Eure Meinung zu #3.05 Engel und Monster

Moderator: manila

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
2
18%
3 Punkte
2
18%
4 Punkte
5
45%
5 Punkte
2
18%
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Benutzeravatar
philomina
Administrator
Beiträge: 23519
Registriert: 13.11.2004, 15:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Eure Meinung zu #3.05 Engel und Monster

Beitrag von philomina » 13.10.2008, 22:01

Maya findet die erschreckende Wahrheit über Mohinder heraus, während sich auch Nathan der Wahrheit seiner Fähigkeiten stellen muss. Claire macht sich gegen den Willen ihrer Eltern auf den Weg, der Company zu helfen, während auch Noah und Sylar weiter dafür sorgen, dass die Verbrecher wieder in Level 5 untergebracht werden.

>>Zur Episodenbeschreibung
Bild
Versailles

Jared

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von Jared » 14.10.2008, 14:41

Also ich weiß auch nicht, irgendwie war der Staffelauftakt noch ganz gut, aber mittlerweile ist alles wirklich total abwegig und unlogisch. Es macht keinen großen Spaß mehr Heroes zu sehen...

kathalein

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von kathalein » 14.10.2008, 17:30

Fand die Folge ziemlich gut aber irgendwie tauchen langsamn zu viele neue Leute auf.
Mohinder ist mir langsam echt zu krank, der soll wiederweg :roll: Hiro tötet Ando einfach mal so? Ohne mit der Wimper zu gucken? Brauch er sich ja echt nich wundern, das Ando ihn der Zukunft tötet. Aber die Autoren wissen wie sie Hiro noch unsympthischer machen können!
Das mit Peter find ich ja jetzt echt extrem aber na gut. Die Story um Claire, Peter und HRG fand ich sehr gut und auch das Sylar auch mal Menschen retten kann ;) Papa Pertrelli mag ich jetzt schon nicht und wieso ist Matts Vater wieder frei?
Wow und nathan seine Kräft stammen auch aus dem labor :wtf:

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von manila » 14.10.2008, 20:14

Jared hat geschrieben:Also ich weiß auch nicht, irgendwie war der Staffelauftakt noch ganz gut, aber mittlerweile ist alles wirklich total abwegig und unlogisch. Es macht keinen großen Spaß mehr Heroes zu sehen...
Also irgendwie kann ich da nur traurig zustimmen, zumindest bei dieser Folge :ohwell:

Die Handlungsstränge werden irgendwie immer konfuser, ohne wirklich eine Richtung zu bekommen. Auf einmal taucht Pinehearst auf, auf einmal ist Ando tot (????!!!!), auf einmal spinnt Mohinder Kokons, zack zack zack. Lauter konfuse Wendungen, die total wenig Sinn machen.

Das Ende war allerdings geil: Maury steckt also hinter dem Ganzen (dass ich nicht drauf gekommen bin, ärgert mich) und arbeitet für - TADA - Mr. Petrelli.

Mittelmäßige Folge.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41714
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von Annika » 14.10.2008, 20:22

kathalein hat geschrieben:Hiro tötet Ando einfach mal so? Ohne mit der Wimper zu gucken? Brauch er sich ja echt nich wundern, das Ando ihn der Zukunft tötet. Aber die Autoren wissen wie sie Hiro noch unsympthischer machen können!
Hat er auf keinen Fall getan. Wahrscheinlich werden wir bald einfach nur sehen, dass Hiro die Zeit angehalten hat, die beiden sich eine Flasche Ketchup geschnappt haben und das so geplant haben. Nicht ohne Grund kann Hiro die Zeit anhalten und wir haben die Leiche von Ando nicht gesehen...

@Petrelli: Hab mir schon gedacht, dass er hinter all dem steckt, frage mich jedoch immer noch mit wem Angela am Ende der zweiten Staffel telefoniert hat, denn er kann es ja dann irgendwie doch nicht gewesen sein, da sie scheinbar nicht auf seiner Seite ist...

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von manila » 14.10.2008, 21:18

Annika hat geschrieben:Hat er auf keinen Fall getan. Wahrscheinlich werden wir bald einfach nur sehen, dass Hiro die Zeit angehalten hat, die beiden sich eine Flasche Ketchup geschnappt haben und das so geplant haben. Nicht ohne Grund kann Hiro die Zeit anhalten und wir haben die Leiche von Ando nicht gesehen...
Sowas kam mir auch in den Sinn und ich hoffe auch, dass das dann so sein wird. Aber mir war die Geschichte trotzdem VIEL zu konfus und VIEL zu schnell aufgezogen. Einfach mal so auf einmal arbeitet Knox für Pinehearst und mit Daphne zusammen, um Hiro bzw. Adam zu holen. Aha???
... frage mich jedoch immer noch mit wem Angela am Ende der zweiten Staffel telefoniert hat, denn er kann es ja dann irgendwie doch nicht gewesen sein, da sie scheinbar nicht auf seiner Seite ist...
Die traurige Wahrheit ist, dass darauf wahrscheinlich kein Bezug mehr genommen werden wird, wie auf so einige Dinge von Season 2.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

eve_susan

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von eve_susan » 14.10.2008, 21:45

manila hat geschrieben: Die traurige Wahrheit ist, dass darauf wahrscheinlich kein Bezug mehr genommen werden wird, wie auf so einige Dinge von Season 2.
Das befürchte ich auch. Aber eigentlich mussten sich die Autoren doch gerade dabei etwas gedacht haben, oder? So einen Dialog schreibt man doch nicht einfach so!?
Aber vermutlich wird es so enden, genauso wie wir Monica wohl nie mehr wiedersehen werden und anderes!

Ich fand die Folge auch eher schlecht. Ich wünsche mir so sehr eine Folge, der ich mal wieder guten Herzens fünf Punkte geben kann, aber daran glaube ich nicht mehr so recht.

Ich mein, egal ob getarnt oder nicht, wie können die auch nur den Zuschauer glauben lassen, dass Hiro Ando umbringt. Die einzige Story, die ich zur Zeit echt mag, ist die von Nathan und Tracey und das wohl auch nur, weil Adrian und Ali gemeinsam eine Wucht sind. Dann heute auch noch bei Christine Rose. Das war eine tolle Szene, aber ansonsten. Mohinder dreht völlig am Rad und wir wissen ja auch was aus ihm werden würd. Er ist also echt eine Spinne geworden. Maya lebt wahrscheinlich dennoch. Und Claire, Peter und die anderen brauch ich gar nicht zu erwähnen. Einzig auf die Begegnung von Matt mit Daphne freue ich mich ein bisschen. :)
Zuletzt geändert von eve_susan am 15.10.2008, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

m-power

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von m-power » 14.10.2008, 23:10

Und ich dachte, dass es nach der 2. Staffel wieder besser würde. Die Anfänge waren so vielversprechend. Aber wie es aussieht, reiht sich Heroes in die Serien ein, die zwar eine gut durchdachte erste Staffel hatten, bei denen sich aber nie jemand Gedanken gemacht hatte, wie es wohl danach weiter gehen könnte. Prison Break ist auch so ein Beispiel.

Und dann immer diese Logiklöcher!
Erinnert sich noch jemand an die 1. Staffel, als Sylar eine Automechanikerin mit Supergehör "kennenlernt"?
Und warum denken die Autoren nicht an sowas, wenn sie Sylar hilflos am Auto stehen lassen, während ein paar Meter weiter - noch dazu in Sichtweite - ein Komplott gegen ihn geschmiedet wird? Und wenn man im Hintergrund nur den Schatten des Haitianers hätte sehen können, wäre das doch schon genug gewesen.

Das einzige, was ich ziemlich gut finde ist, wie die Grenzen zwischen Gut und Böse immer mehr verschwimmen. Das ist zwar konfus, da stimme ich zu, aber es ist interessant zu sehen, welche Motive wen dazu bewegen, sich zu ändern bzw. wie sich Loyalitäten verschieben.

kathalein

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von kathalein » 14.10.2008, 23:13

m-power hat geschrieben: Und dann immer diese Logiklöcher!
Erinnert sich noch jemand an die 1. Staffel, als Sylar eine Automechanikerin mit Supergehör "kennenlernt"?
Und warum denken die Autoren nicht an sowas, wenn sie Sylar hilflos am Auto stehen lassen, während ein paar Meter weiter - noch dazu in Sichtweite - ein Komplott gegen ihn geschmiedet wird? Und wenn man im Hintergrund nur den Schatten des Haitianers hätte sehen können, wäre das doch schon genug gewesen.

Das liegt dadran das Sylar durch den Virus in Staffel 2 alle seine Kräfte verloren hat bis auf seine Ursprungskraft und die Telekinese.

m-power

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von m-power » 14.10.2008, 23:25

kathalein hat geschrieben:
m-power hat geschrieben: Und dann immer diese Logiklöcher!
Erinnert sich noch jemand an die 1. Staffel, als Sylar eine Automechanikerin mit Supergehör "kennenlernt"?
Und warum denken die Autoren nicht an sowas, wenn sie Sylar hilflos am Auto stehen lassen, während ein paar Meter weiter - noch dazu in Sichtweite - ein Komplott gegen ihn geschmiedet wird? Und wenn man im Hintergrund nur den Schatten des Haitianers hätte sehen können, wäre das doch schon genug gewesen.

Das liegt dadran das Sylar durch den Virus in Staffel 2 alle seine Kräfte verloren hat bis auf seine Ursprungskraft und die Telekinese.
Ich hatte es so verstanden, dass er nach seiner Genesung alle Kräfte zurück hat. Warum sollte er ausgerechnet Telekinese wiederhaben oder woher? Und wie könnte er in der Zukunft explodieren á la Ted? (Naja, wenn er bis dahin nicht jemanden kennenlernt, der das auch draufhätte...)
Ich plädiere weiterhin für ein Fetzenlogikloch.

Nachtrag: Auf die Gefahr hin, wie der totale Nerd zu klingen... Sylars Kräfte können gar nicht durch den Virus verschwunden sein. Solange er infiziert war, konnte er sie nicht nutzen, soweit so gut. Aber da seine Kräfte ja wohl darauf beruhen, dass er sich anschaut, wie sie bei anderen funktionieren und es nachmacht... hm...

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von bubu » 15.10.2008, 10:08

Maya ist ja mal so was von dumm.
Sie findet Mohinders Kokons mit den Überresten von 3 bis 4 Menschen, hat die Chance ihn zu töten und hört dann einfach auf?
Nur schwach.

Der erwähnte Logikfehler mit Sylars Gehör hat mich auch direkt gestört.

Hat Mr.Petrelli eigentlich auch irgendwelche Kräfte?
Bild

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von manila » 15.10.2008, 10:38

m-power hat geschrieben:Ich hatte es so verstanden, dass er nach seiner Genesung alle Kräfte zurück hat. Warum sollte er ausgerechnet Telekinese wiederhaben oder woher? Und wie könnte er in der Zukunft explodieren á la Ted? (Naja, wenn er bis dahin nicht jemanden kennenlernt, der das auch draufhätte...)
Jup, so war es auch. Seine vorläufige "Krankheit" hat nur verhindert, dass er keinen Zugang zu seinen Fähigkeiten hatte.
m-power hat geschrieben:Aber wie es aussieht, reiht sich Heroes in die Serien ein, die zwar eine gut durchdachte erste Staffel hatten, bei denen sich aber nie jemand Gedanken gemacht hatte
Ja und das finde ich so unendlich schade. Dabei war doch so viel Potential vorhanden und sie hatten ja auch wirklich wirklich gute Ideen, nur irgendwie können sie die nicht mehr unter einen Hut bringen. Ich warte irgendwie sehnsüchig auf die nächste Folge, die ich mal wieder RICHTIG gut finden kann, aber langsam gebe ich auf... die letzte 9/9 Episode (für mich) war #2.09 und das ist sechs Episoden her!
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41714
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von Annika » 15.10.2008, 20:27

@Sylar: Seid ihr euch alle sicher, dass er es nicht gehört hat? Gerade durch sein Gespräch mit Claire im Auto dachte ich, dass er schon mitbekommen hat, was Noah eigentlich vorhatte. Bin mir da also nicht so sicher, ob er das nicht mitbekommen hat.

Stoney

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von Stoney » 15.10.2008, 21:44

Annika hat geschrieben:@Sylar: Seid ihr euch alle sicher, dass er es nicht gehört hat? Gerade durch sein Gespräch mit Claire im Auto dachte ich, dass er schon mitbekommen hat, was Noah eigentlich vorhatte. Bin mir da also nicht so sicher, ob er das nicht mitbekommen hat.
Ich meine auch, dass Sylar das Gespräch mitgehört hat. Aber ganz ehrlich, was sollte er machen? Wäre er auf HRG zugerannt oder hätte er eine seine Kräfte in irgendeiner Weise eingesetzt, hätte HRG doch sofort die Pistole auf ihn gerichtet und abgedrückt. HRG sucht doch nur sehnsüchtig nach irgeneinem Grund Sylar zu töten. Und irgendwie hätte auch HRG Mrs. Petrelli klar machen können, dass er aus Notwehr gehandelt hätte, schließlich hat HRG ein spezielles Talent im Vertuschen von Dingen. Claire hätte vielleicht bei einer Vertuschungsaktion nicht sofort mitgespielt, aber immerhin hat Sylar ihren Kopf aufgeschlitzt und hat sowieso Rachegelüste, weil Sylar ihr den Schmerz weggenommen hat.

Benutzeravatar
bubu
Beiträge: 1213
Registriert: 28.02.2007, 08:17
Wohnort: Clarksville, Tennessee

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von bubu » 15.10.2008, 21:53

Stoney hat geschrieben:Aber ganz ehrlich, was sollte er machen? Wäre er auf HRG zugerannt oder hätte er eine seine Kräfte in irgendeiner Weise eingesetzt, hätte HRG doch sofort die Pistole auf ihn gerichtet und abgedrückt.
Und?
HRG sucht doch nur sehnsüchtig nach irgeneinem Grund Sylar zu töten.
Eher nach einer Möglichkeit.
Bild

Mrs. Darcy
Beiträge: 705
Registriert: 01.09.2005, 16:06
Wohnort: Franken

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von Mrs. Darcy » 16.10.2008, 16:52

manila hat geschrieben: Also irgendwie kann ich da nur traurig zustimmen, zumindest bei dieser Folge :ohwell:

Die Handlungsstränge werden irgendwie immer konfuser, ohne wirklich eine Richtung zu bekommen. Auf einmal taucht Pinehearst auf, auf einmal ist Ando tot (????!!!!), auf einmal spinnt Mohinder Kokons, zack zack zack. Lauter konfuse Wendungen, die total wenig Sinn machen.

Das Ende war allerdings geil: Maury steckt also hinter dem Ganzen (dass ich nicht drauf gekommen bin, ärgert mich) und arbeitet für - TADA - Mr. Petrelli.

Mittelmäßige Folge.
Ich kann hier einigen nur zustimmen. Vorallem was die konfusen Handlungsstränge angeht. Auch von mir diesmal nur 3 Sternchen.

:up: Sark äh ich meine natürlich Adam ist back! Das konnte die Folge leider auch nicht retten.

:down: Mohinder ist für mich die Out of Charakter Aktion schlecht hin? Das kam wie aus dem nichts und kann ich kein Stück nachvollziehen. :wtf: Wirklich, ich erkenne ihn nicht wieder, er sieht zwar aus wie er, aber sonst hat er nichts mehr mit dem Mohinder aus den ersten 2 Staffeln gemein. Damit meine ich nicht nur sein neues gewalttätiges Wesen und seine Superkräfte, sondern auch schon davor. Er war Wissenschaftler mit Moral und vorallem war er nicht blöd. Mal so nebenbei schnell ein Säftchen runterzukippen, was er schnell im Labor zusammen braut hat ohne jegliche Tests... :roll:
Man hat 2 Staffeln keine Andeutungen gemacht und plötzlich will er auch Superkräfte. Wenn das schon sein musste, hätte man den Plot doch wenigstens ein bißchen aufbauen können.

:up: Nathan und Tracy finde ich super zusammen.
Ich war aber doch etwas geschockt, dass sie beide aus dem Baukasten stammen. Hätte ich bei Nathan nie vermutet.

:down: Hiro nervt mich leider nur noch, dabei war er in Season 1 mein Lieblingscharaktere. In meinen Augen zeigt sich hier nur Charakterentwicklung, was ich kein Stück nachvollziehen kann. Wenn man soviel durchgemacht hat wie Hiro, verändert man sich doch automatisch in die eine oder andere Richtung. Hm, ich glaube aber nicht, dass er Ando getötet hat, sondern dass das nur ein Trick war.

:up: Die Story um Matt gefällt mir dagegen ganz gut. Ich hoffe, wir sehen die Schildkröte noch öfter. :D
Bild
I´m a lucky woman!

∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von ∞Lena∞ » 19.10.2008, 13:24

Also ich fand die Folge eigentlich recht gut, ist zwar alles etwas verwirrend, aber das gabs bei Heroes schon öfter und dafür sind die Auflösungen immer grandios! Ich meine, Adams Auftauchen wäre nicht halb so genial gewesen, wenns die Japan-anno-1671-Story nicht gegeben hätte, in der ich davor auch keinen Sinn gesehen habe.
Mrs. Darcy hat geschrieben:Er war Wissenschaftler mit Moral und vorallem war er nicht blöd. Mal so nebenbei schnell ein Säftchen runterzukippen, was er schnell im Labor zusammen braut hat ohne jegliche Tests...
So absurd finde ich die Entwicklung nicht, schließlich hat Mohinder zwei Staffeln lang so gut wie tatenlos zusehen müssen, und seine Faszination für die Fähigkeiten war schon immer sehr ausgeprägt. Dazu kommt noch der blinde Ehrgeiz, der auch schon seinen Vater indirekt umgebracht hat, von daher war es für mich eigentlich schon fast die logische Konsequenz der ersten zwei Staffeln, dass Mohinder sich selbst Fähigkeiten verschafft.
Mrs. Darcy hat geschrieben:Ich war aber doch etwas geschockt, dass sie beide aus dem Baukasten stammen.
Genau das macht für mich momentan den Reiz der dritten Staffel aus, diese Verschwörungsthematik der Elterngeneration! Vor allem mit dem Auftauchen von Mr. Petrelli, das ja eigentlich nur noch eine Frage der Zeit war, hat die Story für mich richtig Potential bekommen!
bubu hat geschrieben:Sie findet Mohinders Kokons mit den Überresten von 3 bis 4 Menschen, hat die Chance ihn zu töten und hört dann einfach auf?
Das fand ich allerdings auch äußerst unlogisch! Ok, sie will keine Menschen mehr durch ihre Föhigkeit töten, aber dass sie sich quasi widerstandslos auch einspinnen lässt, find ich dann doch etwas unglaubwürdig...

Benutzeravatar
Annika
Globaler Moderator
Beiträge: 41714
Registriert: 05.01.2001, 15:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herne

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von Annika » 19.10.2008, 13:56

∞Lena∞ hat geschrieben:Also ich fand die Folge eigentlich recht gut, ist zwar alles etwas verwirrend, aber das gabs bei Heroes schon öfter und dafür sind die Auflösungen immer grandios!
Ich muss auch sagen, dass ich die Episode nicht wirklich schlecht fand und das ganze Verwirrspielchen auch eigentlich mag, da dies immer ein Punkt war, den ich an Heroes mochte, da man so schön viel spekulieren konnte...
Dazu kommt noch der blinde Ehrgeiz, der auch schon seinen Vater indirekt umgebracht hat, von daher war es für mich eigentlich schon fast die logische Konsequenz der ersten zwei Staffeln, dass Mohinder sich selbst Fähigkeiten verschafft.
Genau das denke ich auch. Auch wenn ich Mohinder in dieser Rolle nicht wirklich mag, da ich den alten Mohinder so gerne mochte, war er doch auch immer ein Mensch, der sich der Wissenschaft geopfert hat und seinem Vater von mal zu mal ähnlicher wurde. Dadurch, dass er nun die Chance hatte das Mittelchen selbst zu probieren und diese ganze Euphorie in ihm steckte endlich einen richtigen Schritt weiter gekommen zu sein, kann ich verstehen, dass er die Kurzschlussreaktion gezeigt hat und sich selbst als Versuchsobjekt benutzt hat. Ist für mich auch eher nachvollziehbar, als dass er einen Unschuldigen da mit rein gezogen hätte. In seinem Wahn scheint er ja auch immer noch der Wissenschaftler zu sein, der eben nun andere Methoden, die mehr seiner Kraft nahekommen, anwendet.
Genau das macht für mich momentan den Reiz der dritten Staffel aus, diese Verschwörungsthematik der Elterngeneration! Vor allem mit dem Auftauchen von Mr. Petrelli, das ja eigentlich nur noch eine Frage der Zeit war, hat die Story für mich richtig Potential bekommen!
Jeps - die Zusammenarbeit mit Maury erklärt mir auch jetzt schon, wieso alle (oder wusste Angela es die ganze Zeit, dass er noch selbst) dachten, dass Mr. Petrelli tot war, denn genau das konnte Maury sie ja sehen lassen, als er sich damals angeblich erhängt hat. Allerdings steckt da sicherlich noch mehr dahinter und mich interessiert auch der Grund, warum Petrelli damals als tot erklärt wurde und wer hinter seinem jetztigen Zustand eigentlich steckt.

Angela als kaltherzige Mutter, die ihren ältesten Sohn als Versuchsobjekt genutzt hat, war mal wieder klasse, obwohl sie hier ja alles auf den Vater abgewälzt hat. Bin mir auch mal wieder nicht sicher, wem ich hier was eigentlich glauben soll und stehe erst mal auf Angelas Seite, allerdings nur, weil wir sie ja schon kennen. Eigentlich würde ich ja eher auf Mr. Petrellis Seite stehen, wobei ich auch in der letzten Staffel immer an das Gute in Adam geglaubt hatte und wir davon ja leider nicht viel gesehen haben...
Das fand ich allerdings auch äußerst unlogisch! Ok, sie will keine Menschen mehr durch ihre Föhigkeit töten, aber dass sie sich quasi widerstandslos auch einspinnen lässt, find ich dann doch etwas unglaubwürdig...
Nur ein weiterer Grund, warum sie wohl als nächste das zeitliche segnen wird und überhaupt noch in Staffel 3 vorhanden war.

∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von ∞Lena∞ » 19.10.2008, 14:34

Annika hat geschrieben:Angela als kaltherzige Mutter, die ihren ältesten Sohn als Versuchsobjekt genutzt hat, war mal wieder klasse, obwohl sie hier ja alles auf den Vater abgewälzt hat. Bin mir auch mal wieder nicht sicher, wem ich hier was eigentlich glauben soll und stehe erst mal auf Angelas Seite, allerdings nur, weil wir sie ja schon kennen.
Oh ja, Angela ist momentan glaub ich einer der ambivalentesten Charaktere, bei der man sich überhaupt nicht mehr sicher sein kann!! Auch wie sie die ganze Company plötzlich managt und Sylar und HRG zusammen steckt (meine Lieblingskombi überhaupt!)... Ich tendiere momentan eher dazu, sie auch als "böse" abzustempeln, allerdings schlage ich mich auch nicht auf Mr. Petrellis Seite (geht ja bis jetzt auch schlecht... ;) ), denn ich glaube die beiden schenken sich absolut nichts! Umsonst wird die Staffel nicht "Villains" heißen... :)

dha

Re: Eure Meinung zu #3.05 Angels and Monsters

Beitrag von dha » 28.04.2009, 19:08

man wie viele zeitstrprünge machen die denn? früher musste man da nicht so sehr aufpassen :D

Antworten

Zurück zu „Heroes-Episodendiskussion“