Eure Meinung zu #5.13 Echos der Vergangenheit

Diskutiert über die Episoden zum Stand der Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland.

Moderatoren: Freckles*, Pretyn

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
1
4%
3 Punkte
6
22%
4 Punkte
9
33%
5 Punkte
11
41%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 27

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #5.13 Echos der Vergangenheit

Beitrag von philomina »

Vier Wochen sind seit der geplatzten Trauung von Lindsey und Lucas vergangen und jeder versucht wieder Normalität in sein Leben zu bringen. Während Nathan und Haley einen Eheberater aufsuchen, will Brooke endlich ein Kind bekommen. Lucas will Lindsey zurück, während Peyton immer noch Lucas hinterher trauert.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung

-----------------
Endlich! Eine neue OTH-Folge :)

Wie hat euch der Wiedereinstieg in die Serie nach der mehrwöchigen Pause gefallen?

Ich fand, es war ein sehr, sehr schöner, ruhiger Wiedereinstieg und eine sehr würdige Aufarbeitung aller chaotischen Zustände, die in der ersten Hälfte der 5. Staffel aufgeworfen wurden. Es war wirklich an der Zeit für eine solche ruhige Gesprächsfolge, wie es sie auch schon in anderen Staffeln gab (zB beim Stromausfall in der #3.13), in der Zusammenhänge aufgegriffen werden und sich auf die Gefühle konzentiert wird. Darin ist OTH einfach einzigartig :up:

Am schönsten fand ich Haleys und Nathans Story, endlich war Haley wieder, wie wir sie aus früheren Staffeln kennen :) Was die THerapeutin beiden geraten hat, fand ich sehr authentisch und für die Storyline wird es bestimmt toll!

Am zweitschönsten fand ich, dass sich Mark Schwahn wieder einen Auftritt gegönnt hat. Max als Gesprächspartner für Peyton war einfach wieder das, was einen typischen OTH-Moment ausmacht - HACH....

Jamie war in jeder Szene phantastisch, wie er zB zu Dan am Zaun sagt, dass er ihm nicht glaubt, das war einfach zu cool :D Dass er ihn allerdings jetzt schon als seinen Opa so lieb hat, ohne seinen Eltern davon zu erzählen... das dürfte wieder Probleme nach sich ziehen...

Brooke im Gepräch mit der Adoptionsfrau (die manche aus Dexter kennen ;) )... Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass es tatsächlich nicht Brookes Plan war, mit Lucas ein Kind zu haben, wie einige vermuteten. Falls es doch noch so kommen sollte, da ihr die Adoption wirklich verweigert wird, mal schauen... Die Szenen haben mir jedenfalls wieder ausnehmend gut gefallen, Sophia war toll!

Am wenigsten hat mir Luke gefallen. Andy war zwar super, aber ich hatte mir echt gewünscht, dass Luke nun langsam aber sicher klar wird, dass er sich früher oder später doch mit seinen Gefühlen für Peyton auseinandersetzen muss. Warum sonst das ganze?

Lindsey hatte einen so würdigen Abgang, ich hatte gehofft, dass es dabei auch bleibt und wir sie nicht mehr wiedersehen. Klar, irgendwo hätte es nicht zu Lucas gepasst, wenn er sie so schnell hätte gehen lassen, aber mir hätte ein impulsives Hinterherrennen besser gefallen als eine 4-Wochen-überlegte Entscheidung, sie zurückzugewinnen. Wozu das, wenn sie auf lange Sicht doch wohl nicht wieder ein Paar werden sollen?
Zuletzt geändert von Schnupfen am 23.07.2009, 11:16, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Links & Umfrage angepasst

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von Annika »

Ah durch meinen ganzen Stress, den ich die letzten Tage hatte, habe ich vollkommen vergessen, dass es weitergegangen ist (wann wir die Serie jetzt immer ausgestrahlt? Montags?) Also erst mal danke für die (zufällige) Erinnerung.

Obwohl es noch gar nicht so lange her ist, bin ich doch dankbar, für den kleinen Rückblick zu Beginn, der übrigens perfekt mit Dans Auftauchen und der gleichzeitigen Liedzeile "I will always be there" endete. Sehr gut getimt!!!

Und dann gleich dieser extrem krasse Übergang der beiden Brüder, die gemeinsam auf ihren Vater einschlugen und der kleine Jamie, der seinen Grandpa anscheiend verdammt mag. Mein Gott ist das schwierig mit Kindern, die die Welt und Menschen noch mit komplett anderen Augen sehen... Wie dem auch sehr. Super Einstieg nach der "langen" Zeit!

Ansonsten muss ich sagen, dass ich zu Beginn die Episode irgendwie ein wenig "lahm" - das klingt viel zu hart - fand. Die Szenen von Naley und von Dan und Jamie haben mich extrem interessiert und ich fand sie grandios, bei den anderen drei, war es mir dann irgendwie doch zu viel blabla...

Zum Schluss hat die Episode jedoch alles wieder rausgeholt und ich fand es toll, dieses gemeinsame Voice-Over war echt super!
philomina hat geschrieben:Ich fand, es war ein sehr, sehr schöner, ruhiger Wiedereinstieg und eine sehr würdige Aufarbeitung aller chaotischen Zustände, die in der ersten Hälfte der 5. Staffel aufgeworfen wurden. Es war wirklich an der Zeit für eine solche ruhige Gesprächsfolge, wie es sie auch schon in anderen Staffeln gab (zB beim Stromausfall in der #3.13), in der Zusammenhänge aufgegriffen werden und sich auf die Gefühle konzentiert wird. Darin ist OTH einfach einzigartig :up:
Definitiv ein wunderbares Stilmittel, aber mir war es teilweise zu ruhig. Wäre Dan nicht gewesen, dann hätten man keinerlei Handlung gesehen, sondern eben nur Gespräche. Das ist zwar wichtig, passte aber meiner Meinung nach einfach nicht immer. Bei Naley war es definitiv mega wichtig und die Szenen waren allesamt großartig! Bei Lucas war es auch ganz gut, jedoch teilweise auch ein wenig lang gezogen. Sein Gespräch mit Lindsey war grandios und man hat definitiv gesehen, wie sehr er sie noch liebt und die Idee von ihm ist echt super, so kann er zumindest bei ihr sein :up:

Ich liebe Brooke über alles, aber alles was sie sagte wussten wir einfach schon. Da war nichts neues für mich (dennoch habe ich mich über den super Brucas-Seitenhieb gefreut!!!). Gleiches ist bei Peyton der Fall, wo auch nur der Gastauftritt von Mark Schwahn was besonderes war. Vielleicht hätte man da besser die beiden Freundinnen eine tolle Szene zusammen haben lassen sollen...
Am schönsten fand ich Haleys und Nathans Story, endlich war Haley wieder, wie wir sie aus früheren Staffeln kennen :) Was die THerapeutin beiden geraten hat, fand ich sehr authentisch und für die Storyline wird es bestimmt toll!
Grandios, wie sie das zusammengeführt haben. Toll, alles was sie sagte war extrem nachvollziebar und ich finde durch ihre Aussagen ist einfach auch ein wenig deutlicher geworden, warum die beiden sich gerade an diesem Punkt befinden.
Am zweitschönsten fand ich, dass sich Mark Schwahn wieder einen Auftritt gegönnt hat. Max als Gesprächspartner für Peyton war einfach wieder das, was einen typischen OTH-Moment ausmacht - HACH....
Wie gesagt, Mark war toll, das Gespräch an sich hat mir nicht "viel gebracht". Hätte mir da einfach was anderes gewünscht...
Jamie war in jeder Szene phantastisch, wie er zB zu Dan am Zaun sagt, dass er ihm nicht glaubt, das war einfach zu cool :D Dass er ihn allerdings jetzt schon als seinen Opa so lieb hat, ohne seinen Eltern davon zu erzählen... das dürfte wieder Probleme nach sich ziehen...
Definitiv, worauf ich ehrlich gesagt momentan absolut keine Lust habe, aber lässt sich wohl nicht verhindern. Finde es auch ehrlich gesagt ein wenig komisch, dass Jamie ihn jetzt schon in die engere Wahl seiner besten Freunde nimmt (neben Brooke, Skills und Chester :D), da er vor einigen Wochen noch extreme Alpträume von dem bösen Mann hatte. Aber gut, Dan hat ihn gerettet und das scheint Jamie ja auch ganz klar zu wissen, da er es ja noch mal (locker flockig) seiner Klassenkameraden erzählt hat.
Brooke im Gepräch mit der Adoptionsfrau (die manche aus Dexter kennen ;) )...


Erste Staffel? ZU weit weg... Klär mich auf, ich komme grad echt nicht drauf :?:
Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass es tatsächlich nicht Brookes Plan war, mit Lucas ein Kind zu haben, wie einige vermuteten.


Ich finde es ehrlich gesagt sehr sehr sehr schade...
Falls es doch noch so kommen sollte, da ihr die Adoption wirklich verweigert wird, mal schauen...
Klar wird es das, der letzte Satz von Brooke hat einfach reingehauen, da sagt niemand nein :D
Am wenigsten hat mir Luke gefallen. Andy war zwar super, aber ich hatte mir echt gewünscht, dass Luke nun langsam aber sicher klar wird, dass er sich früher oder später doch mit seinen Gefühlen für Peyton auseinandersetzen muss. Warum sonst das ganze?
Ich fand es ehrlich gesagt super! Es ist - wie ich ja schon ganz oft sagte und immer wieder dafür auf den Deckel bekomme - einfach meiner Meinung nach nicht so, dass er Peyton so viel mehr liebt als Lindsey. Klar, es sind viele Anzeichen da (gewesen), aber es sind nur Anzeichen gewesen. Er weiß was er an Lindsey hatte und hat es vor allem nun gemerkt, als sie nicht mehr bei ihm ist. Ich kann verstehen, dass er sie zurück will und er wäre nicht Lucas, wenn er nicht alles versuchen würde, um auch genau das zu erreichen, was er will (das hat man damals schon mit Brooke gesehen, als er sie zurückhaben wollte). Finde es eben auch verdammt gut - und verdammt realistisch - dass er sich noch keine Gedanken um Peyton macht, denn er wurde gerade vor dem Traualtar verlassen, nachdem ER sagte "Ja, ich will". Wenn er nun nach einem Monat in Gedanken nur bei Peyton gewesen wäre, dann wäre er echt arschig... (Eigentlich ist er das eh, wenn man bedenkt, was dieser Mann mit der Frauenwelt macht. Er hat Brooke zwei Mal mit Peyton betrogen...)
Lindsey hatte einen so würdigen Abgang, ich hatte gehofft, dass es dabei auch bleibt und wir sie nicht mehr wiedersehen.


Hab mich ehrlich gesagt total gefreut sie zu sehen und fand ihre Szene mit Lucas überwältigend. Ich war nie ein riesen Fan, aber ich hoffe wir sehen sie echt noch ein wenig (das Leyton-Ding kann auch erst in Staffel 6 thematisiert werden, interesiert mich eh überhaupt nicht ;))
Wozu das, wenn sie auf lange Sicht doch wohl nicht wieder ein Paar werden sollen?
Das ist die große Frage... Was wird damit bezweckt? Sollen sie wirklich nie wieder zusammen kommen? Will man wirklich Peyton und Lucas zusammen bringen? Passiert vielleicht was ganz anderes?

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von philomina »

Grad nur ganz kurz:
Annika hat geschrieben:
Brooke im Gepräch mit der Adoptionsfrau (die manche aus Dexter kennen ;) )...

Erste Staffel? ZU weit weg... Klär mich auf, ich komme grad echt nicht drauf

Nee, 2. Staffel. Das war doch Judith Scott, oder nicht? Lt. Esme Pasquale...

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von eve_susan »

philomina hat geschrieben:Grad nur ganz kurz:
Annika hat geschrieben:
Brooke im Gepräch mit der Adoptionsfrau (die manche aus Dexter kennen ;) )...

Erste Staffel? ZU weit weg... Klär mich auf, ich komme grad echt nicht drauf

Nee, 2. Staffel. Das war doch Judith Scott, oder nicht? Lt. Esme Pasquale...
Danke, danke, danke. Ich wusste die ganze Zeit, dass ich sie irgendwoher kenne, hatte aber absolut keine Ahnung woher.

Annika hat geschrieben:Ansonsten muss ich sagen, dass ich zu Beginn die Episode irgendwie ein wenig "lahm" - das klingt viel zu hart - fand. Die Szenen von Naley und von Dan und Jamie haben mich extrem interessiert und ich fand sie grandios, bei den anderen drei, war es mir dann irgendwie doch zu viel blabla...
Fand ich auch, irgendwie war ein wenig zu viel beblabber und zu wenig "Action" drin, bis ungefähr zur Hälfte. Dann wurde es immer besser, die Gespräche wurden interessanter.
Vielleicht hätte man da besser die beiden Freundinnen eine tolle Szene zusammen haben lassen sollen...
Das hab ich mir auch die ganze Zeit gewünscht, genauso wie eine schöne Brüderszene, zwischen Lucas und Nathan, obwohl ich es geliebt habe, Andy und Lucas zusammen zu sehen.
Klar wird es das, der letzte Satz von Brooke hat einfach reingehauen, da sagt niemand nein :D
Ich denke auch, dass da noch was kommen wird und sie hat mit allem was sie gesagt hat Recht gehabt. Danach die Szene, wo sie Jamie abgeholt hat, war einfach zu schön, mit den Tränen in den Augen.

Und wie ihr schon gesagt habt, hat der Schluss echt alles wettgemacht. Zum einen Nailey endlich wieder vereint und zum anderen diese tollen Voice-Overs von den verschiedenen Charakteren.

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von philomina »

Annika hat geschrieben:wann wir die Serie jetzt immer ausgestrahlt? Montags?
Ja, komisch, oder? Dass die den Sendeplatz wechseln wurde mir auch erst klar, als ich sah, dass der 14. ein MOntag ist?!
Und dann gleich dieser extrem krasse Übergang der beiden Brüder, die gemeinsam auf ihren Vater einschlugen und der kleine Jamie, der seinen Grandpa anscheiend verdammt mag.
Fand's bissl witzig, dass beide Jungs nicht gegen ihren Dad gewinnen konnten ;)
...dass Jamie Dan aber direkt schon so ins Herz egschlossen hat, ging mir wirklich bissl schnell.
Ansonsten muss ich sagen, dass ich zu Beginn die Episode irgendwie ein wenig "lahm" - das klingt viel zu hart - fand.
So ging's mir auch, aber es fing an, mich in Bann zu ziehen, als man merkte, dass immer das Schlagwort des letzten Satzes von einer Szene in die nächste in einem anderen Gespräch übernommen und somit alles verknüpft wurde :up:
Zum Schluss hat die Episode jedoch alles wieder rausgeholt und ich fand es toll, dieses gemeinsame Voice-Over war echt super!
Das war dann die Krönung des ganzen :D
Vielleicht hätte man da besser die beiden Freundinnen eine tolle Szene zusammen haben lassen sollen...
Das stimmt allerdings, das hätte man machen können, hätte dann bloß Brookes Adoptionsgeschichte nicht ins Rollen gebracht...
Wie gesagt, Mark war toll, das Gespräch an sich hat mir nicht "viel gebracht". Hätte mir da einfach was anderes gewünscht...
Ich kann ja einfach nicht anders, ich hab mir in den Szenen als Peyton zum Schluss alleine im Auto fuhr, soooo gewünscht, dass sie zu Jake fährt 8-)
Klar wird es das, der letzte Satz von Brooke hat einfach reingehauen, da sagt niemand nein

Du meinst, dass sie letztlich doch ein Kind adoptieren kann? Bin gespannt...
Es ist - wie ich ja schon ganz oft sagte und immer wieder dafür auf den Deckel bekomme - einfach meiner Meinung nach nicht so, dass er Peyton so viel mehr liebt als Lindsey.

Wenn es nicht darauf hinauslaufen soll, dass Peyton und Luke wieder ein Paar werden, dann fühle ich mich von dem ganzen Comet-Kram und der geplatzten Hochzeit schon etwas verar***t :ohwell:
Das ist die große Frage... Was wird damit bezweckt? Sollen sie wirklich nie wieder zusammen kommen? Will man wirklich Peyton und Lucas zusammen bringen? Passiert vielleicht was ganz anderes?
ZB, dass OR nicht verlängert wird und Bryan zu OTH zurückkommt? Jaaaaaaa :D
Naja, man hört ja immer mehr von Bryan in Filmen, da wird die Möglichkeit, dass er zu OTH zurückkommt, wohl immer kleiner :(

Die Szenen mit Andy fand ich super schön, ich fand's storytechnisch nur wunderlich, dass man Karen nicht sah. Ob Moira nochmal mitspielen wird?

Toll übrigens wieder, wie Keith eingebunden, indem Lily Luke von ihrem Traum erzählte :up:

Benutzeravatar
sandy05
Beiträge: 131
Registriert: 22.10.2007, 12:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von sandy05 »

oh gott... des war ja total schön... :) die folge war echt total gut...

krass war wie nathan und luke auf dan eingeprügelt haben.. aber der kleine jamie... der ist sooo süß. und man merkt wie sehr er seinen opa mag... der arme Junge... Bin schon total gespannt wie sich seine deutsche Stimme anhört.. Ich hoffe sooo sehr, dass die mindestens genau so süß ist...
:-)

ich fands gut, dass haley und nathan zur eheberatung gehen... des hilft den beiden sicher...

aber was ist bitte mit brooke los... warum will sie jetzt unbedingt ein baby haben??? sie ist doch erst 22 jahre alt... hat ihr ganzes leben noch vor sich... War eigentlich klar, dass die Adoptionsbehörde nein sagt...
Bild

katalin
Beiträge: 391
Registriert: 29.11.2005, 10:45

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von katalin »

Habt ihr eigentlich CW, dass ihr diese Folge schon gesehen habt oder habt ihr sie irgendwo heruntergeladen?
Würde mich über eine rasche Antwort freuen.
Ausserdem wäre es echt super, wenn bald eine genau Episodenbeschreibung auf Deutsch da wäre, damit ich auch wenn ich nicht so gut englisch kann so viel wie möglich verstehe.
LG Katalin

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von philomina »

@katalin: Eine Episodenbeschreibung wird bald online gestellt :) Was deine andere Frage betrifft, kann ich dich nur an unsere Regeln (besonders Regel 11) erinnern.

Brucas*

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von Brucas* »

also ich fand die folge so lala.. also weder ausgezeichnet noch langweilig. ich würde sagen durchwachsen. zeitweise waren die gespräche schon etwas öde, aber das hat sich spätestens geändert, als brooke mit der sozialarbeiterin über lucas gesprochen hat. bilde ich mir das ein, oder hat sie vll noch gefühle für ihn? und auch ihre kleine rede zum schluss war wirklich beeindruckend. ich musste sogar weinen vor rührung. naja ich glaube was die adoption angeht weiß ich offensichtlich mehr als ihr... oO und dann die umarmung mit jamie war ja wohl endsüß^^

naley waren ja soooooooo süß. ich liebe die 2 einfach. ein grandioses paar! und endlich haben sie sich wieder vertragen, das heißt an scheidung ist nicht mehr zu denken. ich freue mich wirklich. das war mein persöhnliches highlight in der folge=)

jamie und dan fand ich auch ganz toll. obwohl ich, wie scheinbar auch viele andere hier, es komisch finde, dass er seinen opa jetzt schon so in sein kleines großes herz geschlossen hat. aber die szene am zaun hat mich auch ein paar tränen vergießen lassen. sweet. und ich fands auch toll, dass dan mit seinem bewährungshelfer (war das sein bewährungshelfer oder sowas in der art zumindest!?) über jamie gesprochen hat bzw. ihm auch ein foto gezeigt hat. wenn das naley wüssten. das gibt bestimmt noch riesen ärger.

ich persöhnlich, fand es richtig gut, dass lucas an lindsey und nicht an peyton gedacht hat. ich wil unter keinen umständen, dass leyton wieder ein paar werden. ich mag die beiden als freunde sehr sehr gerne, aber als paar finde ich sie grausam. das war schon immer so. und das nicht nur weil ich lieber brucas sehen würde. denn dann müsste ich ja auch was gegen linds haben, hab ich aber nicht. ich mag sie richtig gerne. und sie passt zu lucas, auch wenn sie mein brucas nicht ersetzen kann. ich finde peyton passt generell viel besser zu jake. jeyton forever<33 aber das ist ein anderes thema. lucas' rede zum schluss fand ich auch total beeindruckend und süß. ich wünschte zu mir würde auch mal jemand sagen, dass er auf mich wartet, bis ich realisiere, dass er der richtige für mich ist. ich glaube ich wäre schwach geworden.^^ und es sagt ja auch schon alles, dass er bereit ist auf lindsey zu warten (obwohl sie ihn vor dem traualtar hat stehen lassen) und auf peyton konnte er offensichtlich nicht warten... naja nur meine interpretation der dinge. das gespräch mit andy hat mir nur mal wieder gezeigt, dass ich die richtige einstellung zu der leyton story habe. nämlich gar keine :D

peyton' s gespräch mit max fand ich eher uninteressant. aber wenigstens hat sie eingesehen, dass sie lucas ziehen lassen muss, wenn er nicht mehr bereit ist um sie zu kämpfen. danke für diese einsicht. ich wünsche mir wieder eine glückliche peyton bitteee!<333 aber ich will sie nicht mit lucas. das ganze ist jetzt schon so oft durchgekaut. es nervt mich nur noch. und der comet geschichte, scheint nur lindsey so viel beizumessen. vll gibt es ja ne ganz einfache erklärung.

zum schluss kann ich nur noch sagen, dass die brucassterne gar nicht mal so schlecht stehen. sie scheint ihn immer noch zu lieben und naja die adoption (ich will an der stelle noch nicht zu viel verraten=) nur brucas forever<33
Spoiler
und jetzt noch was für alle, die an leyton glauben, ich glaube wirklich nicht daran, das das noch mal klappt denn für die 2 stehen die sterne denkbar schlecht, nachdem lucas ihr unter alkoholeinfluss sagt, dass er sie hasst und sich wünschte, sie wäre nie nach tree hill zurückgekehrt. und bekanntlich sagt man ja im suff und im schlaf immer die wahrheit ;)

und noch was zu brooke' s adoption.. sie wird angie adoptieren, aber auch das bringt noch ein drama mit sich. und lucas wird brooke beistehen, was auch immer das zu bedeuten hat 8-)

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von philomina »

Brucas* hat geschrieben:zum schluss kann ich nur noch sagen, dass die brucassterne gar nicht mal so schlecht stehen. sie scheint ihn immer noch zu lieben und naja die adoption (ich will an der stelle noch nicht zu viel verraten=) nur brucas forever<33
Ich weiß, du hast nicht offen bzw. direkt gespoilert, aber ich möchte trotzdem nochmal betonen, dass in den Epithreads auch wirklich absolut nicht gespoilert werden soll, bitte auch keinerlei Andeutungen oder Tendenzen, die nicht rein spekulativer Natur sind.

Vorsicht auch bei Spoilertags, wenn ihr einen solchen Eintrag beim Beantworten zitiert, ist der Spoiler geöffnet! Für Spoilerdiskussionen haben wir ja einen eigenen Thread.

Das sollte jetzt nicht nach Schimpfen klingen, ich möchte nur wirklich gerne unverspoilert bleiben ;)

Brucas*

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von Brucas* »

okay sorry tut mir leid=)

ich kann gar nicht verstehen wie jemand nicht wissen wollen kann wie es weitergeht. ich bin eine von der gaaaaaaaaaaaaanz neugierigen sorte^^

ich werde in zukunft nur noch in den spoiler threads posten! und ic wusste nicht, dass die tags beim zitieren nicht mehr vorhanden sind, sorry!

Summer

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von Summer »

Jetzt gibt es schon die Speicher-Funktion, und ich packs doch, meinen Post zum Verschwinden zu bringen. :roll:

Ein toller, toller, Wiedereinstieg. Auch wenn die Story nicht voran kam, nicht viel passierte, so empfand ich es dennoch, als gelungene Folge.

Vorallem wegen den Naley-Szenen, die die besten der Folge und einfach nur großartig waren. Endlich konnte ich Haley mal wieder verstehen und sah ein bisschen wieder Tutorgirl. Zu schön, als die Drogengeschichte aus Staffel 1 mit einbezogen wurde. Find es immer wieder toll, wenn alte Geschichten miteinbezogen werden. :)

Nathan: Jamie and Haley are the best things in my life.
Haley: Yeah, he's right. We are the best things in his life.

:D

James Lafferty - mal wieder - oberkörper frei. :tounge:

Und Haley am Klavier - mein Herz! Ich wünsche mir nichts sehnlicher für Staffel 6, als dass Hales wieder singt. Am besten noch "Halo" und meine Welt wäre perfekt.


@Brooke
Nach dem letzen Satz, dneke ich auch, dass Brooke ein Baby adoptieren darf. Wie kann man dieser Frau auch kein Kind geben?

Als die Frau Luke erwähnt hat, habe ich mir bei Brookes Blick wieder alles mögliche zusammen gesponnen. :D

Bin aber auch eher froh, dass sie luke nicht als Vater ihres Kindes möchte. Ich liebe Brucas, aber ein gemeinsames Kind unter den Umständen, nein...Wenn sie wieder zusammen sind, können sie sehr gerne ein Kind haben. ;-)


@Luke/lindsey/Peyton
War ziemlich (positiv) überrascht, als er plötzlich in Lindseys Tür stand. (Was hab ich mich gefreut sie zu sehen). Dachte , dass ein Monat für Wen-nehm-ich-denn-jetzt-Luke lang genug wären, über Lindsey hinweg zu kommen und um einen Schritt auf Peyton zu zu gehen.
Seine Rede war toll, dennoch käme ich mir, wie schonmal erwähnt, ziemlich verarscht vor, wenn nach dieser, auf Leyton bezogenen, Staffel die Gleise nicht auf L/P gerichtet werden. Wir alle denken doch, dass nach dem allem es mit Leyton enden wird/es wieder zu dieser Konstellation kommt.

Naja, shipp ich halt für L/L. :D


Jaaaa, Andy was still here. :)

Mouth, Skills - warum sind die eigtl. noch in den Credits??

Sagt mal, wann sahen wir denn Mark Schwahn zum erstan Mal? :?: Im Plattenladen?


@Jamie/Dan
Zu geil, die "I don't believe you"-Szene. Finde es aber auch wie ihr, ziemlich überraschend, dass er seinen Grandpa so mag. Aber er ist ja auch noch ein Kind.

Können wir solche "Godmother holt godkind von der Schule ab"-Szenen BITTE öfters sehen?


Eine klasse Schlussszene mit dem gemeinsamen Voiceover!
als man merkte, dass immer das Schlagwort des letzten Satzes von einer Szene in die nächste in einem anderen Gespräch übernommen und somit alles verknüpft wurde

Das gefiel mir super!


Und wieder kein Opening. (ok, hab auch nicht dran geglaubt). Bei 1*18 will ich die Credits sehen, oder als Coda "I don't want to be"!!!

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von philomina »

Summer hat geschrieben:Ein toller, toller, Wiedereinstieg. Auch wenn die Story nicht voran kam, nicht viel passierte, so empfand ich es dennoch, als gelungene Folge.
Story kam nicht voran? Es gibt keine Scheidung, es gibt vorerst kein Leyton, wir wissen, wie Brooke an ein Kind kommen möchte und Dan und Jamie werden best mates ...also, wenn das mal nicht ein Vorankommen in großen Schritten ist ;)
Dachte , dass ein Monat für Wen-nehm-ich-denn-jetzt-Luke lang genug wären, über Lindsey hinweg zu kommen und um einen Schritt auf Peyton zu zu gehen.
Ich hab das irgendwie auch gedacht/gehofft, denn das hätte bedeutet, dass Lindsey und Haley, 2 Frauen, die Luke sehr gut kennen, Recht mit ihrer Einschätzung, dass er Peyton noch liebt, gehabt hätten. Vielleicht war es auch so geplant, wurde aber nun wieder geändert, da sie eine 6. Staffel bekommen haben?

Ich muss auch langsam sagen, wenn Luke sich jetzt für Lindsey entscheidet, dann weiß ich echt nicht, was ihn noch zu Peyton zurückbringen soll, und selbst wenn er sich dann doch nochmal umentscheiden sollte, der unentschlossene Mensch, dann hat er weder Peyton noch Lindsey verdient!
Sagt mal, wann sahen wir denn Mark Schwahn zum erstan Mal? :?: Im Plattenladen?
Jawoll, in der wunderbaren #3.13 im Plattenladen, als er Peyton La Roccas traumhaften Song "Non Believer" empfiehlt bzw. schenkt, wenn ich mich recht entsinne.
Und wieder kein Opening. (ok, hab auch nicht dran geglaubt). Bei 1*18 will ich die Credits sehen, oder als Coda "I don't want to be"!!!
Wie jetzt, #1.18?

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41868
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von Annika »

philomina hat geschrieben:
Annika hat geschrieben:wann wir die Serie jetzt immer ausgestrahlt? Montags?
Ja, komisch, oder? Dass die den Sendeplatz wechseln wurde mir auch erst klar, als ich sah, dass der 14. ein MOntag ist?!
Das muss ich jetzt erst mal in meinen Kopf kriegen.... Passt mir auch nicht so, da Dienstags immer ein stressiger Tag ist... Aber so kommt dann eben die Entspannung ganz am Ende des Tages ;)
Ansonsten muss ich sagen, dass ich zu Beginn die Episode irgendwie ein wenig "lahm" - das klingt viel zu hart - fand.
So ging's mir auch, aber es fing an, mich in Bann zu ziehen, als man merkte, dass immer das Schlagwort des letzten Satzes von einer Szene in die nächste in einem anderen Gespräch übernommen und somit alles verknüpft wurde :up:
Das hatte definitiv was, aber das schöne Stilmittel an sich, macht das andere leider nicht wett, deswegen bekommt die Episode (zur Abwechslung) einfach Punktabzüge...
Vielleicht hätte man da besser die beiden Freundinnen eine tolle Szene zusammen haben lassen sollen...
Das stimmt allerdings, das hätte man machen können, hätte dann bloß Brookes Adoptionsgeschichte nicht ins Rollen gebracht...
Och bei einem gemeinsamen Gespräch der beiden, hätte man das auch gut thematisieren können... Aber nun gut, war nicht so, kann man nicht ändern.
Ich kann ja einfach nicht anders, ich hab mir in den Szenen als Peyton zum Schluss alleine im Auto fuhr, soooo gewünscht, dass sie zu Jake fährt 8-)
:x Sehr geil! Das wäre echt mal die absolute Krönung gewesen.
Klar wird es das, der letzte Satz von Brooke hat einfach reingehauen, da sagt niemand nein

Du meinst, dass sie letztlich doch ein Kind adoptieren kann? Bin gespannt...
Gehe ich jetzt mal fest von aus - was ich wie gesagt aber eher schade fände, da ich echt gerne ein Brucas-Kind gehabt hätte. Aber so erspart man sich neun Monate Schwangerschaft und "langweilige" Szenen mit einem Baby und kann ihr direkt ein Kind in Jamies Alter geben.
Wenn es nicht darauf hinauslaufen soll, dass Peyton und Luke wieder ein Paar werden, dann fühle ich mich von dem ganzen Comet-Kram und der geplatzten Hochzeit schon etwas verar***t :ohwell:
Für mich hat diese Comet-Geschichte ja jetzt im Nachhinein nicht mehr unbedigt was mit Peyton zu tun. Klar es ist das Offensichtliche, aber eben auch extrem offensichtlich. Vielleicht wird da von allen auch einfach zu viel rein interpretiert, und Lucas hat es wirklich nur als "Stilmittel" genutzt (vielleicht ist das aber auch pures Wunschdenken, da ich den Leyton-Faktor einfach am uninteressantesten in der fünften Staffel finde)
ZB, dass OR nicht verlängert wird und Bryan zu OTH zurückkommt? Jaaaaaaa :D
^_^ Ah - muss ich mich entscheiden, was mir lieber ist? Kann Jake dann bitte einen extrem gutaussehenden besten Freund haben, der vor kurzem seiner Freundin verziehen hat und nun gemeinsam mit Jake nach Tree Hill zieht, um dort ein Geschäft zu eröffnen?
Die Szenen mit Andy fand ich super schön, ich fand's storytechnisch nur wunderlich, dass man Karen nicht sah. Ob Moira nochmal mitspielen wird?
Ich denke schon, dass sie noch mitspielen wird, sie macht zur Zeit im filmischen Bereich ja auch nichts anderes. Aber vielleicht will man sie erst mal nicht zu stark einbinden, da es ja mehr um die "Unabhängigkeit" der Jüngeren geht und eine extreme Mutterfigur da nicht immer "förderlich" ist. Aber ich hoffe, wir sehen noch DIE Konfrontation mit Dan (die ja leider in dieser Episode einfach unter den Tisch gefallen ist)
sandy05 hat geschrieben:aber was ist bitte mit brooke los... warum will sie jetzt unbedingt ein baby haben??? sie ist doch erst 22 jahre alt... hat ihr ganzes leben noch vor sich... War eigentlich klar, dass die Adoptionsbehörde nein sagt...
Finde eigentlich, dass man ihren Wunsch extrem gut durch die Ausführungen von ihr, nachvollziehen kann - und der Seitenhieb auf Lucas war einfach göttlich :D
Brucas* hat geschrieben:naja ich glaube was die adoption angeht weiß ich offensichtlich mehr als ihr... oO und dann die umarmung mit jamie war ja wohl endsüß^^
Immer diese Spoiler-Leser :D Das macht die Sache mit dem zitieren auch immer schwer, da ich ja nichts wissen will und die Spoilertags ja leider nicht beim Zitat drin sind, sondern sich eben nur in "Zeichen" verwandeln... Aber ich hab es geschafft und NICHTS gelesen...
naley waren ja soooooooo süß. ich liebe die 2 einfach. ein grandioses paar! und endlich haben sie sich wieder vertragen, das heißt an scheidung ist nicht mehr zu denken. ich freue mich wirklich. das war mein persöhnliches highlight in der folge=)
Definitiv! Ich hoffe beide konzentrieren sich jetzt auch mal wieder mehr auf sich selbst und nehmen die ganzen Tips der Psychologin an. Wobei ich es auch nicht verachten würden, wenn wir häufiger solche Sitzungen sehen würden, zumindest für eine bestimmte Zeit und wenn was "dringendes" ansteht (vielleicht sehen wir ja auch mal die Brüder zusammen mit Dan auf der Couch :D )
ich wünschte zu mir würde auch mal jemand sagen, dass er auf mich wartet, bis ich realisiere, dass er der richtige für mich ist. ich glaube ich wäre schwach geworden.
Wer wünscht sich das nicht? Aber ich wäre dann doch dafür, dass es jemand ist, der nicht so "schrecklich" in Beziehungen ist, sondern bei dem das Thema Treue auch mit an oberster Stelle steht ;)
Das sollte jetzt nicht nach Schimpfen klingen, ich möchte nur wirklich gerne unverspoilert bleiben
Finde es generell auch besser, wenn hier keine Spoiler gepostet werden, da sie ja zumindest immer bedeuten, dass die und die Handlung weiterhin aufgegriffen wird und ich das gar nicht wissen will (zumindest ist es bei OTH nicht so schlimm wie bei "Lost"...)
ich kann gar nicht verstehen wie jemand nicht wissen wollen kann wie es weitergeht. ich bin eine von der gaaaaaaaaaaaaanz neugierigen sorte^
Ich will es ja wissen, aber eben nicht lesen, sondern sehen und zwar alles... Deswegen halte ich mich bei allen meinen Lieblingsserien immer von Spoilern fern, da sie einfach nur einige Dinge preisgeben, die einem teilweise extrem die Spannung während der EPisode nehmen (die Diskussion hatten wir ja schon bei #5.12)

SabrinaCohen

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von SabrinaCohen »

ach du meine güte! ja also ich bin auch hin und weg von der neuen episode! fands cool so diese einzelnen gespräche zu verfolgen, ich fand natürlich die Naley Szenen am besten, hach was Nathan wieder meeeeeega süßes gesagt hat und hach =) die werden sicher wieder! zum ende: naley sex omg ich hab mich sooo gefreut, echt hot wie er wieda mal sein shirt abgelegt hat das zum schluss war süß wo er so in gedanken sagte und mit dem ball gespielt hat und dann so "und? habt ihr euch was gewünscht?" und dann wurde zu haley am klavier geschalten u. sie sagte "okay, dann kämpft dafür! mit all eurem herz" moii *_*

und zu peyton: naja die szenen fand ich jez ned soo berauschend, war eher fad find ich!

bei lukas dito! ich bin aber gespannt ob lindsay zurück kommt! iwi glaub ich schon iwi nicht! hmm.. =/ ich fass es nicht...er liebt sie wirklich! oda er will einfach nicht wieder peyton lieben, was völlig sinnlos wär, da sie ihn eh liebt aba jaa..mal guggen

brookes szenen warn echt toll, ich fands zum schluss sooo süß, mir kamen auch die tränen als sie meinte sie wäre 1 von einer million u. sie möchte einfach ein kind glücklich machen egal wie es aussieht etc..sie will ihm einfach ein schönes leben schenken!! *_*

dan..hm er ist zurück, er scheint nett zu sein! DOCH ich kann mich einfach nicht überwinden ihm 100%ig zu vertrauen!

jedenfalls...echt tolle folge!! ich freu mich auf die nächste!!!!

pretty_girl

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von pretty_girl »

hey=) also ich fand die Folge erst etwas entäuschend, da ich mir in der langen Pause alle möglichen Handlungen ausgedacht habe und keine zugetroffen hat :D Doch im nachhinein finde ich es sehr gut wie die Folge gemacht wurde.
So ging's mir auch, aber es fing an, mich in Bann zu ziehen, als man merkte, dass immer das Schlagwort des letzten Satzes von einer Szene in die nächste in einem anderen Gespräch übernommen und somit alles verknüpft wurde
Das ist mir beim 1. mal sehen gar nicht aufgefallen aber als ich es mir noch mals angesehen habe fand ich es wirklich sehr schön. Auch der Schluss war super!

Zur Handlung: eigentlich hatte ich eine Wiedervereinigung von Leyton erwartet...doch auf der anderen Seite finde ich es gut, dass Lucas sich für Lindsay entschieden hat, denn es wäre wirklich zu voraussehbar gewesen, wenn die beiden so schnell wieder zusammen gekommen wären..

Also ich wünsche mir für die weiteren Folgen, dass Lucas und Lindsay wieder zusammen kommen , im Laufe der Staffel aber beide doch merken, dass sie nicht zusammen passen und dass es in der 6.Staffel dann ein Brucas-Happy End gibt ;) Ich finde nämlich die Rede die er vor Lindsay gehalten hat nur halb so mitreisend wie die Gespräche die er mit Brooke geführt hat..und wie Summer sagte:
Als die Frau Luke erwähnt hat, habe ich mir bei Brookes Blick wieder alles mögliche zusammen gesponnen.
Ich glaube wirklich da ist noch was=)
Für Peyton wünsch ich mir wie die meisten hier, dass sie wieder mit Jake zusammen kommt..Natürlich fand ich Naley wieder total süss und Nathan ohne Shirt :anbet:
Wie sieht den eure Traumhandlung aus? :)

lil romeo

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von lil romeo »

Ich fand die Folge eigentlich ganz gut, jedoch ist irgendwie nichts passiert. Die ganze Zeit fanden nur die Gespräche statt. Lucas redet mit Andy, Lily oder Lindsey, Brooke redet mit der Adoptionsfrau, Peyton redet mit Max, Haley und Nathan reden mit der Eheberaterin... aber wenigstens war das nicht langweilig. Süß fand ich, wo Jamie mit seinem Hasen auf dem Arm was erzählt hat und wo Brooke ihn abgeholt hat. Außerdem sehr schön, dass Nathan und Haley sich wieder nahe gekommen sind.

Summer

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von Summer »

Jawoll, in der wunderbaren #3.13

Echt? :o 3x13 gehört zu den Folgen, die ich am meisten geschaut hab...
Wie jetzt, #1.18?
Staffelfinale.
5x18 mein ich. :roll:

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23561
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von philomina »

Summer hat geschrieben:
Jawoll, in der wunderbaren #3.13

Echt? :o 3x13 gehört zu den Folgen, die ich am meisten geschaut hab...
Äh nee, war sie doch nicht, *dumdidum* :schaem: War die ebenso wunderbare #4.10...

Summer

Re: Eure Meinung zu #5.13 Echoes, Silence, Patience and Grace

Beitrag von Summer »

Guut, dachte schon ich wäre blind.

4x10? Kein Wunder, dass er mir nicht aufgefallen ist. Da gings mit meinen Gefühlen auf und ab und hatte tränengefüllte Augen. ;)

Antworten

Zurück zu „One Tree Hill-Episodendiskussion“