen tollen Abgang, wie ich finde. Selten kann sich ein Charakter so heldenhaft aus einer Serie verabschieden.
Naja,ein toller Abgang war das nicht gerade,denn sie wurde durch eine Glasscheibe geschossen,aber ich weiß was du meinst: sie wollte ihn töten und dadurch die Heroes schützen. Mr. Bennet regt mich deswegen auch auf. Er hätte doch wissen müssen,wie gefährlich Sylar ist und dann sperrt er ihn in einen Raum mit einer so dünner Glasscheibe ein.

Ilyria

Beitrag von Ilyria » 14.12.2007, 08:33

nazira hat geschrieben:Naja,ein toller Abgang war das nicht gerade,denn sie wurde durch eine Glasscheibe geschossen,aber ich weiß was du meinst: sie wollte ihn töten und dadurch die Heroes schützen.
Ich muss mich mal kurz selbst zitieren (dann brauch ich das nicht noch mal schreiben ;) :
Ilyria hat geschrieben:Eden ist wahrlich ein Heroe gewesen. Opfert sich selbst damit Sylar nicht ihre Kräfte bekommt. Und wollte Suresh rächen, der ihr offensichtlich wirklich was bedeutet hat und nicht nur ein Spitzelobjekt war.
Somit hatte sie einen wirklich tollen Abgang. Sie ist nicht einfach getötet worden, sonder hat sich für das große Ganze geopfert.
Sie WAR eine Heldin.
nazira hat geschrieben:Mr. Bennet regt mich deswegen auch auf. Er hätte doch wissen müssen,wie gefährlich Sylar ist und dann sperrt er ihn in einen Raum mit einer so dünner Glasscheibe ein.
Klar weiß er wie gefährlich Sylar ist. Doch wenn keiner, wie er es mit Sicherheit befolen hat, zu Sylar gegangen wäre OHNE den Haitianer, dann wäre er wahrscheinlich auch nicht entkommen.
Ich gehe nicht davon aus das es eine dünne Glasscheibe war, aber sie war einfach Sylar gebündelten Kräften nicht gewachsen.
Er konnte Bennet gegenüber ja nie was machen weil der Haitianer ja immer seine Kräfte blockiert hat.
Oder er konnte anfangs seine Kräfte nicht ganz einsetzten da er ja einen hohen Blutverlust hatte.
So jedenfalls reime ich mir das zusammen.

Das einzige was ich ja nicht so ganz verstehe ist, warum Edens Kräfte bei ihm auf einmal nicht mehr funktioniert haben. Vorher taten sie es ihm gegenüber ja noch..

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Beitrag von pia.julia » 14.12.2007, 11:27

Also jetzt äußere ich mich auch mal zur Folge. Ich muss sagen, dass ich die Folge mal wieder super fand. Schade finde ich nur das Eden tot ist. Aber der Reihe nach. :D

Also zu erst mal muss ich sagen, dass mir Claire das erste Mal so richtig leid tat. Hallo wie kann ihr Vater ihr das antun, jetzt hat Claire gar keinen mehr mit dem sie reden, außer vielleicht Peter. Das war die erste Folge in der ich Claire richtig gern hatte, ich habe sie vorher eigentlich nicht richtig gemocht.

Also von Nathan war ja (mal wieder) viel zu wenig zu sehen. Aber Peter dafür um so öfter. Er hat mir in dieser Folge wieder sehr gut gefallen und er ist mir, neben Nathan, am meisten ans Herz gewachsen. Aber die Szene am Ende. :<> Jetzt ergibt das alles einen Sinn, Peter ist die Bombe, die wohl New York explodieren lässt. Ich bin echt gespannt wie das endet.

Am meisten überrascht hat mich der Assistent von Claires Vater. Ich dachte wirklich er hätte nur böse Absichten, schein aber genau wie Eden, eigentlich auf der guten Seite zu sehen. Eden hat sich selbst geopfert, damit Sylar nicht ihre Kräfte bekommt. Aber eins verstehen ich nicht, warum ist Sylar nicht schon viel früher aus dem Gefängnis geflohen, hat er auf sie gewartet, wollte er ihre Kräfte unbedingt haben. Jetzt ist Sylar also wieder auf freiem Fuß und ich glaube er wird weiter versuchen, sich die Kräfte der Heroes zu klauen.

Zu Niki/Jessica kann ich nur sagen, dass sie mir, genau wie Claire, in dieser Folge das erste mal gefallen hat, auch wenn ich sagen muss das sie in meiner Heroes Top Liste immer noch das Schlusslicht ist.
Ich kann es kaum erwarten zu sehen wie es mit den Heroes weiter geht.
Bild

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 14.12.2007, 13:31

Ilyria hat geschrieben:Das einzige was ich ja nicht so ganz verstehe ist, warum Edens Kräfte bei ihm auf einmal nicht mehr funktioniert haben. Vorher taten sie es ihm gegenüber ja noch..
Ich denke mal, weil er da einfach zu schwach war. Immerhin ist er diesen "Abhang" runtergefallen und das hat ihn sicherlich extrem mitgenommen, dann kam direkt Eden, die im vollen Besitz ihrer Kräfte war. Ich denke Sylar ist dann wieder "zu sich gekommen" und konnte wieder alte Stärken aufweisen und war demnach stärker als Eden.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 14.12.2007, 16:19

nazira hat geschrieben:Naja,ein toller Abgang war das nicht gerade,denn sie wurde durch eine Glasscheibe geschossen,aber ich weiß was du meinst: sie wollte ihn töten und dadurch die Heroes schützen.
Der "tolle Abgang" war nicht, dass sie ihn töten wollte (um Suresh zu rächen oder um diese große Gefahr für alle auszuschalten), sondern dass sie sich selbst erschossen hat, damit er nicht ihre Kraft, die definitiv eine der gefährlichsten und "größten" ist, bekommt. Hatte den Eindruck, dass das so mancher hier nicht verinnerlicht hat, daher schreib ichs nochmal...



Annika hat geschrieben:Ich denke mal, weil er da einfach zu schwach war. Immerhin ist er diesen "Abhang" runtergefallen und das hat ihn sicherlich extrem mitgenommen, dann kam direkt Eden, die im vollen Besitz ihrer Kräfte war. Ich denke Sylar ist dann wieder "zu sich gekommen" und konnte wieder alte Stärken aufweisen und war demnach stärker als Eden.
Wenn das wirklich die offizielle "Erklärung" dafür ist, dass Edens Kräfte bei ihm nicht gewirkt haben, dann bin ich wirklich enttäuscht. Das wirkt konstruiert, zu einfach und nicht wirklich überzeugend.

Zum 2. Punkt: Warum er durch die Wand konnte? Da will ich auch ne Erklärung! Im Moment vermute ich, dass er da "einfach" eine Fähigkeit hat. Wenn auch da nicht mehr näher drauf eingegangen wird, bin ich ebenfalls enttäuscht.


EDIT: Und noch ne Erklärung will ich... Warum waren Nikki, DL und Micah in Peters Vision/Traum? Er kennt sie gar nicht! Die andren kennt er alle, egal ob Hero oder nicht (Simone, Mohinder?). Es kann ja schlecht bedeuten, dass das alle Heroes sind, denn es fehlen ja einige (Sylar, die tote Eden, die tote Charlie, der indische Junge, etc.), die er wie Nikki & Co. auch nicht kennt. Wenn das einfach nur so war, weil das eben die Hauptdarsteller sind, fände ich das sehr doof/schlecht...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ilyria

Beitrag von Ilyria » 14.12.2007, 17:12

Schnupfen hat geschrieben:Der "tolle Abgang" war nicht, dass sie ihn töten wollte (um Suresh zu rächen oder um diese große Gefahr für alle auszuschalten), sondern dass sie sich selbst erschossen hat, damit er nicht ihre Kraft, die definitiv eine der gefährlichsten und "größten" ist, bekommt. Hatte den Eindruck, dass das so mancher hier nicht verinnerlicht hat, daher schreib ichs nochmal...
Genau das hab ich auch schon, mit ein wenig anderen Worte, beschrieben. Denn das ist der HELDENpunkt, ihr Selbstmord, nicht ihr Mord an sich.
EDIT: Und noch ne Erklärung will ich... Warum waren Nikki, DL und Micah in Peters Vision/Traum? Er kennt sie gar nicht! Die andren kennt er alle, egal ob Hero oder nicht (Simone, Mohinder?). Es kann ja schlecht bedeuten, dass das alle Heroes sind, denn es fehlen ja einige (Sylar, die tote Eden, die tote Charlie, der indische Junge, etc.), die er wie Nikki & Co. auch nicht kennt. Wenn das einfach nur so war, weil das eben die Hauptdarsteller sind, fände ich das sehr doof/schlecht...
Ich denke nicht weil es die Hauptcharkatere waren.
Sonder weil alle die, die in diesem Traum, und somit dem eigentlichen Unglück dabei waren, eine Rolle in dieser Sache spielen.
Wie du ja schon selber sagst: Eden und Charlie sind tot, können also auf keinen Fall mehr dabei sein.
Der Junge hat zwar auch Fähigkeiten, aber er ist weit weg und hat denke ich nur dafür "genützt" Mohinder auf seinen Weg zurück zu führen.
Sylar selbst trägt zu der Situation mit Sicherheit auch nicht bei, sonder er will ja einfach nur weiter Kräfte sammeln und etwas "Besonderes" werden. Ich denke nicht das er einmal (naja, man kann ja nie wissen) die Rettung der Welt im Sinne hat.
Somit denke ich, dass es schon legitim ist, wenn er auch Heroes bei dem Tag X sieht, die er noch gar nicht kennt.
Seine Träume sind ja nicht bloß Träume, sondern auch etwas besonderes, auch eine Form der Hellsicht denke ich. (In etwa wie bei Isaac, er malt ja auch Leute die er nicht kennt).
Weist du wie ich das meine?
Aber auch nur alles Theorie von mir :schaem:

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 14.12.2007, 17:31

Ilyria hat geschrieben:Ich denke nicht weil es die Hauptcharkatere waren.
Sonder weil alle die, die in diesem Traum, und somit dem eigentlichen Unglück dabei waren, eine Rolle in dieser Sache spielen.
Ist eine logische und fast einfache Erklärung. So wirds sein, denke ich. BZw. hoffe ich - denn sonst brauche ich wieder ne andre Erklärung...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 14.12.2007, 20:52

Schnupfen hat geschrieben:
nazira hat geschrieben:Naja,ein toller Abgang war das nicht gerade,denn sie wurde durch eine Glasscheibe geschossen,aber ich weiß was du meinst: sie wollte ihn töten und dadurch die Heroes schützen.
Der "tolle Abgang" war nicht, dass sie ihn töten wollte (um Suresh zu rächen oder um diese große Gefahr für alle auszuschalten), sondern dass sie sich selbst erschossen hat, damit er nicht ihre Kraft, die definitiv eine der gefährlichsten und "größten" ist, bekommt. Hatte den Eindruck, dass das so mancher hier nicht verinnerlicht hat, daher schreib ichs nochmal...
Ach so. Ich dachte mir,dass Sylar Edens Kraft hat. Da ich die erste Staffel kenne,hab ich mich eh schon gefragt,warum Sylar niemals Edenes Kraft benützt hat. Danke für die Erlärung. Damit er eine Kraft bekommt,muss er erstmal das Gehir des Heroes bekommen und da sie sich selbst in den Kopf geschossen hat ist mir jetzt klar,dass er daher ihre Kraft nicht hat. Gut,dass er ihre Kraft nicht hat. Mit Edens Fähigkeit wäre Sylar unschlagbar gewesen.
Schnupfen hat geschrieben:Zum 2. Punkt: Warum er durch die Wand konnte? Da will ich auch ne Erklärung! Im Moment vermute ich, dass er da "einfach" eine Fähigkeit hat. Wenn auch da nicht mehr näher drauf eingegangen wird, bin ich ebenfalls enttäuscht.
In Folge "6 Monate zuvor" haben wir gesehen,dass er Gegenstände mit seinen Gedanken zu sich bewegen kann. (Er hat vor Dr. Suresh das Glas mit seinen Gedanken bewegt) Mit dieser Kraft hat er Eden durch die Glasscheibe zu sich bewegt/geschossen. Da der Haitaner,der alle Kräfte abblockt,leider nicht da war ist ihm das leider gelungen. Was mir nicht klar ist,warum das Glas so schwach ist,dass ein Mensch es brechen kann.
Schnupfen hat geschrieben:EDIT: Und noch ne Erklärung will ich... Warum waren Nikki, DL und Micah in Peters Vision/Traum? Er kennt sie gar nicht!
Peter kann in die Zukunft sehen und daher konnte er sie sehen,obwohl er sie nicht kennt.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 15.12.2007, 12:37

nazira hat geschrieben:In Folge "6 Monate zuvor" haben wir gesehen,dass er Gegenstände mit seinen Gedanken zu sich bewegen kann. (Er hat vor Dr. Suresh das Glas mit seinen Gedanken bewegt) Mit dieser Kraft hat er Eden durch die Glasscheibe zu sich bewegt/geschossen. Da der Haitaner,der alle Kräfte abblockt,leider nicht da war ist ihm das leider gelungen. Was mir nicht klar ist,warum das Glas so schwach ist,dass ein Mensch es brechen kann.
Hatte zwar nicht mehr in Erinnerung, dass der Haitianer dabei war, wenn Bennett hinter der Scheibe, aber okay, wenn dem so war, ist es vollkommen klar, dass Sylar auch Menschen zu sich bewegen kann.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“