Eure Meinung zu #1.15 Flucht

Moderator: manila

Antworten

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
5
29%
4 Punkte
5
29%
5 Punkte
7
41%
 
Abstimmungen insgesamt: 17

KerrSmith2306

Eure Meinung zu #1.15 Flucht

Beitrag von KerrSmith2306 » 16.01.2008, 22:16

Claires Situation zu Hause verschlimmert sich und ihre Hoffnungen, ihren Vater treffen zu können, werden zerschlagen. Inzwischen wird Jessica von Linderman als Killerin beauftragt und Matt tritt seinen neuen Job an, während Hiro und Ando daran arbeiten, mit Linderman in Kontakt zu kommen.

>> Zur Episodenbeschreibung

>> Zur Review

>> Zur aktuellen Online Graphic Novel #20 Road Kill

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret » 16.01.2008, 22:43

Claire kann einem schon Leid tun. Ihre leibliche Mutter ist auch nicht gerade zuverlässig und wer will schon Mrs. Petrelli als Großmutter?

Die Story um Hiro und Ando hat mir nicht wirklich gefallen, mittlerweile haben sie doch schon genug erlebt, um etwas geschickter und reifer zu sein. Im Moment stolpern die beiden sich nur durch die Handlung und machen nicht den Eindruck, als könnten sie etwas zur Rettung der Welt beitragen.

Jessica vs. Matt war da schon interessanter. Dass Matt nun allerdings zum Dieb wird, lässt nichts Gutes erahnen.

Ilyria

Beitrag von Ilyria » 17.01.2008, 11:28

Claire tat mir so leid in dieser Folge.
Von allen Seiten wird sie verraten, belogen oder weggestoßen.
Schade das sie Nathan nicht gesehen hat, dass wäre bestimmt interessant geworden, da er sie ja eindeutig auf dem Foto erkannt hat.
Ob er es Peter erzählen wird wenn er ihn wieder sieht?
Ich mag Meredith immer noch, doch bin ich enttäuscht, dass sie jetzt mit dem Geld nach Mexico will anstatt bei ihrer Tochter zu bleiben.

Tja, da hat Mr. Bennet mit dem Haitianer wohl einmal zu oft das Gedächtnis seiner Frau gelöscht. Anscheinend hat es wohl bleibende Schäden hinterlassen und sie verliert immer mehr Erinnerungen. Nun weiß sie nicht einmal mehr wer ihr Hund ist und vor allem wer Claire ist. Die Arme (Claire und Mrs. Bennet).
Maret hat geschrieben:Die Story um Hiro und Ando hat mir nicht wirklich gefallen, mittlerweile haben sie doch schon genug erlebt, um etwas geschickter und reifer zu sein. Im Moment stolpern die beiden sich nur durch die Handlung und machen nicht den Eindruck, als könnten sie etwas zur Rettung der Welt beitragen.
Geht mir genauso. Schon seit drei Folgen passiert bei den beiden im Grunde nichts. Und besonders lustig fand ich sie auch nicht. Hätte da lieber mehr Szenen von den anderen gesehen.
Jessica vs. Matt war da schon interessanter.
Ja, das war wirklich klasse.
Interessant war, dass Matt auch Niki verstehen konnte, bzw. dann die Person die gerade nicht aktiv ist.
Auch klasse die Szene als Niki und Jessica sich im Treppenhaus unterhielten, wie damals im Wald ohne einen Spiegel. Für mich hatte es den Anschein, dass Jessica ein wenig verwirrt war das Niki auf einmal da stand.
Jessica arbeit jetzt also als Auftragskiller für Linderman. Ob Linderman gemerkt hat, dass auf einmal eine "andere" Niki vor ihm steht oder mit ihm spricht?
Dass Matt nun allerdings zum Dieb wird, lässt nichts Gutes erahnen.
Ich bin auch mal gespannt was daraus noch gemacht wird.
Allerdings hat er mir sehr gut gefallen in dieser Folge.

Sylar hat nun also eine neue Fähigkeit und wieder eine Seele mehr auf seinem Konto.
Allerdings ist es beeindruckend wie wandlungsfähig er ist. In kurzer Zeit in mehrere Rollen zu schlüpfen.
Woher hat er aber von Mohinders Treffen mit diesem Mann (Name entfallen) erfahren?
Oh oh, wenn Mohindern wüßte das er gerade mit dem Mörder seines Vaters Tee getrunken hat und eine Arbeitsgemeinschaft eingegangen ist!
Und wofür soll diese neue Fähigkeit gut sein?

Auf jeden Fall hat mir die Folge, trotz Hiro und Ando, gut gefallen.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 17.01.2008, 14:27

Anmerkung: Ich kann bei dieser Folge nur wärmstens empfehlen, dass ich euch den Online Comic zur Folge durchlest - ist wirklich sehr aufschlussreich und erklärt noch ein paar Dinge, für die die Episode keine Zeit hatte.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Beitrag von pia.julia » 17.01.2008, 15:00

Wieder mal eine Super Folge. Einfach genial diese Serie!
Am Anfang war Claire mir gar nicht sympatisch aber jetzt. Man tut sie mir leid. Hat sie nicht verdient, so weggestoßen zu werden. Aber die Mutter finde ich ja noch am schlimmsten. Will lieber das Geld, als ihre Tochter kennen zu lernen.
Aber Nathan tat mir auch leid. Erfährt auf einmal, dass seine Tochter und seine Freu(war sie seine Frau?) doch leben. Wie soll er den reagieren, so kurz vor dem Wahlkampf. Also er ist und bleibt mein Liebling :D
Peter habe ich ein wenig vermisst, aber scheint ja in der nächsten Folge wieder.

Ich war aber ganz überrascht, dass Matt Nikki und Jessica gehört hat. Das zeigt ja, dass es wirklich 2 Personen sind, oder hat der die Stimme von Nikki nur gedacht?

Und Silar. Silar finde ich ja jetzt ziemlich mieß. Das ist ja wohl die beste Methode allen "Heroes" die kraft zu stehlen und zu töten. Schlau ist er schon. Ich bin ja jetzt mal gespannt, was Jessica macht um Nathan zu töten.

Claires Adoptivmutter ist ja schräg drauf. Scheint wohl nicht ganz so gut zu sein, wenn einem dauert das gedächniss gelöscht wird.

Also ich finde diese Serie einfach super. in der Mitte der Folge habe ich fats immer das Gefühl nichts zu verstehen und dann klärt sich alles auf. Kann es kaum erwarten zu sehen wie es weiter geht! :D
Bild

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17872
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.15 Flucht

Beitrag von Schnupfen » 17.01.2008, 15:02

Nicht ganz so gut wie die letzten. Noch mehr als bei der vorigen fehlten mir die Rätsel und das Tempo.

Die Story um Jessica (Was sah sie gut aus!), die wieder für Linderman arbeitet, und Matt fand ich cool. Dumm fand ich jedoch Matt, der die Diamanten eingesteckt hat. Schätze ihn so ein, dass er das nicht lange durchhält – und auf den Reue-Kram habe ich keine Lust.

Sehr stark war wieder die Story um Claire, Mere und Nathan.
Mysteriös natürlich Mrs. Bennet. Noch ein Schlag für Claire.

Mohinder und Sylar waren auch recht gut. Hiro und Ando (samt Hope) dafür wieder recht langweilig. Lückenfüller. Bitte weniger von den zwei und mehr z.B. von DL und Micah (Klasse: "Wann sprechen wir über unsre Superkräfte?")!



EDIT @pia.julia
Denke nicht, dass Nathan und Mere verheiratet waren.

Und: Ich denke, Matt hat Niki gehört, weils eben alles im Kopf von Jess/Niki abläuft.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
pia.julia
Beiträge: 1782
Registriert: 19.04.2005, 21:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: Eure Meinung zu #1.15 Flucht

Beitrag von pia.julia » 17.01.2008, 15:19

Schnupfen hat geschrieben:EDIT @pia.julia
Denke nicht, dass Nathan und Mere verheiratet waren.

Und: Ich denke, Matt hat Niki gehört, weils eben alles im Kopf von Jess/Niki abläuft.
Danke für die Antworten.

Hero und Ando habe ich ja vergessen. Liegt wohl daran, das ich die Story ziemlich langweilig fand. Mal sehen wie es weiter geht, aber bis jetzt finde ich die beiden am Langweiligsten von allen! ;)
Bild

Bells

Beitrag von Bells » 17.01.2008, 15:33

Meredeth hat Claire angelogen, sie meinte, dass sie 50000$ bekommt und Claire die hälfte bekommt, sie hatte aber 100000$ bekommen, aber egal.
Ich fands blöd, dass Peter nicht vorkam und seine Mutter ist ja echt schrecklich. Mir ist es allerdings nicht so vorgekommen, alsob Nathan Claire erkannt hat, ich hoffe es sehr und Claire hat mir so Leid getan, sie hätte sich ihrem Vater vorstellen sollen, dass hatte ich mir n dem Moment gedacht.

Ich bin echt gespannt wie es mit Jessia weitergeht und auch mit den anderen. Hiros story fand ich besser als sonst, denn sonst nervt er mich eher.

Ich fand die letzen Folgen alle viel besser, aber ich denke es wird auch wieder bessere geben!

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17872
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 17.01.2008, 19:32

Rory G. hat geschrieben:Meredeth hat Claire angelogen, sie meinte, dass sie 50000$ bekommt und Claire die hälfte bekommt, sie hatte aber 100000$ bekommen, aber egal.
Kann Mere noch nciht einordnen. Einerseits lügt sie bzgl. des Geldes und macht sich nun ausm Staub. Andererseits wirkt sie so nett und eben ehrlich. Naja, ist eben keine Figur, wo s/w-Malerei möglich ist...
Mir ist es allerdings nicht so vorgekommen, alsob Nathan Claire erkannt hat
Mir auch nicht. Hab die Szene extra nochmal geschaut. Bin mir echt nicht sicher.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Pebls

Beitrag von Pebls » 19.01.2008, 14:51

ich fand die Folge ehrlich gesagt nicht so gut wie die anderen. Sie war immer noch außerordentlich gut, aber nicht ganz so gut;)

Auch ich finde,dass Hiro und Ando inzwischen mehr gelernt haben sollten. Natürlich ist es unterhaltsam, den beiden zuzusehen, aber man kann den 'witz' doch auch nicht durch pure Tollpatschigkeit einbauen...
Maret hat geschrieben:Claire kann einem schon Leid tun. Ihre leibliche Mutter ist auch nicht gerade zuverlässig und wer will schon Mrs. Petrelli als Großmutter?
Wie war :) Da ist es weit hin zu einer immer netten Omi, die einem Süßigkeiten schenkt*gg* Claire tut mir eigentlich schon die letzten paar Folgen durchgehend Leid. Ich finde, sie muss zur Zeit am meisten durchmachen.

Matt hat's auch nicht leicht. Auch ich hätte in seiner Situation wahrscheinlich die Diamanten eingesteckt.

Etwas unlogisch finde ich, dass weder Nikkis Sohn noch ihr 'mann' bemerkt, dass sie nicht Nikki ist, sondern Jessica. Das ist ein wenig unlogisch, da Micah am Anfang es doch erkannt hat, wenn Nikki nicht Nikki, sodnern Jessica war, oder?

Sylars Storyline finde ich noch immer sehr gut gelungen. Ich finde es super, dass er noch immer nicht aufgehalten worden ist und sich mehr oder weniger wie ein böser Schatten unerkannt durch die Folgen zieht...

Bells

Beitrag von Bells » 19.01.2008, 14:56

Wie war Da ist es weit hin zu einer immer netten Omi, die einem Süßigkeiten schenkt*gg* Claire tut mir eigentlich schon die letzten paar Folgen durchgehend Leid. Ich finde, sie muss zur Zeit am meisten durchmachen.
Deshalb find eich auch, dass Claires Story am interessantesten ist, irre ich mich eigentlich, oder kam Peter gar nicht vor!

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17872
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Beitrag von Schnupfen » 19.01.2008, 15:41

Ja, Peter fehlte.
Pebls hat geschrieben:Ich finde, sie muss zur Zeit am meisten durchmachen.
Sie und Niki, würd ich sagen.
Etwas unlogisch finde ich, dass weder Nikkis Sohn noch ihr 'mann' bemerkt, dass sie nicht Nikki ist, sondern Jessica. Das ist ein wenig unlogisch, da Micah am Anfang es doch erkannt hat, wenn Nikki nicht Nikki, sodnern Jessica war, oder?
Ich denke, sie spielt nun einfach besser.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

~Angel~

Re: Eure Meinung zu #1.15 Flucht

Beitrag von ~Angel~ » 23.04.2008, 18:54

Mir hat die Folge sehr gut gefallen, ich fand es spannend.
Claire tat mir voll Leid, wegen ihrem Dad.
Claire´s Mutter denkt wohl auch nur an Kohle, Nathan verspricht ihr doch 100.000, aber sie erzählt Claire das sie 50.000 bekommen ... will wohl mehr für sich behalten!
Die Nikki Story war auch mal ganz gut. Sie sollte Nathan als nächsten killen...
Super war natürlich auch die Geschichte um Mohinder und Sylar. Die arbeiten zusammen ohne das Mohinder etwas ahnt!
War wirklich eine super Folge!

Benutzeravatar
Kevin
Teammitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 22.06.2005, 18:52
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.15 Flucht

Beitrag von Kevin » 11.12.2008, 17:22

Ich fand, das war nach #1.09 die beste Folge. Ich fand die Storyline mit Jessica und Matt echt spannend. Und jetzt soll sie ja anscheinend Nathan umbringen. :<> Ich bezweifle aber, das sie das wirklich schafft. Claire tut mir so Leid. Ihre Adoptivmutter scheint schwer krank zu sein oder vielleicht ist auch bei dem "Erinnerungen löschen" was schief gelaufen? Und ihre echte Mutter scheint ja auch nicht ganz ehrlich zu sein. Auch die anderen Storylines waren spannend, nur Hiro und Andos und fand ich mal wieder am schwächsten, aber dafür sehr witzig. :D

5 Punkte

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“