Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
15%
4 Punkte
5
38%
5 Punkte
6
46%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 13

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Beitrag von Maret »

House findet sein jugendliches Ebenbild in dem 16-jährigen Schachgenie Nate Harrison. Der Junge, der unter starken Kopfschmerzen leidet, provoziert mit seinem Verhalten das gesamte Team...mehr

LEONIE84

Re: Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Beitrag von LEONIE84 »

House und sein Mini Me war schon ein echt cooles Thema und ich hätte diesen Typen an Stelle der Mutter echt zum Mond geschossen. Irgendwie haben House´s Beschimpfungen da dann doch mehr Stil als dieser pubertierende Möchtegernar...! House knallt einem ja irgendwie immer noch ein Stück Wahrheit vor den Latz so dass man sich selbst hinterfragen sollte, aber Mini Me war ja nur auf dieser Schwul, Schwarz und andere Vorurteile Schiene, dass ist dann doch eher lächerlich.

Zur Nebenstory kann ich nur sagen, was für ein Kindergarten. Jeder verdächtigt Jeden und keiner will es gewesen sein und einfach mal nasprechen was Sache ist macht jawohl erst Recht mal keiner. Ist ja klar das House es nicht gebacken kriegt Foreman zu sagen dass eher bleiben soll, aber seit wann kriegen Cuddy und Wilson denn den Mund nicht mehr auf?

PS: Hatte ich eigentlich einen Hörschaden aufgrund meiner Grippe oder hatte Cameron eine andere Stimme? Konnte das irgendwie nicht endgültig feststellen.

LS
Beiträge: 2502
Registriert: 08.07.2006, 13:58
Wohnort: Berlin

Re: Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Beitrag von LS »

So seht man mal wie nett House eigentlich ist ;) Im Gegensatz zu Nate ist House ja fast ein Engel. Zwar ist House auch manchmal unangenehm ehrlich, Sarkastisch, verletzend ect. aber einen gewissen Punkt überschreitet er nie.
[quote]Zur Nebenstory kann ich nur sagen, was für ein Kindergarten. Jeder verdächtigt Jeden und keiner will es gewesen sein[quote]Ich fand das spichen eigentlich ganz lustig, zumal ic dann echt überrascht war das es doch House war der Forman sabotiert hat.

C&C hatten wider ein nettes Gespräch und nachdem in der letzten Folge der Dienstag garnicht mehr zur Sprache kam hab ich mich gefreut das sie diese story doch nicht unter den Tisch haben fallen lassen.
# Hashtag

Kizmin

Re: Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Beitrag von Kizmin »

Ich fand überhaupt nicht, dass Nate House "Mini-Me" war.
Nate ist ganz einfach nur ein arrogantes, widerliches Ar***, dass voll ist von Vorurteilen. Ich hätte mir das als Mutter nicht gefallen lassen, eher hätte ich ihn rausgeschmissen, bevor ich so werde wie seine Mutter.
House ist zwar ein großer Zyniker und kann auch manchmal gemein sein, er ist aber eigentlich nur deshalb gemein, weil er das sagt, was die anderen Figuren nur zu gern verdrängen.

zu Foremans Kündigung: Dass Cuddy Foreman ein eigenes Diagnostikteam geben wollte, fand ich auch übertrieben. Foreman, Cameron und Chase sind nur als Team gut, wenn sie aber allein arbeiten müssten, hätten sie ein erheblich schwereres Leben. Ich stelle ihre Fachkenntnis gar nicht in Frage, bezweifle aber, dass ein Arzt nach drei Jahren in dem Job so gut ist, dass er bereits die letzten Entscheidungen treffen kann.
Dass jeder jeden verdächtigt hat, war wirklich etwas nervig, mir gefiel aber die Szene zwischen Wilson und Cameron im Aufzug, als er versuchte, aus ihr ein Geständnis zu holen, sie es aber noch bemerkte, und ging. Aber Wilson hatte Recht: Vor drei Jahren wäre Cameron bestimmt noch drauf reingefallen.
LEONIE84 hat geschrieben: [...]
PS: Hatte ich eigentlich einen Hörschaden aufgrund meiner Grippe oder hatte Cameron eine andere Stimme? Konnte das irgendwie nicht endgültig feststellen.
Das ist nicht nur dir so vorgekommen. Ich denke auch, dass sie eine andere Stimme hatte.

HL-Fan

Re: Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Beitrag von HL-Fan »

Was für ein elender Kotzbrocken. Da kann ich allen Vorschreibern nur zustimmen. Mir wäre da schon der Kragen geplatzt. Die Mutter hat doch auch so was gesagt wie, sie kann ihn nicht ausstehen o.ä. Bekomme ich jetzt aber nicht mehr zusammen. Ja, wenn selbst die Mutter ihr eigenes Kind nicht mehr mag ... Wiiiiiiiiiderlicher Typ!
Nate war doch irgendwie anders fies als House. House´ Herumgestänker hat doch immer einen Hintergrund und ist nicht nur absichtlich böse und verletzend und gemein. Ich habe mir sofort gedacht, dass House das Vorstellungsgespräch boykot ..häh?... abgesagt hat :schaem:
Zum Schluss Foreman dann noch die halbe Nacht testen lassen (auf was auch immer), obwohl der Fall schon gelöst war, war dann doch ziemlich gemein von House. Typisch.

Aber House sah doch wieder sexy aus, in seinem schwarzen halboffenen Hemd. Schwarz steht ihm einfach zu gut. *schmelz*

Camerons Stimme kam mir auch "spanisch" vor.

Greys_fAn

Re: Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Beitrag von Greys_fAn »

also ehrlich gesagt, fand ich die folge jetzt echt nicht so toll. vor allem im vergleich zu letzter woche war es meiner meinung nach ein echter abfall. :(
natürlich war house junior schon sehr erheiternd vor allem auf drogen fand ich ihn sehr lustig ^_^ aber nach einer weile ging er mir echt tierisch auf die nerven. die story mit den gegenseitigen verdächtigungen fand ich auch sehr unterhaltsam aber es war irgendwie klar das house es war.
ich hoffe mal, dass das staffelfinale noch mal ein absoluter knaller wird.

buynewyork

Re: Eure Meinung zu #3.23 Es nerven Groß und Klein

Beitrag von buynewyork »

Mir hat die Folge mal wieder sehr gut gefallen. :up:
Am Anfang dachte ich noch, dass Nate House unglaublich ähnlich ist, aber das änderte sich im verlauf der Folge gewaltig. Klar House ist gemein und unhöflich, aber im Vergleich zu Nate erscheint er unglaublich nett. Irgendwie werde ich House jetzt in einem ganz anderen Licht sehen. :D
Durch Nate gab es wie gesagt einen unglaublich interessanten Patienten, aber auch als jeder jeden verdächtigte gab es unglaublich gute und teilweise auch recht komische Szenen, obwohl für mich von anfang an klar war, dass House dahinter steckt. Leider wird es dadurch immer wahrscheinlicher, dass Forman wirklich aus dem PPTH verschwindet und, auch wenn er nicht unbedingt mein Lieblingscharakter ist, würde mir schon was fehlen! :(

Antworten

Zurück zu „Dr. House-Episodendiskussion“