Eure Meinung zu #1.02 Häutung bei Vollmond

Moderatoren: philomina, ladybird, nazira

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
4
57%
4 Punkte
2
29%
5 Punkte
1
14%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #1.02 Häutung bei Vollmond

Beitrag von Schnupfen »

Greg Arkin ist von zwei Dingen wie besessen: von Käfern und Lana Lang. Bei einem Unfall mit seinen Käfern verwandelt er sich in eine Art lebenden Käfer. Er sucht nach einer Paarungspartnerin und ausgerechnet Clarks Schwarm Lana soll es sein. Es kommt zum Kampf um Lana zwischen Greg und Clark.

>>>Hier geht's zur ausführlichen Episodenbeschreibung!

>>>Hier geht's zur Review von Annika
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23564
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von philomina »

Gleich was mit Insekten - das ist ja nicht so mein Fall. Hat aber gleich gute Specialeffects eingeführt.

Ich finde es spannend, dass Lex so schnell eine Freundschaft zu Clark aufbauen will. Er muss wirklich sehr einsam sein, auch wenn er in der 1. Folge gar nicht mal so unglücklich rüberkam. Ich fand es auch witzig, dass er bzgl. des Krieges um Troja, bei dem ursprünglich 2 Männer um eine Frau kämpften, meinte, dass dies genau wie bei Clark und Whitney wäre. Wenn man da an später denkt... ;)

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10216
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Beitrag von Rightniceboy »

Die Folge hat mir auch gefallen, wie ein Kerl der Pickel im Gesicht hatte. Durch einen Unfall mit Insekten zu einem coolen Kerl geworden ist.

Ich liebe die Momente zwischen Lex und Clark. Lex hat ihn noch unterstützt, und wollte Clark Mut zu sprechen, dass er bei Lana nicht aufgeben sollte. Schade das die Freundschaft nicht so geblieben ist. :roll:

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.02 Häutung bei Vollmond

Beitrag von Schnupfen »

Die zweite Folge war okay, aber nicht so gut wie die erste. Allerdings war der Freak der Woche besser, wenngleich er so viel Raum einnahm, dass kaum Zeit für Pete, Chloe und Lex da war.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #1.02 Häutung bei Vollmond

Beitrag von ForVanAngel »

Smallville ist aber 16, hätt ich nicht gedacht, ist die Serie dann im TV geschnitten? Lief am ORF immer Samstags Nachmittag.

Die Eröffnungsszene fand ich große Klasse, zuerst der Kameraflug über Smallville, dann landet Clarky-Boy nach einem Schwebversuch unsanft auf seinem Bett. Clark muss trotz Superkräften seine Heimarbeiten machen. :D

So weit, so gut. Was mich stört: Lana (1A deutsche Synchro!) und Whitney! Warum ist jemand, der so supernett ist und die ganze Zeit lächelt mit so nem Angeber zusammen? Passt gar nicht! :roll: Sie ist das Gegenteil von zerbrechlich, sehr gut drauf! Bei Peyton mit Nathan (OTH) war das verständlich, sie brauchte einfach jemanden. Und Lana scheint mir auch nicht so eine oberflächliche Highschooltussi zu sein, die auf Footballer steht. :ohwell:

Der FOTW war sehr cool (auf Englisch bitte, auf Deutsch mit der hier völlig unpassenden Scrubs-J.D. Stimme :down: ) und Whitney verdient es schon alleine wegen der Clark am Kreuz Sache. Ne fette Explosion, Clark macht den Helden, hat mir schon gefallen. Ebenso kommt Clark’s Angst vor seinen Fähigkeiten gut rüber. „I still feel responsible“, für den Tod von Lana’s Eltern. Da er sich auch bei Clark entschuldigen wollte, nehm ich das mal ab und „verzeihe“ ihm, nach 2 Folgen sollte man ihn (noch) nicht verurteilen. ;)

Die Lana-Clark Szene war super. „You can see my house from here? – Really?” Goil! ^_^
Sehr interessant die erste Begegnung von Lana mit Lex (ich weiß ein bissle was über den Fortverlauf der Serie!). Lana find ich richtig süß, Kristin Kreuk hatte ich wohl unterschätzt, mal sehen. Lex war heute wieder super cool, er will Lana mit Clark verkuppeln, bin dafür! Weniger gefiel mir der Meteoriteneinsatz von Lex, das hätte erst viel später zwischen den beiden passieren sollen, weil Lex dadurch viel zu viel über Clark weiß, da er sehr intelligent und gerissen wirkt. Die Meteoritenidee an sich ist cool, denn Clark muss verwundbar sein, auch wenn er Superman ist!

Quasselstrippe Cloe steht auf Clark, hat man gemerkt. Mag sie (noch) nicht so wirklich, auch Pete scheint ja nicht mehr als ein Freund von Clark zu sein. Whitney hat auch keinen Zweck, Lana brauchte wohl zu Serienbeginn zwanghaft einen Freund, damit sie nicht sofort mit Clark zusammenkommen kann. Whitney entschuldigt sich bei Lana „I’d do anything to take that back“

Wenig gelungen hingegen, als Spiderman Jonathan runterschmeißt. Die Zeitlupe + Clark Normalspeed wirkte richtig lächerlich. Bugboy hat ein Poster von Papa Roach im Zimmer hängen? :roll: Was mich an Smallville massiv stört traf in den letzten Minuten zu: Bugboy (was für ein selten blöder Name!) sucht Lana, Clark rettet sie natürlich. Alles sehr vorhersehbar, weil nicht wirklich spannend (weil eh Clark entweder sofort gewinnt, oder in Superhelden-Manier zuerst geschwächt wird und dann mit seinem letzten Atemzug den Gegner nietet). Greg’s Tod reichte noch für einen kurzen Lacher, trotzdem war der halbgare Kampf enttäuschend.
Schnupfen hat geschrieben:Die zweite Folge war okay, aber nicht so gut wie die erste. Allerdings war der Freak der Woche besser, wenngleich er so viel Raum einnahm, dass kaum Zeit für Pete, Chloe und Lex da war.
*Stift-raushol-und-das-genauso-unterschreib* :up:

Die Folge setzte anfangs noch die Qualität der 1. Folge fort, ab Jonathan’s derbe schlecht inszeniertem Absturz schwächelte die Episode gewaltig. Bugboy (*würg*) war zwar deutlich cooler als der Freak im Piloten, wurde aber wie soll es auch anders sein von Clarky-Superstar platt gemacht. Was mich stört, dass nie auf die Mutanten eingegangen wird, ist Greg denn zum Spaß zu Spiderman geworden? Wohl kaum. Will seine Taten in keinster Weise rechtfertigen, aber er hat sich das nicht ausgesucht (streng genommen Clark auch nicht, aber der hat positive Kräfte). 3 Punkte gibt’s wegen dem guten Folgenbeginn. Wirklich Fahrt kam heute nicht auf.

Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 646
Registriert: 20.04.2008, 17:43
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.02 Häutung bei Vollmond

Beitrag von Nathan »

Die zweite Folge kommt nicht an die erste heran, doch um ehrlich zu sein, habe ich gedacht, dass mir die Sache mit dem Freak der Woche mehr auf die Nerven gehen würde, aber ich denke, dass es dafür entweder noch zu früh ist oder vielleicht nie wirklich vorkommen wird. ;)

Gleich zu Beginn schwebt Clark erstmal ein bisschen, natürlich hat man sofort das typische Supermanbild im Kopf, mal schauen wie sich das noch entwickelt. Zuerst braucht er ein neues Bett. ;)
Es hat mir wieder gefallen, wie er mit Jonathan darüber gesprochen hat und dass er ihm auch erzählt hat, dass er glaubt, für das alles verantwortlich zu sein. Würde mir aber auch wünschen, dass er so mal mit Martha spricht, doch man konnte in der Folge schon raushören, dass sie sowas eher beunruhigt.

Lex, der versucht Clark freundschaftlich zu unterstützen, ist großartig und echt nett von ihm, dass er Lana auf die richtige Spur gebracht hat. Allgemein war das Gespräch zwischen Lana und Lex sehr interessant, vorallem ihre erste Begegnung muss es gewesen sein. Das darauffolgende Gespräch zwischen Lana und Clark bot eine tolle Szene, generell die Anmerkung wegen des Fernglases. :D
Schade, dass Clark Lana die Kette nicht persönlich gegeben hat, aber naja vorher hat er sie wiedervereint mit Whitney gesehen.
Apropos Whitney, dieser hat Reue gezeigt und sich sogar bei Clark entschuldigt. Ist auch das mindeste, wenn er ihm auch das Leben gerettet hat. Da ist noch Platz für ein bisschen Tiefgang.

Chloe hätte ich gerne mehr gesehen, aber auch ihre kurze Anwesenheit gefiel mir und sie hat Clark geholfen. Toll ihre Anmerkung, weil Clark immer verschwindet und auch ihr Gefallen an diesen ganzen Meteoriten Vorkomnissen.

Der Freak war ganz okay und zudem mal mit Clark befreundet. Schon ein bisschen eklig diese ganze Insekten Sache. Zu den Spezial Effects, es war eine tolle Szene als John in Zeitlupe gefallen ist. :up:

Es gibt 3.75 Punkte von mir, die ich gerne aufrunde, aber allgemein will ich noch Platz nach oben lassen. Schließlich entwickelt sich die Serie im Laufe der Zeit noch sehr, besonders wenn man sich noch die erste Staffel anschaut.

Antworten

Zurück zu „Smallville-Episodendiskussion“