Eure Meinung zu #1.12 Gottesgabe

Moderator: manila

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
4%
4 Punkte
9
39%
5 Punkte
13
57%
 
Abstimmungen insgesamt: 23

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.12 Gottesgabe

Beitrag von manila » 19.12.2007, 16:04

Es ist Mittwoch und das heißt, wieder Zeit für eine neue Folge von "HEROES"! :)

Nach den Geschehnissen der letzten Folge sind zwei Wochen vergangen: Peter liegt im Koma, Niki/Jessica ist im Gefängnis und Claire muss nun ihrerseits ein Geheimnis vor ihrem Vater bewahren...

>> Zur Episodenbeschreibung

>> Zur Review

>> Zur akutellen Online Graphic Novel #11 Father & Daughters
Zuletzt geändert von manila am 02.01.2008, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.12 Gottesgabe

Beitrag von Schnupfen » 19.12.2007, 22:11

Mannomann, wie die immer zwischen NY und Vegas bzw. Texas hin- und herjetten… ;-)

Die Folge profitierte von den starken Ereignissen der tollen Vorgängerfolge und war ähnlich gut.

Ein paar neue Infos gabs: Lidnerman hat nun auch noch Hiros Schwert (bestimmt doch nicht nur, weil er Sammler ist?! Hat er es vielleicht erst wegen des Bildes?). Sylars einzige eigene Fähigkeit ist, Dinge bewegen zu können. Claires Eltern arbeiten für Bennett (oder denkt der Haitianer hier nur an der Arzt/Schein-Vater und liegt falsch?). Das Zeichen bedeutet „Gabe – Gottesgeschenk“. Peter sagte, er absorbiere zu viele Fähigkeiten. Kann er nicht mit zu vielen Heroes zusammen sein?

Unsre beiden Ladies tun mir so leid:
Niki/Jess im Knast zu sehen ist sehr krass. Macht Ali großartig!
Claire tut so als ob sie vergessen hat – die Arme. Ihr Daddy steht nun sicher nicht mehr auf dem Sockel… Warum hat der Haitianer sie nicht vergessen lassen, die anderen aber schon? Schön, dass es mit Zach wieder anfängt!

Zwei Frauen wissen nun Bescheid bzw. glauben es: Simone und Matts Frau. Audrey dagegen hat den Glauebn verloren. UNd Ted kann siene Fähigkeiten besser beherrschen.

Super fand ich die Begegnungen von Bennett und Mohinder und Nathan und Hiro.

Und es gibt also auch hier einen Invisible Man! Was hats mit ihm auf sich, warum lacht er in Peters Vision? (Und mal wieder: Warum gucken die Macher so viel ab und konnten sich nicht neue Gaben überlegen?)
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Ilyria

Beitrag von Ilyria » 20.12.2007, 09:21

Oh man, Claire und Niki/Jessica tun mir so leid.
Wie einsam sich beide fühlen müssen.
Claire steckt nun mit dem Haitianer unter einer Decke.
Interessante Konstellation. Anscheinend hat er nicht die gleichen Ansichten wie Hornbrille, alle Heroes zu kontrollieren, sonder er sieht seine und alle anderen Gaben als ein Gottesgeschenk an.
Ich bin gespannt, in wie weit er daran beteiligt sein wird die Welt zu retten. Aber vielleicht hat er allein dadurch, dass er Claires Gedächtnis nicht gelöscht hat, seinen Teil schon beigetragen.

Claires Verzweiflung keinen vertrauten Menschen mehr zu haben war wirklich greifbar. Ich finde es schön, dass sie dennoch versucht mit Zack wieder in die alte Freundschaft zurück zu kehren, und das auf dem gleichen Weg wie beim ersten Mal.
Schnupfen hat geschrieben:Claires Eltern arbeiten für Bennett (oder denkt der Haitianer hier nur an der Arzt/Schein-Vater und liegt falsch?).
Ich denke hier eher, dass sie wirklich nicht die echten Eltern waren, so wie Claire auch. Sie hat ja sogar schon damit abgeschlossen sie jemals zu sehen, was wirlich traurig ist, da sie nun weiß das ihr Vater ihr einen der größten Wünsche genommen hat.

Mein größtes Lob geht ganz klar an Ali Larter. Wow, was für eine beeindruckende Leistung so wahnsinnig schnell zwischen Niki und Jessica hin und her zu springen. Von total aufgelöst und verzweifelt zu beherrscht und berechnend.
Total süß fand ich die Szene als die Familie zusammen war und D.L. durch die Scheibe mit ihr Händchen gehalten hat.
Ein super Moment als sie darauf besteht Micah zu drücken und der Wärter sie schlagen will.

Matt hat es also seiner Frau erzählt, bin gespannt wie es da weiter geht. Wie sie sich verhält.
Audrey hat er ja schon mal als Vertraute und Partnerin verloren. Hoffe vorerst.

Das erste Mal das so viele Heroes auf einem Fleck waren.
Besonders witzig die Konstellation Hiro und Nathan.
Hiro: "Vielleicht ist es ja ein Schwurke!"
Nathan: "Schwurke?"
Hiro: "Ja"
Nathan: "Schurke?! SchURke!"
Ich hab mich so tot gelacht.

Hiro und Ando wollen das Schwert klauen, erbeuten aber nur ein Dublikat.
Total genial: Hiro: "Ich bing es zurück!"
Nun wissen wir auch schon die Bedeutung des Zeichens, Gottesgabe. (Ehrlich gesagt ist das ein Punkt den ich nicht so gut finde. Das es alles Gotteswille sein soll. Ich hätte mir was mystisches gewünscht, aber nichts mit Gott. )
Sie wissen nun, dank Simon, das Linderman das echte hat.
Was hat dieser Mann nur mit allem zu tun? Er verstrickt sich immer mehr in das Ganze, und immer mehr Verbindungen zu anderen Heroes kommt zu Tage.
Bin so gepsannt wenn wir ihn endlich einmal zu Geischt bekommen. Mit Niki und D.L. ist er ja anscheinend auch noch nicht fertig.
Hat er es vielleicht erst wegen des Bildes
Welches Bild meinst du?
Das mit dem Dino kennt er doch noch gar nicht, oder vertue ich mich da. Simone hat es doch erst eingesteckt und damit wollen sie doch (ich denke als Vorwand) zu Linderman?
Oder gab es noch ein Bild wo Hiro mit dem Schwert zu sehen ist? Hab ich das vergessen?

Ted weiß mittlerweile seine Fähigkeiten zu kontrollieren. Leider hat es noch keiner geschafft, außer dem Haitianer (vielleicht ist das ja noch seine Rolle) seine Fähigkeiten allein "zu behalten", so das Peter sie nicht absorbieren kann.
Bin gespannt wie die beiden zusammen kommen.

Peter, er ist nun wach.
WER ZUM TEUFEL ist dieser unsichtbare Mann in seinem Traum, den er auch gleich auf der Straße trifft?
Was hat er zu bedeuten? Er scheint auf jeden Fall eine Rolle zu spielen, denn am Tag X war er dabei und amüsierte sich über die Zerstörung (bevorstehende) königlich.
Nathan scheint nun auch langsam an all das zu glauben. Zumindest macht er sich nun mehr Gedanken.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 Gottesgabe

Beitrag von manila » 20.12.2007, 11:31

Schnupfen hat geschrieben:Claires Eltern arbeiten für Bennett (oder denkt der Haitianer hier nur an der Arzt/Schein-Vater und liegt falsch?).
Für mich war irgendwie nach dem ersten Auftreten von Claires "Eltern" klar, dass die zwei nicht ihre echten Eltern sind, sondern für Bennet arbeiten und keineswegs Claires Eltern sind, sondern nur dafür dienten, damit Claire Ruhe gibt.
Schnupfen hat geschrieben:Und es gibt also auch hier einen Invisible Man! Was hats mit ihm auf sich, warum lacht er in Peters Vision? (Und mal wieder: Warum gucken die Macher so viel ab und konnten sich nicht neue Gaben überlegen?)
Ich finde, dass die "klassischen" Fähigkeiten so gut sind. Denn je ausgefallener sie werden, desto abstruser. Es gibt eben nur ein Kontingent von besonderen Fähigkeiten und sich neue und vor allem glaubwürdige und gute Fähigkeiten auszudenken, das ist nicht einfach. Die Comiczeichner waren eben die ersten, die mit sowas daherkamen und das ist sozusagen ihr Erbe ;)
Ilyria hat geschrieben:WER ZUM TEUFEL ist dieser unsichtbare Mann in seinem Traum, den er auch gleich auf der Straße trifft?
Ich nehme mal vorweg, dass der Insible Man noch richtig klasse wird. Hoch lebe Christopher Eccleston :D
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Pebls

Beitrag von Pebls » 20.12.2007, 16:04

Schnupfen hat geschrieben:Und es gibt also auch hier einen Invisible Man! Was hats mit ihm auf sich, warum lacht er in Peters Vision? (Und mal wieder: Warum gucken die Macher so viel ab und konnten sich nicht neue Gaben überlegen?)
Mal ehrlich, was bleiben den groß für Gaben... Es gab eigentlich alles schon mal, wenn man sich mal genau umsieht...

Ich fand die Folge ziemlich gut, wobei ich Heroes bisher eigentlich konstant gut finde. Ganz besonders gut gefallen hat mir Niki im Gefängnis, das haben sie echt super gemacht, auch dass ihr das mit der schizophrenie (das ist jetzt bestimmt falsch geschrieben*gg*) niemand glaubt, wobei das klar war. Aber als Zuschauer sizt man nun mal davor: "Wie blöd seid ihr eigentlich! Ist doch klar, dass das bei ihr echt ist. Lasst sie frei!"

Toll finde ich auch, wie Linderman immer wieder auftaucht, das gibt den Leuten so eine Verbindung, da er alle zu 'kennen' scheint.
Super fand ich die Begegnungen von Bennett und Mohinder und Nathan und Hiro.
Ganz meine Meinung, das war super, vor allem als Hiro reingekommen ist : "Fliegender Mann!" Genial;)

Ilyria

Re: Eure Meinung zu #1.12 Gottesgabe

Beitrag von Ilyria » 20.12.2007, 16:53

manila hat geschrieben:
Ilyria hat geschrieben:WER ZUM TEUFEL ist dieser unsichtbare Mann in seinem Traum, den er auch gleich auf der Straße trifft?
Ich nehme mal vorweg, dass der Insible Man noch richtig klasse wird. Hoch lebe Christopher Eccleston :D
Ok, dein Wort in [...] meinem Ohr ;)
Dann bin ich ja mal gespannt wie es mit ihm weiter geht. :)

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 20.12.2007, 18:53

Ilyria hat geschrieben:Welches Bild meinst du?
Das mit dem Dino kennt er doch noch gar nicht, oder vertue ich mich da. Simone hat es doch erst eingesteckt und damit wollen sie doch (ich denke als Vorwand) zu Linderman?
Aso, ok, hab mich nicht mehr gut erinnert.



manila hat geschrieben:Für mich war irgendwie nach dem ersten Auftreten von Claires "Eltern" klar, dass die zwei nicht ihre echten Eltern sind, sondern für Bennet arbeiten und keineswegs Claires Eltern sind, sondern nur dafür dienten, damit Claire Ruhe gibt.
Ist mir ja auch klar. Der Haitianer scheint also auch von Bennett getäuscht zu sein, oder?



Pebls hat geschrieben:Ganz besonders gut gefallen hat mir Niki im Gefängnis, das haben sie echt super gemacht, auch dass ihr das mit der schizophrenie (das ist jetzt bestimmt falsch geschrieben*gg*) niemand glaubt, wobei das klar war. Aber als Zuschauer sizt man nun mal davor: "Wie blöd seid ihr eigentlich! Ist doch klar, dass das bei ihr echt ist. Lasst sie frei!"
Freilassen? Dann hätte Nikis Aktion keinen Sinn gehabt.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

nazira
Moderator
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira » 20.12.2007, 19:20

Schnupfen hat geschrieben:
manila hat geschrieben:Für mich war irgendwie nach dem ersten Auftreten von Claires "Eltern" klar, dass die zwei nicht ihre echten Eltern sind, sondern für Bennet arbeiten und keineswegs Claires Eltern sind, sondern nur dafür dienten, damit Claire Ruhe gibt.
Ist mir ja auch klar. Der Haitianer scheint also auch von Bennett getäuscht zu sein, oder?
Nein er wurde nicht getäuscht. Als Claire ihn fragte,ob das ihre richtigen Eltern waren,sagte er ja,dass die Leute genauso wie er für Bennett arbeiten. Also wurden sie von Bennett bezahlt/beauftragt Claires leiblichen Eltern zu spielen.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17875
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 21.12.2007, 17:29

nazira hat geschrieben:
Schnupfen hat geschrieben:
manila hat geschrieben:Für mich war irgendwie nach dem ersten Auftreten von Claires "Eltern" klar, dass die zwei nicht ihre echten Eltern sind, sondern für Bennet arbeiten und keineswegs Claires Eltern sind, sondern nur dafür dienten, damit Claire Ruhe gibt.
Ist mir ja auch klar. Der Haitianer scheint also auch von Bennett getäuscht zu sein, oder?
Nein er wurde nicht getäuscht. Als Claire ihn fragte,ob das ihre richtigen Eltern waren,sagte er ja,dass die Leute genauso wie er für Bennett arbeiten. Also wurden sie von Bennett bezahlt/beauftragt Claires leiblichen Eltern zu spielen.
Okay. Ich scheine die Szene wohl falsch verstanden haben...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Glücksi

Beitrag von Glücksi » 21.12.2007, 21:17

Hab die Folge gerade gesehen und irgendwie sage ich danach jedesmal das gleiche zu meinem Sohn: "Heftig, woll?"


Ich hatte da sowas in Erinnerung, das Matt Legastheniker ist und deshalb seine Prüfung nicht geschafft hat, ich dachte, das war eine Vorschau, aber davon kam diesmal garnichts. Habe ich mich da getäuscht? :wtf:

Ich hoffe für ihn, dass zwischen seiner Frau und ihm wieder alles in Ordnung kommt. Finde seinen Schritt ihr seine Fähigkeit zu erzählen wirklich ganz schön mutig. :up:
Ich würde ihm einen Vertrauten, der an ihm glaubt sehr gönnen...


@ Linderman
Dieser Mann hat ja wohl übrall seine schmutzigen Griffel drin! :motz:
Ich frage mich nur was genau er für eine Rolle spielt, naja, jedefalls eher keine Gute... :ohwell:


@ Der Haitianer
Gut das er nicht auf seinen Boss gehört hat, denn mit dem löschen ihres Gedächtnisses ist ihr Adoptivvater zuweit gegangen, auch wenn er sie damit nur beschützen will.


@ Claire
Ihre Traurigkeit konnte ich sehr gut nachvollziehen und es war ganz schön clever von ihr, die Brückennummer einfach nochmal durchzuziehen! 8-)


@ Bennet
Geht es eigentlich nur mir so? - Ich weiß immer noch nicht, was ich von ihm halten soll, ok - er sagt es gehe ihm darum das die Menschen ihre Fähigkeiten nicht missbrauchen, aber...ist das wirklich alles?


@ Niki & Family
Sie tun mir ehrlich Leid, Niki´s Fähigkeit scheint mir weniger eine Gabe, sondern eher eine Last zu sein... :(


@ Hiro
Er war einfach nur wieder zum niederknien! :anbet:

~Angel~

Re: Eure Meinung zu #1.12 Gottesgabe

Beitrag von ~Angel~ » 22.04.2008, 18:37

Die Folge war ganz gut, finde aber das es schon bessere gab.
Fand die Story mit Claire nicht schlecht, das sie zu Zac geht und wieder von diesem Ding springt xD
Hiro fand ich auch lustig, wie er das Schwert wieder zurück bringen will.
Die Nikki / Jessica Story find ich jetzt in der Folge nicht so besonders spannend.

Benutzeravatar
Kevin
Teammitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 22.06.2005, 18:52
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.12 Gottesgabe

Beitrag von Kevin » 10.12.2008, 13:54

Hiro und Nathan find ich zusammen immer klasse. Niki tut mir Leid, wie sie da ganz alleine im Gefängnis ist und alle glauben, sie sei verrückt. Schön fand ich auch, das Claire versucht Zach wieder als Freund zu gewinnen. Die Frau von der CIA nervt mich ganz gewaltig. Also nicht die, die mit Matt zusammen gearbeitet hat, sondern die andere (keine Ahnung wie die hieß^^).

4 Punkte

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“