Eure Meinung zu #7.13 Am offenen Herzen

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
1
3%
2 Sterne
3
10%
3 Sterne
10
33%
4 Sterne
8
27%
5 Sterne
8
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 30

Niko

Eure Meinung zu #7.13 Am offenen Herzen

Beitrag von Niko » 11.01.2008, 22:06

Lorelai, Rory und Emily warten im Krankenhaus auf Nachricht über Richards Gesundheitszustand. Nachdem Logan gehört hat, was passiert ist, leiht er sich einen Hubschrauber, um an Rorys Seite zu sein, aber Lorelai kann Christopher nicht erreichen, der immer noch sauer wegen ihres Streits am Abend zuvor ist. Lorelai ist genervt, weil Emily versucht, sich mit ihren Planungen für soziale Veranstaltungen abzulenken, und schließlich erleichtert, als Luke unerwartet auftaucht und sich anbietet, für Emily einige Erledigungen zu machen. Christopher kommt schließlich doch noch ins Krankenhaus, um Lorelai beizustehen, doch kommt mit der Situation dort nicht klar.

>>Zur Episodenbeschreibung

>>Zur Review von Maret

>> Zur Review von Niko
Zuletzt geändert von Niko am 26.01.2008, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.

chandy

Beitrag von chandy » 11.01.2008, 22:15

die folge an und für sich war eher mittel. sie hatte trotz aller tragik aber auch viele schön komische elemente und dass ist heute babette zu verdanken.

schöb dass logan sofort für rory da war. da hat er mal wieder seine gute seite gezeigt.
emily war heute heftig. die muss ja wirklich fertig gewesen sein, wenn die im jogginganzug durch die gegend läuft. ihr ausbruch hat sie aber mal wieder menschlich gemacht und gezeigt, dass sie irgendwo auch ein herz hat.
tja und was soll ich zum rest sagen? luke ist einfach der bessere mann. er hätte nicht kommen müssen. er hat es aber getan und das zeigt doch nur, dass lorelai ihm nach wie vor wichtig ist (ich würde ja sagen, dass er sie noch liebt).
chris hat sich mal wieder wie der komplette arsch verhalten. erst kommt er ewig nicht, die gründe finde ich total egal, und dann verhält er sich noch so affig. wie der zu luke gemeint hat, dass er gehen soll. son arsch. man der soll endlich abhauen. der wird immer unsympatischer.
fand das schön, als luke und lorelai am ende der folge so rumgealbert haben und auch wie lorelai luke angesehen hat, als er einfach so ins krankenhaus kam. der blick auf die tüten von luke am ende von lorelai fand ich irgendwie symbolisch. fragt mich nicht warum. so als ob ihre vergangenheit gerade ins krankenzimmer gegangen ist und das ihre zukunft wäre. ich weiß auch nicht, wie ich das jetzt erklären soll, ohne das es albern klingt, aber ich glaube dass es was zu bedeuten hat. letztendlich hat alles was zu bedeuten. jeder blick ist wichtig wenn man ne serie macht.

Bells

Beitrag von Bells » 11.01.2008, 22:16

Ich fand die Folge eigentlich gut nur ich fand es wirklich doof, dass sich der Zustand so schnell verbessert hat.
Emily war unmöglich es muss Fisch im Haus sein! :roll:
Aber ihre wahren Gefühle hat sie Lore dann ja noch gezeigt.
Es mag ja sein, dass Chris seine Mailbox erst sehr spät abgehört hat, aber wie er Luke behandelt hat :wtf:
Also Lore war echt verzwifeltund hat sich alleine gefühlt, das war der Todesstoß!

Ich finde die Episode war ein Lichtblick! Aber nicht super und Paul Ankas Angst vor Stufen wurde wieder aufgegriffen!

chandy

Beitrag von chandy » 11.01.2008, 22:28

was ich ja auch gut fand war, dass sie die folge von der ersten staffel nochmal aufgegriffen haben und auch das geschenk von rory zum geburtstag.

Benutzeravatar
sternchen*
Beiträge: 30
Registriert: 09.10.2007, 19:26
Wohnort: Neu-Isenburg <3

Beitrag von sternchen* » 11.01.2008, 22:30

Die Folge war doch mal ganz gut.

Logan fand ich heute mal wieder mehr als toll. Der Typ hat sich echt weiterentwickelt. Er zeigt seine Gefühle Rory gegenüber, als er ihr gesagt hat, dass er bei ihr sein will, obwohl sein Handy die ganze Zeit klingelt, und hat auch noch total viel Verständnis für den Rest der Familie. Inzwischen findet ja sogar Lorelai ihn in Ordnung, wie sie uns am Ende gesagt hat. :up:
Das Einzige, was mich bisschen gestört hat, war dass Rory irgendwie bisschen kalt zu ihm war, kann das sein? Obwohl man das, denk ich mal, auf den Schock schieben kann, immerhin liegt ihr Grandpa, der ihr ja sehr wichtig ist, im Krankenhaus.
Ich fands voll cool, wie Emily da im Jogginganzug ankam^^ Und er hat ihr doch gut gestanden, oder? :D
Aber dass sie dann die ganze Zeit rumtelefoniert und sich aufgeführt hat, als wär sie sonst wer, hat mich ziemlich genervt. Als sie dann auch noch mit dem Testament kam... Gut, dass Lorelai ihr mal die Augen geöffnet hat und dann hat man ja gesehen, dass das alles an Emily auch nicht spurlos vorbeigeht und sie Richard wirklich liebt. :up:
Luke... 3 Worte: TOLL, TOLLER, LUKE! :up: :up: :up: Mehr sag ich dazu gar nicht.
Chris dagegen... Es kann ja sein, dass er seine Mailbox noch nicht abgehört hatte, aber das glaub ich nach seinem Abgang letzte Woche nicht. Er benimmt sich wie ein kleines, dreijähriges Kind. Dass er dann auch noch Luke praktisch aus dem Krankenhaus rausgeschmissen hat, war doch ziemlich krass. Er macht sich echt immer unbeliebter bei mir.

Insgesamt ist die Geschichte mit dem Infarkt aber meiner Meinung nach bisschen in den Hintergrund gerückt und es ging eher um Lorelai und ihre Bemühungen Chris zu erreichen und Emily, die immer genung Fisch im Haus haben muss. :D Achso.. Babette fand ich heut genial. Zuerst schleppen sie und Lorelai so nen riesigen Busch durch die Gegend und dann steht sie da und versucht Paul Anka, der Angst vor der Treppe hat, irgendwie in den Garten zu bekommen. :up:
Die Folge hat für mich einen großen Verlierer, Chris, und zwei große Gewinner, Logan und Luke.
Bild

easypeasy

Beitrag von easypeasy » 11.01.2008, 22:37

die folge heute war mal wieder mit sehr viel gefühl und humor-
gefühl erstmal,weil mir auch sehr stark aufgefallen ist (vllt irre ich mich ja auch),dass lorelai es wirklich stark getroffen hat als sie richard sah,ich glaube auch grade durch den stress mit chris,ist sie voll fertig und dann kommt das auch noch hinzu.Aber ich glaube sie hätte ihrem dad gerne noch etwas gesagt,was sie dann doch nicht tat-aber auf jedenfall war da irgendwas...:?:

zu rori und logan-ich fands megasüß von logan dass er so für rori da war-so einen freund wünscht man sich doch...und er ist wohl auch für emily der perfekte schwiegersohn...

zu chris kann ich nur sagen,dass er wohl wirklich immer unbeliebter wird,ich denk mal schon ,dass er auf lorelais anrufe eifach nicht reagieren wollte,aber als er gemerkt hat dass seine mobilbox so viele nachrichten enthält,hat er vllt doch mal gehört-und trotzdem fand ich luke einfach klasse,wie er sich um lorelai (und auch den anderen) gekümmert hat ,zeigt wer der richtige für lorelai ist :star_b:

auch wenn mich das mit der synchronisierung schon ein bisschen genervt hat,fand ich die folge mal wieder sehr gut ;)

http://l.yimg.com/img.tv.yahoo.com/tv/u ... 155310.jpg


Editiert von Philipp: Großes Bild in Link geändert.

Kokusflocke

Beitrag von Kokusflocke » 11.01.2008, 23:46

Mir hat die Folge sehr gut gefallen.

Öhm, hatten Rory und Lorelai die gleiche Haarfarbe? :o

Babett & Paul Anka waren heute mal wieder der Hit der ganzen Epi ^_^

Rory&Logan, es war wirklich toll das er gleich zu Ihr ins Krankenhaus ist. Und Luke ist einfach genial steht Lorelai bei. Stimmt, erst reagiert Chris überhaupt nicht&dann schmeisst er Luke auch noch aus dem Krankenhaus. Der besitzt ja eine dreistheit. :motz:

Zack ^_^ der war auch klasse. Wie der Luke zugetextet hat.

Spitzen Folge :up:

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl » 12.01.2008, 00:24

Die Folge war hier und da ganz interessant und lustig. Aber die Synchro zieht jede Folge nach unten! Echt ätzend. Ein Bekannter meinte ganz nebenbei, dass Logan sich total überheblich und arrogant anhören würde, von wegen "was ist das denn für ein Schnösel!". Gibt es denn keine gescheiten Synchros in Deutschland. Emily hat teilweise sogar Wörter verschluckt, weil ihr der Atem ausgegangen ist! Echt grausam!
Die einzelnen Dialoge sind entweder total übers Ziel hinaus oder so platt, dass sie uninteressant sind. Wirklich, wirklich schade!

Vanny

Beitrag von Vanny » 12.01.2008, 09:23

CrazyGilmoreGirl hat geschrieben:Die Folge war hier und da ganz interessant und lustig. Aber die Synchro zieht jede Folge nach unten! Echt ätzend. Ein Bekannter meinte ganz nebenbei, dass Logan sich total überheblich und arrogant anhören würde, von wegen "was ist das denn für ein Schnösel!". Gibt es denn keine gescheiten Synchros in Deutschland. Emily hat teilweise sogar Wörter verschluckt, weil ihr der Atem ausgegangen ist! Echt grausam!
Die einzelnen Dialoge sind entweder total übers Ziel hinaus oder so platt, dass sie uninteressant sind. Wirklich, wirklich schade!
Dass mit der verhauenen Synchro liegt wohl eher an der neuen 16:9 Version nicht an den Synchros, obwohl ich diese neue Art des bildschirmformates einfach schrecklich finde.
Die Folge war eine der schwären und das war die Folge, in der jetzt jeder kapiert habe muss, dass Chris das größte Arsch**** auf der welt ist und Logan war traumhaft heut, obwohl ich kein Fan von ihm bin, aber gestern war er echt top.
:up: Hier sieht man, dass Luke Lorelai noch liebt und die beiden einfach zusammengehören. Denn er musste nicht kommen und er musste auch den Jaguar fahren, das hat er aber gemacht. :up:

Niko

Re: Eure Meinung zu #7.13 Am offenen Herzen

Beitrag von Niko » 12.01.2008, 10:04

Dieser Kommentar musste gelöscht werden.
Zuletzt geändert von Niko am 26.01.2010, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.

**summertime**

Beitrag von **summertime** » 12.01.2008, 11:50

Ich fand diese Folge eher mittelmäßig... zumindest nach dem Cliffhanger der letzten Folge - da hatte ich mir mehr erhofft...

Richard ist ja schon fast in den Hintergrund getreten und obwohl ein Herzinfarkt geigentlich sehr ernst und gefährlich ist, kam das irgendwie neben all dem drumherum (Emilys Fischwahn usw.) nicht wirklich rüber...

Seit wann sagt Emily "Sie" zu Logan? Vielleicht liegt das auch nur an mir, weil ich mich nicht mehr richtig erinnern kann (ich schau GG meistens auf Englisch), aber das fand ich war echt komisch... Naja ich kann mich mit der Synchro einfach nicht anfreunden (alles wirkte wieder so gehetzt)

Zu Christopher muss ich ja eigentlich nicht viel sagen... erst meldet er sich nicht und lässt Lorelai in einer der schwierigsten Situationen überhaupt hängen und dann führt er sich auf als hätte er das Sagen... Spätestens nach dieser Folge (in der letzten hat er mir ja noch durchaus Leid getan) habe ich ihn für mich abgeschossen... Lorelai hat mir so Leid getan, als sie gesehen hat, dass Logan als stehen und liegen hat lassen um bei Rory zu sein und Chris noch nicht mal anruft...

Luke: :up: (mehr muss man zu ihm nicht sagen!)

Michel war wieder Klasse auch wenn er (mal wieder) nur einen kurzen Auftritt hatte... aber die Vorschau auf nächste Woche lässt hoffen ;)

Bells

Beitrag von Bells » 12.01.2008, 12:33

Also ich fand die Nebenrollen gar nicht überflüssig, es hat Witz in die Episode gebracht und es sollte zeigen, dass alle für Lore da sind außer ihr Ehemann Chris, ich denke, wenn er sich nicht so benommen hätte und gleich für Lore da gewesen wäre, dann wären sich die beiden wieder ein gutes Stüc näher gekommen, aber am Ende war er gar nicht für Lore da, selbst wenn er spät kam, hätte er sich immernoch ordentlich gegenüber Lore verhalten können. Den eigentlich hätte er für sie da sein sollen.

Ich finds echt doof, dass Chris jetzt als ein richter Arsch dargestellt wird, denn so mies hat er sich noch nie benommen! :motz:

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 296
Registriert: 23.12.2007, 20:22
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » 12.01.2008, 14:33

Schöne Folge.

Man war natürlich gespannt was in dieser Folge mit Richard passieren wird.
Als alle im Krankenhaus waren lief Emily wieder zur Höchstform auf was aber auch daran lag, dass Sie alles was Richard betrifft verdrängt hat.
Das hat man in einer späteren Szene bestätigt bekommenn.
Chris hat sich bei Gilmore Girls zum Egozentriker entwickelt.
Am ersten Tage im Krankenhaus konnte man es evtl. noch nachvollziehen, weil er sein Handy aushatte, aber spätestens am 2. Tag hätte er sich melden sollen. :down:
Die Schlüsselszene war die mit Emily und Lore als Emily in Tränen ausbrach und erzählte was die Liebe in einer Ehe bedeutet. Dies hat Lorelai nochmal die Augen geöffnet.

Man hat in dieser Folge nochmal wunderschön gesehen wie die Leute alle zusammenhalten egal was Ihnen ist. In so welchen Situation ist man als Freund oder als Partner für jemanden einfach da. :up:
Bild
Versuche zu kriegen, wen du liebst, ansonsten musst du lieben, wen du kriegst.

Bells

Beitrag von Bells » 12.01.2008, 15:40

Ich denke die ganze Folge war nur 1 Tag nicht 2, ich war schockiert, als Lore einfach die Tempos eingesteckt hat! ^_^

Evil Angel

Beitrag von Evil Angel » 12.01.2008, 15:40

Merkwürdiger geht es mir bei dieser Folge genau anders rum als vielen anderen. Die letzten Folgen gefielen mir nciht gut, diese Folge jedoch gefiel mir sehr gut! Vor allem Logan war toll. Luke hat mal wieder irgendwie gestört.. Aber dafür waren Emily und Richard genial.. Die beiden waren am Ende total süß zusammen. :) Und wer hätte gedacht dass Lore mal ihrer Mum traut und auf sie hört *gg

CrazyGilmoreGirl

Beitrag von CrazyGilmoreGirl » 12.01.2008, 16:02

Vanny hat geschrieben:
CrazyGilmoreGirl hat geschrieben:Die Folge war hier und da ganz interessant und lustig. Aber die Synchro zieht jede Folge nach unten! Echt ätzend. Ein Bekannter meinte ganz nebenbei, dass Logan sich total überheblich und arrogant anhören würde, von wegen "was ist das denn für ein Schnösel!". Gibt es denn keine gescheiten Synchros in Deutschland. Emily hat teilweise sogar Wörter verschluckt, weil ihr der Atem ausgegangen ist! Echt grausam!
Die einzelnen Dialoge sind entweder total übers Ziel hinaus oder so platt, dass sie uninteressant sind. Wirklich, wirklich schade!
Dass mit der verhauenen Synchro liegt wohl eher an der neuen 16:9 Version nicht an den Synchros, obwohl ich diese neue Art des bildschirmformates einfach schrecklich finde.
Die Folge war eine der schwären und das war die Folge, in der jetzt jeder kapiert habe muss, dass Chris das größte Arsch**** auf der welt ist und Logan war traumhaft heut, obwohl ich kein Fan von ihm bin, aber gestern war er echt top.
:up: Hier sieht man, dass Luke Lorelai noch liebt und die beiden einfach zusammengehören. Denn er musste nicht kommen und er musste auch den Jaguar fahren, das hat er aber gemacht. :up:
Nein! Es hatte nichts mit dem neuen Format zu tun. Die Synchro stört mich schon länger, auch schon vor der Umstellung auf 16:9! Die hören sich in der gesamte Staffel alle so gestelzt an. Am Anfang ist mir das vor allem bei Lorelai aufgefallen.
Das die Folge letzte Woche anscheinend etwas langsamer lief als geplant, habe ich auch gemerkt. Aber ich bleibe dabei, die Synchro und der Klang der Stimmen sollten echt bestraft werden.

chandy

Beitrag von chandy » 12.01.2008, 16:52

Evil Angel hat geschrieben: Luke hat mal wieder irgendwie gestört..
hat wohl gestört, dass er sich nicht wie chris benommen hat. er ist halt nicht son blöder arsch wie der "ehemann" von lorelai. luke war toll. ist halt nur doof, wenn man merkt, dass man nicht mehr argumentieren kann, weil chris einfach der arsch der woche war und ihn nicht mehr als perfekt hinstellen kann.
Rory G. hat geschrieben:Ich denke die ganze Folge war nur 1 Tag nicht 2, ich war schockiert, als Lore einfach die Tempos eingesteckt hat! ^_^
mein bruder und ich haben auch überlegt, ob sie die jetzt eingesteckt hat. das blöde daran war auch irgendwie, dass es diesen moment etwas zerstört hat. aber andersrum hätte ich auch nicht gedacht, dass lorelai emily jetzt in den arm nimmt und das wär die einzig andere lösung gewesen für die situation. ein witz oder ein knuddler.
Zuletzt geändert von chandy am 12.01.2008, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.

Denise1989

Beitrag von Denise1989 » 12.01.2008, 17:28

Ich fand die folge nicht soo toll, weil man aus dem Cliffhanger einfach mehr machen können. Ich liebe die Folge der ersten Staffel mit dem ersten Herzinfakt, aber diesmal hatten meiner Meinung nach speziell die dialoge einfach keinen Pep(möglicherweise die Synchro oder schlecht übersetzt).
Sollte die Szene zwischen Lorelai und Emily lustig sein, als die sich in der Cafeteria vor der theke "gestritten" haben? Was hatte die szene(mal abgesehen von der enthüllung mit dem Testament )für einen Sinn?

Eigentlich fand ich die Folge nur deshalb akzeptabel, weil die ganzen Nebenfiguren auftauchten und auch der letzte kapiert hat, was für ein kindischer Vollidiot Chris ist...
Logan fand ich irgendwie farblos: zu nett, zu still, zu wenig Nähe zwischen ihm und Rory
Luke war natürlich klasse, denn er kanns nicht lassen, lorelai zur Hilfe zu kommen und dämliche Aufträge auszuführen, nur um nett zu sein...

Insgesamt ok, aber wenig herausragend..

Benutzeravatar
Bianca22
Beiträge: 144
Registriert: 12.05.2007, 14:37
Wohnort: Solothurn, Schweiz

Beitrag von Bianca22 » 12.01.2008, 18:37

Ich fand die Folge gut, aber nicht überragend. Richtig daneben war einfach Chris' Verhalten, er hat sich unmöglich benommen, und was Lorelai ihm auf den AB geredet hat war vollkommen richtig. Mich hat es auch aufgeregt, als er dann wütend war weil Luke dort war.Dabei war Luke die ganze Zeit für Lore da im gegensatz zu ihm, da sollte er nicht so unfreundlich sein. Meine Meinung über Chris hat sich mal wieder bestätigt, er ist einfach unreif und ein A****...
Luke war wie immer richtig toll.
Emily's Verhalten fand ich anfangs daneben, aber dann hat sie ja ihre wahren Gefühle gezeigt...
Bild

Evil Angel

Beitrag von Evil Angel » 12.01.2008, 18:57

Denise1989 hat geschrieben:Was hatte die szene(mal abgesehen von der enthüllung mit dem Testament )für einen Sinn?
Ich denke sie sollte auf die andere Szene vorbereiten, in der Lore ihre Mum zur Rede stellt, wieso sie so "kalt" ist.. Also dass man nochmal sieht, dass Emily sich in dem Moment anscheinend nur um andere Dinge sorgt.

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls-Episodendiskussion“