Eure Meinung zu #1.23 Wie man einen explodierenden Mann...

Moderator: manila

Wie viele Punkte gibst du der Folge?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
4%
3 Punkte
1
4%
4 Punkte
5
19%
5 Punkte
20
74%
 
Abstimmungen insgesamt: 27

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #1.23 Wie man einen explodierenden Mann...

Beitrag von manila » 05.03.2008, 13:43

So, es ist soweit: das Finale der ersten Staffel, #1.23 Wie man einen explodierenden Mann aufhält, wird endlich ausgestrahlt! Eure Meinungen und Diskussionen zu dieser Folge in diesem Thread.

Isaacs fürchterliche Prophezeiungen werden wahr und die Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten werden in der Kirby Plaza mit Schmerz und Gefahr konfrontiert, aber auch mit entschlossenem Heldentum. Der erste Band von "Heroes" kommt zu einem Ende - und das nächste wird begonnen...

>> Zur ausführlichen Episodenbeschreibung

>>Zur Review
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Amidala

Beitrag von Amidala » 06.03.2008, 08:49

wahnsinn -> endlich sind alle "heroes" aufeinander getroffen. was für ein ende!
super fand ich wiedermal claire -> ihr gespräch mit nathan, dass sie ihm so ins gewissen geredet hat.

der showdown war ja dann genial als hiro sylar "elemeniert" hat. irgendwie habe ich aber nicht damit gerechnet, dass es so "problemlos" geht, ich hätte mir gewünscht, dass das zusammentreffen peter und sylar irgendwie noch spektakulärer gewesen wäre oder zuminderst etwas länger...

was ich von dem ende - dem beginn vom zweiten teil - halten soll, weiß ich noch nicht wirklich; ich hoffe doch, dass wir im herbst wieder unsere alten "heroes" sehen werden!

drea

Beitrag von drea » 06.03.2008, 11:12

Habt ihr kurz vorm Ende die Blutspur zum Gulli gesehen und die Kakerlake die dort rumgekrabbelt ist? Ich fürchte ja, daß Sylar gar noch nicht tot ist. :boese: Kakerlaken sind ja auch extrem widerstandsfähig, die überleben sogar eine Atombombe.

Interessant fand ich Peters Traum in dem er Charles in der Vergangenheit getroffen hat und was Charles zu ihm gesagt hat. Charles konnte also in die Zukunft sehen, bzw. auch mit Menschen kommunizieren die gerade träumen. Ich frage mich warum sich die "alten" Heroes so uneinig sind in der Frage ob New York gerettet werden soll oder nicht. Und welche Fähigkeit hat Mama Petrelli? Wurde dazu schon mal irgendwas angedeutet, was ich vielleicht verpasst habe?

Ich habe gehört, daß Kristen Bell in der 2. Staffel mitspielt. Finde ich super :up:

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 06.03.2008, 12:20

drea hat geschrieben:Habt ihr kurz vorm Ende die Blutspur zum Gulli gesehen und die Kakerlake die dort rumgekrabbelt ist? Ich fürchte ja, daß Sylar gar noch nicht tot ist. :boese: Kakerlaken sind ja auch extrem widerstandsfähig, die überleben sogar eine Atombombe.
Oh ja, Sylar ist extrem widerstandsfähig und die Kakerlake lässt nur darauf hoffen, dass er zurück sein wird. Die war ja schon in einer vorherigen Folge zu sehen, als er ein Gefangener von HRG war und ist quasi so eine Art "Zeichen", wenn es sich irgendwie um Sylar dreht.
Ich frage mich warum sich die "alten" Heroes so uneinig sind in der Frage ob New York gerettet werden soll oder nicht.
Na, das ist eigentlich klar: die einen hatten die Schnapsidee, mal eben New York in die Luft zu sprengen, die anderen waren gegen diese "Reinigung". So kam es zur Spaltung.
Und welche Fähigkeit hat Mama Petrelli? Wurde dazu schon mal irgendwas angedeutet, was ich vielleicht verpasst habe?
Das wurde leider noch nicht geklärt, nein. Sehr mysteriös, das Ganze.
Amidala hat geschrieben:was ich von dem ende - dem beginn vom zweiten teil - halten soll, weiß ich noch nicht wirklich
Von den paar Minuten lässt sich auch wirklich noch kein Urteil fällen - aber nur weil Hiro jetzt 400 Jahre zurück in die Vergangenheit gereist ist, heißt das ja nicht, dass wir die anderen Heroes nicht sehen werden ;)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Lauti

Beitrag von Lauti » 06.03.2008, 12:37

Ich war nicht so begeistert. Wieso hat Claire Peter nicht erschossen? Das wäre viel einfacher gewesen. Er hätte ja wiederbelebt werden können. Er wäre nicht explodiert. Aber nein, Nathan muss ihn wegfliegen. Das wiederrum hätte Peter ja wohl auch alleine gekonnt. Sehr viele unlogische Sachen. Deshalb wars für mich einer der schlechtesten Folgen. Auch der Abschlusskampf war irgendwie nicht spektakulär und Sylar hat wohl überlebt. Irgendwie blöd.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 06.03.2008, 13:04

Lauti hat geschrieben:Ich war nicht so begeistert. Wieso hat Claire Peter nicht erschossen?
Weil sie ein 16-jähriger Teenager ist und ihren Onkel nicht erschießen konnte. Klar, hätte er wiederbelebt werden können, aber wer sagt, dass die Explosion deswegen trotzdem aufgehalten hätte werden können und er nicht wieder zu glühen angefangen hätte? Ich hatte immer das Gefühl, dass die Explosion einfach unausweichlich war, die Frage war nur immer, wie man New York retten konnte.
Das wiederrum hätte Peter ja wohl auch alleine gekonnt.


Peter hat kaum Kontrolle über seine Fähigkeiten und hätte in diesem panischen Moment nicht auch noch fliegen können. Ich denke, ein großes Thema von "Heroes" ist, dass man Dinge gemeinsam schafft. So hat der Zusammenhalt von Peter und Nathan dafür gesorgt, dass NYC gerettet wurde.
Sehr viele unlogische Sachen.
Das stimmt wohl. Änderte für mich aber nichts daran, dass mir das Finale gefallen hat.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41724
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Beitrag von Annika » 06.03.2008, 15:00

manila hat geschrieben:
Das wiederrum hätte Peter ja wohl auch alleine gekonnt.


Peter hat kaum Kontrolle über seine Fähigkeiten und hätte in diesem panischen Moment nicht auch noch fliegen können. Ich denke, ein großes Thema von "Heroes" ist, dass man Dinge gemeinsam schafft. So hat der Zusammenhalt von Peter und Nathan dafür gesorgt, dass NYC gerettet wurde.
Ich denke die Gemeinsamkeit ist einer der wichtigsten Punkte und wie du schon sagtest: Hätte Peter es in diesem Moment hinbekommen seine Fähigkeiten so zu kontrollieren, dass er selbst gefolgen wäre, dann er hätte er es wohl auch schaffen können, dass er nicht explodieren muss. Aber soweit ist Peter (noch lange) nicht, die Zukunft zeigte allerdings, dass er es schaffen kann, wie wir gesehen haben. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg...

Lauti

Beitrag von Lauti » 06.03.2008, 16:42

Unsichtbar werden kann er auch einfach. Außerdem waren noch genug andere da die ihn hätten erschießen können. Dann hätte man ihn auch woanders kontrolliert explodieren lassen können. Von wegen Claire könnte sich als einzige nähern. Nathan konnte es auch.

Bells

Beitrag von Bells » 06.03.2008, 17:40

Ich fand es auch cool, dass alle Heroes gleichzeitig fast an einem Ort waren,mir hat das aufeinander treffen gut gefallen, Molly Nicci, Mika (ich weis nicht wie man den Namen schreibt) sahen am Ende aus wie eine kleine Familie, ich bin gespannt, ob Molly später auch noch dabei sein wird und wie es weiter geht, nachdem New York gerettet ist.
Und ich möchte gerne wissen, was mit Peter und Nathan ist. Peter und Claire zusammen unterwegs fand ich mal richtig toll.

Und ich hätte auch gedacht, dass Peter nicht stirbt, oder wenn überhaupt, ist es doch kein wirklicher Unterschied, ob Nathan oder Peter stirbt.
Naja zumindest ist mir Nathan mal wieder sympatischer geworden.

Ich fand das Finalre eigentlich ziemlich gut, zumindest mir war bis kurz vor Ende nicht klar wer die Bombe ist, aber das Claire noch kommt hat jeder schon gewusst, dass fand ich schlecht.

Ich freue mich schon ganz doll auf die 2.Staffel!

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS » 06.03.2008, 19:10

Was für ein Staffelfinale! Ich bin echt auf die 2 Staffel gespannt!
Ich fand es auch cool, dass alle Heroes gleichzeitig fast an einem Ort waren,mir hat das aufeinander treffen gut gefallen,
Das fand ich auch super
Und ich möchte gerne wissen, was mit Peter und Nathan ist
Ich auch. Kann mir aber nicht vorstellen das sie tot sind.
Habt ihr kurz vorm Ende die Blutspur zum Gulli gesehen und die Kakerlake die dort rumgekrabbelt ist? Ich fürchte ja, daß Sylar gar noch nicht tot ist. Böse Kakerlaken sind ja auch extrem widerstandsfähig, die überleben sogar eine Atombombe.
Das hab ich auch gleich gedacht. Aber es ist ja auch eigentlich klar das er nicht stirbt, zumindest noch nicht in der 1 Staffel.
# Hashtag

DJler

Beitrag von DJler » 06.03.2008, 20:05

Ich bin wirklich geteilter Meinung. Einerseits gab es viele Elemente des Staffelfinales die mir sehr gut gefallen haben (Peter und Claire, das Aufeinandertreffen der Heroes, Hiro und sein Vater, Peter in der Vergangenheit, Niki entdeckt dass sie auch stark ist, ...) andererseits gab es viel zu viel Unlogisches und damit mein ich gar nicht die offenen Frage - von denen lebt Heroes ja teilweise. Ich mein viel mehr so Dinge wie:

- warum konnte Hiro so einfach Sylar "töten"? Die Kugel die plötzlich von hinten auf ihn zu kam während er mit Peter beschäftigt war, stellte kein Problem dar. Hiro kann aber mit einem Schwert ca. 2 - 3 Meter auf ihn zu laufen?
- wie zum Geier kann D.L. so lange mit ner Schusswunde herumrennen?
- warum bauen sie die Heilung von Nathans Frau ein, wenn sie danach nicht darauf eingehen - nur wei sie in der zweiten Staffel gebraucht wird und Lindermans sterben musste?
- Warum wartet keiner auf Peter? Zumindest Claire und Noah sollten wissen, dass er noch lebt!

Naja was ich noch gut fand, ist der vermutlich dezente hinweis auf die zweite Staffel: Molly hat vor jemanden mehr Angst als wie vor Sylar!

Ansonsten denk ich mal, dass wir alle auch Nathan und Sylar wieder sehen werden. Die Folge war sicher nicht so gut wie "Fünf Jahre später" - wobei die einfach Hammer war.

lg Patrick

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 06.03.2008, 20:11

DJler hat geschrieben:- warum konnte Hiro so einfach Sylar "töten"? Die Kugel die plötzlich von hinten auf ihn zu kam während er mit Peter beschäftigt war, stellte kein Problem dar. Hiro kann aber mit einem Schwert ca. 2 - 3 Meter auf ihn zu laufen?
Dazu hab ich was in meiner Review geschrieben, für mich ist das ganze ein psychologischer Grund. Zum einen Sylars Arroganz gegenüber Hiro, welcher wiederum den Überraschungseffekt und sein neu gewonnenes Selbstbewusstsein auf seiner Seite hatte. Klar, es wäre vielleicht vorteilhafter gewesen, wenn Hiro sich nicht ganz so weit von Sylar hinteleportiert hätte ;)
- warum bauen sie die Heilung von Nathans Frau ein, wenn sie danach nicht darauf eingehen - nur wei sie in der zweiten Staffel gebraucht wird und Lindermans sterben musste?
Sie wurde insofern gebraucht, um Nathan auf Lindermans Seite zu ziehen.
- Warum wartet keiner auf Peter? Zumindest Claire und Noah sollten wissen, dass er noch lebt!
Nun ja, so offensichtlich ist das ja nicht gerade, ob Peter und Nathan noch leben oder nicht. Immerhin sind die einfach explodiert.
Die Folge war sicher nicht so gut wie "Fünf Jahre später" - wobei die einfach Hammer war.
Das stimmt, #1.20 ist schwer zu toppen. Allerdings kann man das Finale und so eine Folge auch schlecht vergleichen :)
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Bells

Beitrag von Bells » 06.03.2008, 20:29

Warum wartet keiner auf Peter? Zumindest Claire und Noah sollten wissen, dass er noch lebt!


Nun ja, so offensichtlich ist das ja nicht gerade, ob Peter und Nathan noch leben oder nicht. Immerhin sind die einfach explodiert.
Ich finde aber auch, dass sie vielleicht noch ein bisschen hätten warten können, da Claire sehr viel an den beidne liegt und vorallem an Peter. Und außerdem ist die wahrscheinlichkeit dass Peter überlebt für Claire doch sehr groß!

drea

Beitrag von drea » 06.03.2008, 22:57

Ich finde auch komisch, daß alle einfach so gegangen sind, ohne abzuwarten, ob Peter oder Nathan vielleicht zurückkommen. Ich glaube aber nicht, daß sie Peter einfach so sterben lassen würden, dafür ist Milo Ventimiglia viel zu beliebt beim weiblichen Publikum ;) Bei Nathan bin ich mir nicht so sicher. Könnte sein, daß er nicht überlebt hat. Fände ich zwar auch schade, aber wäre für mich nicht so tragisch wie Peters Tod.

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitrag von manila » 07.03.2008, 13:32

Rory G. hat geschrieben:Ich finde aber auch, dass sie vielleicht noch ein bisschen hätten warten können.
Nun, wie stellt ihr euch das vor? Dass alle ein Zeltlager auf der Kirby Plaza aufschlagen und abwarten, bis Peters/Nathans Asche vom Himmel fällt? ;)

Es ist ja nicht so, als ob die Heldenfähigkeiten eine von vorne bis hinten erforschte Sache sind. Claire kennt das Ausmaß ihrer Fähigkeiten noch lange nicht, genauso wenig Peters. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Peter eine nukleare Explosion überlebt (auch wenn er sie selbst verursacht hat)? Keiner weiß, ob Peter dabei selbst draufgehen wird und in Einzelteile zerfällt (da würde dann auch seine Regenerationsfähigkeiten nichts mehr bringen), oder das überlebt. Und Nathan kann nur fliegen - wie soll er also gerettet werden?!

Daher hätte ich es bescheuert gefunden, wenn auf einmal alle warten. Sie haben das getan, was am Plausibelsten ist: einen Krankenwagen gerufen, Matt und D.L. verarzten lassen und weg gegangen.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

sungirl

Beitrag von sungirl » 07.03.2008, 17:50

Rory G. hat geschrieben:Ich fand es auch cool, dass alle Heroes gleichzeitig fast an einem Ort waren,mir hat das aufeinander treffen gut gefallen, Molly Nicci, Mika (ich weis nicht wie man den Namen schreibt) sahen am Ende aus wie eine kleine Familie.
Stimmt, das aufeinandertreffen hat mir auch gut gefallen und sie sahen wirklich wie eine kleine Familie aus.
Mir hat das Finale sehr gut gefallen, es gibt vielleicht Erwartungen, die nicht 100% erfüllt worden sind, aber ich halte es für ein sehr gutes Ende von der 1.Staffel.
Zum Glück hat Nathan noch seine Meinung geändert, so ist er mir am Ende doch wieder sympathischer geworden.

Dahlia222

Beitrag von Dahlia222 » 07.03.2008, 19:53

Ich fand das Finale einfach nur super :anbet: ...gut vielleicht hätte es bisschen mehr Action sein können, aber das is nicht so schlimm.
Am besten fand ich dass sich endlich mal alle "Heroes"getroffen haben und auch der Kampf Peter/Sylar war sehr gut inszeniert.
Besonders Nathans entwciklung in der Folge fand ich gut, wie er sich dann am ende doch nur für das richtige entschieden hat und mit Peter davonflog... :up:
Aber ich hab trotzdem nicht verstanden warum Claire so gezögert hat :?: ich meine sie hätte ihn ja eigentlich nicht in dem sinne umgebracht er hätte ja weitergelebt...diese ganz zögerei hab ich einfach nicht verstanden :ohwell:

Jess

Beitrag von Jess » 07.03.2008, 21:14

also ich fand das finale echt toll...
okay, im nachhinein denke ich auch, dass man das aufeinandertreffen aller heroes doch etwas länger hätte machen können...^^ aber insgesamt wars doch mal wieder entertainment pur!

ich denke, man sollte da einfach nich zu viele fragen stellen, sondern einfach nur genießen ;)
das verdirbt einen doch sonst den ganzen spaß...

ich fand die stelle irgendwie komisch, als sylar plötzlich hinter ando stand und ganz cool einfach das schwer durch seine kräfte weggeschnippt hat xD und dann noch die reaktion auf den comic...gibt es einen cooleren bösewicht als "sylarmoon"?

auf jeden fall freue ich mich schon wahnsinnig auf die neue staffel! :D aber zuerst werd ich mich die komplette erste staffel zulegen und mir alles nochmal in ruhe ansehn :)

Marigold

Beitrag von Marigold » 07.03.2008, 21:55

Mir hat das Finale auf jeden Fall auch sehr gut gefallen, v.a. eben dieses Aufeinandertreffen und teilweise auch Zusammenarbeiten so vieler Heroes bei dieser seltsamen Treppe.^^
Kanns kaum bis zu 2. Staffel abwarten, gab ja doch wieder ziemlich viele Cliffhanger. Werden Matt oder D.L. überleben (ich befürchte fast, dass einer der beiden es nicht packt)? Sind Peter und Nathan wirklich beide explodiert (bitte nicht^^)? Und was mich auch ziemlich beschäftigt, warum hat Sylar eigentlich schon wieder überlebt? Ich mein der hat doch keine Heilkräfte und hat für einige Zeit ziemlich tot ausgesehen, aber er is ja doch wieder in den Abwasserkanal geklettert. Genauso wie die Behauptung von Peter, dass Sylar bestimmt unsichtbar ist, aber schon ganz in ihrer Nähe (hat er irgendwann in der Folge gesagt). Seit wann kann Sylar das bitte, weil Cloud lebt doch noch, auch wenn er schon lange nicht mehr da war, oder? Okay, es kann natürlich sein, dass Sylar mal irgendwelche anderen Heroes erwischt hat, die das auch konnten, aber bisher hat er das ja noch nie verwendet, da fehlt mir so ein klein wenig die Logik, aber man kann drüber hinwegschauen.
Naja, in Staffel 2 wird das, denk ich, schon mal alles aufgeklärt werden, wer hier wie überlebt hat. ;) Fand diese kurze Szene, in der Hiro irgendwo im Japan des 17. Jahrhunderts gelandet ist, auf alle Fälle schon mal sehr vielversprechend für die nächsten Folgen.

sungirl

Beitrag von sungirl » 08.03.2008, 13:26

Marigold hat geschrieben: Naja, in Staffel 2 wird das, denk ich, schon mal alles aufgeklärt werden, wer hier wie überlebt hat. ;) Fand diese kurze Szene, in der Hiro irgendwo im Japan des 17. Jahrhunderts gelandet ist, auf alle Fälle schon mal sehr vielversprechend für die nächsten Folgen.
Ich denke auch, dass man in der 2.Staffel viele dieser Dinge aufklären wird und ich bin schon gespannt, von wem Molly noch mehr Angst hat, dass wird wohl auch schon eine Andeutung darauf gewesen sein, dass es noch einen größeren Gegner, außer Sylar, gibt.
Eine Szene ist mir noch eingefallen, die mir auch gut gefallen hat, nämlich als Noah Bennet dann Peter findet und die beiden gemeinsam zum Kirby Plaza gehen. Eine eher nicht so wichtige Szene, aber irgendwie hat mir die gefallen.

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“