Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
8
36%
4 Punkte
4
18%
5 Punkte
10
45%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 22

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von bubu »

Diskutiert hier über die 1. Folge von Californication. :)

Der Schriftsteller Hank Moody leidet unter einer Schreibblockade und stürzt sich von einem Liebesabenteuer in das nächste. Nach einem seiner vielen One-Night-Stands erlebt er jedoch eine böse Überraschung.

>>Hier geht es zur ausführlichen Episodenbeschreibung

>>Hier geht es zur Review von Emil
>>Hier geht es zur Review von Maret
>>Hier geht es zur Review von Melanie

------------------------------------
Hat schon jemand die PreAir gesehen?

Mir hat sie sehr gut gefallen, eine gelungene Serie.

Die Szene wo Hank beim Sex Angst hat, wieder verprügelt zu werden war zu lustig
Zuletzt geändert von Schnupfen am 29.09.2008, 18:36, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Aus allgemeinen Thread in Episodenthread verschoben
Bild
Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13433
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Maret »

Die Pilotfolge ist in der Tat ziemlich vielversprechend. Es gab einige gute Gags und Überraschungen.

Damit, dass Mia die Tochter von Karens Verlobten ist, hätte ich nie gerechnet. Der arme Hank hat also mit der 16-Jährigen (!) Stiefschwester seiner Tochter geschlafen Bild. Das war wirklich ein sehr gelungener Clou am Ende.

Diese Serie sollte man auf jeden Fall im Auge behalten.
Lassie2402

Beitrag von Lassie2402 »

Hab den Piloten auch schon gesehen und gefällt mir echt gut die Serie
Die Szene wo die Tochter fragt warum da ne nackte Frau in seinem Schlafzimmer ist fand ich auch so witzig
David fand ich in der Rolle auch gut vor allem weil die Rolle total anders ist als Mulder in Akte X
Fortinbras

Beitrag von Fortinbras »

Der Pilot hat mir sehr gut gefallen. Schön, D. Duchovny mal wieder zu sehen. Ich bleibe dran. Showtime scheint bei mir HBO zu ersetzen, was die Serien angeht.
Klue

Beitrag von Klue »

1. folge
3 frauen
6 titten
was will man(n) mehr?
Evangelion

Beitrag von Evangelion »

Hab mir die Folge vorher auch angesehen und sie hat nen positiven Eindruck hinterlassen. David Duchovny mal ganz anders. :up:

Was ich mich aber frage:

Hat Mia evtl. absichtlich mit Hank geschlafen? Also ich mein, wusste sie evtl. schon vorher wer er ist und dass ihr Vater mit der Mutter seines Kindes zusammen ist?
Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Beitrag von bubu »

jetzt wo du's sagst, stimmt, eigentlich müsste sie das gewusst haben.

naja wird sich wohl alles noch klären ;)
Bild
JustinFected

Beitrag von JustinFected »

Die Pilotfolge hat mir schon einmal recht gut gefallen. Auch schön, Pamela Adlon nach "Lucky Louie" wieder im TV zu sehen. Mal sehen, wie groß ihre Rolle in "Californication" wird.
*SerienFan*

Beitrag von *SerienFan* »

Ich hab mir die Folge grad zum 2ten mal angesehen und finde sie echt toll. David Duchovny mal ganz anders, aber es passt irgendwie zu ihm. Er kann es gut spielen. Kann kaum die nächste Episode erwarten. :D
Ol' Frank

Beitrag von Ol' Frank »

Also ich fand den Pilot nicht so übel, hab mit sicherheit schon schlechteres in diese Richtung gesehen- aber auch schon besseres.
Das Niveau ist nicht gerade übermäßig hoch. Voralle die Szene im Kino war erstens unbedeutend und vorallem unnötig und auch unglaubwürdig. Ansonsten habe ich aber einen guten Gesammteindruck.
Was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist das gute Spiel von Dukovny und prinzipiell auch die Charaktergestaltung seiner Figur, die viel Potenzial bietet.
Dies gilt auch für Madelin Zima, wobei bei ihr allein die Tatsache, dass ich sie jahrelang als kleines Mädlerl aus die Nanny kenne für einen sehr interessanten Nebeneffekt sorgt.
Aber auch die Dialoge finde ich äußerst gelungen, was Inhalt und pointierung der Gags betrifft. Und der tabulose Einsatz von Sex (in Wort und Bild^^) und Kraftausdrücken erfrischt sowieso.
Die Frage ist halt ob das mehr in die Slapstik-Richtung (also mit noch mehr Szenen wie die ihm Kino) gehen wird oder auf die Storygestaltung.
Wobei ich finde, dass zweiteres wesentlich mehr Potenzial hat!
aceman™

Beitrag von aceman™ »

Die Serie versprüht einen Charme, den ich bisher in keiner anderen Serie bemerkt habe. Duchovny weiß durchaus zu überzeugen und auch die anderen Darsteller machen einen guten Job. Gut, dass die Serie bereits um eine weitere Season verlängert wurde.
awe_p

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von awe_p »

Ich sag nur "Fühl dich benutzt" richtig genial,

denke RTL2 hat mit Californication und Dexter fette treffer gelandet, nur die zeit find ich bescheiden liegt das am Juschu?

und madeline zima hät ich nie im leben erkannt!
Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10220
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von Rightniceboy »

Jo du sagst es awe_p, geniale Serie ^_^ Hat jemand die versauten Wörter mit gezählt die unter der Gürtellinie waren? Ich hab bei 10 auf gehört weiter zu zählen :D Eins steht schon fest wir werden in der Serie viel nackte Haut von hübschen Frauen sehen. ;) Hank hat immer einen flotten Spruch auf Lager das macht ihn so gut. Ich bin auf die nächste Folge gespannt nicht nur wegen dem Sex und der hübschen Frauen. Sondern würde mich auch interessieren wie es mit seiner Ex Frau Karen weiter geht. Und mit seiner kleinen Tochter die ist schon mit ihren 12 jahren sehr reif was das Denken an geht.


Spruch der Folge war: Au gut dann versteck ich mich unter deiner Klitoris da findet er mich nie. ;)

Oder der Spruch hier :D
Hank: Was ist?
Karen: Du riechst irgendwie nach Muschi!
Hank: Dankeschön

Ich wollte nur mit diesen Dialogen sagen das sie gut gemacht sind. Das macht die Serie eben aus, wenn wir es auch nicht gut finden und nie zu unseren Mitmenschen sagen würden.
Zuletzt geändert von Rightniceboy am 30.09.2008, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
Krisch

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von Krisch »

Als ich damals den Piloten gesehen habe, gefiel er mir richtig gut. Jetzt war ich ziemlich enttäuscht. Ich hoffe, dass es nur an der Synchro lag. Ging es irgendwem ähnlich?
Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13433
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von Maret »

Mir hat die Pilotfolge auf deutsch genauso gut gefallen wie auf englisch. Ich hatte sogar ein, zwei Mal das Gefühl, einige Gags verstanden zu haben, die mir vorher entgangen sind, aber vielleicht liegt das auch nur daran, dass es so lange her ist, dass ich die Folge im Original gesehen habe.

Highlights waren für mich auf jeden Fall Hanks und Karen Streiteren vor Beccas Direktorin, als Hank ganz begeistert von der Vorstellung war, Becca könnte lesbisch sein, und der Kommentar von Becca, als sie die nackte Frau gesehen hat - "Sie hat keine Haare an der Vagina, denkst du, sie ist krank ?" ^_^
Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41950
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von Annika »

Maret hat geschrieben:Ich hatte sogar ein, zwei Mal das Gefühl, einige Gags verstanden zu haben, die mir vorher entgangen sind
Ging mir gestern auch so... Hab die Episode nur nebenbei auf deutsch geguckt, da ich sie ja schon kannte, bin mit der Synchro aber durchaus zufrieden und hätte jetzt nichts zu bemängeln :D
Highlights waren für mich auf jeden Fall Hanks und Karen Streiteren vor Beccas Direktorin, als Hank ganz begeistert von der Vorstellung war, Becca könnte lesbisch sein, und der Kommentar von Becca, als sie die nackte Frau gesehen hat - "Sie hat keine Haare an der Vagina, denkst du, sie ist krank ?" ^_^
WORD! Ich musste mich mal wieder kaputt lachen und hoffe, niemals so ein Elterngespräch (auf welcher seite auch immer) führen zu müssen...
Benutzeravatar
ladybird
Beiträge: 5557
Registriert: 23.08.2005, 13:08
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von ladybird »

Ich wollte gestern eigentlich nur mal kurz reinschalten, um mir die deutsche Fassung anzusehen, aber bin dan doch hängengeblieben.

Ich muss auch sagen, dass mir die Synchronisation sehr gut gefallen hat. Endlich mal wieder ein Beweis, dass die deutsche Fassung einer US-Serie nicht unbedingt schlecht sein muss. Ich bin auch wirklich froh, dass David seine Mulder-Stimme behalten hat. Mit einer neuen Stimme hätte ich mir die Serie auf Deutsch sicher nicht anschauen können.
Bild
If you work hard, good things will happen.
Benutzeravatar
Rightniceboy
Beiträge: 10220
Registriert: 11.02.2006, 19:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hameln

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von Rightniceboy »

Ist jemanden aufgefallen das Hanks Freund, mit der Glatze der gleiche Schauspieler ist der auch bei Lost kurz mit gespielt hat. :)

Hier ein Bild aus Lost

Quelle: Myfanbase
Zuletzt geändert von Rightniceboy am 30.09.2008, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von ∞Lena∞ »

Mich hat der Pilot irgendwie noch nicht so richtig überzeugt, aber das ist bei mir meistens so, ich muss erstmal mit der Serie warm werden... :)
Der zynische Humor gefällt mir sehr gut, aber Hanks Charakter finde ich irgendwie noch zu unausgereift und unklar. Wie gesagt, kann ja alles noch kommen, deshalb werd ich auf jeden Fall weiterschauen.
Und Madeline Zima... :D Hab mir die ganze Folge über den Kopf zerbrochen, woher ich sie kenne und ich hatte sogar das Gefühl, sie irgendwie als Kind gesehen zu haben, aber ich kam erst drauf, als im "Abspann" (wenn man das so nennen will...) ihr Name stand!
Benutzeravatar
nameless89
Teammitglied
Beiträge: 2194
Registriert: 24.07.2005, 10:43

Re: Eure Meinung zu #1.01 Verhängnisvolle Affäre

Beitrag von nameless89 »

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich kaum ein Pilot in der Vergangenheit so überzeugt hat wie dieser. Provokant, gemein, durchgehend zum Schreien komisch, aber auch in eher emotionalen/dramatischen Szenen überzeugend, ein Hauptdarsteller der hier eine Leistung bringt, die mich von der ersten Sekunde an mitgerissen und begeistert hat. Auch die Nebenfiguren sind durchgehend gut gefällt.

Insgesamt also ein Pilot der meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat. Extrem gut!
Antworten

Zurück zu „Californication-Episodendiskussion“