Eure Meinung zu #3.17 Erster Kontakt

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Sterne gibst du dieser Episode?

5 Sterne
14
82%
4 Sterne
2
12%
3 Sterne
1
6%
2 Sterne
0
Keine Stimmen
1 Stern
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 17

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #3.17 Erster Kontakt

Beitrag von Maret »

Eine schwangere Fotografin droht von ihrem ungeborenen, kranken Kind getötet zu werden...mehr
Zuletzt geändert von Maret am 25.03.2008, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.

maja

Beitrag von maja »

Mittelmäßig...

Vielleicht liegt es an meiner Tagesform, aber weder konnte ich dem Fall folgen noch fand ich die "Highlight-Szene der Folge" wirklich emotional sondern sehr sehr nahe an der Grenze zum Kitsch. DaVinci lässt grüßen... :roll:

Auch Cuddys Baby-Fanatismus fand ich schon sehr an den Haaren herbeigezogen. Da hätte noch eine einleitende Andeutung von wegen versuchter Schwangerschaft bei ihr besser geklappt. Auch das Föten-Baby-Hinundher zwischen Cuddy und House war allzu offensichtlich.

Gut, House hatte wieder seine Sprüche über Cameron und Chase. Deren verkomplizierte Beziehung war ausdrucksstark aber mit wenig Screentime vorgetragen.
Wilson war praktisch außerhalb des Geschehens, Cuddy der Mittelpunkt und auch House war eher plakativer Tourist in spe. Der Storytwist mit seinem Nichturlaub am Schluss war gut gewählt und passend. :up:

Fazit: Wenig subtile szenische Mittel, wenig Wilson, viel Cuddy
Fazit: eine gute Folge, aber es gab schon bessere und auch schwächeren

Kizmin

Beitrag von Kizmin »

Ich fand es gut, dass auch Cuddy nun gegen den Willen ihres Teams handeln musste, da sie jetzt (hoffentlich) House besser versteht.
Es war irgendwie ja klar, dass am Schluss alles klappen würde, aber trotzdem.
Cuddy konnte ich eigentlich noch irgendwie verstehen, da sie sich mit Emma identifizieren konnte.
House' Urlaub bzw. Nichturlaub war eigentlich auch ganz witzig
Und das ungläubige Gesicht, dass Foreman gemacht hat, als er erfuhr, dass Cameron und Chase miteinander schlafen.
Aber seit die neuen Folgen angefangen haben, wundert es mich immer wieder, dass House jetzt plötzlich die Patienten besucht.
Bei dem Fall mit dem Pianisten konnte ich es ja verstehen, weil er ja da mit ihm spielen konnte - persönlicher Vorteil.
Bei dem Marine wollte er unbedingt wissen, wer er war, aber bei Emma?
Dass Patienten wichtig sind, hat ihn ja noch nie gestört?

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Kizmin hat geschrieben: Dass Patienten wichtig sind, hat ihn ja noch nie gestört?
Für ihn persönlich ist zwar kein Patient wichtiger als der andere, doch wenn Cuddy einen Patienten für wichtig erklärt, geht House immer zu diesem Patienten, da er es einfach muss.

Cuddys Kampf für das Baby war schon hart an der Grenze, denn wie Wilson schon richtigt sagte, war Cuddy dabei, die Mutter als menschlichen Inkubator zu benutzen. Andererseits ist die menschliche Psyche nun einmal so, dass wir oftmals unsere Hoffnungen und Träume auf andere Personen projezieren. Cuddy wird selbst nicht schwanger und bekommt kein Baby, also kämpft sie um das Baby einer anderen Frau und will deren Schwangerschaft um keinen Preis abbrechen.

S30480

Beitrag von S30480 »

Ich muss sagen ich fand die Folge sehr gut, mir ist es teilweise eiskalt runter gelaufen.. und das mit dem Baby und Houses Hand war total schön, vor allem weil er am Schluss nochmal so dagesessen ist und seine Hand angeschaut hat.
Auch sehr witzig fand ich seine Urlaubspläne. Chase und Cameron haben mich eher genervt...
Aber die beste Szene fand ich als House zu Cuddy gesagt hat sie ist nicht objektiv aber sie ist kein Idiot, das fand ich richtig gut!

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von LS »

Bin ja gespannt wie es mit Chase und Cameron weiter geht, jetzt nach dem es alle wiesen und man merkt das Chase mehr will.
Foreman fand ich richtig cool, er hat echt gut reagiert als er das mit C&C erfahren hat :up:
Cuddy und House haben ihre Rollen getauscht, was mir ganz gut gefallen hat und House Urlaubspläne waren echt lustig.
# Hashtag

*sleepaholic*

Beitrag von *sleepaholic* »

fand die folge eher mittelmässig. natürlich gab es trotzdem ein paar tolle momente. allen voran house und seine begegnung mit dem "fötus" und seine reaktion darauf. irgendwie traurig wie er da am schluss seinen gedanken nachging...

die patientin war mir auch sehr sympathisch und hat ihre sache sehr gut gemacht. schön auch die fotos und die ganze endstimmung dieser folge samt musik.

cameron empfand ich in dieser folge als nervig. ihre ganzen überlegungen über house und seine reaktion oder besser gesagt über seine nicht reaktion auf ihr verhältnis zu chase waren ziemlich kindisch. vorallem hätte sie diese unterhaltung nicht unbedingt mit chase führen sollen :roll:

foreman...ach ich vergass, zu dem hab ich ja nie was zu schreiben :boese: :D
LS hat geschrieben:Bin ja gespannt wie es mit Chase und Cameron weiter geht, jetzt nach dem es alle wiesen und man merkt das Chase mehr will.
aus diesem grund hoffe ich auch das cam ihm nicht das herz brechen wird. cuddy war ja ziemlich auf dem holzweg mit ihrer ansprache...von wegen um chase mache sie sich keine sorgen...wenn die wüsste :roll:

liliw11

Beitrag von liliw11 »

ich fand die folge richtig gut...allerdings kommt meine lieblingsfolge noch...
dem alter entsprechend aber auch horror flug sind richtig gayl

chase würde doch genau so viel schaden nehmen wie cam...

aber am besten fand ich cuddy die sich für "sich selbst" eingesetzt hat...

auch gut...
foreman/chase/cam

-irgend jemand muss sie jetzt mal aufhalten
-den wahsinn aufzuhalten ist ihr job
-irgendjemand muss jetzt mal cuddys cuddy sein...

Bertram Wooster

Beitrag von Bertram Wooster »

Aber auch ein House scheint so etwas wie Fernweh zu kennen,
denn die Galapagos-Inseln scheinen ihn ja sehr zu interessieren, sonst hätte er ja keine Kassette/DVD davon zu Hause.

liliw11

Beitrag von liliw11 »

*sleepaholic* hat geschrieben:
LS hat geschrieben:Bin ja gespannt wie es mit Chase und Cameron weiter geht, jetzt nach dem es alle wiesen und man merkt das Chase mehr will.
aus diesem grund hoffe ich auch das cam ihm nicht das herz brechen wird. cuddy war ja ziemlich auf dem holzweg mit ihrer ansprache...von wegen um chase mache sie sich keine sorgen...wenn die wüsste :roll:
ich denke beide würden einen seelischen schaden davon tragen...aber naja ich glaub das cams seele net mehr so wirklich zu retten ist xD...

hingmmentaren von wegen "cameron ist nervig" sage ich mir gefällt ihr verhalten im moment sehhr gut am beginn der 3.staffel (bis judas) gefiel sie mir nicht mehr...aber jetzt...einfach klasse...ich finde i.wie es tut ihr gut mal so zu sein...net mehr die moralapostel^^

Antworten

Zurück zu „Dr. House-Episodendiskussion“