Eure Meinung zu #7.14 Tierisch traurig

Moderatoren: ladybird, nazira, Pretyn

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

1 Stern
1
3%
2 Sterne
1
3%
3 Sterne
8
25%
4 Sterne
17
53%
5 Sterne
5
16%
 
Abstimmungen insgesamt: 32

Niko

Eure Meinung zu #7.14 Tierisch traurig

Beitrag von Niko » 18.01.2008, 22:09

Zwei Tage nach seiner Herzoperation befindet sich Richard auf dem Weg der Besserung und Rory kehrt nach Yale zurück, wo nun Tucker Culbertson, ein attraktiver junger Student, den Wirtschaftskurs von Richard übernommen hat, und Rory mit seinem Charme verwirrt. Während Lorelai versucht, sich von den Problemen in ihrer Ehe abzulenken, organisiert sie gemeinsam mit Sookie eine Beerdigung für einen von Michels geliebten Hunden. Christopher ist endlich zur Aussprache bereit und er spricht mit Lorelai über das Hauptproblem, das ihre Ehe belastet - Lorelais Gefühle für Luke.

>> Zur Episodenbeschreibung

>> Zur Review von Niko

>> Zur Review von Maret
Zuletzt geändert von Niko am 14.03.2008, 23:26, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
sternchen*
Beiträge: 30
Registriert: 09.10.2007, 19:26
Wohnort: Neu-Isenburg <3

Beitrag von sternchen* » 18.01.2008, 22:47

Schöne Folge!

Richard geht es wieder besser und er darf wieder nach Hause. Das Gespräch im Krankenhaus als er sich auf die "Seite" von Lorelai und Rory gestellt hat, war cool.
Paris. :up: :up: :up: Sie ist einfach genial! Erst die Story über sie und Doyle und Rory und Logan und wie sie die beiden gezähmt haben, dann die Sache mit dem Geheimalphabet, was sie mal so eben durch den ganzen Buchladen schreit^^, und dann der Bauchtanzkurs... xD Sie ist einfach cool!
Rory und Logan haben mir wieder total gut gefallen. Ich finds toll, dass sie so offen und ehrlich miteinander reden und aus der Geschichte mit Marty gelernt haben. Und ich fands soooo süß, wie Logan gesagt hat, dass er ihr vollkommen vertraut und mit ihr zusammenbleiben will. Und auch wie er am Anfang vor ihrer Tür stand, weil er es nicht bis Sonntag ausgehalten hat... *schwärm* :x
Lorelai und Chris sind endgültig getrennt (endlich! ja ich weiß, ich bin fies.. :schaem: ) und sie hat zugegeben, dass sie noch Gefühle für Luke hat. :up: Am Ende fand ich Chris wieder ganz gut, immerhin hat er letzenendes doch erkannt, dass er eigentlich nur eine "Notlösung" war und dass die beiden es vielleicht hätten langsamer angehen lassen sollen.. Naja, ich finds gut, dass Lorelai scheinbar ja doch noch was von Luke will.
Sookie.. Was ist sie nur für ein Schatz!? Genau die Sachen, die sie zu Lorelai gesagt hat, waren notwendig und genau das hab ich mich auch schon mindestens zwei Wochen lang gefragt. Und ich finds gut, dass Lorelai so ehrlich ist und die Gefühle für Luke zugibt. Ok, Sookie ist ihre beste Freundin aber trotzdem... Sie hätte es leichter gehabt, wenn sie gar nichts gesagt hätte.
Michels Story fand ich am Anfang toll, aber irgendwie wurd sie immer nerviger. Das war aber auch so ziemlich das einzige was mir an der Folge nicht gefallen hat. Ach genau, und die Sache mit Rory und diesem Aushifsprofessor. Hat irgendwie nicht zu ihr gepasst, aber egal.
Ohh und dass auf der Trauerfeier My Heart Will Go On gespielt wurde, fand ich toll. Ich mag das Lied total und es hat die Folge irgendwie abgerundet und passt auch zu Lorelais Situation im Moment. Ihr Blick dabei hat wieder mehr gesagt als 1000 Worte...

Also ich freu mich schon auf nächste Woche und bin vorallem auf Emilys und Richards Reaktion auf die Trennung von Lorelai und Chris gespannt. Außerdem würd ich gern noch mehr so süße Rory und Logan Szenen sehen, die beiden sind einfach toll zusammen! :anbet:
Bild

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS » 18.01.2008, 22:58

Logan ist einfach Wunderbar :anbet: und die Beziehung L&R ist echt toll :up:

Chris und Lore haben sich wohl endgültig getrennt, finds bescheuert das es nur so kurz gehalten hat, naja jetzt ist sie aufjedenfall wieder Frei, für Luke ;)
# Hashtag

akura

Beitrag von akura » 18.01.2008, 23:01

Mir hat die Folge nicht so gut gefallen, denn mal ehrlich, gab es etwas vorhersehbareres als das Lorelai sich von Christopher trennt - selbstverständlich im gutem?!
Darauf lief es schon eine ganze Weile hinaus...nun ist es also endlich geschehen.
Traurig bin ich darüber nicht. Ich gehe ohnehin schwer davon aus, dass diese finale Staffel damit endet, das Lore & luke wieder zusammen kommen ;)

Das Rory Logan ihre "Schwärmerei" gestanden hat, fand ich sehr gewagt, aber auch gleichzeitig mutig und sehr offen. Ich denke trotzdem, dass Logans Reaktion eher selten ist :) Die meisten wären wohl sauer, verletzt oder traurig ^^
Logan ist wirklich nen Freund, von dem jede Frau träumt... Seine Wandlung in der Serie ist schon gigantisch :up:

Leider habe ich mehr auch schon nicht mehr zu schreiben - diese Folge war doch eher langatmig und nicht sonderlich spannend. Die Geschichten reißen mich null vom Hocker...
Ich kann mich einfach nicht für die 7. Staffel begeistern
:(

SqueegyB.

Beitrag von SqueegyB. » 18.01.2008, 23:38

Also ich muss auch sagen, dass mir diese Folge wirklich gut gefallen hat, was vorallem wohl an Lauren Graham liegen mag.

Schon der Anfang ging gut los. Die Szene im Krankenhaus war wirklich witzig und das Richard bei der Alberei (?) auch noch mitgemacht hat, umso besser.

Dann stirbt auch noch (oh gott ich hab vergessen wer) mh pau pau oder chin chin, naja jedenfalls der Hund. Auch wenn das ja wirklich traurig ist ;) , die ganze Sache um die Trauerfeier fand ich gut gemacht und ich musste mehrmals lachen...zwischen der ganzen Dramatik von L+C.("..und das schlimme ist, ich hatte von dir auch nichts anderes erwartet...")
Das Gespräch von Lorelai und Sookie in der Küche war toll.
" wenn da kein Luke wär..., wär es dann trotzdem Christopher?" --> gut gemacht Sookie. :up:
und die große Überraschung: Lorelai hat noch Gefühle für Luke und bemerkt, dass die ganze Hochzeitssache übereilt war. NA ENDLICH.
Der Übergang von "my heart will go on" zu Lorelai´s Blick und der anschließenden Trennung war klasse.Lauren Graham hat das echt gut gespielt (wie immer)...ich fands sogar irgendwie traurig. Sie wollte Chris wohl wirklich lieben. mh naja

Rory´s Story war irgendwie wieder lahm, ich weiß auch nicht. Ja Paris war mal wieder klasse, aber die ganze Sache mit der Schwärmei kam mir dann doch sehr konstruiert vor.
Aber schön, dass die Beziehung von ihr und Logan was richitg Festes und Ernstes zu sein scheint. Das Gespräch zwischen den beiden war ja dann auch ganz süß.
Spoiler
Weshalb ich den weiteren Storyverlauf nicht verstehen kann... :ohwell:
dann die Sache mit dem Geheimalphabet, was sie mal so eben durch den ganzen Buchladen schreit^^, und dann der Bauchtanzkurs... xD Sie ist einfach cool!
dem kann ich nur zustimmen, die Figur der Paris können sie noch gut schreiben...

Ich geb der Folge also 5 Pkt.: sicher, bin da stark von der Trennung beeinflusst und von der sonst nicht allzu guten 7. Staffel, da neigt man schon mal zu Übertreibungen bei einer besseren Folge. :D

anne

Beitrag von anne » 18.01.2008, 23:40

oohh, logan war ja :anbet: :anbet: :anbet:
ich finde, die beziehung gewinnt immer mehr an tiefe.
paris war ja sooo lustig. und ich fands echt schade, dass man sie nicht beim bauchtanz gesehen hat ^_^
und dass doyle ein heisser feger gewesen sein sollte... ^_^
richard im krankenhaus war auch ganz lustig, wie er mit denn mädels gelästert hat.
die storyline um michele fand ich am anfang noch lustig, irgendwann begann sie mich aber zu nerver. wirklich lustig war dann nur noch, als zach erfuhr, dass er celine dion spielen sollte:
und lore und chris...fand ich traurig und doch irgendwie absehbar.
insgesammt 7/9 punkten, vorallem wegen logan.

Meli

Beitrag von Meli » 19.01.2008, 11:34

War eigentlich eine schöne Folge, aber bisher war die 7 Staffel einfach nicht das selbe. Doch schlecht waren die Episoden meiner Meinung nach nie.

Die Beerdigung für Michels Hund Chin Chin (oder doch der andere? xD) war ja irgendwie schon lustig und echt ungewöhnlich, aber passt genau deswegen sehr gut rein. Eine schöne traurige Szene und dann natürlich die Trennung von Lorelai und Chris. Obwohl ich die zwei schon mochte, ist es gut, dass es nun so gekommen ist. Die zwei haben wirklich nie den perfekten Zeitpunkt ausgesucht und der für die Hochzeit war wohl der am meisten falsch gewählte von allen.

Lorelai gehört zu Luke und sie wird ihn nicht einfach vergessen. Na mal gucken...

Rorys Schwärmerei für diesen Studenten, der Richards Kurs übernommen hat, fand ich aber irgendwie albern. So etwas sieht man bei ihr selten und dann auch noch das Geständnis an Logan oô Gab schon bessere Szenen, aber Logan ist schon verdammt süß zu ihr <3333
Er hat sich wirklich schön entwickelt :anbet:

Kokusflocke

Beitrag von Kokusflocke » 19.01.2008, 12:37

Fand die Folge doch eher durchschnittlich.

Das ende von Lorelai&Chris war wirklich vorauszusehen. Das war halt nicht wirklich das Eheleben, wie es normalerweise sein sollte. Es war an der Zeit das sie sich trennen. Zumal Chris wirklich nicht für Sie da war, wo Sie ihn echt gebraucht hatte. Als er im Hotel sage "Ich hab doch mal reingeschaut" und sie "Ich bin doch nicht dein Fernsehrprogramm" ^_^ der Spruch kam schon lustig rüber. Das Sookie Lore mal die Augen geöffnet hat, war toll. Und sie hat es in so einer lieben art und weise gesagt. Das Lorelai echt zum nachdenken kam.

Traurig is das schon mit dem Hund Chin Chin. War ja wirklich ein süsses Tier. Nur hatten die Hunde ja nie wirklich richtige Auftritte :D Das Lied sollte wohl deswegen gespielt werden, weil Michèl ja so sehr die Celine Dion mag. ;) Wurde ja öfter mal erwähnt von Ihm.

Die Story`s über Rory sind wirklich sehr lahm geworden. Sie hat gar keine richtige mehr. Das mit dem Dozenten fand ich schon etwas übertrieben und doch überflüssig. Und das sie es dann Logan gesagt hat, gut war okay. Und seine Reaktion auch. War dennoch eher ein lückenfüller.

Jeanie

Beitrag von Jeanie » 19.01.2008, 14:16

Also, ich muss sagen, ich fand die Folge eigentlich ganz schön! Es ist mal wieder viel passiert, Es ging zwar hauptsächlich um Lorelai, aber da das im Moment sowieso der interessantere Teil der Serie ist, hat mich das nicht gestört! Es wurde auch endlich Zeit, dass Lorelai einsieht, dass Chris nicht der richtige für sie ist und meiner meinung nach kann es jetzt nach der Trennung der beiden endlich wieder bergauf mit der Serie gehen, denn ich hab es schon als nicht so schön empfunden, dass Lorelai und Luke kaum noch miteinander geredet haben bzw wenn sie es getan haben immer leicht verkrampft gewirkt hat, weil Lorelai ja wusste, dass es Chris nicht passt! Also für mich ist es wirklich eine Folge, die den Grundstein für eine hoffentlich wieder bessere Zeit der Gilmore Girls legt! :) :up:

Bells

Beitrag von Bells » 19.01.2008, 14:22

Ich fand die Folge nicht so toll, aber für die siebte Staffel wirklich gut, da sieht man auch wieder, dass es eine Dramaserie ist, ich fand wie ihr Rorys Story wieder etwas langweilig, ihre Gespräche mit Paris fand ich eher langweilig.

Micheles Hund ist gestorben! ^_^ Das scheint jetzt fies, aber ich fand es einfach nur lustig, wie er sich in die Trauerferie reingesteigert hat und, dass auf jeden Fall Celine Dion gespielt werden muss, aber man kann ihn ja schon verstehen.

Chris und Lore ich finde es echt toll, dass sie sich so ruhig unterhalten haben, und beiden wurde klasr, dass es einfach nicht funktioniert.
Ich finde die letzde Szene hat Lauren einfach nur super gespielt! :anbet: :anbet:

Durch die Trauerfeier und die Dramatische Trennung fand ich die Folge doch wieder klasse! Ich finde das war nämlich die interessanteste Szene, ich finde es zar doof, dass sie sich getrennt habenm, aber wirklich klasse gespielt!

chandy

Beitrag von chandy » 19.01.2008, 14:54

die folge war schon deshalb schön, weil chris jetzt endlich weg ist und ich mich bestätigt fühle:
- lorelai liebt luke nach wie vor
- sie konnte ihn gar nicht so schnell vergessen
- chris ist nur 2. wahl
- lorelai wollte, dass es alles klappt und hat sich viel schön geredet
was ich doof fand, war die aussage, was luke für negative eigenschaften in bezug auf die beziehung hatte. weil das einfach mal nicht so stimmt. luke wollte sie heiraten, nur nicht im juni und das andere war er höchstens am schluss.

die sache mit dem hund fand ich von daher gut, weil michel mal wieder ne story hatte. ich fand es etwas gemein von lorelai, seine trauer als etwas absurdes darzustellen. bei der beerdigung von cinemon war die ganze stadt da und bei michel macht man sich lusitg.

die story um rory und logan fand ich eher naja. interessiert mich nicht so. ich verstehe nicht, warum jeder auftritt von logan imme so ochgelobt wird. ich finde ihn eher naja.

das blödeste an der folge war, dass ich die ganze zeit stehen musste, weil unser vox so schlecht ist, dass ich antenne spielen musste. :D

Sonne12

Beitrag von Sonne12 » 19.01.2008, 16:31

Hallo, ich bin neu hier...
Frage: Alle loben, wíe ach so toll die Beziehung zwischen Rory und Logan läuft, wie süß... er doch zu ihr ist. Hat keiner gemerkt, dass Rory anscheinend nicht so zufrieden aussieht? Sie wirkte auch mich SEHR distanziert und fast abweisend Logan gegenüber. Vielleicht ist das mit der "Fernbeziehung" doch nicht so einfach... Bin mal gespannt wie sich das entwickelt!
Lore und Chris aus: SUPER! Ich fand die Beziehung eh überflüssig. Kam mir so vor, als ob es sonst keine Handlung für die 7. Staffel gegeben hätte- dabei bin ich der Meinung, man hätte auch eine glückliche Lorelei mit Beziehung zu Luke gut einbauen können! Er passt halt zu ihr und ihrem Leben. Will nicht alles so "ummoddeln" wie Chris.
Alles in allem war diese Folge eine der besseren der siebten Staffel...

AGGS:Susi

Beitrag von AGGS:Susi » 20.01.2008, 17:34

Also irgenwie bin ich eig. froh, dass Lorelai und Chris sich entlich entschieden haben. - sie waren in ihrer ehe noch nie wirklich glücklich...

Mir Rory und Logan. - zuerst ist sie so überhappy, und nun ja.. irgenwie merkt man aber schon dass etwas nicht stimmt...

aBer ich habe es auch eines. von den besseren Folgen der 7 Staffel gefunden - überhaupt bin ich nicht wirklich soooo begeistert von der ganzen STaffel.. ich weiß auch nicht.. nichts geht weiter...

[Spoiler] ich wollte das nur mal ausprobieren... [/Spoiler]

Benutzeravatar
wilo
Beiträge: 296
Registriert: 23.12.2007, 20:22
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von wilo » 20.01.2008, 22:02

Tolle Folge daher 5 Punkte.
Dies hat unter anderen folgende Gründe.

- Richard geht es wieder viel besser und er ist wieder schön zum Scherzen aufgelegt :D

- Die Ehrlichkeit der Gilmore Girls:
Rory die etwas nervös wurde bei dem neuen Dozenten und es sofort Logan erzählt hatte :up:

Lorelai die gegenüber Chris ehrlich war und Ihre Gefühle ausgedrückt hat.
Irgendwie hat wahrscheinlich auch die Trauerfeier von Chin Chin dazu eine Rolle gespielt. Ein Hund ehrlich gesagt von dem ich bis dato fast gar nichts wusste?


Nur jetzt frage ich mich. Hat Sie jetzt für beide Gefühle oder war es wirklich nur so wie ich erst dachte, dass die Hochzeit eine reine Verdrängung war ^^

Da der Fokus mehr auf die Klärung zwischen Lorelai und Chris lag konnten damzufolge nicht so viele Charaktere weitererzählt werden.
Bild
Versuche zu kriegen, wen du liebst, ansonsten musst du lieben, wen du kriegst.

i love you-ace

Beitrag von i love you-ace » 20.01.2008, 22:10

ich fand die folge wirklich nicht schlecht!

lorelai ist ENDLICH ein licht aufgegangen,richard übte gehen und michel trauerte um seinen(meiner meinung nach) wirklich nicht sehr knuddeligen hund chin chin.
(warum war bei der beerdigung eigentlich paul anka nicht dabei?naja,wer weiss ob die beiden sich überhaupt je beschnüffelt haben ;) ^_^ )

rory&logan:
PRO:
Rory und Logan haben mir wieder total gut gefallen. Ich finds toll, dass sie so offen und ehrlich miteinander reden und aus der Geschichte mit Marty gelernt haben. Und ich fands soooo süß, wie Logan gesagt hat, dass er ihr vollkommen vertraut und mit ihr zusammenbleiben will. Und auch wie er am Anfang vor ihrer Tür stand, weil er es nicht bis Sonntag ausgehalten hat... *schwärm* Kiss

Logan ist einfach Wunderbar Anbet und die Beziehung L&R ist echt toll Up
Das Rory Logan ihre "Schwärmerei" gestanden hat, fand ich sehr gewagt, aber auch gleichzeitig mutig und sehr offen. Ich denke trotzdem, dass Logans Reaktion eher selten ist Smile Die meisten wären wohl sauer, verletzt oder traurig ^^
Logan ist wirklich nen Freund, von dem jede Frau träumt... Seine Wandlung in der Serie ist schon gigantisch Up
Rory´s Story war irgendwie wieder lahm, ich weiß auch nicht. Ja Paris war mal wieder klasse, aber die ganze Sache mit der Schwärmei kam mir dann doch sehr konstruiert vor.
Aber schön, dass die Beziehung von ihr und Logan was richitg Festes und Ernstes zu sein scheint. Das Gespräch zwischen den beiden war ja dann auch ganz süß.
oohh, logan war ja Anbet Anbet Anbet
ich finde, die beziehung gewinnt immer mehr an tiefe.



KONTRA:
Rory´s Story war irgendwie wieder lahm, ich weiß auch nicht. Ja Paris war mal wieder klasse, aber die ganze Sache mit der Schwärmei kam mir dann doch sehr konstruiert vor.
Aber schön, dass die Beziehung von ihr und Logan was richitg Festes und Ernstes zu sein scheint. Das Gespräch zwischen den beiden war ja dann auch ganz süß.
Rorys Schwärmerei für diesen Studenten, der Richards Kurs übernommen hat, fand ich aber irgendwie albern. So etwas sieht man bei ihr selten und dann auch noch das Geständnis an Logan oô Gab schon bessere Szenen, aber Logan ist schon verdammt süß zu ihr <3333
Er hat sich wirklich schön entwickelt Anbet
Die Story`s über Rory sind wirklich sehr lahm geworden. Sie hat gar keine richtige mehr. Das mit dem Dozenten fand ich schon etwas übertrieben und doch überflüssig. Und das sie es dann Logan gesagt hat, gut war okay. Und seine Reaktion auch. War dennoch eher ein lückenfüller.
ich fand wie ihr Rorys Story wieder etwas langweilig, ihre Gespräche mit Paris fand ich eher langweilig.
die story um rory und logan fand ich eher naja. interessiert mich nicht so. ich verstehe nicht, warum jeder auftritt von logan imme so ochgelobt wird. ich finde ihn eher naja.
Frage: Alle loben, wíe ach so toll die Beziehung zwischen Rory und Logan läuft, wie süß... er doch zu ihr ist. Hat keiner gemerkt, dass Rory anscheinend nicht so zufrieden aussieht? Sie wirkte auch mich SEHR distanziert und fast abweisend Logan gegenüber. Vielleicht ist das mit der "Fernbeziehung" doch nicht so einfach... Bin mal gespannt wie sich das entwickelt!
Mir Rory und Logan. - zuerst ist sie so überhappy, und nun ja.. irgenwie merkt man aber schon dass etwas nicht stimmt...

Ich selbst bin hin- und hergerissen...einerseits fand ich die story schon süss,aber die tiefe ist gleich null!
es wäre mir lieber gewesen wenn wieder von logans firma die rede gewesen wäre... :roll: :( [/quote]

chandy

Beitrag von chandy » 21.01.2008, 10:53

mein kontra kannst du da aber rausnehmen, weil mein kommentar nichts mit der storyline zu tun hat, sondern mit den charakteren an sich. ich finde logan nicht toll und mir gefällt rory seit der 6 staffel überhaupt nicht mehr. von daher ist mir die beziehung sowas von wurscht und finde die storyline langweilig (wegen fehlemden interesse). mich interessiert lorelai und luke und allgemein stars hollow.

AGGS:Susi

Beitrag von AGGS:Susi » 21.01.2008, 14:14

das ist aber mal ne abneigung gegen Rory...

Jeanie

Beitrag von Jeanie » 21.01.2008, 16:48

ich muss aber sagen, seit mitte der fünften staffel interessiert mich rorys storyline auch nicht mehr! find es ziemlich langweilig und ich kann auch logan nicht sonderlich gut leiden! rory ist mir mit dem verlauf der serie immer unsympathischer geworden(obwohl es im moment eig wieder geht), sie gehört zwar dazu, aber mir würde ehrlich gesagt auch nichts fehlen, wenn sie mal in ner folge nicht auftreten würde!

Bells

Beitrag von Bells » 21.01.2008, 17:55

Also wenn Rory mal nicht vorkommenwürde wre es ja noch schlechter, den die Hauptpersonen sind Lore und Rory und wenn Rory nicht mehr vorkommen würde müssten sie diese Episode dann aber Gilmore Girl nennen.
Ich mag Logan und finde Rorys Story in Staffel 5 und 6 fand ich ihre Story noch gut, vorallem inder 5. Staffel, aber in der 7. Staffel ist ihre Story nur noch blöd, eine Episode weglassen kann man sie aber dann trotzdem nicht!

i love you-ace

Beitrag von i love you-ace » 21.01.2008, 19:35

natürlich kann man sie nicht weglassen und schon gar nicht logan! :wtf: :motz:
auch wenn rorys storyline naja ist,sie gehört einfach dazu!
was wäre gilmore girls ohne rory?

ich möchte daran erinnern,dass es in der serie um ein einmaliges mutter-tochter-gespann geht,die eine einfach einmalige beziehung zueinander haben!
und das sind nun mal lorelai und rory!

Antworten

Zurück zu „Gilmore Girls-Episodendiskussion“