Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
13%
4 Punkte
3
38%
5 Punkte
4
50%
 
Abstimmungen insgesamt: 8

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17893
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von Schnupfen » 23.06.2008, 14:10

Heute ist es endlich soweit: Jack ist mit der 6. Staffel von "24" zurück! :)

Hier können wir nun über die erste Episode diskutieren...

06:00 - 07:00 Uhr (6.01)
Jack Bauer wurde durch Präsident Wayne Palmer nach zwei Jahren aus der chinesischen Haft entlassen. Er soll sein eigenes Leben opfern, um dadurch weitere Selbstmordattentate zu verhindern.

>>Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 16873
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von emil » 23.06.2008, 14:36

Also ich freue mich schon richtig auf diese Staffel, auch wenn die Kritiken generell ziemlich schlecht sind. Die Story sei nur aus anderen Staffeln zusammenkopiert und ähnliches muss man da hören. Aber ganz ehrlich, das ist mir doch egal. Wenn es eine spannende Staffel ist und alles irgendwie Sinn macht, dann bin ich zufrieden und dass man die 5. Staffel nur schwer toppen kann, ist sowieso klar.
I think my cat's been reading my diary.

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10209
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von Rightniceboy » 23.06.2008, 19:21

Die Episode war ganz gut, aber irgendwie hat mir da die Spannung gefehlt. Ich weiß nicht ob das an den neuen Schauspielern gelegen hat, oder an der Handlung. Aber es gab auch was gutes über die Folge zu sagen, ganz besonders gefiel mir wie Jack den einen Terroristen getötet hat. Ich hoffe die Szene wird gezeigt, nicht das sie da die Schere benutzen das wäre wirklich gemein. :( Jack der
Spoiler
Vampir.
^_^

mcsexymcdreamyfan

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von mcsexymcdreamyfan » 23.06.2008, 19:35

emil hat geschrieben:Also ich freue mich schon richtig auf diese Staffel, auch wenn die Kritiken generell ziemlich schlecht sind. Die Story sei nur aus anderen Staffeln zusammenkopiert und ähnliches muss man da hören. Aber ganz ehrlich, das ist mir doch egal. Wenn es eine spannende Staffel ist und alles irgendwie Sinn macht, dann bin ich zufrieden und dass man die 5. Staffel nur schwer toppen kann, ist sowieso klar.
Ich hab mir heute vorgenommen zum 1. Mal 24 zu gucken. ;)
Ich werde mal ganz ohne hohe Erwartungen oder vorherigen Erfahrungen oder so reingucken. :D
Kann mir bitte kurz jemand erzählen worum es bei der Serie geht??? :?:

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10209
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von Rightniceboy » 23.06.2008, 21:05

@mcsexymcdreamyfan: Hab dir eine kleine Zusammenfassung von den Staffeln geschrieben, nur von Staffel 6 nicht weil ich dir nicht die Spannung nehmen will. Was wäre das Leben ohne Spannung? :)



Staffel 1

Inhalt:

24 - Season erzählt die 24 Stunden aus dem Leben von Jack Bauer. 24 Stunden der Spannung

Seine Tochter Kimberly hat sich heimlich aus dem Haus geschlichen – und nur wenige Augenblicke, nachdem er das bemerkt hat, wird Jack Bauer zur Arbeit gerufen: Der Leiter der Anti-Terror-Einheit CTU in Los Angeles erfährt, dass innerhalb der nächsten 24 Stunden ein Mordanschlag auf den Präsidentschaftskandidaten David Palmer stattfinden wird. Nun ist es an Jack, Palmers Leben zu retten. Unterdessen versucht Jacks Frau Teri, ihre Tochter zu finden.


Staffel 2

Inhalt:

Jack arbeitet nicht mehr für die Regierung und meldet sich nicht auf deren Anrufe, aber leider interessiert David Palmer und die NSA diese Nebensächlichkeit herzlich wenig. Sie rufen ihn zurück in die CTU und geben ihm 24 Stunden, sich in eine terroristische Organisation einzuschleusen, die plant in der Stadt Los Angeles eine Atom-Bombe von 10 Megatonnen detonieren zu lassen. Millionen von Menschen würden qualvoll in den Tod gehen. Jack will nur seine Tochter aus der Stadt bekommen. Es beginnt wieder ein Wettrennen gegen die Zeit. Und diesmal ist mit Jack, nicht mehr zu Spaßen. Er muss die Bombe um jeden Preis finden!


Staffel 3

Inhalt:

Terroristen fordern den Drogenbaron Ramon Salazar, der im Gefängnis sitzt, frei!
Wenn die Regierung diese Forderung nicht akzeptiert, werden sie einen tödlichen Virus in Los Angeles freisetzten der viele leben qualvoll in den Tod reißt. Die CTU setzt alles daran dies zu verhindern.


Staffel 4

Inhalt:

Eigentlich arbeitet Jack inzwischen nicht mehr für die CTU, sondern für den Verteidigungsminister der USA. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als der Minister und dessen Tochter von Terroristen entführt werden. Schon bald wird klar, dass dies nur der Anfang einer große angelegten Terrorserie ist. Wann immer Jack glaubt, die Katastrophe abgewendet zu haben, zeigt sich, dass seine Gegner noch Schlimmeres in petto haben. Die Anschlagserie, die offenbar jahrelang vorbereitet wurde, soll das Land in die Knie zwingen. Und alles spricht dafür, dass ihr Plan aufgeht...

Staffel 5

Inhalt:

18 Monate sind inzwischen vergangen. Alle Welt hält Jack Bauer (Kiefer Sutherland) für tot. Aber Jack lebt und arbeitet unter dem falschen Namen Frank Flynn in einer Öl-Raffinerie in der Mojave-Wüste. Dort erreicht ihn die Nachricht, dass David Palmer ermordet wurde. Und nur wenig später ist ihm selbst nicht nur die CTU auf den Fersen, auch die Terroristen, die den Verdacht auf Jack als Attentäter lenkten, versuchen, ihn zu beseitigen. Jack kämpft an allen Fronten und ist ganz auf sich allein gestellt, um einen groß angelegten Angriff auf die Vereinigten Staaten zu verhindern ...

mcsexymcdreamyfan

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von mcsexymcdreamyfan » 24.06.2008, 08:31

Danke, rightniceboy!!! :D

Ich hab gestern mal reingeguckt, aber iwie war es nur langweilig!!!
Schade, aber am nächsten Montag werde ich 24 noch ne Chance geben mich zu überzeugen!!!!

Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 16873
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von emil » 24.06.2008, 08:57

mcsexymcdreamyfan hat geschrieben:Ich hab gestern mal reingeguckt, aber iwie war es nur langweilig!!!
Schade, aber am nächsten Montag werde ich 24 noch ne Chance geben mich zu überzeugen!!!!
Echt? Na gut, wenn man noch nicht alles kennt, muss man vielleicht erstmal reinkommen, aber ich finde das mit Musik immer so gut unterlegt, dass ich die ganze Zeit unter Anspannung stehe, selbst wenn gar nichts passiert. Irgendwie könnte immer und jeden Moment irgendwas passieren und man fragt sich ständig, wie das nun geschafft werden soll, etc. aber ich bin auch schon ziemlich infiziert. :D
I think my cat's been reading my diary.

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10209
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von Rightniceboy » 24.06.2008, 09:32

Da muss ich Emil zustimmen man wird bei der Serie immer wieder auf ein neues überrascht. Man denkt als Zuschauer zuhause jetzt haben sie den Terroristen, und es ist vorbei und dann stellt sich am Ende heraus das er es gar nicht ist. Oder das eine Bombe gar nicht an dem Ort explodiert wo sie sollte sondern ganz woanders. Wie gesagt mich hat die Erste Folge auch nicht unbedingt vom Hocker gehauen, aber man muss bei der Serie dran bleiben um den ganzen Zusammenhang zu verstehen. Aber ich denke mal das die Serie für die meisten Mädchen nichts ist, weil dort zuviele Menschen sterben. Und das mögen die Mädchen nicht, aber bei uns Jungs ist das anders wir stehen auf Spionage und Verschwörungen. ;)

Was ich nur wieder von Pro7 doof fand, dass sie nach der 2. Folge eine Vorschau gezeigt haben. Am nächsten Montag weiß ich bescheid dann schalte ich gleich aus, wenn die 2. folge zu Ende ist. Das ich nicht wieder den gleichen Fehler mache.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17893
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von Schnupfen » 24.06.2008, 14:02

Wie schön, endlcih wieder eine meiner Lieblingsserien weitergehen zu sehen...
Meine beim bzw. nach dem Schauen von "Prison Break" entstandenen Befürchtung, dass ich nach dem Gucken und meiner großen Kritik (bzgl. Vorhersehbarkeit, Konstruiertheit) von "PB" auch "24" aus den gleichen Gründen nicht mehr so gut finden kann, scheint nicht wahr zu werden. "24" ist anders aufgebaut: Man weiß zwar, dass erst nach 24 Stunden alles gelöst ist, aber trotzdem wird in den ersten Stunden Interesse und Spannung geweckt. Und konstruiert und unrealistisch darf "24" von mir aus sein...

Zur 1. Folge:

Überraschung, Wayne ist Präsident. Karen arbeitet für ihn, ebenso wie Contrapart Tom (fast verwechselt mit Miles aus S5). Bill hat Karen geheiratet (Tony und Michelle lassen grüßen). Curtis ist weiterhin der langweiligste in der CTU. Chloe und Morris sind cool wie immer. Neben Nadia ist Milo neu und nach 5 Staffeln / 9 Jahren zurück als Ersatz für Edgar. Und, tja, Jack ist sichtlich gezeichnet – bin gespannt, wie sehr das noch thematisiert wird… Darüber, dass Jack sich so schnell und so toll die Haare geschnitten hat, kann ich bei „24“ wirklich hinwegsehen.

Terroristen sind wieder mal Moslems. Karens Plädoyer für Moslems, Nadia in der CTU, Freundschaft zwischen Moslems und Amis und Terroristen, die nun Frieden wollen – „24“ scheint auf die Kritik reagiert zu haben und das Thema diesmal anders anzugehen (EDIT: oder gabs die Kritik erst während/nach S6?). :up:

Eine gelungene Einführung. Wenig Action, was aber zur Story und Grundlage passt. 4 Punkte.


emil hat geschrieben:Also ich freue mich schon richtig auf diese Staffel, auch wenn die Kritiken generell ziemlich schlecht sind. Die Story sei nur aus anderen Staffeln zusammenkopiert und ähnliches muss man da hören. Aber ganz ehrlich, das ist mir doch egal. Wenn es eine spannende Staffel ist und alles irgendwie Sinn macht, dann bin ich zufrieden und dass man die 5. Staffel nur schwer toppen kann, ist sowieso klar.
Sehe das auch so. Glaube den Kritiken zwar (leider), aber trotzdem kann es sein, dass ich nicht schlecht unterhalten werde und abschalten will. Solange - wie du sagst - Spannung und Sinn, sowie JB und Chloe, da sind...

@EDIT @ emil:
Du schreibst in der Review Chloe hätte zu wenig emotional reagiert. Finde ich nicht. Sie saß minutenlang apathisch da... Sie wurde eben nicht laut oder wütend - wie auch bzw. gegen wen? Dazu kommt, dass Jack für sie quasi schon 2 Jahre "tot" im Sinne von abwesend oder gar dem Tod geweiht war...


Rightniceboy hat geschrieben:@mcsexymcdreamyfan: Hab dir eine kleine Zusammenfassung von den Staffeln geschrieben
Hast du selbst?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
nameless89
Teammitglied
Beiträge: 2194
Registriert: 24.07.2005, 10:43

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von nameless89 » 24.06.2008, 17:24

24 ist also zurück und schon nach ein par Minuten wußte ich genau, warum diese Staffel so viel kritisiert wurde. Der Beginn ist nicht schlecht und mich hat es auch gefreut JB und insbesondere die grandiose Chloe wiederzusehen, doch 24 weißt, wie schon in der letzten Staffel klare Abnutzungserscheinungen auf. Im Grunde genommen ist es bei 24 doch immer das gleiche: JB ist weg, kommt aber wegen irgendwelchem Terroranschlägen zurück. Die Bösen sind immer Moslems und auch fast jede Staffel ist Jack dem Tod Nahe oder bereits Tod und kehrt wieder zurück.

Auch gibt es bei 24 immer eine Familie, die Außerhalb steht und dann durch irgendeinen Zufall mit in das Geschehen geworfen wird. Der ganze Aufbau der Folge hat mir missfallen: Jack kommt zurück, ist so gut wie Tod, befreit sich dann aber doch und zieht sein eigenes Ding durch, ohne auf irgendwen zu hören. Alles schonmal in anderen Variationen gesehen. Irgendwann müssen mal neue Innovationen bei dieser Serie her und die fehlen einfach. So waren die ersten Beiden Folgen solide Action- Unterhaltung, die aber längerfristig gesehen schnell langweilig werden kann, weil es im Grunde genommen immer das gleiche ist.

Meine Hoffnung also für den Fortlauf von Staffel 6: Innovationen, viele unglaubliche Wendungen und bitte mal kein Maulwurf und korrupte Politiker.

Zudem haben mich die neuen Charaktere auch nicht umgehauen. Ein Typ vom Format eines Tony oder eine Frau, wie Michelle, ist weit und breit nicht zu sehen.

Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10209
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von Rightniceboy » 24.06.2008, 17:48

Ich hoffe es bleibt bei der Spannung, aber ich denke sie werden nicht die ganze Staffel den Faqid oder wie der heißt verfolgen. Da kommt bestimmt wie bei den anderen Staffeln, noch was anderes dazu. Und das jetzt neuerdings Jack mit dem Asad zusammen arbeitet hat mich gewundert, aber ich finde das Duo nicht schlecht. Wenn ich auch glaube das Asad sterben wird.

Zu Wyane Palmer ich finde das die Rolle als Präsident nicht zu ihm passt. Was ich daran nicht verstehe ist, nachdem der Logan mit seinen Lügen Geschichten aufgeflogen war. Gab es doch schon einen Vizepräsidenten warum wurde der nicht für das Amt aus erwählt?

Benutzeravatar
emil
Teammitglied
Beiträge: 16873
Registriert: 19.10.2002, 18:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von emil » 24.06.2008, 23:32

Rightniceboy hat geschrieben:Zu Wyane Palmer ich finde das die Rolle als Präsident nicht zu ihm passt. Was ich daran nicht verstehe ist, nachdem der Logan mit seinen Lügen Geschichten aufgeflogen war. Gab es doch schon einen Vizepräsidenten warum wurde der nicht für das Amt aus erwählt?
Naja, es liegen ja zwei Jahre dazwischen und Wayne ist erst seit drei Monaten Präsident, da wird der Vize das schon gemacht haben, aber es wurde eben wieder neu gewählt.

@namelesness: Du hast schon recht, eigentlich fehlt es an Kreativität, aber ich muss echt sagen, dass sie es immer schaffen, das ganze spannend zu halten und man ständig spekuliert, ist der vielleicht doch böse oder ist der doch gut etc., dass mich das im Moment kaum stört. Aber mal schauen, wie es so im Verlauf der Staffel ist. Ich bin jedenfalls froh, dass 24 wieder da ist, weil es einfach Spaß macht, diese Serie zu verfolgen (und wahrscheinlich könnte ich eine ältere Staffel auch nochmal gucken und würde auch häufig neu überlegen, wer das doch gleich war, ob er gut oder böse ist und was seine genauen Motive waren, es passiert einfach zu viel :D )
I think my cat's been reading my diary.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17893
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von Schnupfen » 25.06.2008, 15:11

nameless89 hat geschrieben:Im Grunde genommen ist es bei 24 doch immer das gleiche: JB ist weg, kommt aber wegen irgendwelchem Terroranschlägen zurück. Die Bösen sind immer Moslems und auch fast jede Staffel ist Jack dem Tod Nahe oder bereits Tod und kehrt wieder zurück.

Auch gibt es bei 24 immer eine Familie, die Außerhalb steht und dann durch irgendeinen Zufall mit in das Geschehen geworfen wird. Der ganze Aufbau der Folge hat mir missfallen: Jack kommt zurück, ist so gut wie Tod, befreit sich dann aber doch und zieht sein eigenes Ding durch, ohne auf irgendwen zu hören. Alles schonmal in anderen Variationen gesehen. Irgendwann müssen mal neue Innovationen bei dieser Serie her und die fehlen einfach.
Stimmt natürlich. Aber generell sollte man die Kreativität vielleicht (diesmal) nicht so oberflächlich suchen, sondern im Kleineren, im Detail...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Benutzeravatar
SuDi
Beiträge: 3607
Registriert: 16.01.2005, 17:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Im wunderschönen Saarland

Re: Eure Meinung zu #6.01 "06:00 - 07:00 Uhr"

Beitrag von SuDi » 07.12.2008, 16:36

So, wir sind nun auch - etwas verspätet - mal wieder im 24 Fieber. Was kann ich schon groß sagen???

Ich LIEEEBEEE diese Serie und ich liebe Jack Bauer. Fand den Einstieg klasse, die neuen Charaktere erfrischend, die Story megaspannend.

Zu den Kritiken: KLAR, es ist immer dasselbe bei 24, aber das ist mir komplett egal. Es gibt keine Serie, die mich soooo sehr fesselt wie 24. Bei jedem Abspann denke ich nur...weiter, weiter, weiter.

Was nicht so mein Fall ist, sind diese ganzen Folterszenen. Da gucke ich immer weg, das mochte ich noch nie. In einer einer Staffel war das ganz extrem, glaube, es war die 4. Staffel.

Also wie gesagt, mir macht das nix, wenn da vieles aus anderen Staffeln zusammengewürfelt ist. Die 4. und 5. Staffel habe ich eh nur 1x gesehen und kann mich an wenig erinnern. Meine Lieblinge sind eh Season 1, 2, 3.

Trotzdem muss ich sagen, dass ich mich wie ein kleines Kind gefreut habe, als es vorhin losging. Bin so begeistert von der Serie und bin mir sicher, dass die Season 6 mich bestens unterhalten wird.

Chloe, wie immer stark. Bin schon auf ihr Wiedersehen mit Jack gespannt.

Wayne Palmer, Präsident, find ich okay. Die Serie darf für mich ruhig unrealistisch sein. Ich akzeptiere ja auch, dass alle Charaktere in dieser Serie absoluter Computergenies sind und sämtliche Codes mit einem Wimpernschlag knacken. EGAL, das ist 24. :D

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin,
wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."


- Jean Paul -

Antworten

Zurück zu „24-Episodendiskussion“