Eure Meinung zu #6.09 Unterdrückungsmechanismen

Moderator: philomina

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
1
20%
2 Punkte
2
40%
3 Punkte
0
Keine Stimmen
4 Punkte
0
Keine Stimmen
5 Punkte
2
40%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10223
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Eure Meinung zu #6.09 Unterdrückungsmechanismen

Beitrag von Rightniceboy »

Hallo liebe Freunde

Heute laufen die letzten 2 Folgen von Smallville, bevor es in die große Pause geht. :ohwell:

Ihr könnt aber eure Meinung rein schreiben, viel Spaß dabei. :)



Episode: 6.09 Unterdrückungsmechanismen

Clark ist schockiert, als er heraus findet, dass sein Nachbar Jed McNally einige Einwanderer in seiner Farm fest hält und sie zwingt, für ihn zu arbeiten. Clark fühlt sich schuldig, weil er sich selbst als der illegale Einwanderer schlechthin sieht. Aus diesem Grunde will er einem Jungen und seiner Mutter helfen, damit sie im Land bleiben dürfen.

>>>Zur Ausführlichen Episodenbeschreibung>>>
nazira
Beiträge: 2560
Registriert: 13.07.2007, 18:49
Wohnort: österreich/linz

Beitrag von nazira »

Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Ich bin froh,dass der Junge doch noch seine Mutter gefunden hat und es für ihn ein Happy-end gab. Bin gespannt was Lex mit den Meteroidenmenschen vor hat.
Annelein

Beitrag von Annelein »

Jaaa...
mir hat die Folge auch sehr gut gefallen..
Es waren zwar nun keine Hugh Lights dabei wie sonst oft..
aber es war so eine schöne Smallville Folge, wie man sie von früher kennt..
Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10223
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy »

Ich fand die Folge auch wieder gut. Bin mal gespannt wie es mit Lex weiter geht, das Ende war am besten. Wie er durch das Gefängnis gegangen ist, wo die ganzen Meteoriten Freaks waren. Die Musik hat dazu gepasst, wie eiskalt da Lex war. Voll Hammer. :wtf:
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23571
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina »

Michael Rosenbaum hat mal wieder das Haus gerockt - in einer einzigen Szene! Die Flurszene zum Schluss - der Song, das Licht, die Einstellung, Michaels Gesicht. Wahnsinn, ich kann einfach nicht fassen, wie böse Lex eigentlich schon ist, wo es da immer wieder die schönen Szenen mit Lana gibt, in denen ich Lex so gerne glauben möchte, dass er doch noch einen guten Kern hat!

Im Kontrast zu Lex stand diesmal der ewig lächelnde Clark. Tom kann zwar wunderschön lächeln, aber manchmal hab ich mich gefragt, wie das am Set so läuft. Muss klingen, wie früher bei Familienphotos "Kind, stell dich vor die Blumen und lächle!" :D

Die Story mit dem Jungen war aber wirklich was für's Herz, auch wenn ich den Freak of the weak als "Erdreichungetüm" eher lächerlich fand.

Der witzigste Spruch kam allerdings wieder eindeutig von Lex: "Als ich sagte, dass ich über die Vorkommnisse auf der McNally-Farm informiert werden wollte, meinte ich damit auch so kleine Bagatellen wie Massenmord!" ^_^

Auch die Schlussszene mit Jimmy, Chloe und Clark war wieder superniedlich (Basketball, "Ich bin nicht dein Feind - ich bin dein Kumpel"...)!
Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10223
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy »

Stimmt das mit dem Basketball spiel war am besten, und Clark wusste gar nicht was er darauf Antworten sollte.

Aber was auch gut war, die Szene wo Jimmy an der Tür von Chloe stand. Und meinte und danach gibt es als Nachtisch Sahne ^_^ Jetzt kann man sich ungefähr ein Bild davon machen, wie zwischen den beiden teilweise der Sex verläuft. :D
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #6.09 Unterdrückungsmechanismen

Beitrag von Schnupfen »

Season 6 kann also doch schlecht sein.
Stimme mit euch absolut nicht überein. Die Story um die Nachbarfarm war extrem langweilig. Und Clark nervt mich wirklich tierisch, wenn er Lex sofort mit Vorwürfen bombadiert.
Außer dass Martha ihren Posten riskiert, Clark wieder wen fürs Basketball hat und Lana die Macht für Gutes nutzen will, kam nicht viel rum in der Folge.
Der Vorspann erinnerte etwas an „Lost“, was? ;-) Die Endszene (33.1) war dafür absolut endgeil!
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Annelein

Beitrag von Annelein »

Aber ich finde gerade durch die geschichte der nachbarsfarm, und das helfen des mexikanichen junges, kommt doch der alte smallville charme wieder auf.
den es seit sie nun mal von der high school runter sind, nicht mehr so wie früher vorhanden war
Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen »

Annelein hat geschrieben:Aber ich finde gerade durch die geschichte der nachbarsfarm, und das helfen des mexikanichen junges, kommt doch der alte smallville charme wieder auf.
den es seit sie nun mal von der high school runter sind, nicht mehr so wie früher vorhanden war
Ich mag wohl eher das neue (erwachsene Mystery-)Smallville, als das alte (Highschool-)Smallville... ;-)
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“
Annelein

Beitrag von Annelein »

Schnupfen hat geschrieben:
Annelein hat geschrieben:Aber ich finde gerade durch die geschichte der nachbarsfarm, und das helfen des mexikanichen junges, kommt doch der alte smallville charme wieder auf.
den es seit sie nun mal von der high school runter sind, nicht mehr so wie früher vorhanden war
Ich mag wohl eher das neue (erwachsene Mystery-)Smallville, als das alte (Highschool-)Smallville... ;-)
na ich glaube ich eher auch, aber deswegen finde ich es nett wenn diese folge trotzdem wieder zu ihern alten charme zurück findet, es blieb ja auch nicht dabei, wie man an der nächsten folge sah..

aber naja das gehört hier nicht hin..

ich fande die folge auf jeden fall sehr schön.
clarks helfer syndrom gegenüber dem jungen, ohne viel darüber nachzudenken ;)
Ilyria

Beitrag von Ilyria »

philomina hat geschrieben:Michael Rosenbaum hat mal wieder das Haus gerockt - in einer einzigen Szene! Die Flurszene zum Schluss - der Song, das Licht, die Einstellung, Michaels Gesicht. Wahnsinn, ich kann einfach nicht fassen, wie böse Lex eigentlich schon ist, wo es da immer wieder die schönen Szenen mit Lana gibt, in denen ich Lex so gerne glauben möchte, dass er doch noch einen guten Kern hat!
Diese Szene hat mich auch total umgehauen. Die hätte ich mir in Zeitlupe immer wieder ansehen können.
Michael Rosenbaum Bild
Mich würde ja mal interessieren was für Fähigkeiten diese Gefangenen haben, da sie anscheinend ja "nur" hinter Gittern sind.
Die Szenen zwischen Lex und Lana fand ich wieder mal sehr schön. Besonders der Anfang.
Als am Ende aber Lana meinte sie wisse nun das Geld auch Macht heißt, hat sich Lex wohl schon sehr gefreut, dass sie voll auf seine Seite gewechselt ist. Aber sie meinte ja die Macht mit der man anderen Menschen besser helfen kann. Klassisches Missverständnis ;)

Was mich aber ein wenig traurig gemacht hat, war die Szene zwischen Lana und Cloe, als Lana meinte: "Lex würde mich nie belügen!" Wenn sie wüßte. Dabei wünsche ich den beiden so sehr das sie es schaffen, da ich diese Konstellation nach wie vor wundervoll finde.

Ach ja, Cloe und Jimmy zusammen gefallen mir auch wirklich sehr gut.
Der witzigste Spruch kam allerdings wieder eindeutig von Lex: "Als ich sagte, dass ich über die Vorkommnisse auf der McNally-Farm informiert werden wollte, meinte ich damit auch so kleine Bagatellen wie Massenmord!" ^_^
Definitiv. Ich hab mich kaputt gelacht. Und wie er das mal wieder so wunderbar trocken rüber gebracht hat. :up:
Auch die Schlussszene mit Jimmy, Chloe und Clark war wieder superniedlich (Basketball, "Ich bin nicht dein Feind - ich bin dein Kumpel"...)!
"Hau rein Kumpel!" Typisch Clark, wie, da hält mir einer eine Hand/Faust hin, was soll ich denn jetzt nur machen? ^_^
Schnupfen hat geschrieben:Und Clark nervt mich wirklich tierisch, wenn er Lex sofort mit Vorwürfen bombadiert.
Das nervt mich auch nur noch. Aber schon lange.
Wenn Clark immer so in Lex HAUS gestürmt kommt und ohne Umschweife gleich mal auf den Tisch haut á la "Du bist ein Massenmörder/Verschwörer" Das nervt nur noch. Selbst wenn er oft Recht hat, weiß er das ja vorher nicht. Und diesmal hatte er in diesem Sinne ja Unrecht.
Genauso geniel an dieser Stelle der Spruch von Lex: "Was hab ich diesmal wieder getan, die Fliegenklatsche zu hart geschwungen?" ^_^
Ich konnte nicht mehr.
Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23571
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina »

Ilyria hat geschrieben:Genauso geniel an dieser Stelle der Spruch von Lex: "Was hab ich diesmal wieder getan, die Fliegenklatsche zu hart geschwungen?"
^_^ Ach super, danke, dass du den nochmal erwähnt hast. Den hatte ich schon vergessen, dabei war der Spruch doch so cool! Ich LIEBE Lex!
Benutzeravatar
Scarface
Beiträge: 611
Registriert: 11.12.2006, 23:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Scarface »

So eine schwache Folge...

Das einzig gute war der schluss die Szene mit Lex.

Wer hat der Folge bitte 5 Punkte gegeben?
Lieblings Serien: O.C, E.R, CSI, Cold Case, Third Watch,Lost,KOQ, Nikita, The Closer,
Weeds,Blade,Smallville,Prison Break,Supernatural,Roswell,One Tree Hill, Heroes,Kyle XY, Shark,Criminal Minds,Dexter

Bild
Elsa

Beitrag von Elsa »

Ach ja, die Folge... Im Gegensatz zu den meisten anderen Folgen der 6. Staffel war das eine eher mittelmäßige bis schlechte Epi.

Ich kann nur sagen, die Folge in Englisch zu sehen, ist dermaßen sinnlos, weil der Mexikaner nichtmal nen Akzent hatte :wtf: Ich weiß zwar, warum man die Problematik mit den Einwanderern gewählt hat, aber wieso musste man diesen bescheuerten FotW nehmen? Clark kann man ja ebenso als "ultimativen Einwanderer" bezeichnen, da er auch aus dem Nichts in die USA kam, weshalb er wohl am besten weiß, wie sich die Leute da fühlen müssen.

Die Szene zwischen Jimmy, Chloe und Javier fand ich auch super. Als Jimmy dachte, der würde ihn nicht verstehen und die Art, wie Jimmy da redete, da musste ich schon immer lachen.

Mein Gott, die Szene mit Rosenbaum war so der Hammer! Da passte einfach alles. Bin immer wieder von ihm fasziniert :D
Annelein hat geschrieben:mir hat die Folge auch sehr gut gefallen..
Es waren zwar nun keine Hugh Lights dabei wie sonst oft..
aber es war so eine schöne Smallville Folge, wie man sie von früher kennt..
Was Hugh Lights sind, weiß ich zwar nicht, ich denk mal nicht, dass das was mit House zu tun hat. Eine schöne Folge, wie man sie von früher kennt? Wohl mal überhaupt nicht. Was war denn da wie früher? Dass wieder ein sinnloser FotW aufgetaucht ist? Ansonsten seh ich da keine Verbindungen zu früher
Annelein

Beitrag von Annelein »

Elsa hat geschrieben:
Annelein hat geschrieben:mir hat die Folge auch sehr gut gefallen..
Es waren zwar nun keine Hugh Lights dabei wie sonst oft..
aber es war so eine schöne Smallville Folge, wie man sie von früher kennt..
Was Hugh Lights sind, weiß ich zwar nicht, ich denk mal nicht, dass das was mit House zu tun hat. Eine schöne Folge, wie man sie von früher kennt? Wohl mal überhaupt nicht. Was war denn da wie früher? Dass wieder ein sinnloser FotW aufgetaucht ist? Ansonsten seh ich da keine Verbindungen zu früher
was? das ist doch total der alte charme der serie..

clark hilft ohne nachzudenken,
früher half ihm pete nur chloe... leider gar nichts düsteres wir früher...
hätte er noch ein karo hemd angehabt, wäre es noch besser^^
Tommaeh

Beitrag von Tommaeh »

Hi.
wisst ihr, wie das Lied heißt, das Lex gegen Ende auf dem Klavier spielt, als Lana reinkommt?
Antworten

Zurück zu „Smallville-Episodendiskussion“