Eure Meinung zu #2.06 Charlies großer Auftritt

Moderator: ladybird

Antworten

Wie viele Punkte gibts du "Coke Dick and the First Kick"?

1 Punkt
0
Keine Stimmen
2 Punkte
0
Keine Stimmen
3 Punkte
1
33%
4 Punkte
2
67%
5 Punkte
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

colinx

Eure Meinung zu #2.06 Charlies großer Auftritt

Beitrag von colinx »

Für seine Biographie über Ashby will Hank dessen verlorene Liebe Janie interviewen, kommt jedoch nicht an sie heran. Stattdessen findet er mehr über Julian heraus und kommt Sonja näher. Derweil muss Charlie für den Pornofilm "Vaginatown" mehr leisten, als nur finanzielle Zuwendung...

>> Hier geht es zur Episodenbeschreibung
>> Hier geht es zur Review von Emil

________________________________________________

Wieder eine äußerst unterhaltsame Folge, bei der einmal weniger Hank sondern eher Charlie and Marcy im Vordergrund stehen. Deren Storyline um Charlies Pornofilm war zum "Kugeln".

Etwas plötzlich, aber verständlich kommt nun endlich Marcys Coke-Problem zum Vorschein. Nachvollziehbar, da ich mich schon seit Serienbeginn frage, wie Marcy und Charlie ihr Coke finanzieren können, bei den Unmengen die sie konsumieren geht das gehörig ins Geld. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Marcy's Job derart viel Geld abwirft, und nachdem Charlie momentan auch Probleme hat passt diese Storyline IMO gut in die momentane Situation. Bin schon gespannt, was sich da noch ergibt.

Hanks Storyline um Asbys alte Flamme fand ich dagegen nicht so spannend, auch wenn es wieder zu einigen witzigen Szenen kam (zB. die Opening Scene als Hank mit Janies Mann verbal kämpft und dann ganz "cool" über den Blumenstock fällt; Szenen wie diese, die nicht besonders aufregend klingen, aber durch Duchovnys Schauspielerei immer wieder für Lacher sorgen).
Gespannt darf man meiner Meinung nach auf die folgenden Storyentwicklungen sein:

- Sonjas Baby (ob es wirklich von Hank ist?) - Kann schon sein, ich kann mir allerdings schwer vorstellen, dass diese Storyline ganz zu Ende geschrieben wird - sprich - entweder es ist doch nicht von ihm, oder sie hat eine Fehlgeburt oder etwas in der Art - könnte ich mir eher vorstellen.
- Ashby der mit Mia schläft, das gibt wohl sicher noch Ärger zwischen Hank und Ashby

Ein kleiner Schwachpunkt der Folge war meiner Meinung nach das Fehlen von guten Hank-Karen Szenen. Gefühlvolle Szenen so wie in den letzten beiden Folgen gab es heute leider nicht. Sie scheinen sich auch wieder etwas weiter vonenander zu entfernen - mal schauen wie das weiter geht.

Übrigens: Natascha McElhones Ehemann ist ja soweit ich weiß vor kurzem verstorben, sprich, das müsste während den Dreharbeiten zur 2. Staffel passiert sein. Denkt ihr, dass dies irgendwie auch in den Storylines der 2. Staffel "miteinbezogen" ist, sprich, es unter Umständen deswegen es das Break-Up von Hank und Karen genau zu diesem Zeitpunkt gab, oder es unter Umständen jetzt zu diesem Zeitpunkt weniger gefühlsvollere Szenen gibt. Oder wurden die Dreharbeiten damals überhaupt unterbrochen. Auch wenn McElhone Schauspielerin ist, so ist das trotzdem sicherlich nicht leicht.

______________________________________

So, und jetzt möchte ich eure Meinungen lesen. :D

Benutzeravatar
manila
Teammitglied
Beiträge: 22102
Registriert: 03.04.2004, 21:36
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.06 Coke Dick and the First Kick

Beitrag von manila »

Folge war okay. Für mich ist es zur Zeit so, dass "Californication" eine Serie ist, die man sich anschauen und dann was anderes gucken kann.
Etwas plötzlich, aber verständlich kommt nun endlich Marcys Coke-Problem zum Vorschein. Nachvollziehbar, da ich mich schon seit Serienbeginn frage, wie Marcy und Charlie ihr Coke finanzieren können, bei den Unmengen die sie konsumieren geht das gehörig ins Geld. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Marcy's Job derart viel Geld abwirft, und nachdem Charlie momentan auch Probleme hat passt diese Storyline IMO gut in die momentane Situation. Bin schon gespannt, was sich da noch ergibt.
Es war höchste Zeit, dass Marcys Koks-Problem mal thematisiert wurde - gerade in Verbindung mit den Geldproblemen der Runcles sicherlich nicht ganz uninteressant. Die beiden haben auch eine sehr eigenartige Ehe irgendwie, aber daher passen sie wohl auch zusammen. Kaum eine andere Frau würde ihren Mann wohl dazu bringen, sich einfach mal für einen Porno herzugeben.
Hanks Storyline um Asbys alte Flamme fand ich dagegen nicht so spannend, auch wenn es wieder zu einigen witzigen Szenen kam (zB. die Opening Scene als Hank mit Janies Mann verbal kämpft und dann ganz "cool" über den Blumenstock fällt; Szenen wie diese, die nicht besonders aufregend klingen, aber durch Duchovnys Schauspielerei immer wieder für Lacher sorgen).
Als Hank über den Blumenstock gefallen ist, hatte ich 'nen Lachanfall :D Geniale Szene! Die Situation mit Ashby und seiner Ex ist irgendwie ein Spiegelbild von dem, was mit Hank und Karen ist. Hätte Hank Karen früher verloren und seine Tochter nicht bekommen, wäre er mit großer Wahrscheinlichkeit ein Abbild von Ashby. So hat aber Ashby seine große Liebe (an einen spießigen Kerl --> Parallele zu Bill) verloren und hat seitdem keinen Bezug zu Liebe mehr, nur noch zu Sex.

Und: Wo spielt Mädchen Amick zur Zeit eigentlich nicht mit? Gossip Girl, My Own Worst Enemy, Californication... die Frau kommt mir zur Zeit allgegenwärtig vor.
- Sonjas Baby (ob es wirklich von Hank ist?) - Kann schon sein, ich kann mir allerdings schwer vorstellen, dass diese Storyline ganz zu Ende geschrieben wird - sprich - entweder es ist doch nicht von ihm, oder sie hat eine Fehlgeburt oder etwas in der Art - könnte ich mir eher vorstellen.
Daran hatte ich auch schon gedacht, wobei mir diese Lösung irgendwie zu "einfach" wäre. Aber ich bin auch stark dafür, dass mal ein Vaterschaftstest gemacht wird.
- Ashby der mit Mia schläft, das gibt wohl sicher noch Ärger zwischen Hank und Ashby
Oder vielleicht nimmt sich Karen endlich mal Mia an, die ich zwar überhaupt nicht ausstehen kann, der ich aber eine Art "Leitung" durch eine erwachsene Frau wünschen würde.
Übrigens: Natascha McElhones Ehemann ist ja soweit ich weiß vor kurzem verstorben...
Ja, das war im Mai. Hat mich damals wirklich geschockt. Ich finde aber, dass man es McElhone in der Serie überhaupt nicht anmerkt.
"There's a crack in everything. That's how the light gets in."

Benutzeravatar
Maret
Beiträge: 13434
Registriert: 11.11.2004, 10:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Eure Meinung zu #2.06 Coke Dick and the First Kick

Beitrag von Maret »

manila hat geschrieben:
Übrigens: Natascha McElhones Ehemann ist ja soweit ich weiß vor kurzem verstorben...
Ja, das war im Mai. Hat mich damals wirklich geschockt. Ich finde aber, dass man es McElhone in der Serie überhaupt nicht anmerkt.
Sie hat in den momentanen Folgen aber eher wenig Szenen, denn die Folgen wurden etwa zu der Zeit, als ihr Mann starb, gedreht.

Mir wird Sonja immer sympathischer, während ich Julian wiederlich finde. Der Typ ist so schleimig und selbstverliebt... ich hoffe, Hank gibt ihm irgendwann mal was auf die Nase. Apropos Nase: Marcys Kokainkonsum wird sicherlich noch eine größere Rolle spielen, denn es wird ja immer schlimmer. Bei jeder Gelegenheit zieht sie sich das Pulver in die Nase, dabei ist ihr auch egal, mit wem sie das tut. Mal ganz dabon abgesehen, dass es finanziell momentan eigentlich nicht drin sitzt, gefährdet Marcy damit langsam auch ihr Leben. Der Pornotyp hat viel weniger genommen und konnte schon nicht mehr ... äh.... arbeiten.

Benutzeravatar
Schnupfen
Beiträge: 17898
Registriert: 20.08.2002, 22:40
Geschlecht: männlich

Re: Eure Meinung zu #2.06 Charlies großer Auftritt

Beitrag von Schnupfen »

Man hatte das Gefühl, es gäb mindestens 10 Storylines… Auch mal schön! Anders als wenn der Fokus nur auf ein oder zweien liegt.

Sonya und Julian führen also ne offene Beziehung. Sonya duldet es, will es aber eigentlich gar nicht. Ich hör da schon echt die Glocken für Sonya und Hank… Interessant.

Und das Baby tritt. Schöner Moment.
Gut gemacht auch, dass genau dann Karen kommt. Und dass Hank das Julian-Erlebnis nutzt, um bei Karen aufzukreuzen, heißt natürlcih auch was. Vermute, so wird’s nun einige Folgen gehen.

Dann gabs da noch Hank und die Rolling-Stone-Tussi. FdW. Fick der Woche. ;-)

Und dann wären da noch Hank und die Tussi, die Lou liebte. Da kommt sicher noch was, min. die Parallele zu Lou.

Und kaum dachte ich, man hätte Mia auch rausschreiben können, hat sie was mit Lou. Hoffe, die Storyline zieht sich noch etwas, sodass nicht wieder ersterer Gedanke aufkommt.

Bei Marcy wird nun erstmals der Koks-Konsum als problematisch für Charlie angedeutet.

Dass Daisy auf Charlie steht, ist mittlerweile mehr als ne Andeutung.
Dass er mit ihr f*** durfte um der heiligen Verbindung willen, war weitaus mehr als nur ein cooler Spruch, sondern auf verquere Art und Weise Verdeutlichung der süßen Beziehung der zwei.

Ich wurde gut unterhalten. 4 Punkte.
Bild
Leaving was the right thing to do. It’s just hard to say goodbye.
„One day at a time“

Antworten

Zurück zu „Californication-Episodendiskussion“