Eure Meinung zu #1.04 Die Spendengala

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Punkte gibst du dieser Episode?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
2
33%
4 Punkte
2
33%
5 Punkte
2
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 6

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17874
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Eure Meinung zu #1.04 Die Spendengala

Beitrag von Schnupfen » 19.10.2008, 22:52

Auf einer Benefizveranstaltung kommt es zu einer Reihe pikanter Begegnungen. Hank trifft nicht nur auf Karen, sondern auch auf Merediths Ex-Liebhaber Jonathan und dessen Frau.

>>> Zur ausführlichen Episodenbeschreibung
>>> Zur Review von Emil

Eure Meinung zur Folge?
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

∞Lena∞

Re: Eure Meinung zu #1.04 Die Spendengala

Beitrag von ∞Lena∞ » 21.10.2008, 13:21

In meinen Augen bis jetzt die beste Folge, weil alle Figuren wirklich toll beleuchtet werden!
Hank verhält sich sowohl gegenüber Meredith als auch gegenüber Charlie wirklich toll, indem er beide nicht für ihre Fehler verurteilt, sondern ihnen hilft, sich über ihre verkorkste Situation klar zu werden und ihnen gute Ratschläge gibt - und das von Hank, dem Profi des Beziehungszerstörens... :D
Die Szenen mit Karen auf der Gala waren auch wieder toll, weil sie einerseits immer wieder zeigen, dass Hank karen zurückhaben will, aber dabei immer lustig sind. Schön war aber auch die eher ernstere Szene, als Becca ihre Mutter fragt, ob sie Bill wirklich liebt und Karen die Vorzüge von beiden aufzählt, wobei klar wird, dass ihr Bill einfach als die sicherere Alternative erscheint.
Mia fand ich in dieser Folge auch zum ersten Mal richtig gut, ich fand es sehr schön, wie sie auf Beccas Fragen eingeht und sie nicht nur als blödsinnig abtut, sondern sich wirklich damit beschäftigt.
Alles in allem wie gesagt eine tolle Folge, wobei mir ein bisschen der zynische Ton (und damit Hanks Blog) gefehlt hat.

Benutzeravatar
Schnupfen
Teammitglied
Beiträge: 17874
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #1.04 Die Spendengala

Beitrag von Schnupfen » 21.10.2008, 14:44

Die beste Folge für Lena, für mich eher Mittelfeld.

Hank sorgte wie immer für einige gute Sprüche und Szenen, aber irgendwie hätt's da noch mehr geben können (z.B. Zynismus, wie auch Lena schrieb).

Meredith als Person interessiert mich nicht so (Ich hätte lieber gerne mehr über die andren Hauptfiguren). Interessant war an der Geschichte für mich also nur Hanks Umgang mit der Frage, was nun bei ihr ist...

Der Umgang von Hank und Karen miteinander gefällt mir ja immer. Finds einfach cool, wie sie relaxed bei Sachen bleibt, wo jede andre Frau genervt wäre und zicken würde. Sie kennt (und liebt) ihn halt...

Beccas Story hatte Tiefgang, brachte aber im Endeffekt nicht viel Neues. Tiefgang sollte wohl auch bei Charlie mal gezeigt werden. Da wir ihn aber bisher nicht mal annähernd vorgestellt bekommen haben, konnte ich dem nicht viel abgewinnen, konnte gar nicht glauben, dass er bisher immer treu war, usw.

Kurz: Manches war gut (z.B. das Moody- und das Meerjungfrauen-Gespräch), manches aber irgendwie "halbgar"...
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

ForVanAngel

Re: Eure Meinung zu #1.04 Die Spendengala

Beitrag von ForVanAngel » 15.12.2010, 23:50

Hank hat noch immer diese Maredith am Haken, mal sehen wie lange das noch gut geht. Sie gehen zu einer Spendengala. Glatze war auch da, der soll sich verpissen. Seine neue Flamme Mortisha war auch da, ich mag sie überhaupt nicht, so eine Schlampe. Und Glatze ist auch noch verheiratet. Sie vögeln dann, wie langweilig. Mia redet mit Becca über Sex. Das war ne gute Szene. Glatze macht dann sexy Photos von der ätzenden blonden Tusse, die beiden sollten von einem Lastwagen überrollt werden, echt ätzend. Naja, Glatze wird hoffentlich bald einen Herzinfarkt erleiden, diese Hoffnung lässt mich ihn ertragen. Karen sah heute mit dieser komischen Frisur und dem langweiligen Kleid gruselig aus. Wenigstens darf Hank dem Cunt-Typen in die Fresse schlagen. Am Ende gefiel mir noch der Anruf von Becca bei Hank, dank dem neuen Handy war es ihr möglich. Hank bemüht sich zumindest, gut so. Japp, die Mermaid-Szene war ein schöner Abschluss einer schwachen Folge.


Fazit: Etwas mehr darf es dann schon sein, ich fand die Folge nicht besonders spannend, kaum witzig, einfach eine müde Geschichte. 3 Punkte.

Antworten

Zurück zu „Californication-Episodendiskussion“